Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 22. März 2017, 20:42

Royal Louis von Mamoli

Guten Abend!

Erstmal möchte ich mich noch ordentlich vorstellen.
Wie ja schon gesagt heiße ich Björn. Ich komme aus Riedstadt in Südhessen.
Mittlerweile hab ich nach zwei Plastikmodellen als Jugendlicher auch jetzt drei Bausatzmodelle aus Holz gebaut. Es handelt sich dabei um einen uralten Bounty-Bausatz von Billing Boats, die Korvette Astrolabe und jetzt zuletzt die Montanes von Occre.
Bei einem der letzten Besuche bei meinem Modellbauhändler in Darmstadt hab ich gesehen, dass mehrere große Bausätze um die Hälfte (!) reduziert waren. Da schmolz jeder Widerstand :D

Seitdem liegt die Royal Louis von Mamoli unterm Schreibtisch.

Wie ich schon angekündigt hatte möchte ich jetzt hier auch einen Baubericht über das Monster führen. Monster deshalb, weil so ein Dreidecker in doppelter Beplankung für mich eine ganz neue Herausforderung wird. Alle bisherigen Modelle wurden nur einfach beplankt und waren doch deutlich einfacher...

Den eigentlichen Bau werde ich wohl gegen Wochenende starten und freue mich natürlich über zahlreiche Tipps und - natürlich - auch gern über Kritik.

So, erstmal viel Gelaber über mich. Jetzt aber über das Schiff!

Laut Mamoli handelt es sich um die Royal Louis nach Plänen von 1779 - ich nehm an, dass es sich dabei um das Baujahr handelt.
Auch laut Anleitung war sie das Flaggschiff des Grafen D'Estaing der Amerikaflotte.
Ich versuche, den Baukasten komplett ooB zu bauen.

Was mir bei diesem Baukasten aufgefallen ist ist zum Einen, dass für jede Stückpforte ein Formteil aus Gußmetall beiliegt. Normal kenn ich das ja eher so, dass man die Trempelrahmen selbst baut - hier sind sie halt schon fertig. Mal schauen, wie das nachher aussieht.
Außerdem sind erstaunlich viele Teile schon sehr weit vorgefertigt.
Beispielsweise sind alle Holzteile schon ausgelöst, die Ankerstöcke bereits komplett zugeschliffen, die Geschütze auch schon brüniert usw. usw....

Soweit dazu und jetzt schon mal Danke für jede Hilfe und bei jedem Zuschauer!







Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Beiträge: 387

Realname: Stephan

Wohnort: Schwentinental

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. März 2017, 21:24

Hallo Björn :)

Schön, dass du den Weg zu uns Verrückten gefunden hast :ok:

Das mit dem Versuch ooB zu bauen, kannst du gleich knicken. Das scratchen komplett zu unterlassen schaffst du eh nicht :D

Das Modell sieht interessant aus und ich bin gespannt, was du daraus machst :thumbup:

Lg
Stephan
LG
Stephan :wink:


3

Donnerstag, 23. März 2017, 10:33

Hallo Björn,

ich kann Dir aus Erfahrung sagen das Du bei Mamoli 100%tig scatchen musst :D, auch wirst Du sehen das Du einige Teile in die Tonne hauen kannst und selbst herstellen musst. Ich würde auch auf die Trempelrahmen aus Guss verzichten und sie selbst herstellen (nur meine Meinung). Ich bau ja die Royal William von Euromodel und da hab ich schon soooo viel scatchen müssen. Bei einem Modell der Grösse bleibt Dir da nichts Anderes übrig.

Ich schau Dir auf alle Fälle gespannt über die Schulter ;) .

LG
Oliver

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. März 2017, 11:17

Hallo Björn,

schön, dass Du hier einen Baubericht veröffentlichst, freue mich
und nehme in der ersten Reihe Platz.
Inwieweit und viel Du scratchen willst bleibt ganz alleine Dir und
Deinen Ansprüchen geschuldet und keiner kann Dir da Vorschriften
machen. Dann mal viel Spaß beim Bau... :ok:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





5

Donnerstag, 23. März 2017, 12:06

Auch ich werde mal zusehen!:)

6

Donnerstag, 23. März 2017, 15:37

Gude. Warste beim Niewöhner? Da muß ich dann doch auch mal gucken.
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

7

Donnerstag, 23. März 2017, 15:48

Hallo
bin auch dabei :ok:
Gruss Aron
Im Bau : HMAV Bounty 1787 (ehemals Bethia) 1/60 weiter gehts....

8

Donnerstag, 23. März 2017, 16:02

Zitat

Ich versuche, den Baukasten komplett ooB zu bauen.

Zitat

Was mir bei diesem Baukasten aufgefallen ist ist zum Einen, dass für jede Stückpforte ein Formteil aus Gußmetall beiliegt. Normal kenn ich das ja eher so, dass man die Trempelrahmen selbst baut - hier sind sie halt schon fertig. Mal schauen, wie das nachher aussieht.
Hi Björn,

bin sehr gerne auch dabei.

Baukasten oob :ok: Klare Linie :ok:
Retired

9

Donnerstag, 23. März 2017, 16:41

Gude!

Wow, so viele Antworten gleich zu Beginn :love:
Erstmal Danke an Alle!

Mit dem Scratchen - schau mer mal. Bei der Montanes hab ich auch ein paar kleine Sachen verändert, aber nix Größeres. Bin mir auch noch unsicher, ob ich das hinkrieg. Aber soweit als möglich möchte ich schon beim Baukasten bleiben.

Und ja, das Ding ist vom Niewöhner. Der hatte zuletzt noch eine Friesland, auch von Mamoli, da rumstehen. Ich war allerdings schon wochenlang nicht mehr da.
Ich les hier übrigens schon monatelang mit. Bei der Royal William les ich auch von Anfang an still mit. Eines von so vielen tollen Modellen hier! Mich interessiert es halt besonders, weil es dem Lui ja gar nicht so unähnlich ist - zumindest von Größe und Verzierung her...

Was ich noch ehrlicherweise sagen muss: Vor morgen wird´s wohl nix mit dem Baubeginn. Muss mir erst eine neue Helling bauen.
Auch sonst bin ich leider bei weitem nicht der Schnellste. Meine Tuba und mein Oldie-Camper brauchen auch ordentlich Aufmerksamkeit.
Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

10

Donnerstag, 23. März 2017, 16:45

Hollo Björn, willkommen hier.
Bei dem Projekt kann ich mich nicht ausschließen.
Ich werde Dir gespannt über die Schulter schauen.


Gruss Heinz
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)


Fertig: Golden Star, Seehexe,

11

Donnerstag, 23. März 2017, 17:32

Gude!

Und ja, das Ding ist vom Niewöhner. Der hatte zuletzt noch eine Friesland, auch von Mamoli, da rumstehen. Ich war allerdings schon wochenlang nicht mehr da.


Danke, da schau ich da die Tage mal genauer hin. :-)
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

12

Donnerstag, 23. März 2017, 19:23

Vor morgen wird´s wohl nix mit dem Baubeginn. Muss mir erst eine neue Helling bauen.

...und dann wurd´s doch nix :D

Ein bisschen probieren musste ich einfach mal. Also erstmal den Plan aufgehängt...

Das Zeichenbrett an dem er hängt ist übrigens DIN A1...

Dann mal den falschen Kiel zusammengesteckt.


Leider ist er etwas verzogen. Also darf das Ding bis morgen erstmal liegen.


Morgen werd ich dann mal unser Lager durchsuchen. Da müsste sich noch ´ne passende Platte für die Helling finden lassen...

So, gleich ist Probe. Bis denne!
Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Beiträge: 229

Realname: Peter

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 23. März 2017, 19:44

Just for info, das, was du als falschen Kiel bezeichnest, ist keiner!!!

14

Samstag, 25. März 2017, 20:48

Hallo und Guten Abend!

@Peter: Ich kenn leider keinen anderen Begriff für das Kielstück. Bin da aber gern lernfähig. Wie würdest Du das Teil bezeichnen?

Heut konnte ich wieder weitermachen. Aber irgendwie war heute echt der Wurm drin...erst der Schnürsenkel gerissen, dann die Holzleimflasche geplatzt (keine Ahnung, wie ich das geschafft hab)... :cracy:
Well, shit happens.

Aber trotz Pleiten, Pech und Pannen ging´s weiter.

Im Lager hatten wir tatsächlich noch ein passendes Stück Holz, sodass die Helling kein Thema mehr war. Mamoli sieht hier 3 paar Winkel vor, um den Rumpf zu stabilisieren. Die sind leider auch nötig. Bei der Montage ist der Kiel selbst ganz schön "wabbelig". Da war die Montanes stabiler.
Aber sobald die Spanten und Stringer drin sind wird das Teil schön stabil.

Stand jetzt: Das Gerippe ist aneinander angepasst, die Spanten, Stringer und das erste Deck sind verleimt. Bei dem Deck hätte Mamoli vielleicht doch etwas besser arbeiten können. Jede einzelne Passung musste nachgearbeitet werden. Auch die Stücke, bei denen das Vorder-, die beiden Mittel- und das Achtere Stück aneinander stoßen passten beim Besten Willen nicht und mussten angepasst werden. Gut, dat Ding is druff!

Morgen werden dann erstmal Decksplanken geschnitten und kalfatert.

Bis denne!





Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

15

Dienstag, 28. März 2017, 12:52

Alter Schwede, ist das ein Pott. :ok:

Viel spass dabei :)
Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher vor dem Sturm.

Aber dafür sind Schiffe nicht gebaut.



z. Zeit im Bau: HMS / HMAV Bounty 1:60

16

Dienstag, 28. März 2017, 21:34

Guten Abend Björn,
da hast du aber was Leckeres in die Werft gestellt.
Wunderschönes Modell.
Viel Spaß beim Zusammenbauen.

MfG

Achim

17

Dienstag, 28. März 2017, 21:37

Hallo Björn :)

Schön, dass du den Weg zu uns Verrückten gefunden hast :ok:

Das mit dem Versuch ooB zu bauen, kannst du gleich knicken. Das scratchen komplett zu unterlassen schaffst du eh nicht :D

Das Modell sieht interessant aus und ich bin gespannt, was du daraus machst :thumbup:

Lg
Stephan


Kommt aber auch alles nur auf den Verrückheitsgrad an.
Reine Ansichtssache

18

Mittwoch, 29. März 2017, 20:54

Hey Leute!

Hallo Illumi, hallo Joachim, schön, dass Ihr auch zuschaut!
Das mit dem Verrücktsein - ich glaub, da bin ich auch nicht so ganz ohne...als Hobbies Modellbau, Tuba, ein Oldtimer, hier und da mal angeln - wer führt die 9-Tage-Woche ein? :lol:

Leider kam ich in den letzten Tagen nur kurz zum Basteln. Wie angekündigt wurde die Decksbeplankung in Angriff genommen.
Der Bauplan sieht hier vor, dass man erst einmal nur am Bug bis Spant 6 und unter dem Achterdeck beplankt. Das werd ich aber nicht machen. So gut mess ich garantiert nicht, dass ich den Bereich dazwischen später noch sauber beplankt krieg.
Da die Spanten im Mittschiff nach der Erstbeplankung ab dem Deck abgeschnitten werden kommen die Planken hier erstmal nur bis an die Spanten.

Geschafft hab ich bisher allerdings lediglich das Vorschiff. Die Woche ist echt :motz: !



Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

19

Mittwoch, 29. März 2017, 21:58

Sieht doch gut aus. :ok:
Und immer ein Schluck Bier untern Kiel=Zielwasser

20

Mittwoch, 29. März 2017, 22:48

Hi Björn,

bis auf die Tuba decken sich unsere Hobbys ja komplett, ok, mein kleiner alter Wagen ist noch nicht ganz ein Oldtimer, der ist erst 20 Jahre alt, fischen tu ich mit der Fliege...und beim Bier trink ich ein Besseres :D :D ...die Belankung sieht super aus :ok: ....

LG
Oliver

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 30. März 2017, 11:01

Der Anfang Deiner Decksbeplankung schaut sehr gut aus,
wie hast Du kalfatiert?
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





22

Donnerstag, 30. März 2017, 19:04

Der Anfang der Beplankung sieht doch gut aus. Lass Dir Zeit, niemand hetzt Dich! :ok:

LG Heinz
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)


Fertig: Golden Star, Seehexe,

23

Donnerstag, 30. März 2017, 19:21

Hallo Björn,

schönes Schiff, da setz ich mich mal mit in die erste Reihe.

Vielleicht ein kleiner Tipp zum Beplanken des Hauptdeck. Wenn Du über die gesamte Deckslänge Dir z.B. ein Vierkantholz als Anschlag befestigst und entlang des Anschlag beplankst gehst Du sicher das alle Planken später auch wirklich in der Flucht sind und keinen Bogen machen.


LG Patrick

24

Donnerstag, 30. März 2017, 22:35

Hallo Leute!

Sorry für die späte Antwort. Kam auch wieder nicht zum Bauen - aber naja, passiert...
Erstmal Danke an alle für Tipps und Lob!

@Oliver: ja, so manche Hobbies fressen echt Zeit. Mein Avatar ist übrigens mein Oldie. Vom Bier her - na ja, is halt Geschmackssache. Das gute Bud is halt süffig. Für besondere Anlässe gibt´s natürlich auch edleres :D
@ Franz: kalfatert hab ich mit einem alten, schon reichlich trockenen Edding. Sieht man auch auf dem zweiten Bild unten. Klappt soweit ganz gut und zieht (weil halt echt ziemlich trocken) kaum in´s Holz ein. Dass bisschen ist ok...
@ Patrick: auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen! Danke dafür! Probier ich morgen mal aus.

So, jetzt erstmal in die Falle. Morgen um sechs ist Dienstbeginn... :schlaf:
Gut Nacht!
Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

25

Samstag, 1. April 2017, 20:45

Guten Abend!

Nachdem der Heuschnupfen heute Feste feierte war das perfektes Modellbauwetter. Draußen ging ja eh kaum was vor lauter "Hatschi!"...
Die Decksbeplankung wurde weiter in Richtung Heck fortgesetzt. Wie schon gesagt is mir das zu riskant, das Mittschiff erst später zu beplanken. Daher hab ich da direkt weitergemacht.
Mittlerweile bin ich etwa bei dem Punkt ab dem laut Anleitung weiterbeplankt werden soll.

Am Vorschiff hab ich das Deck probehalber geschliffen. Leider sieht man hier und da schon, dass der Edding - so trocken wie er war - in´s Holz eingezogen ist. Die nächsten Planken werd ich vorher an der Flanke mal lackieren. Schauen, wie das dann aussieht. Da man das Deck hier später kaum noch sieht nutz ich das auch ein bisschen zum ausprobieren.
An sich aber wird das ganz schön. Der leicht schwarze Schleifstaub reibt sich ein bisschen in die Planken. So sehen sie irgendwie ein bisschen natürlicher aus - find ich. Wenn man die Planken ein bisschen anfeuchtet sieht man schon, wohin die Reise geht. Davon hab ich leider kein Bild....

Am Bug und Heck hat Mamoli Verstärkungen vorgesehen. Interessant ist, dass die am Bug die Funktion von Füllblöcken übernehmen. Hier werd ich aber bis spant drei noch weiter verfüllen. Dafür hab ich mir schon bei der Montanes einen Block Lindenholz geholt.

Beim Heck bin ich mir noch nicht sicher.
Die Anleitung sieht hier vor, bis zum Ende des Achterdecksbalkons weiter zu beplanken. Etwas später soll dann aber noch ein weiteres Stück auf den Bereich geklebt werden, der später innerhalb der Kajüte liegt...hab ich schon mal probehalber aufgelegt. Vom Gefühl her würd ich jetzt die Beplankung in genau diesem Bereich unterbrechen und dann erst dahinter weiter beplanken. Bin mir da aber nicht sicher. :idee:
Was würdet Ihr hier machen?

Ich hoffe, ich langweil Euch nicht mit den Mini-Fortschritten. :S

Beste Grüße,
Björn







Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Beiträge: 387

Realname: Stephan

Wohnort: Schwentinental

  • Nachricht senden

26

Samstag, 1. April 2017, 21:11

Hi,

ein schönes Deck bislang. Da kann man sich ja großartig austoben :D

Wenn du genau weißt, an welcher Stelle die Kajüte sitzt, würde ich dort definitiv nicht planken, sondern Kajütboden einbauen. In den Kajüten gab es doch oft dieses Schachbrettmuster, oder? Auf jeden Fall gehört da keine Decksbeplankung hin (wie der Name schon sagt.)

Zu der Kalfaterung hat mit Oliver einen Spitzentipp gegeben. Voll- und Abtönfarbe (aus dem Baumarkt o.ä. in der Wandfarbenabteilung) auf eine glatte Fläche auftragen und die Planken mit den schmalen Seiten eindrücken und kurz hin- und herreiben. Die Farbe zieht null in das Holz ein und bekommt durch das Abschleifen hinterher genau die richtige Stärke. :ok:

Und sogar die kurzen Seite für die Plankenstöße kann man schön gleichmäßig einfärben.
LG
Stephan :wink:


Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

27

Samstag, 1. April 2017, 21:22

Es gibt viele Methoden der Kalfatierung, ich denke jeder
muss selbst rausfinden was ihm liegt.
Sieht gut aus, Deine Decksbeplankung...
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





Beiträge: 387

Realname: Stephan

Wohnort: Schwentinental

  • Nachricht senden

28

Samstag, 1. April 2017, 22:07

Ich wollte ja auch nur Olivers Tipp weitergeben, weil ich dasselbe Problem mit dem Edding hatte :D
LG
Stephan :wink:


29

Samstag, 1. April 2017, 22:39

Hallo,

danke für die Tipps.
Die Variante von Olli hab ich auch schon in seinem BB gesehen. Ich hatte das auch kurz überlegt, aber zuletzt dann doch die Edding-Variante probiert.

Ich denke, ich probier mal beide Möglichkeiten aus. Das Achterdeck ist groß genug dafür und ich muss eh noch etliche Planken schneiden.

Bei den Planken in der Kajüte...da unten sieht man nachher nix mehr von. Die wird von vorn und achtern komplett von Zierwänden abgeschlossen.
Den Kajütboden würd ich mir daher schenken. Das mach ich dann evtl. in der oberen Kajüte. Bei dem Dreidecker hab ich ja genug Decks :D
Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

30

Sonntag, 9. April 2017, 14:31

Hallo Leute,

hier bin ich auch mal wieder.
Musste eben erst mal meinen Baubericht wieder finden - wow, ist der weit nach hinten gerutscht...

Mittlerweile ist das erste Deck, das obere Batteriedeck, komplett beplankt, geschliffen und lackiert.
Als mir die geschwärzten Planken ausgingen hab ich mal Ollis Methode probiert - kein Vergleich! Da zieht nix ein, die Finger bleiben sauberer, :D ...wird meine neue Standardmethode.

Ich hab mal das Mittschiff geknipst und das Achterschiff. Da sieht man den Unterschied recht eindrucksvoll.

Als letztes wurden noch die Decksbalken für das nächste Deck abgelängt und eingeklebt.
Mamoli sieht hier eine interessante Methode zur Herstellung der Balkenbucht vor: sobald der Leim komplett getrocknet ist werden Abstandhalter zwischen Decksbalken und Deck geklemmt. Dann sollen passend Säulen eingebaut und die Abstandhalter wieder entfernt werden.
Die Abstandhalter hab ich jetzt erstmal ganz frecht als Unterlage für die Beschwerung der Balken genommen.

Was mir noch aufgefallen ist, ist dass ich bei den oberen Decks auf jeden Fall sauberer arbeiten muss. Das kann ich eigentlich besser... :du:







Beste Grüße!
Björn

PS: Bitte nehmt´s mir nicht übel, wenn man sonst kaum was von mir liest. Ich lese fast überall mit und staune - meist schweigend.
Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

Werbung