Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 073

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 18. Mai 2017, 05:33

Hallo Willie,

da bleibt auch mir nur, dir eine gute und vorallem schnelle Genesung zu wünschen. :|
Aber Kopf hoch, du schaffst das. :ok:
Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

62

Donnerstag, 18. Mai 2017, 07:39

Moin Willi,

So ein Pech aber auch, aber da kann man dann wirklich nichts machen, sieh zu das du nun vor allem erst einmal wieder Gesund wirst, alles andere ist Nebensache. :)

Also dann gute Besserung und nächstes Jahr ist auch wieder Wettringen :D du kannst dich ja mal melden, wenn du Zeit hast.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

63

Donnerstag, 18. Mai 2017, 09:54

Gute Besserung!
Mehr von mir: http://1zu87.tumblr.com/

64

Donnerstag, 18. Mai 2017, 15:32

Von mir auch alles Gute Willie.

Gesundheit hat natürlich Vorrang. Falls eine OP ansteht dann wünsche ich dir
dass alles ohne Komplikationen vonstatten geht und du auch wieder ruckzuck
gesund wirst.

Die Besten Wünsche, Andi
__________________________________________

Im Bau: Werkstatt-Dio im Maßstab 1:24 bzw 1:25
__________________________________________

  • »Willie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 926

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 23. Mai 2017, 14:05

Hallo alle zusammen,
vielen lieben Dank für die Wünsche.
Ein klein wurde zwischendurch schon gemacht, nur halt nicht im gewohnten Tempo.
Ohne eine Beschäftigung und Ablenkung geht es ja schon mal gar nicht.
Den ganzen Tag ohne irgendeine Beschäftigung (und dazu zählt sicher nicht das heutige Verblödungsprogramm im TV) wirst du doch kirre im Kopf.
Und durch eine entsprechende Medikation war ich in der Lage, wieder ein klein wenig fertigzustellen.

Das Blöde daran ist nur, daß man bei einer solchen Dröhung eigentlich ständig müde ist und wenn man etwas benötigt, immer einen Fahrer braucht.
Selber fahren ist z.Z. auf Grund der Medikamente überhaupt nicht drin.

Aber seis drum.
Hier mal meine Fortschritte:

Es stand ja die Innenverkabelung der Scheinwerferkabel auf dem ToDo-Plan.
Zu Beginn der Verkabelung hatte ich mir schon einen Merkzettel geschrieben, wie die Kabelbeschaltung mit den verschiedenen Kabeln aussieht, da die Drähte verschiedene Farben hatten.



Da die Kupferlackdrähte ziemlich filigran sind und mir die Gefahr eines Adernbruchs beim ständigen Herumhantieren an den Anschlüssen durchaus bewusst war, habe ich mir einen Abschluß für die Scheinwerferkabel überlegt.
Einfach eine Streifenrasterplatine als Verbindung zwischen die innere und äußere Verkabelung einfügen.

Hier mal die Übersicht, was an Verbindungen benötigt wird.



Und hier die reale Platine dazu.



Alle in der Zeichnung grau hinterlegten und auf der Platine schwarz markierten Leiterbahnen sind die PLUS-Verbindungen.
Sie wurden auf der Platine durchgehend gebrückt, um später nur eine Verbindung zur Steuerplatine zu benötigen.
Auf der Rückseite sieht man jetzt die PLUS-Brücken und die Holzleiste, mit der die Platine im Gehäuse befestigt wird.



Für den Einbau musste zunächste die Bühne auf den Kopf gestellt werden.



Die Motoreinheit auf dem Boden bekam eine Abgrenzung aus Holzleisten, damit sich später kein Kabel in die Mechanik verirrt.



Die Abmessungen der Abgrenzung wurden übertragen.
Damit hat man den bebaubaren Platz, ausschließlich der Bereich außerhalb der Markierung, immer im Blick.



Die Verbindungsplatine wurde in die Ecke geklebt.



Jetzt konnten die Kabel erst einmal gebündelt zur Platine geführt werden.



Dabei kam mir die Idee, wie man die Kabel am besten in der Ecke befestigt.
Mit einem Kabelbinder zusammenziehen, aber das Ende NICHT abschneiden.
Das Ende wurde einfach mit einem Tacker an die Leiste genagelt.
Danach konnten die überstehenden Enden gekürzt werden

Wäre mir das früher eingefallen, hätte es die Abgrenzung nicht gebraucht.

Jetzt konnten die einzelnen Kabel nach Plan mit der Platine verbunden werden.
Einige überlange Kabelenden wurden noch etwas gekürzt.



Nach jedem einzelnen Kabel war natürlich wieder ein Funktionstest fällig.
Aber diesmal gab es keine Beanstandungen.

Jetzt können die Innenverbindungen zur Steuerplatine angelötet werden, ohne noch einmal an den Scheinwerferkabeln hantieren zu müssen.

Und hier der nun aufgeräumte „Keller“ der Bühne.





Das war es dann für heute.
Bis bald. :wink:
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

  • »Willie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 926

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

66

Samstag, 27. Mai 2017, 23:38

Hallo Modellbaufreunde,
bevor ich an die Programmierung der Lichtsteuerung gehen kann, muss erst noch eine Hardwarelieferung aus dem Reich der Mitte eintreffen.
Also war Wartezeit angesagt.

Das Wetter der beiden letzten Tage ausnutzend habe ich jedoch am Gartentisch einigen ausgewählten Besuchern geholfen, sich ein wenig mehr in Schale zu schmeissen.



Es ist schon von Vorteil, wenn man nach Bauende die nicht benötigten Teile eines Bausatzes immer schön bunkert. ;)
Dadurch konnte ich die sitzende junge Dame, die später ihren Platz auf der Persenning der Viper finden wird, natürlich auch mit einem entsprechenden Shirt ausgestatten.



Ein wenig matten Klarlack muss ich dem Einen oder Anderen noch spendieren, damit sie nicht so speckig daherkommen.
Ansonsten ist halt wieder Pause verordnet.

Bis dann. :wink:
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

67

Samstag, 27. Mai 2017, 23:44

Ein Unterschied wie Tag und Nacht! :ok:

LG
Mathias

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


68

Sonntag, 28. Mai 2017, 07:03

Moin Willi,

Nun manchmal wird „Gartenarbeit“ ja auch belohnt, nein nicht Rasenmähen, Bäume schneiden usw. :D :D aber Spaß beiseite, ein Unterschied wie Tag und Nacht, das neu bemalen der Figuren hat hier einen ganz deutlichen Unterschied gebracht.
Sie sehen so jetzt schon, auch wenn hier und da noch matter Klarlack ran muss, um vieles besser aus, als vorher. :)
Man darf schon jetzt gespannt sein, auf das Arrangement, das du dann später auf der Bühne, hin zaubern wirst.

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Willie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 926

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 1. Juni 2017, 22:33

Hallo Mathias, hallo Bernd,
vielen Dank für das Feedback.
Es freut mich natürlich,wenn das Euch das Ergebnis gefällt.

Nachdem ich mich die letzten Tage ein wenig mit den Grundlagen der Lichtsteuerung befasst habe, ist bei den Figuren nur wenig passiert.
Alle bisher fertigen lackierten Besucher haben ihre Nachbehandlung mit Mattlack bekommen und sehen nun auch schon nicht mehr so aufgespießt aus.



Die beiden letzten Besucher sind nun auch endlich eingetroffen.
Diese beiden Figuren, die übrigens gedruckt sind, habe ich von Shapeways bezogen.





Hier kann man wieder die Ungeduld auf die Ausstellungseröffnung sehen.
Noch völlig blass der Kerl, aber schon ein Mustangprospekt in der Hand. :abhau:





Na ja, da er etwas zum Lesen hat, kann er auch noch ein paar Tage auf die Fertigstellung der Steuerelekronik warten. :D

Bis dann. :wink:
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

  • »Willie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 926

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

70

Montag, 19. Juni 2017, 20:55

Hallo Modellbaufreunde,
heute möchte ich mich nach meiner Bandscheiben-OP zurückmelden.
Die OP ist problemlos verlaufen.
Ich muss zwar noch ein wenig den Ball flach halten, aber ansonsten geht es mir wieder prima.

Vor der OP konnte ich noch die beiden letzten Figuren für meine Bühne mit Farbe versehen.
Obschon es bei Shapeways eine riesige Auswahl an Figuren gubt, sieht man in der Nahaufnahme deutlich den Unterschied zwischen eine gedruckten und einer gegossenen Figur.
In der Normalansicht fällt es aber nur bei sehr genauem Betrachten auf.

Hier nun das Ergebnis.





Da es für einen Modellbaukollegen neu war, möchte ich hier noch einen Tip für die Finselfraktion anbieten.
Wer schon einmal Figuren bemalt hat, weiß, daß man meistens nur geringe Mengen Farbe benötigt. Machmal sind es auch Farbmischungen.
Am Folgetag stellt man dann fest, dass noch etwas von der Farbmischung benötigt wird, aber man das Mischungsverhältnis nicht mehr hingekommt. :motz:

Da ich schon geraume Zeit Medikamente für eine Hautallergie nehmen muss, habe ich eine ziemliche Menge dieser Tablettenblister gesammelt.



Sie eignen sich hervorragend für das Anmischen geringer Mengen Farbe.
Selbst ältere Farben lassen sich mit etwas Verdünnung wieder streichfähig machen.
Und Beste daran:
Wenn nach dem Verwenden der Farbmischung das entsprechende Blisterfach mit Tesafilm verschlossen wird, ist die Farbe mit etwas Beimischung entsprechender Verdünnung noch 2-3 Tage später nutzbar.



Wer in der glücklichen Lage ist, keine Medikamente einnehmnen zu müssen, kann sich ja mal im Bekanntenkreis umhören.
Selbst zerknitterte Blister lassen sich mit einem Pinselstiel wieder „ausbeulen“ und verwendbar machen.

Die Zeit im Krankenhaus habe ich aber nicht so ganz tatenlos verbracht.
Nachdem ich vor der Aufnahme im Krankenhaus schon einige Grundlagen getestet hatte, konnte ich während meines Aufenthaltes auf dem Tablet schon einmal die Grundstruktur für die Lichtsteuerung programmieren.
Da ich noch einige Bauteile benötige, wird das Ergebnis der Steuerung noch ein paar Tage dauern.
Der Einbau wird dann hier vorgestellt.
Die Entwicklung des Steuerprogramms ist dann im Mikroprozessortread beschrieben.

Also bitte noch ein paar Tage Geduld.
Bis dann. :wink:
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

71

Mittwoch, 21. Juni 2017, 07:50

Servus Willi,

Sehr schön das die Op bei dir gut verlaufen ist und du nun hier weiter machen kannst. Die Figuren machen doch schon eine gute Figur und das die gedruckten, ein wenig unscharf daher kommen, wird später im Showroom wohl kaum auffallen. Oder kommen sie etwa, aus einer anderen Dimension? :grins: :lol:

Der Tipp mit den Tablettenblistern ist eine wirklich gute Idee, habe ich doch meine bisher immer fleißig entsorgt, gut, das wird sich absofort ändern.

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

72

Mittwoch, 21. Juni 2017, 08:07

Hallo Bernd,

die Bühne wird in die Annalen der Modellbaugeschichte eingehen.
Da bin ich mir sicher.

@Willie stelle doch bitte den Tipp mit den Blistern zusätzlich ins "Farbenunterforum" ein.

Viele Grüße
Mathias

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


  • »Willie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 926

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

73

Mittwoch, 28. Juni 2017, 16:20

Hallo Modellbaufreunde,
es ist mal wieder an der Zeit, einen Zwischenstatus für meine Baustelle abzugeben.
Das Programm für die Lichtsteuerung ist fast fertig.
Es ist kaum zu glauben, wieviel Zeit und Gehirnschmalz dazu notwendig waren.
Für die letzte, einzubauende Funktion muss ich auf die Lieferung der neuen Controller warten.
Mein Controller auf dem Steckbrett hat leider etwas zu wenig Programmspeicher.

Hier mal mein Entwicklungssteckbrett beim Funktionstest mit dem LCD-Display, dass später auch in die Steuerung eingebaut wird.
Das dunkle Display auf dem Board wird nur während der Entwicklung benutzt.



Nebenher habe ich schon so einige Hardwarearbeiten erledigt.
Aus der Schaltung des Steckbretts ist eine saubere Platine geworden.
Da noch genug Platz auf dem Rohling war, habe ich dort auch gleich einige Platinen für den Incrementalgeber untergebracht.

Frisch aus der Ätzwanne



Hier nach dem Zuschneiden.



2 fertige Platinen mit Incrementalgeber für das direkte Verbinden mit Kabel und die Version mit Steckleisten fürs das Entwicklungsboard.



Und hier die fertig bestückte Hauptplatine.
Die Kabelverbindungen werden über Steckleisten angeschlossen.
Somit habe ich etwas mehr Platz , um die Kabel schon vorab in der Base verlegen und anlöten zu können.
Um das An- und Abstecken zu erleichtern, wurden die Kabel nicht direkt, sondern über kurze Streifen Lochrasterplatine mit den Winkelsteckern verbunden.



Beim Thema Platz ist mir leider ein kleiner Fehler unterlaufen.
Ich habe vor dem Entwurf der Hauptplatine gar nicht mehr nachgemessen, wieviel Platz dafür überhaupt vorhanden ist, da ja der Antrieb ziemlich mittig eingebaut ist. :bang:

Auf dem Foto kann man sehen, wo die Hauptplatine ihren Einbauplatz haben soll.



Dazu muss ich von der Befestigung der Motorplatine etwas Material entfernen.
Das ist der im nächsten Foto schraffierte Bereich.



Das sollte aber kein Problem darstellen.
Dafür hat man ja einen Dremel! :D

Bis ich die Umbauarbeiten und das Verlegen der Kabel erledigt habe, ist vielleicht auch der größere Controller geliefert worden.
Darüberhinaus müssen ja auch noch das Display und der Regler in ein externes Steuergehäuse verbaut werden.

Da am Wochenende wieder die nächste Veranstaltung ansteht und auch noch ein paar Tage Urlaub geplant sind, wird es wieder ein wenig dauern, bis ich hier die nächsten Fortschritte zeigen kann.

Also bis dann. :wink:
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

Beiträge: 1 568

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

74

Mittwoch, 28. Juni 2017, 17:20

Ungeheuer vielseitig, der Mann!
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

75

Mittwoch, 28. Juni 2017, 21:13

Willie = Geht nicht - gibt's nicht! & Was nicht passt, wird passend gemacht! :respekt:

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


  • »Willie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 926

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

76

Dienstag, 11. Juli 2017, 18:07

Hallo Modellbaufreunde,
heute habe ich wieder mal einen Meilenstein geschafft.
Das Programm ist fertig.

Während der Wartezeit auf die Lieferung des ATMega32 hatte die Grundplatte ihren Ausschnitt bekommen, um Platz für die Steuerplatine zu schaffen.
Auch der 3V Spannungsregler für den Antrieb hat schon seinen Platz gefunden.



Dann wurde das externe Steuergehäuse vorbereitet und verkabelt.
Das LCD konnte aber noch nicht entgültig verbaut werden, da ich es noch für die Funktionsprüfung am Steckbrett benötigte.
Hier nur mal zur Verkabelungsprüfung angesteckt.



Dann habe ich eine gefühle Ewigkeit damit verbracht, im Programm die letzten kleinen Ablauffehler zu beseitigen, Schönheitskorrekturen und die Auskommentierung des Programms vorzunehmen.
Die Auskommentierung ist dringend erforderlich, damit man nach Wochen selber noch durch sein Programm durchsteigt.

Nachdem alles zur vollsten Zufriedenheit funktioniert hat, hier noch das Abschlußfoto des Entwicklungsaufbaus auf dem Steckbrett.



Nun wurde sämtliche Verkabelung und alle Bauteile, die nicht mehr benötigt wurden, vom Steckbrett entfernt.

Für die finale Abschlußprüfung wurden die Platine und die verwendeten Steuerelemente mit den LEDs verbunden.
Dabei hat sich der µC beim Anlegen der Versorgungsspannung in eine Heizung verwandelt.
Er wurde in Sekunden extrem heiss. ?(

Also war wieder Fehlersuche angesagt.
Zunächst habe ich 2 Lötbrücken gefunden, die aber nur mit einer Lupe zu sehen waren.

Die eigentliche Ursache war aber total dämlich. :verrückt:
Ich Idiot habe beim Entwurf der Platine Vcc und Gnd vertauscht. :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang:
Da die Platine ein Einzelstück ist, habe ich auf eine neue Platine verzichtet und den Fehler mit Drahtbrücken beseitigt.



Erstaunt war ich, dass der ATMega trotz Vertauschung der Versorgungsspannung und dem dadurch entstandenen Aufheizen, die Prozedur schadlos überstanden hat.
Wenn ich mich zurückerinnere, dass vor Jahren die ersten ICs manchmal schon vom scharfen Ansehen durchgebrannt sind, dann sind die Controller schon extrem stabil.

Hier noch das Foto vom finalen Testaufbau.



Da heute auch die Gehäuse der Anschlußstecker eingetroffen sind, kann ich nun die Komponenten in die Bühne einbauen und die Verbindungskabel anfertigen.

So langsam wird es auch Zeit, dass diese Baustelle mal fertig wird.
Mein T3 wartet.
Ich will mal wieder Plastik kleben. :will:

Bis dann. :wink:
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

Beiträge: 1 073

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

77

Dienstag, 11. Juli 2017, 20:09

So langsam wird es auch Zeit, dass diese Baustelle mal fertig wird.
Mein T3 wartet.
Ich will mal wieder Plastik kleben.

Hallo Willie,

ja es wird mal wieder Zeit für ein Auto von dir. :ok: Obwohl dieses Projekt auch sehr lehrreich ist.

Und dann gibt es noch einen T3. :tanz: Aber werde nicht auch so :verrückt: wie ich. :abhau:
Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

  • »Willie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 926

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

78

Dienstag, 11. Juli 2017, 20:15

Hallo Marcel,
keine Bange, der wird schon ganz normal.
Halt so, wie ich seinerzeit damit auf Tour war.
Im angefangenen BB ist schon ein Foto davon.
Dafür habe ich doch auch die Anlage als Ladung gebaut. ;)
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

  • »Willie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 926

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

79

Freitag, 14. Juli 2017, 22:23

Hallo Modellbaufreunde,
heute bin ich auf die Zielgerade eingebogen.

Die Steuerplatine ist in die Bühne eingebaut und verkabelt worden.







Die Verbindungskabel wurden angefertigt.
Dazu habe ich alte Netzwerkkabel verwendet und auf die benötigten Längen gekürzt.
Ein Stecker hat für den Vitrinenstellplatz einen seitlichen Kabelausgang erhalten, da er so weniger Platz nach hinten benötigt.
Er kann ggf. hinten noch bis zu den Befestigungsschrauben des Gehäuses abgedremelt werden.





Das LCD wurde entgültig ins Steuergehäuse eingebaut.
Hier mit dem Netzgerät zur Stromversorgung.



Nach dem ersten erfolgreichen Funktionstest konnte ich nach nun fast 4 Monaten endlich die Tüte mit den Schrauben zur Bodenbefestigung wieder aus der Vorratskiste holen.



Somit ist der eigentliche Bau der Bühne fast fertig
Es fehlt jetzt nur noch die Positionierung der Besucher.

Darüber hinaus muss die nächsten Tage noch die ausführliche Dokumentation der Schaltung für den Mikroprozessortread ausgearbeitet werden.
Dann gibt es selbstverständlich auch noch Fotos, sowie ein Video der Bühne, damit die sich die Lightshow zur Eröffnung auch begutachten lässt.
Mathias durfte sich per Mail, da er mir immer dann beim Programmieren weitergeholfen hat, wenn ich nicht mehr weiterwusste, schon einmal die Rohfassung des ersten Videoschnipsels ansehen.
Er fand es ganz ok. :pfeif:

Dazu müssen aber mit etwas Farbe erst noch ein paar Kampfspuren an der Traverse beseitigt werden, die sich durch den Kopfstand beim Verkabeln ergeben haben.
Bis es soweit ist, habe ich zum Anfüttern sozusagen, ein Foto der zwar noch besucherfreien, aber schon beleuchteten Bühne zur gefälligen Ansicht als Abschluß des heutigen Updates.



Bis dann. :wink:
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

80

Samstag, 15. Juli 2017, 06:40

Moin Willi,

Na da schau her... nu isser fertisch! :grins: Nein nur Spaß, aber die Bühne sieht FANTASTISCH aus, zumindest was man jetzt schon so sehen kann, absolut, eine tolle Arbeit die du da gemacht hast.
Ich freue mich schon auf das Video um auch die Farbwechsel usw. bestaunen zu können. :love: :sabber: :sabber:

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

81

Samstag, 15. Juli 2017, 14:54

Er fand es ganz ok. :pfeif:
Ich war und bin BEGEISTERT!!!

:respekt: :respekt: :respekt:

LG
Mathias

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


  • »Willie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 926

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

82

Freitag, 21. Juli 2017, 22:50

Hallo Modellbaufreunde,
heureka, heute war Zieleinlauf. :tanz:

Vorher jedoch wurden die Besucher noch unter den Füßen beschnitten.



Für die Aufbewahrung in einem Schaumstoffblock mussten die Standdrähte etwas länger sein, was sich im Holzboden der Bühne erübrigt.

Hier steht die gesamte Mannschaft auf kleinen Sheetstücken, um sie auf der Bühne erst einmal zur Probe zu positionieren, bevor die Löcher gebohrt werden.



Dann kam die Hauptschwierigkeit.
Das Video der noch leeren Bühne mit der Eröffnungslightshow.
Mein Smartphone wollte sich einfach nicht den Autofocus ausschalten lassen.
2 Tagen habe ich herumprobiert und sogar den Versuch mit einer älteren Videokamera unternommen.
Das war aber gar nichts. :(
Was ein paar Jahre Entwicklung ausmachen.
Mein Samsung macht bessere Videos als die alte JVC.

Dann kam mir endlich der Geistesblitz. :idee:
Frag doch YouTube!

Nach 5 Minuten suchen hatte ich die Lösung.
Somit stand dem Video nichts mehr im Weg.
Bis auf eine kleine Bemerkung meiner Frau:
Ein Video ohne Ton ist doch langweilig.

Frauen zu widersprechen ist manchmal unklug. :rolleyes:
Also die nächsten 4 Stunden gemafreies Material suchen, Schneiden und ins Video passgenau einfügen.
Nun ist aber wirklich alles fertig.

Mein besonderer Dank geht noch einmal an diejenigen, ohne die der Bau gar nicht möglich gewesen wäre.

Sabrina Baumann und Harry Grünewald für die geistige Urheberschaft des Traversenbaus. :hand:
Henry und Kay für die Baulehren, damit alle Teile exakt zusammenpassen. :hand:
Und nicht zuletzt Mathias und Micha. :hand:
Ohne ihren Tread wäre ich nie auf den Gedanken gekommen, Scheinwerfer zu bauen und die Steuerung zu programmieren.

Vielen Dank auch für die Kommentare und auch an alle stillen Mitleser. :hand:
Ich hoffe, es war recht unterhaltsam und ihr konntet etwas für eure eigenen Bauten mitnehmen.


Wer sich für die Programmierung interessiert, ist HIER an der richtigen Adresse.
Das Programm ist dort ausführlich beschrieben.

Hier nun einige Fotos der fertigen Bühne und als Sahnehäubchen das Video, damit man von der Bewegung auch etwas sehen kann.















Hiermit ist dieser Baubericht beendet.

Bis bald auf der nächsten Baustelle. :wink:
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

83

Samstag, 22. Juli 2017, 09:33

Moin Willi,

BRAVO, KLASSE, gut gemacht... :ok: :ok: :ok: Ich bin zutiefst beeindruckt von dieser, deiner Arbeit. Gerade beim Video, im dunklen, ist die Illusion, der Lichtshow, einfach nur perfekt, vor allem wenn man nicht weiß das es ein Modell ist, da muss man schon mehrfach schauen um zu sehen das es sich nicht um eine Originaldarstellung handelt. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Aber wenn du damit auf Ausstellungen willst, wirst du wohl noch eine Dunkelkammer brauchen, so ein altes TV-Gehäuse z.B., damit der Effekt auch bei Tageslicht gut zu sehen ist. :grins:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Willie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 926

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

84

Samstag, 22. Juli 2017, 10:00

Moin Bernd,
dazu habe ich mir schon Gedanken gemacht.
Aber ich schleppe doch dann keinen alten Fernseher durch die Gegend. :verrückt:
Dafür habe ich schon dichten, schwarzen Leinenstoff liegen.
Daraus wird eine transportable Konzertmuschel, ähnlich wie du sie von Kurorten kennst, gebaut.
Ein wenig Holzleiste, Federdraht und Stoff drüber - Fettisch. :D
Sie soll ein wenig Licht abschotten, aber den Blick von oben nicht ganz versperren.

Doch das hat noch etwas Zeit.
Jetzt ist erst einmal aufräumen angesagt, damit ich das nächste Projekt am sauberen Tisch anfangen kann.
Vollgemüllt ist er dann eh ganz fix wieder, aber nur mit den Teilen vom aktuellen Projekt. :abhau:
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

85

Samstag, 22. Juli 2017, 20:31

Hallo Willie,

Das HD-Video ist wirklich ein würdiger Abschluss für ein rundum sauber geplantes, kompromisslos durchgezogenes und gelungenes Projekt! :respekt:
Wie Bernd schon sagte, man muss sich wirklich fragen, ob das jetzt von einer Autoshow kommt oder aus dem Modellbau!

Mit diesem Projekt hast Du einen sehr dicken Pflock eingeschlagen.

Deine geplante "Stoffmupfel" (frei nach Wawa) wird auf Ausstellungen das Erlebnis nicht mindern.

Gratulation
Mathias

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


topse

Moderator

Beiträge: 1 977

Realname: Tobias

Wohnort: Erkersreuth bei Selb

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 23. Juli 2017, 10:21

Servus Willi

Schaut richtig geil aus deine Traversen mit den Leds und der Lichtshow fehlt bloß noch eine kleine nebelmaschine für Bodennebel :lol:

Ne Quatsch spass beiseite absolut Top arbeit . :ok:

Gruß Tobias

Beiträge: 1 401

Realname: Patrick

Wohnort: Sandersdorf-Brehna

  • Nachricht senden

87

Sonntag, 23. Juli 2017, 14:16

Hallo Willi,

Wow ich muss ja sagen du hast meinen allergrösten Respekt mit dem was du hier auf die Beine gestellt hast. :ok:

Die Traversen sind ja schon wirklich ein hingucker, aber dazu dann noch die Perfekte beleuchtung rundet das ganz super ab. Ich kann mir sehr gut vorstellen wie viel Arbeit hier in der Programmierung steckt.
Kenne das aus eigenen Erfahrungen mit Bascom und der Programmierung, jedoch hatte ich damals dann irgendwie den Faden am ganzen verloren und damit aufgehört.

Dein Video ist dir super gelungen und gibt wirklich die komplette Arbeit wieder die du in das Projekt gesteckt hast.

Ich bin schon gespannt welches Projekt dann als nächstes von dir kommt. ;)


es grüßt Patrick :wink:


PS: Wolltest du mir nicht noch was per Post schicken?
Aktuell im Bau: HLF 20/16 Beleuchtet u. Mercedes Benz
Auf der Warteliste: Simba 8x8, TLF 16/25

  • »Willie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 926

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

88

Sonntag, 23. Juli 2017, 16:54

Hallo Patrick,
Oh Mann, Stimmt!
Hab ich total verpennt. :bang: :bang: :bang:

Wird sofort eingepackt und geht morgen auf den Weg.
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

89

Sonntag, 23. Juli 2017, 20:42

Schaut richtig geil aus deine Traversen mit den Leds und der Lichtshow fehlt bloß noch eine kleine nebelmaschine für Bodennebel :lol:
Hehehe...
In Arbeit...

Viele Grüße
Mathias

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


90

Sonntag, 23. Juli 2017, 20:45

Kenne das aus eigenen Erfahrungen mit Bascom und der Programmierung, jedoch hatte ich damals dann irgendwie den Faden am ganzen verloren und damit aufgehört.
Dann fang' doch wieder an!
Im "Parallelthread" bekommst Du Hilfe.

LG
Mathias

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


Werbung