Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Mittwoch, 26. April 2017, 12:04

Hallo Björn,

nur Mixion und Blattgold wird Dir beim Vergolden nicht reichen, das wird nur mit dem Material nix ;( . Du brauchst noch ein Vergolderkissen, ein Vergoldermesser, Rehharpinsel zum Anschiessen des Blattgoldes und gaaaaanz weiche Pinsel zum säubern und Polieren. Das Blattgold kannst Du ohne Vergoldermesser und Vergolderkissen nicht brauchbar beschneiden !!!!!!! Lass es Dir gesagt sein ich weiss von was ich rede :bang: .

LG
Oliver

62

Mittwoch, 26. April 2017, 16:19

Hallo Leute,

sorry für die späte Antwort - Osterurlaub zur Prüfungsvorbereitung ist rum, jetzt heißt´s, auf den Feierabend zu warten. Zum Glück kann ich früh anfangen....

Jaja, der Spaß mit den Anleitungen...man merkt wohl auch, dass der Bausatz wohl schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat - immerhin gibt´s Mamoli ja jetzt schon eine Weile nicht mehr...

Wenn ich die Decks nicht schon komplett verklebt hätte würd ich in der Tat noch versuchen, die Lafetten irgenwie wieder abzukriegen. Aber so - die Decks sind mit Holzleim bestens verklebt, ordentlich gepresst und die Lafetten mit gutem Cyanacrylat wirklich bombenfest verklebt - hatte keine Lust, dass mir später noch eine stiften geht...

Ich werd mal eine Lafette richtig zusammenbauen und lose in´s Mittschiff stellen, dann kann ich ja gucken, ob man noch ´nen Unterschied sieht. Durch die Pforten ist jedenfalls so gut wie nix zu sehen.

@Michael: schön, dass Du auch hier und da mal bei mir reinschaust. Da ich schon lange stumm mitles hab ich auch Deine beeindruckende Soleil Sovereign!!!schon länger verfolgt. Höchsten Respekt für die Entscheidung, jetzt komplett zu scratchen. :respekt:
Wie man die Pforten normalerweise herstellt kenn ich schon, aber danke für den Tipp mit dem Dummy. Bei der Montanes z.B. kam hier auch Holz zum Einsatz.
Aber hier möchte ich doch bei den Gusspforten bleiben - hab mir immerhin vorgenommen, das Schiff so weit als möglich ooB zu bauen, wie schon angekündigt. Daher geh ich mal das Wagnis ein. Von dem Zinn sieht man später allerdings ohnehin nichts mehr. Vorn wirds rot, hinten ist´s schon schwarz. Und wenn ich die Zweitbeplankung ein Stück weit draufzieh bekomme ich auch eine schöne Stufe.

@Olliver: danke für deine Werkzeugtipps und die PN zur weiteren Erläuterung. Dann werd ich wohl mal einkaufen müssen. Aber mein Kontostand sagt, dass das erst am WE was wird - wenn das Gehalt da ist :pfeif:

Heute wird´s leider nix mit bauen. Nachher ist Probe bei der Mannheimer Bläserphilharmonie. Freu mich jetzt schon drauf!

Beste Grüße,
Björn
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

Beiträge: 2 566

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 26. April 2017, 20:11

Sovereign, nicht Soleil ;)
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

Beiträge: 1 860

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 26. April 2017, 20:25

Irgendwas hatte mich beim lesen gestört...
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

Beiträge: 3 152

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 26. April 2017, 21:41

die Rechtschreibung, Jochen?
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





66

Mittwoch, 26. April 2017, 21:54

Argh - Mist!!!
Sorry. Meinte natürlich Sovy...nee, die Rechtschreibung war´s nicht. Eher mit den Gedanken schon halb bei der Probe :D
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

Beiträge: 3 152

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 27. April 2017, 09:27

:ok: Ein Musiker versteht das...
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





68

Montag, 1. Mai 2017, 19:00

Hallo mal wieder....

ja, ja, die Musiker immer...

Wie angekündigt hab ich mal eine Lafette "anders herum" zusammengebaut. Da Mamoli hier keine Richtkeile vorsieht kann ich die Geschütze ganz entspannt gleich ausrichten. Ich werd die Lafetten unter den Decks also so lassen.
Bei den später offen stehenden Geschützen werd ich aber zumindest mal den Keil noch bauen. Wäre doch so ein bisschen arm - selbst in dem Maßstab.

In der Zwischenzeit hab ich auch das Achterdeck komplett beplankt. Leider kann ich da so einiges wieder abreißen.
Um einen schöneren Übergang von Deck zu Schott zu erreichen hab ich die Decksplanken hier ausgespart (jep, ist nicht nur historisch falsch, gefällt mir aber einfach besser so).
Dann das Schott schon mal rangehalten, in den Plan geguckt, gewundert, noch mal geguckt - Mist!!! An der falschen Stelle ausgespart. Öfter mal was Neues. Ist mir so auch noch nicht passiert. :bang: :bang: :bang:

Tja, nu hilft alles nix. Die ausgesparten Planken müssen wieder raus und Neue verbaut werden. Das gibt ´ne schöne Arbeit - der Leim hält echt gut...

Ich mach morgen dann mal wieder Bilder vom Desaster. Bis dahin!

Beste Grüße,
Björn
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

69

Dienstag, 2. Mai 2017, 18:34

Hallo Leute,

hier wie versprochen mal wieder ein paar Bilder.
Die ruinierten Planken wurden mit Stechbeitel, Skalpell und ´nem alten Schraubenzieher raus operiert. Schönes Schlachtfest...

Wenn ich jetzt die Lücken wieder geschlossen hab und danach alles nochmal geschliffen wurden sieht man (hoffentlich) nix mehr von.

Außerdem kam heute schonmal das Blattgold mit der Anlegemilch. Die beiligenden Pinsel kann ich wohl vergessen. Weich ist was Anderes...
Die Woche sollte dann noch ein Feehaarpinsel sowie ein Vergoldermesser und -kissen eintrudeln. Ein paar besonders weiche Pinsel zum Polieren hab ich schon. Am Wochenende kann ich dann hoffentlich mal probieren.







Bis dahin und alles Gute!
Björn
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

70

Dienstag, 2. Mai 2017, 18:45

Hallo Björn,

den Überzuglack kannst Du gleich vergessen, der ruiniert Dir den Goldglanz, bei der Anlegemilch denke ich das dass die falsche Mixion ist, Anlegemilch verwendet man bei Glanzvergoldung auf Gipsuntergrund, wir hier machen aber eine Mattvergoldung auf Metall, da geht Glanzvergoldung nicht :bang: . Die Milch löst die zuvor aufgetragene Gips-Irgendwas Mischung mit der z.B. Holzbilderrahmen behandelt werden leicht an wodurch die Oberfläche "klebrig" wird. Bei unseren Metallteilen geht das logischerweise nicht und da die Teile so klein sind kann man auch keine Gipsoberfläche schaffen. Die Mixion die wir bracuhen ist so eine Art Lack (speziell für Mattvergoldung). Aber probier es mal aus, ich kann mich auch bei der Anlegemilch täuschen, vielleiccht ist es eh so eine art Lack.

LG
Oliver

71

Dienstag, 2. Mai 2017, 19:53

Hallo Olliver,

danke für Deine Hilfe nochmal.
Das mit dem Lack hatte ich ja schon bei Dir gelesen. Den würde ich auch eher zur Seite legen. War halt mit dabei...
Laut Beschreibung geht die Mixion auf saugenden und nichtsaugenden Untergründen. Ich probiers halt aus. Wenn nicht, auf ein Neues :)
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

Beiträge: 1 860

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

72

Dienstag, 2. Mai 2017, 20:03

Mahlzeit!

Diese Art-Dingens-Produkte habe ich mal abseits des Modellbaus mit Messing und Alu Schlagmetall ausprobiert, die Anlegemilch funktioniert auch auf Metall, man muss aber präzise den richtigen Zeitpunkt treffen, Metall zu früh drauf gibt furchtbares Gematsche, etwas zu spät klebt gar nicht mehr. Dazu muss das Zeug dann natürlich absolut gleichmäßig aufgetragen sein, auf Schiffsornamenten praktisch unmöglich.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

73

Dienstag, 2. Mai 2017, 20:17

Hallo Golfkilo,

:ok: wusste nicht das die Milch auch auf Metall funktioniert, ich kenn die Milch nur von der Kreide- oder Glanzvergoldung. Wie gesagt, ich verwende Mixion und die funktioniert auf Metall hervorragend egal wie ungleichmässig man sie aufträgt, da sie ja schon am Anfang zähflüssig wie Klarlack ist trocknet sie recht gleichmässig und die Spanne in der man das Gold aufschiessen kann ist recht gross, wenn man allerdings zu früh aufschiesst dann säuft das Gold ab, die Oberfläche muss schon grifftrocken sein.

LG
oliver

74

Dienstag, 2. Mai 2017, 20:28

Hallo,

hm, dann hoffe ich mal, dass das trotzdem klappt.
Wenn nicht, wäre das hier die bessere Alternative?
http://www.dukatshop.de/Anlegemilch-klar…:::26_1577.html

Bei dem Laden hab ich auch schon das Kissen usw. bestellt, nur halt das Gold und die Anlegemilch ned...
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

Beiträge: 1 860

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

75

Dienstag, 2. Mai 2017, 20:34

Ich bin auch keineswegs sicher, daß dieses Produkt mit der Anlegemilch aus dem traditionellen Vergolderhandwerk identisch ist, letztere habe ich aber auch mal verwendet, um Polystyrol mit Haushaltsalufolie zu tapezieren, hat funktioniert. Vieleicht hat der Mensch, von dem ich das hatte, aber auch Milch und Mixion verwechselt, die Verarbeitung ging eher so, wie Du das von Mixion beschreibst. Scheint mir jedenfalls hierfür besser geeignet.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

76

Dienstag, 2. Mai 2017, 20:42

Hallo Björn,

ich würde eher das hier verwenden: http://www.dukatshop.de/Oelmixtion-3-12-Std:::27.html
Das ist die richtige Mixion auf Ölbasis. Mit der klappt es sicher :ok:

LG
Oliver

77

Dienstag, 2. Mai 2017, 21:02

Dank Euch Beiden für den Rat.

Ich werd am Wochenende mal das ArtDeco Zeug probieren. Wenn das nix wird bestell ich mir die Ölmixtion.
Vorher wird´s leider kaum was. Hab morgen und Donnerstag Proben. Ich freu mich aber jetzt schon auf unser Konzert mit ´ner Rockband. Fragt sich nur, wer da lauter ist :lol:
Bin halt ein typischer Blechbläser 8)
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

Beiträge: 1 860

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

78

Dienstag, 2. Mai 2017, 21:04

Fragt sich nur, wer da lauter ist

Spätestens bei Stromausfall habt Ihr gewonnen!
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

79

Dienstag, 2. Mai 2017, 21:15

Aber der Seitenschneider bleibt daheim... :baeh:
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

Beiträge: 1 860

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

80

Dienstag, 2. Mai 2017, 21:20

Und der Saitenschneider auch! :abhau:
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

81

Dienstag, 2. Mai 2017, 21:23

Besser wär´s!
So, gut Nacht für heut. Morgen um 6 ist wieder Arbeit.
Beste Grüße von der Tiefes-Blech-Front! :D
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

82

Sonntag, 7. Mai 2017, 20:50

Hallo Leute,

die Wassermixion hab ich jetzt schon mal ausprobiert. Auf den glatten Teilen klappt das ganz gut, bei den Vertiefungen aber leider überhaupt nicht. Bis es oben drauf trocken genug ist klebt unten drin nix mehr...nun ja, einen Versuch war´s wert.
Die Ölmixion ist schon bestellt. Sollte Anfang der Woche eintrudeln.
Da, wo das Gold gehalten hat sieht´s einfach schön aus. Kein Vergleich mit der vorhandenen eher blassen Vergoldung oder gar Goldmessing o.ä. Leider sieht man das auf den Bildern eher schlecht.
Jetzt kann ich Olli nochmal viel besser verstehen.

Das Achterdeck wurde mittlerweile repariert und geschliffen, dann die Decksbalken für die Poop verbaut.
Leider passt auch hier so einiges nicht. Die Aussparungen für die Balken scheinen ein Stück zu tief zu sein. So wären die ganzen Gusselemente gute 2mm zu hoch gewesen. Ich musste die Decksbalken also verändern. In diesem Fall hab ich sie mit passenden Leisten aufgedoppelt.
Die Stellprobe mit den Leiterwangen, und den achteren Schotts passt auch.

Schon ein bisschen seltsam. Eher Mamoli hat die Spanten hier sehr seltsam ausgesägt oder ich hab gewaltig gemurkst als ich die angepasst hab. Dabei hab ich dreimal die Deckslinie usw. geprüft :nixweis:

So wie jetzt passen aber die Linien - find ich zumindest - und auch mit dem Mittelriss sieht´s gut aus.

Morgen werd ich mich dann wohl mal gemäß Bauplan mit dem Steuerstand beschäftigen. Bin gespannt...









Bis denne!
Gruß,
Björn
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

83

Sonntag, 7. Mai 2017, 21:11

Hallo Björn,

ich dachte mir das schon mit der Anlegemilche dass das nix wird, die Ölmixion ist da viel besser, wirst sehen, die Anlegemilch ist eben für die Kreide/Glanzvergoldung gedacht und nicht für unsere kleinen Metallteile.

LG
Oliver

84

Dienstag, 9. Mai 2017, 20:03

Hallo Leute,

da ich noch auf die Mixion warte heute nur was kleines.
Wie schon angekündigt hab ich mit dem Steuerrad angefangen.

Hat schon ein paar schöne Stunden gebraucht, um aus den Gussteilen was anschaubares zu machen.
Als nächstes werd ich dann noch ein paar Macken korrigieren, das ganze mit mattem Klarlack schützen und zusammenbauen.

Die Farbe ist noch ziemlich frisch. Später wird das auch schön matt.

Ein Unterbau wie bei Ollivers Royal William ist hier nicht vorgesehen. Laut Plan wird das Ding einfach nur auf Deck geklebt, die Steuerzüge verschwinden durch zwei Löcher und werden auch nur bis kurz unters Deck geführt.





Woah, das Makro is echt gnadenlos...

Beste Grüße,
Björn
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

85

Mittwoch, 10. Mai 2017, 10:31

Hallo Bjorn,

meine Royal William hat ja gar kein sichtbares Steuerrad ???? Du scheinst da was zu verwechseln ;) .....schön ist Dein Steuerrad geworden :ok: :ok: :ok: :ok: .

LG
Oliver

Beiträge: 3 152

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

86

Mittwoch, 10. Mai 2017, 11:27

Hast Du sauber hingekriegt...
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





87

Mittwoch, 10. Mai 2017, 16:41

Hallo Leute,

danke für das Lob. An ein paar Stellen muss ich aber schon nochmal ran. Da geht noch was...

Sorry, Olliver. Da hab ich wohl wieder schneller geschrieben als gedacht. So e Elend abber aach. Muss escht besser uffbasse...

Gruß,
Björn
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

88

Freitag, 12. Mai 2017, 21:09

Hallo Leute,

mittlerweile sind noch ein paar Sache bei mir eingetrudelt.

Erstens das hier:



und zweitens die Ölmixtion.
Nochmal allen Respekt vor Olli und Danke für jeden Tipp Euch allen - ich war heut froh über jeden Einzelnen.
Das Schott wurde jetzt komplett vergoldet.
Der Unterschied zum unvergoldeten ist extrem. Leider zeigt das das Photo echt nicht so dolle...

Die Flitter werd ich morgen abpolieren - da trau ich mir jetzt noch nicht so ganz ran. Die ganze Aktion hat jetzt über 1 1/2 Stunde gedauert und mich diverses an Nerven gekostet. Verarbeitet sich ähnlich wie kleinste Ätzis - ausatmen ist tödlich. :)
Zu letzt werden dann noch die Fensterflächen eingebaut und unten die Füllung der Kasetten von hinten dran geklebt. Hierfür liegt dünnes Holz bei.



Ich hoffe, für meinen ersten Versuch kann man das mal so lassen :D

Beste Grüße,
Björn
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

89

Freitag, 12. Mai 2017, 21:25

Hallo Björn,

täuscht es auf den Bildern oder ist die Fläche nicht komplett mit Gold "gefüllt", an den Übergängen Fenterrahmen oben sieht es so aus als ob da kein Gold haften geblieben ist. Den Flitter kannst Du schon jetzt mit einem ganz Weichen Pinsel einarbeiten, dann wird die Fläche schon jetzt glänzender, da passiert nix wenn die Mixion wirklich griffest ist. Du kannst dann auch schon mit dem Pinsel pollieren anfangen, das ist jetzt sogar besser als wenn die Mixion 12 Stunden trocknet, mach mal und trau dich ;)

LG
Oliver

90

Freitag, 12. Mai 2017, 21:37

Hallo Olliver,

doch, gefüllt ist das. Da täuscht wohl das Bild. Hab heute mit dem Handy fotografiert - da ist die Qualität leider nicht so doll....
Ich probiers mal. Danke!
Im Bau: Royal Louis; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Werbung