Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Montag, 13. März 2017, 19:11

Ich hab noch keine Ahnung wie ich meinen dann zusammen Stricke. Wird wohl beim Bau dann Alles auf spontane Entscheidungen hinaus laufen.
Aber mal was Anderes ; wolltest du deinen nicht mit den breiten Ostketten bauen ? Dann müßten die Bügel an den Schürzenhalterungen (an den Kettenblechen) herunter geklappt sein, um die Gitterschürzen für die breiten Ketten weiter abstehen zu lassen. :huh:
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

32

Montag, 13. März 2017, 20:00

Auf jeden Fall Ostketten. Das gibt die rechte Brachialoptik.



Ach, die Teile sind klappbar? :rolleyes: Wie gut, daß ich sie festgeklebt habe. Da werde ich sie kurzerhand alle abfeilen und aus Kupferblech neue anfertigen. Dachte schon, ich wäre zwei Tage früher fertig. :D
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

33

Montag, 13. März 2017, 20:28

Panther-Rohrreiniger-Gehäuse und Laufrollenhalter Brummbär-Stil, beides Eigenbau, am Heck montiert.





Das gibt mal einen Rohrhalter. Alle Fahrzeuge mit 75 mm L/71 hatten einen, deshalb soll der hier nicht fehlen. Das Original vom Panther paßt nicht, noch gab die Restebox einen solchen her. Deshalb nochmal Eigenbau.

Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

34

Mittwoch, 15. März 2017, 20:00

Rohrhalter

Fertig konstruierter Rohrhalter. Das Design ist an Panthermodelle angelehnt, allerdings etwas höher.

Hier Version 1. Ein bißchen stolz bin ich schon, weil der Eigenbau sogar beweglich ist. Ganz einfach ist es nicht, weil der Halter einerseits stehend bündig zum Rohr sein muß und andererseits liegend die Turmdrehung nicht beeinflussen darf.



Als Problem hier hat sich gezeigt, daß das beides paßte, man den Halter aber nicht aufrecht bringen kann, weil er dann an die Kanonenblende stößt. Also nachbessern: Nach vorne verlegen auf eine kleine Plattform. Zugleich habe ich die Öffnung noch etwas ausgefeilt, damit das Teil filigraner aussieht. Jetzt paßt er in allen Positionen und ist vollbeweglich.



Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

35

Samstag, 18. März 2017, 18:21

Die Ostkette ist in Arbeit. Leider hatte jedes Glied der Friulkette ziemlich grobschlächtige Auswerfer, weshalb sie einzeln versäubert werden müssen.



Fertig zusammengesetzt geht's dem Fett an den Kragen.



Nochmal überarbeitet habe ich die Geschoßabweiser um den Turmüberstand. Nachdem ich es den bisherigen Entwurf eine Weile angeschaut habe, erschien er mir zu klobig, worauf ich die Dinger nochmal gefertigt habe - diesmal, Sisyphos-Arbeit ist man ja mittlerweile gewohnt, aus Holz. Jetzt sehen sie filigraner aus. Um die Poren zu schließen, habe ich sie nach dem glatten Verschleifen mit klarem Glanzlack versiegelt. Rings um die Geschoßabweiser, irgendwie müssen sie ja befestigt sein, kamen dann Schweißnähte aus Gußast hinzu.





Damit ist der Wannenausbau dann auch fast abgeschlossen. Bevor ich die Schürzen anpasse, muß die Kette probehalber drauf.
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

36

Sonntag, 19. März 2017, 12:19

Gerade erst auf den BB gestoßen. Da hast du dir ja gut Arbeit auf den Tisch gelegt! Gut ab.
Sieht gut aus bisher. Aber alles mit Schürze sieht gut aus !
Lernen durch Mißerfolg!

Mein Erstling in der Galerie: F4U-1A

37

Sonntag, 19. März 2017, 14:30

Dank dir. Wobei ich hier einschränken muß:
Aber alles mit Schürze sieht gut aus !

... vor meinem geistigen Auge erscheint die Fleischereifachverkäuferin vom nahen Supermarkt. Die eher nicht! 8)

Der Rohbau aus Plastik ist endlich beendet. Heute mittag darf er ein Bad in Spüli nehmen, danach geht es ab zum Grundieren.











Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

38

Donnerstag, 23. März 2017, 00:02

Die Ostkette ist fertiggestellt. Da es ein Protoyp aus der Fabrik werden soll, habe ich auf große Verschmutzung verzichtet. Sie ist nur brüniert, mit leichter Rostoptik versehen und hat einige Industrial City Dirt Pigmente abbekommen.



Einmal aufgezogen kann man die Schürzen anpassen. Die Thoma-Schürzen sind eine harte Nuss. Jede besteht aus 12 Einzelteilen, die allesamt akkurat ausgerichtet werden müssen, damit die Schürze an die Halterung paßt. Erschwert wird das zumal, weil die Gitter keine Klebemarkierungen haben und aus sehr störrischem, harten Drahtgeflecht bestehen. Die Optik macht aber schon was her.



Dann habe ich mir Gedanken um die Farbe gemacht. Die Kiste soll wie oben angemerkt fabrikfrisch komplett in Red Primer lackiert sein. Mal schauen... Monoton Red Primer habe ich noch nie probiert. Eine Testlackierung mit dem Red Primer Modulationsset von AK war nicht zufriedenstellend - das war mir zu dunkel und zu braun.

Also mal ein Farbmuster erstellt, was in Frage kommt:



Ich werde ihn nach dieser Auswahl in AK Shadow - Vall. Hull Red - AK Base - MIG Dark Rust - Vall. RLM26 - AK Shine lackieren. Das ergibt mehr Rotanteil, als das AK-Set von Haus aus bietet.
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

39

Samstag, 1. April 2017, 17:50

Die Thoma-Schürzen sind fertig. Damit ist der Bau endgültig abgeschlossen.

Der Zusammenbau dieser Schürzen ist eine elende Drecksarbeit, die Nullkommanull Spaß bringt. Jede Schürze hat 5 Halterungen und es gibt keine Markierungen (und sofern es sie gibt, an den Haltern oben sind sie inkorrekt platziert). Die von Dragon gelieferte Schablone ist unbrauchbar. Da bleibt nur übel zeitraubendes und frustrierendes Ausrichten nach Trial&Error-Methode. Anfänger: Laßt die Finger weg davon!





Die oberen Auflagen sind Zurüstteile von Aber. Dragon hat nicht den Ätzteilbogen des 4J beigelegt, was ohne weiteres möglich gewesen wäre, sondern einen eigenen, der um die oberen Auflagen bereinigt ist. Das versteh wer will. Vermutlich ist es nicht mal ökonomisch sinnvoll, eine neue Platine nur für diesen Bausatz zu produzieren.



Geklebt ist an den Schürzen noch nichts - zum Lackieren kommen sie selbstverständlich wieder ab.

Als nächstes folgt endlich Farbe.
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

40

Sonntag, 2. April 2017, 01:15

Immer noch faszinierend. :ok:

Die ABER Gitter sehen seltsam aus. Kann es sein, dass man die an den Seiten noch nach unten abknicken muss ? :huh:
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

41

Sonntag, 2. April 2017, 12:32

Dank dir. :smilie: Ja, die Aber-Gitter müssen normal an den Seiten runtergefaltet werden. Beim Testen fiel jedoch auf, daß dann - alltbekanntes Problem - der Turm anstößt. Die Gitter liegen minimal höher als die Wanne. Beim IV J stört das nicht, hier aber schon. Ich habe die Ränder der Gitter entfernt, so daß die oberen Gitter bündig zur Wannendecke liegen. Aussparungen ins Metall zu schneiden, die sich unsichtbar auf der Unterseite befinden, dazu war ich zugebener Maßen zu faul, nachdem mir die Drecksschürzen bislang fast den letzten Nerv geraubt haben.

Hier einmal alle Wannenteile zum Baden gerupft.

Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

42

Dienstag, 4. April 2017, 16:59

Farbe im Spiel.





Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

43

Donnerstag, 6. April 2017, 11:51

Weiter geht es nicht mit der Airbrush. Jetzt darf er trocknen und wird anschließend gefiltert.

Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Beiträge: 1 562

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 6. April 2017, 13:44

Mahlzeit!

Schaut gut aus, auch wenn er als Pz IV kaum noch zu erkennen ist.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

45

Samstag, 8. April 2017, 12:44

Jep, die Kombination Schürzen + Turm sprengen das PIV-Corporate-Design. Die Alliierten hätten bestimmt blöd geschaut, wenn ihnen die Kiste begegnet wäre.

Ostkette drauf. Die Laufrollen haben schon Pinwash + Metallabrieb erhalten. Jetzt fällt die Mischbestückung besser auf.





Farbe mit Öl gefiltert:





Als nächstes Satin-Lack, Pinwash und Fabrikmarkierungen.
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

46

Samstag, 8. April 2017, 15:38

Hah, mein Einstiegspanzer bei World of Tanks :D Da werd' ich ja gleich ganz nostalgisch. Und wenn da gleich mal casaubon dran arbeitet, schau ich mir das gleich doppelt gerne an.

47

Montag, 10. April 2017, 16:30

Dank dir. Freut mich, wenn er dein Interesse findet. :)

Die Fabrikmarkierungen sind drauf. Werde sie mit Pigmenten noch etwas ausblassen und hier und hier und da noch Kreidestaub ansetzen. Aber im Großen und Ganzen paßt das so. Jetzt erst noch einmal versiegeln.



Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

48

Montag, 10. April 2017, 17:21

Klasse :ok:

bei meinem Geschützwagen VI wollte ich auch diese Fabrikmarkierungen. Wo hast Die denn her? Jetzt sag nicht selbst gemalt :lol:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Im Bau: Dragon: SU 76i in 1:35

49

Montag, 10. April 2017, 17:33

Für meinen Geschmack ist das bezüglich der Fabrikmarkierungen schon zuviel des Guten, aber das liegt ja auch immer im Auge des jeweiligen Betrachters..... ansonsten ein klasse Modell.

Gruss,navis

50

Montag, 10. April 2017, 18:04

Klasse :ok:
bei meinem Geschützwagen VI wollte ich auch diese Fabrikmarkierungen. Wo hast Die denn her? Jetzt sag nicht selbst gemalt :lol:

Alle selbstgemalt mit dem 10/0-Pinsel ---- nicht. ;)

Nein, das sind Trockendecals von Wilder. Sie sind schwer erhältlich, Wilder liefert selbst nicht außerhalb der USA. Ich habe meine über einen Amiladen (Michigan Toy Soldier Company) gekauft, der sie seinerseits bei Wilder bestellt hat. Die Abwicklung dort kann ich empfehlen, geht ziemlich problemlos. Die größte Hürde ist der deutsche Zoll. Das ist der lahmarschigste Verein, den man sich vorstellen kann.

Für meinen Geschmack ist das bezüglich der Fabrikmarkierungen schon zuviel des Guten, aber das liegt ja auch immer im Auge des jeweiligen Betrachters..... ansonsten ein klasse Modell.

Gruss,navis

Danke dir. Ich habe die Markierungen genutzt, um alle abweichenden Änderungen der PIV-Wanne anzudeuten (verlegte Luke, Rohrhalter, etc.). Es soll ja auch der erstgebaute, noch halb-experimentelle Prototyp sein. Ein Serienfahrzeug wäre dann wahrscheinlich weniger bekritzelt.
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

51

Donnerstag, 13. April 2017, 14:47

Fertiger Turm



Als Infanterist sucht man im Anbetracht von zwei Hitlersägen + Nahverteidigungswaffe besser nach Deckung.

Einen Farbtupfer bekommt die Wanne durch die Ersatzrollen. Ich bin noch unschlüssig, welche Farbe (v.l.n.r. Menige / Olivgrün / Resedagrün / Dunkelgelb 44). Ich tendiere zum Resedagrün wegen Komplementärkontrast.

Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

52

Donnerstag, 13. April 2017, 15:13

Resadagrün ist glaube ich die beste Wahl, macht sich bestimmt gut.

Schöner Turm übrigens :ok:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Im Bau: Dragon: SU 76i in 1:35

53

Samstag, 15. April 2017, 13:37

Fertig gestellt. Hier geht's zur Gallerie.
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Werbung