Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 13. März 2017, 21:06

kleines Schrottplatz Dio für meinen Iveco Stralis

moin,
Im Truck Forum zeige ich gerade den aktuellen Bau meines Iveco (Im Bau: Revell 1:24 Iveco Stralis aufgebaut für den Schrottplatz). Hierfür passend habe ich heute mit dem Diorama Schrottplatz angefangen. Die Grundplatte misst 38 x 24 cm.
Erstmal habe ich 5 Mauerteile hergestellt, die als Begrenzung des Grundstücks eingesetzt werden. Diese sind aktuell noch in der Rohbauphase und müssen noch weiter behandelt werden. Ein Mauerstück ist gebrochen, hiermit wird ein Riss in der Mauer dargestellt.
Weiterbauen werde ich hier nach Zeit und Lust, Wichtig ist erstmal die Position zu finden, was wo hinsoll, damit der Iveco eingepasst werden kann.
Geplant ist die Mauermit einem Abstand von 5 cm auf der langen Kante einzubauen, Auf die kurze Seite soll ein Fußweg, auf die breiten Seite kommt der Iveco.
Wenn jemand Ideen hat, was hier noch zu passt, lasst es mich wissen und schreibt es mit hier rein.

Anbei das passende Bild

Beiträge: 1 075

Realname: Martin

Wohnort: 76751 Jockgrim

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 14. März 2017, 09:25

..der Anfang is mal gemacht ;)

Aus was hast Du das gegossen?

ich bleib da mal dabei!

Gruß,

Martin

3

Dienstag, 14. März 2017, 09:36

moin Martin,
herzlich willkommen :) ,
Ich habe aus alten Holzleisten vom Sylvesterfeuerwerk Rahmen gebaut. und danach verfüllt.
Das habe ich aus handelsüblichem Modellbaugips aus dem Baumarkt gegossen. Habe beim vorbereiten nur schwarze Abtönfarbe dazu getan um die Wand von Haus aus grau zu bekommen.
Die Problematik war nur, das ich die Rahmen nicht alle in der gleichen Richtung auf die darunter liegende Haushaltsklarichtfolie geleimt habe, daher sehen die Mauerstücke optisch unterschiedlich aus.
Vom Aufbau habe ich auch noch Bilder gemacht, bei Interesse kann ich diese noch einstellen.

Beiträge: 1 075

Realname: Martin

Wohnort: 76751 Jockgrim

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. März 2017, 09:45

Dankeschön.

..also nimmst Du auch Gips mit Farbe. :D Hatte ich mir fast gedacht. Aber man weiß ja nie ;)

Gruß,

Martin

5

Dienstag, 14. März 2017, 09:51

moin Martin,
alternativ geht noch Keralim von Boesner, wenn es fester / stabiler werden soll. Das Material hat noch Silikonschnitzel mit drin.

6

Dienstag, 14. März 2017, 10:11

Hi Carsten,

ich werd dir hier auch über die Finger sehen, bin echt gespannt wie das ganze aussehen wird.

7

Mittwoch, 15. März 2017, 21:53

Servus

>>>>"Ich habe aus alten Holzleisten vom Sylvesterfeuerwerk Rahmen gebaut"<<<<

Das würde ja bedeuten, dass ich nicht der einzige bin, der an den ersten Januartagen Stöckchen sucht :)

Gruss Alex

8

Mittwoch, 15. März 2017, 22:01

Moin Alex.
Bei mir liegen aktuell noch um die 150 Stück. ☺
Die Dinger kann man immer mal gebrauchen.

9

Donnerstag, 16. März 2017, 22:54

moin,
heute war mal wieder Zeit das Dio weiter zu machen.
Wie Ihr auf dem ersten Bild gesehen habt, war die Mauer schon in grau gegipst worden ( mit schwarzer Abtönfarbe. Heute habe ich die 5 Stücke soweit fertig gestellt und aus der grauen Mauer, die nach kompletten durchtrocknen wieder weiß mit leichtem grau stich geworden ist, eine hellbraune gemacht. Zuest habe ich die Alterung erstellt und danach die Hauptfarbe. Auf dem 2. Werkstück habe ich das abgebrochene Teilstück wieder angeklebt, um den Riss in Mauer darstellen zu können. Leider sieht nach dem Farbauftrag ( nur Pulverfarbe ) und dem auftragen des Fixator der Riss zu künstlich aus. Dieses Teilstück wird noch ausgetauscht.
Die Mauer hat eine Höhe von 7 Zentimeter, im Original wären das bei 1:24 1,68 Meter. Mit der noch kommenden oberen Abdeckung ( Gips oder Ziegelstein ) liegt die Mauer dann bei einer Realhöhe von knapp 1,80 Meter was dem genehmigten Original entsprechen sollte ( meine ich zumindest, hatte immer was von 1,80 Meter gelesen ). Ist aber auch egal, wenn man die Alterung auf den falschen Seiten ( längs nicht quer ) muss man damit leben :nixweis: ).

Anbei die passenden akltuellen Bilder ( Mauer, Teilstücke und Stellprobe mit DAF








10

Freitag, 17. März 2017, 00:39

moin,
da mir die knapp 1,80 für ein Gewerbegrundstück doch zu wenig sind habe ich mir folgende Variante überlegt.
Die Mauer bekommt einen Unterbau von 4 Ziegelreihen, Ziegel als Mauerttrenner und eine Ziegelreihe obendrauf. DAmit komme ich auf eine Höhe von 98 Millimeter was im Original fast 2.40 Meter entspricht. So sollte das im Größenverhältnis wie auch optisch besser passen.
Anbei noch das passende Bild, wie es aussehen könnte.

11

Sonntag, 19. März 2017, 16:53

moin,
so, das Wochenende hat Zeit für das Basteln gehabt.
Ich habe die Mauer soweit grob fertig und auf die Platte gebracht. Als untere Steinmauer habe ich mich jetzt für 3 Lagen entschieden. Als Trenner zwischen den Betonwänden würde Holzpfosten eingezogen ( habe ich direkt bei meiner Arbeit gesehen).
Als nächstes folgt der vordere Bereich vor der Mauer und mal schauen was noch so passt. Vielleicht habt ihr ja noch hierfür Ideen.
Anbei 1 Bild der Mauer. Wenn weitere Bilder von der Entstehung gewünscht werden oder weitere Informationen zur Entstehung, lasst es mich wissen.


12

Sonntag, 19. März 2017, 19:58

moin,
anbei nochmals 3 Bilder mit dem Stralis zusammen zum aktuellen Bauzustand







13

Donnerstag, 23. März 2017, 22:17

moin,
heute habe ich mal wieder etwas Zeit gehabt und habe den Weg vor der Mauer angefangen.
Anbei mal meine Schritte zum aktuellen Stand.

Angefangen habe ich Haushaltsklarsichtfolie mit Kreppband auf meiner Arbeitsfläche zu fxieren. Hierbei ist es wichtig einen glatten Untergrund zu haben, Ansonsten sieht man die Falten im Gips umgehend 1:1 wieder. Bei Teilen , die aufgeklebt werden, ist dieses nicht schlimm. Bei beidseitig zu sehenden Teilen allerdings.



Als nächstes wurden Holzleistchen auf der Folie mit Holzleim angeklebt. Ich habe hier 2 x 2 Millimeter Leisten genommen, da die Wegplatte eine Stärke von 2 Millimeter haben soll. Es wurden 2 hergestellt um bei dem dünnen Platten eine Reserve zu haben.



Danach wurde das ganze mit eingefärbtem Modellbaugips ausgefüllt und 24 Stunden sich selber zum trocknen überlassen. Das Bild ist kurz nach dem einfüllen entstanden. Überlegen muss man sich in diesem Schritt was man später vorhat, Ich habe hier tiefschwarz genommen. Bei einem Feldweg kann man z.B. braun nehmen. Dabei wäre es aber nur der Unterbau um Löcher in den Weg zu bekommen, ohne die Grundplatte zu bearbeiten.
Wichtig ist auch eventuell vorher einen Test durchzuführen. Zu wenig Farbe färbt nicht genügend ein, es wird innerhalb der Trockenphase fast wieder weiß. Zuviel Farbe bleibt schwarz. Bei mir war interessanter Weise das Schwarz nach oben gezogen. Ich hatte ein Seite tiefschwarz und eine Seite hellgrau. Diese war aufgrund des oben beschriebenen Problems mit der Folie aber nicht weiter zu bearbeiten.



Im nächsten Schritt habe ich die schwarze Platte mit grauen Farbpigmenten aufgehellt und mit einem Fixateur fest mit den Platten verbunden



Als letzten Step ( aktueller Baustand ) wurden die Leisten entfernt, die Platten gebrochen und auf den Bauabschnitt mit Holzleim aufgeklebt







Festzustellen ist, das die Platten extrem leicht durch die geringe Materialstärke brechen. Als Alternative wäre z. B. Kermolin ( mit Silikonsachnitzel ) von Sculptare zu verwenden.

14

Montag, 27. März 2017, 07:23

moin,
gestern habe ich den Weg weiter bearbeitet. Da ich gerne das gesamte Dio darstellen möchte, nachdem ein Regenschauer runter gekommen ist, wurden die Löcher im Weg mit Acryl ausgegossen und danach der Weg mit Acryl betäufelt um kleine Pfützen darzustellen. Ich hoffe, auf den Bildern kommt das einiger maßen rüber, im Original sieht das richtig gut aus. Das glitzert richtig gut.





Edit. Wirkt leider nicht so gut, versuche es heute Abend nochmal.

15

Montag, 27. März 2017, 20:23

moin,
anbei nochmal 2 Bilder ohne Blitz.




16

Donnerstag, 30. März 2017, 20:58

Hallo Carsten :wink:


Nachdem ich auch hier immer wieder mal reingesehen habe, muss ich doch mal wieder schreiben :lol:
Deine Mauer find ich gut, auch wenn sie noch nicht fertig sein mag :ok:
Bin gespannt wie es hier weiter geht, mit weiteren Details und der Farbgebung, dann

schönen Abend, Markus

17

Donnerstag, 30. März 2017, 22:25

Hallo Markus,
danke für dein Lob, es motiviert doch immer wieder weiter zu machen.
es sind an der Mauer nur noch Kleinigkeiten auszuführen. Ansonsten geht diese Seite dem Ende entgegen. Aktuell baue ich allerdings wieder verstäkt am Stralis. Daher und auch aufgrund des eindeutig besser werdenden Wetters geht es hier wieder langsamer vorwärts.

18

Freitag, 7. April 2017, 17:22

moin,
es gehtr hier auch bestimmt weiter, aktuell arbeite ich allerdings fast nur an meinem Iveco
Gestern habe ich allerdings aus Resten ein paar Fensterläden gebaut.


Werbung