Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 5. März 2017, 18:31

Revell's "Pirate Ship" in 1:72

Hallo zusammen! :wink:

Hier also die angekündigten Bilder zu meinem Baubericht

Revell's "Pirate Ship" in 1:72 Eine vielleicht mal etwas andere Interpretation der "Black Pearl" .

Der Bausatz wurde ziemlich umfassend umgearbeitet, verändert und ergänzt. Was im Einzelnen passiert ist, könnt Ihr bei Interesse dem Baubericht entnehmen, das würde hier etwas den Rahmen sprengen, fürchte ich. Es wurden Teile durch selbstgefertigte Resin(-ab-)gussteile, für die ich mir eigene Silikonformen selbst hergestellt habe oder mit Hilfe von Magic Sculp verändert, selbst hergestellt oder aus Sheet oder Holz gescratcht. Die Takelage wurde mithilfe von einschlägiger Fachliteratur –vor allem Adersson’s „Das Jahrhundert des Sprietsegels – Das Takeln von Schiffen des Barockzeitalters 1600-1720“- und immer wieder durch Hinzuziehen, Studieren und Fotografieren des zeitgenössischen Modells der Royal George der Universitätssammlung Hannover selbst erstellt, das Modell demzufolge als „englische Bauart“ definiert und der Epoche nach zugeordnet grob um das Jahr 1715 datiert. Das musste/ wollte ich
vornehmen, da der ursprüngliche Bausatz, dem ja bekanntermaßen Disney‘s Black Pearl Pate stand, Details aus nahezu drei Jahrhunderten, mehreren Nationen und garniert mit viel Fantasie gestaltet, aufwies. Eben ein rein auf Wirkung konstruiertes, fiktives Filmschiff.

Fazit: Mein Vorhaben, hieraus ein eigenständiges und einigermaßen historisch korrektes, wenngleich ebenso fiktives Filmpiratenschiff zu bauen, ist mir m. E. soweit gelungen. Allerdings habe ich einige bautechnische Fehler gemacht, die mich zwar immer wieder mal ärgerten, mit denen ich aber mittlerweile leben kann und muss: Allen voran ist der Sprietmast doch letztendlich aufgrund Verzuges durch die ansetzende Takelage ungewollt leicht achterwärts getrimmt/verzogen, der Kreuzmast könnte auch etwas mehr achterlichen Fall vertragen... aber hier bin ich –trotz eingesetzten Stahldrahtes zur Armierung der hohlen Masten- wohl für mich an die Grenzen eines Plastikmodellbausatzes (oder an meine?!? :rot: ) gestoßen, es ließ sich trotz mehrfacher
unterschiedlicher Überlegungen und Korrekturversuchen dann aber nicht mehr ändern.
Aber das Gesamtergebnis gefällt mir letztlich doch ganz gut. Und es war ja immerhin mein erstes Schiff mit Sprietmast überhaupt, ich sehe es also nachträglich als Übungsfeld und Lerneffekt für spätere Modelle.

Verarbeitet wurden im Überblick:

2mm Einfachblöcke: 191

3mm Einfachblöcke: 147

3mm Doppelblöcke: 7

5mm Einfachblöcke: 35

5mm Doppelblöcke 7

5mm Dreifachblöcke 5

Violinblöcke (teilweise aus 5mm Einfachblöcken selbst hergestellt) : 25

Alle Blöcke wurden mit Schleifleinen nachgearbeitet (Kanten gebrochen/ rund geschliffen), gebeizt, mit neuen Keepen versehen und nachgebohrt.

Jungfern (diverse Größen): 168

Verwendete Taustärken (hell und dunkel, teilweise rechts und links und geschlagen) : 0,1mm, 0,15mm, 0,25mm, 0,4mm, 0,6mm, 0,8mm, 1,0mm, 1,2mm. Alles Material von Morope.Die Taustärken für das Modell wurden zunächst per Formel errechnet und dann durch entsprechendes Auf- oder Abrunden den mir zur Verfügung stehenden Materialstärken zugeordnet, im Groben müsste das aber so hinhauen.

Darüber hinaus wurde noch zusätzliche Baumwollnähgarn verwendet.


Die Segel sind nach selbst erstellten Schnittmustern (wie gewohnt bei mir obligatorisch) aus Balloon plus Baumwollstoff selbst genäht, da alle Rahen komplett neu/ ergänzend gescratcht werden mussten.

Der Bau der Reaper erstreckte sich über drei Jahre.


Hier aber nun Bilder, ich hoffe, die Reaper gefällt Euch:
















Schöne Grüße



Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



Beiträge: 2 096

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. März 2017, 19:11

:ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:
Keine Frage ist so dumm wie die Antwort, die ich darauf geben könnte...

der Franz :abhau:


im Bau: San Francisco II 1:90




Beiträge: 926

Realname: Dirk Wörner

Wohnort: Harsewinkel

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. März 2017, 09:26

Hi Chris...... :ok:

Auch hier noch mal..... Hervorragende Arbeit! :love: :sabber: :thumbsup: :respekt:

Gut finde ich auch, das du die Blöcke und das Garn gelistet hast, das du werbraucht hast.... da ich ja auch noch diese Modell (Black Swan von Zvezda) habe :grins: ....kann ich mich schon mal gut orientieren.

Bin schon gespannt, was du als nächstes angehst. Wird es wieder ein Plastik Modell oder doch was Holziges?

Gruß, Dirk. :ok:

Beiträge: 110

Realname: Marco Pusch

Wohnort: Offenberg

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. März 2017, 16:09

Absolut fantastisch :) riesen Kompliment von mir zur Fertigstellung :) du bist eine echte inspiration für mich und ich freue mich auf dein nächstes Projekt :) lg. Marco :)
Im Bau: Golden Hinde von Heller

Beiträge: 754

Realname: Siegfried Szep

Wohnort: A-3580 Horn

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. März 2017, 19:56

Hallo Chris, ich komme ja aus einer anderen Abteilung des Modellbaues, aber da steht mir die Kinnlade offen, Wahnsinnsteil was Du da gebaut hast, ein wahrer Augenschmaus, wie groß ist das Schiff, hast Du ein paar Maße für mich damit ich mir das noch besser vorstellen kann?? Absoluten :respekt: dafür, Ein Prachtmodell!!! LG, Siggi

6

Dienstag, 7. März 2017, 20:08

Dankeschön Euch allen! :prost:
@Siggi: ca. 55cm lang (über alles) und 53cm hoch (inkl. Ständerplatte).

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



Beiträge: 754

Realname: Siegfried Szep

Wohnort: A-3580 Horn

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. März 2017, 20:27

Hallo Chris, danke für die schnelle Antwort, 55cm Länge, da ist es ja noch imposanter was Du da alles untergebracht hast. Genial!! Wirklich schön anzusehen!! LG , Siggi :wink:

Beiträge: 941

Realname: Christian

Wohnort: Hallbergmoos

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 8. März 2017, 20:42

Servus Chris !
Dein Modell ist der absolute Traum klasse was du aus dem Bausatz gemacht hast die umbauten die Farben und voralem deine Takelarbeit machen die Reaper zum traumhaften einzelstück du kannst wahrlich stolz auf deine Arbeit sein.
Werd hier immer mal wieder rein schaun und mir deine Reaper ansehen weil sie mir so gut gefällt.
Jack Sparrow wäre dir sicherlich neidig wenn er sie sehen würde dagegen ist seine Pearl ein alter Hut ääh ;( Kahn.
mfg Christian
Der Nachbar hört AC/DC ob er will oder nicht :cracy:

9

Sonntag, 19. März 2017, 11:04

Hallo Chris :wink:

Wiedereinmal der Oberhammer von einem Schiff. :respekt: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :respekt:

LG
Sergio
On hold: HMS Pegasus
Im Bau: AVALON
Fertig : Jolly Roger II

Beiträge: 2 302

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

10

Samstag, 1. April 2017, 14:07

Klasse Bilder von einem wunderschönen Modell!
Viele Grüße
Johann

Im Bau: Video - La Créole - Französische Korvette 1827

ZUM BAUBERICHT


11

Samstag, 1. April 2017, 23:13

Vielen Dank, Sergio und Johann! :five:
Das freut mich sehr!

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



12

Montag, 10. Juli 2017, 17:11

Tja Ihr Lieben, so kann's gehen: Bitte wundert Euch nicht, dass in meinen Beiträgen nun sämtliche Bilder weg sind :bang: :heul: . Da bin ich wohl selber schuld, da ich immer noch bis vor ganz kurzem über Photobucket die Bilder verlinkt habe und nicht direkt eingebunden habe. das rächt sich nun, da sich Photobucket dieses Feature nun saftig mit 399 Dollar im Jahr bezahlen lässt, wählt man das entsprechende Upgrade, was ich natürlich nicht tue :verrückt: .
Also ich hoffe, ihr habt Euch meine Bilder gut eingeprägt, da sie ab 30.6. 2017 nicht mehr sichtbar sind. Es sei denn, der ganze Spuk wird doch noch rückgängig gemacht, davon sind ja weltweit zig hunderttausend User (auch hier im Forum, wie ich bereits festgestellt habe) betroffen. Glaube ich aber nicht, ehrlich gesagt... :(
Näheres könnt Ihr auch hier lesen.

Schöne Grüße

der bilderlose

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



Werbung