Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Golfkilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 439

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. März 2017, 22:17

USS Independence 1:350

Bausatzvorstellung: USS Independence CVL-22





Modell: Leichter Träger USS Independence
Hersteller:Dragon
Modellnr.:1024
Masstab: 1:350
Teile:ca. 1300
Spritzlinge:21 + 9 klare(Flugzeuge) + 2 Rumpfteile + Flugdeck + Ständer + 3 PE + Decals + Flaggen
Preis:100 bis 150 Euro
Herstellungsjahr:2010
Verfügbarkeit:mittelprächtig
Besonderheiten:Wasserlinienoption + 3 Bauzustände + einige Figuren und Deckfahrzeuge






Aufwändig verpackt, Flugdeck ist trotzdem leicht verzogen







2 verzogene Schraubenwellen















Jeweils 6 Dauntless, Avenger und Hellcat, alle mit wahlweise offenen Cockpits, je 3 Avenger und Hellcat mit wahlweise gefalteten Flügeln









Die Bauanleitung zeigt das Dragon-typische Durcheinander, die Farbangaben sind falsch. Das Schiff war nicht Navy Blue, sondern Ocean Gray



Fazit:Bis auf die erwähnten Schwächen ein sehr schöner Bausatz, schöne filigrane Details, sauber gegossen und gut verpackt.

Zum Baubericht: Wird bald folgen....

Zur Bildergalerie: Wird irgendwann folgen....
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

2

Mittwoch, 22. März 2017, 14:16

Danke für die Vorstellung des Bausatzes.

Die Träger auf den Rümpfen der leichten Kreuzer finde ich sehr interessant. Ob wohl noch die Kreuzer als solche kommen werden ?

Was unternimmst Du denn wegen der Farbgebung, ist ja wieder ein dunkler Einheitsanstrich?
Grüße Jörg


Basteleien aus Holz & Plaste:
Aktuell m Bau: Bucentaure der Tonnant Klasse





  • »Golfkilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 439

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. März 2017, 18:10

Mahlzeit!

Wär schön, wenn da noch ein Kreuzer käme, Cleveland-Klasse war ja auch nicht unbedeutend, aber ich glaube das nicht, für die Träger wurden die Rümpfe nämlich noch verbreitert (gut zu sehen), Teile passen also nicht.
Mit dem (etwas helleren) Einheitsanstrich werde ich leben müssen, 1944 hatte das Schiff zwar ein Dazzle Paint, aber da habe ich zuwenig Material, auch bezüglich Änderungen an Flak und Radar. Außerdem mag ich die Dauntless, und die war 1944 durch Helldiver ersetzt.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

Beiträge: 993

Realname: Heinz

Wohnort: Nähe München

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. März 2017, 19:59

Guten Abend Jochen.
Interessantes Projekt das Du Dir da angelacht hast.
Ich verstehe zwar nicht viel von diesen schwimmenden Festungen,
aber ich kann immerhin die Bismark von einem Leichten Kreuzer unterscheiden.
Bin auf Deinen Baubericht gespannt.

LG Heinz
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)

Im Bau: Seehexe
Fertig: Golden Star

  • »Golfkilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 439

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 9. Mai 2017, 16:02

Mahlzeit allerseits!

Bau ist jetzt zu etwa 2/3 abgeschlossen, weit genug um etwas über die Qualität zu sagen:
Von Kleinigkeiten wie vergessenen Ankerwinden abgesehen, ist diese in Ordnung. Nur die Bauanleitung ist eine einzige Katastrophe, etliche Teilenummern sind falsch zugeordnet und die sehr spärlichen Farbangaben sind auch fehlerhaft. Kein Ruhmesblatt!
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

Werbung