Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Montag, 13. März 2017, 16:36

Servus Heinz, danke für das Lob! Freut mich.

32

Montag, 13. März 2017, 17:26

Hallo Chris,

freut mich sehr, dass du auch mal reinschaust und dein Lob freut mich noch viel mehr!
Ich habe deine Werke hier oft und lange bestaunt und versucht mir etwas abzgucken.

Die Idee war die Geschütze bei diesem Model auf Fahrt zu takeln, so ungefähr:



Von innen sieht das so aus:







Von aussen so:



Sollte doch passen, oder?

Grüße, Marcus

Fortsetung folgt.

33

Montag, 13. März 2017, 20:03

Nabend Marcus! :wink:
Aber auf jeden Fall passt das! :ok: Es ist sogar die korrektere Darstellung. Die unteren Pforten sind ja geschlossen, insofern befindet sich die Gladiateur auf Marschfaht und nicht gefechtsklar. Da hätte unsereiner auch selbst drauf kommen können :roll: :rot: . Übrigens schaue ich bei Dir schon seit Anfang an rein, ich hatte mich nur noch nicht geäußert, was aber nichts sagen will, manchmal staunt man eben auch still... ;)
Und danke Dir für's Vorbeischauen bei meinen Projekten. Freut mich, wenn sie dir gefallen! :five:

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



34

Samstag, 1. April 2017, 11:48

Ahoi zusammen,

es geht weiter. Inzwischen bin ich mit dem stehenden Gut beschäftigt.
Dies geht teils in der beliebten "ein Schritt vor, zwei zurück" Methode voran.

Die Stage hatte ich zuerst 0,8 mm Garn angebracht...gefiel mir aber nicht.
Mit 1.20 mm Garn sieht das Ganze deutlich besser aus.

Die Rahen sind noch nicht fest. Die habe ich nur angeklemmt um ein Gefühl für die Dimensionen zu bekommen.
Dabei musste ich feststellen, dass am Fockmast die Wanten zu weit vorn stehen und die Rahe gar nicht mehr an den Mast
heranreicht.

Das genaue ausrichten der Jungfern wollte/will mir auch nicht so recht gelingen. Heftklammern zu verwenden ist
zwar sehr hilfreich, wenn ich aber das Garn durch die Jungfern geführt, alles fixiert und auf Spannung gebracht habe
tanzen die Jungfern wieder auf und ab...viel Freude bereiten mir auch die Spreizlatten und Würste die ich im Übereifer
ohne Schablone positioniert und fixiert habe.

Momentan bin ich damit beschäftigt die Webeleinen einzuknüpfen.
Bilder avon gibt es sobald ich mit den unteren Wanten durch bin.

Seht selbst, die Bilder mit den eingeknüpften Webeleinen reiche ich nach.








































Fortsetzung folgt...

35

Samstag, 1. April 2017, 11:53

Falls jemand gute Hinweise fürs Ausrichten der Jungfern hat...die kann ich gut für mein nächstes Bauvorhaben gebrauchen...
hier schon mal ein kleiner Hinweis.







Wer 'ne Idee hat, was die nächste Baustelle wird, darf gerne einen Tip abgeben.

:party: :?: :?: :baeh:

Bis bald

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

36

Samstag, 1. April 2017, 11:56

Hallo Marcus,

soweit man das nach den Bildern beurteilen kann sieht das
doch alles sehr gut aus. Man braucht halt sehr viel Geduld,
aber der Erfolg belohnt. Gefällt mir sehr, was Du da baust...
(bezieht sich auf Deinen Post 34)
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





37

Samstag, 1. April 2017, 12:04

Danke, Franz!
Ein Lob freut einen sehr, wenn man sein Werk (vielleicht zu) kritisch beäugt und unsicher wird...
Da scheidet man sich sein Stück Faden mit mehr Elan ab und stürzt sich auf die nächste Reihe Knoten!

39

Samstag, 1. April 2017, 12:36

Hi Markus,

leider falsche geraten. Eine Wasa wird es nicht sein!
Einen anderen Tip?

:tanz:

40

Samstag, 1. April 2017, 13:21

Prince (Airfix)
Viel Arbeit in die Wanten und Taljen investiert. Ich persönlich habe mich ja bei Modellen in diesem Maßstab für Fakes entschieden.
Plastik: Phenix und Sirene (Heller)
Post 332
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

Beiträge: 1 601

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

41

Samstag, 1. April 2017, 13:37

Servus
Leider bist du mir erst jetzt vor das Sehrohr geschwommen....
Das Geszeigte gefällt mir... :respekt: .. somit muss ich hier wohl oder übel in der zweiten Reihe Platz nehmen...
Also große Bilder... damit man von hinten auch noch was sieht :D
Gruß Gustav
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

42

Samstag, 1. April 2017, 13:53

Schmidt, Du hast das Rätsel gelöst!

:thumbsup: :ok: :)

Es wird eine HMS Prince werden.

Ich habe kürzlich in der Bucht eine gebaute Prince für 20 € incl. Versand erstanden.
Der jüngfräuliche Bausatz ist mir (wenn überhaupt verfügbar) zur Zeit einfach zu teuer.
Meist eh nur aus dem Ausland verfügbar und dann kommen gerne noch 15,- bis 30,- €
Versandkosten auf den Kaufpreis.

Außer dem Steuerruder, einigen Kanonen und Stückpforten scheint das Model erfreulich vollständig.
Auch deswegen habe ich mich für deine Materialien zum Abgießen interessiert (danke für die Tips noch).



Deine Fakes kenne ich, die hast du kürzlich auch schon Diwo58 nahe gelegt! ;-)
Sieht gut aus, wenn ich dem Knüpfen überdrüssig werde probiere ich das so aus.

Welches Schiff hast Du im Post 344 versenkt?

Grüße, Marcus

43

Samstag, 1. April 2017, 14:05

Hallo Gustav,

vielen dank! Nimm ruhig Platz in der ersten Reihe. Hier ist immer Platz...je mehr desto besser!
Wenn genügend hier sind, nennt sich das dann Moshpit.

:prost: :lol: :tanz: :party:


https://juliettejagger.com/wp-content/up…05/Mosh-Pit.jpg

Grüße, Marcus

44

Samstag, 1. April 2017, 14:35

Was Du da baust sieht nicht nur gut aus, das ist schon gekonnt. :ok:

LG Heinz
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)


Fertig: Golden Star, Seehexe,

45

Samstag, 1. April 2017, 16:23

Danke, Heinz.

Da kann ich mir ein Grinsen kaum verkneifen.
Der Unterwant am Hauptmast Backbord ist fertig geknüpft und eingefärbt!
Auf nach Steuerbord...



Fortsetung folgt.

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

46

Samstag, 1. April 2017, 16:27

sehr sauber gearbeitet :ok:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





47

Samstag, 1. April 2017, 17:43

Das versenkte Schiff ist eine Statenjacht von Artitec, bzw. ein Konglomerat abgegossener Rumpfteile. Ausführlich im Baubericht "Statenjacht von Artitec".
Was fehlende Prince-Teile betrifft, bitte melden, ich werde sehen, was ich tun kann.
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

48

Samstag, 1. April 2017, 18:02

Vielen dank für das Angebot, ich werde darauf zurückkommen wenn ich soweit bin!
Ich hatte den Verdacht auf eine Statenjacht. Ich habe mit Begeisterung bei deinem aktuellen Diorama zugesehen und im rechts im Bild
des versenkten Schiffs ein Schwert erkannt.
Über Deine Statenjacht von Artitec bin ich noch gar nicht gestolpert, werde mich dort noch gründlich umsehen!
Danke nochmal.

49

Samstag, 1. April 2017, 23:11

Nabend! :wink:
Ich orientiere mich beim Einbinden der oberen Jungfern zumeist an einer bereits vorhandenen Bezugsgröße, z. B. irgendeinem Barkholz oder einer Reling, sofern diese parallel zu den Rüsten verlaufen. Die Jungfern werden dann bei mir in Orentierung an dieser Linie ein Müh höher eingebunden, als sie später sitzen sollen (sie kommen dann ja beim Spannen wieder etwas runter). Dann ziehe ich das später beide Jungfern verbindende Tau oben und unten zur Probe mal jeweils durch zwei Löcher (oben und unten) ein und bringe dies auf Spannung. Wenn es von der Höhe/Abstand her passt- gut, falls nicht, mach ichs eben nochmal. Man kann dabei auch etwas schummeln: Durch eine Umdrehung in Schlagrichtung des Taus kann man leicht verkürzen, mit dem Schlag verlängern. Aber auf alle Fälle das Tauwerk vorher dehnen, sonst verzieht es sich ungewollt beim "Steifsetzen". Das gibt's auch bei echtem Tauwerk und nennt sich "Reck ". Dieses entseht durch das Schlagen des Taues bei der Herstellung.Distanzdrahtklammern habe ich bislang noch nicht verwendet. Klappt sicherlich, war aber nicht so meine Methode, da sie weiter achtern, wo sich der Abstand zwangsläufig etwas vergrößert (wenn die Jungfern in einer Linie und parallel zu den Rüsten sitzen sollen) nicht mehr passen würden.
Noch ein Tipp: Deine oberen Jungfern sind leicht versetzt/verdreht eingebunden, das mittlere Loch müsste nach oben zeigen, bei Dir scheint es nach unten ausgerichtet zu sein, so wie ich das auf den Bildern erkenne.

Schöne Grüße und ich bleibe gespannt dran! :ok:

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



50

Sonntag, 2. April 2017, 07:46

Guten Morgen Chris,

danke für die Tips zum Einbinden der Jungfern.

Dein scharfer Blick hat dich nicht getäuscht, die oberen Jungfern habe ich "verkehrt" rum eingesetzt.
Das habe ich versaubeutelt, konsequent durchgezogen und mit reichlich Sekundenkleber besiegelt.
:bang:
Ab den mittleren Wanten (und in Zukunft) werde ich darauf achten, dass mir das nicht wieder passiert!

Schönen Sonntag an alle!

51

Sonntag, 2. April 2017, 16:11

Moin,
Super das Modell.
Hast Du sauber hin bekommen :respekt: :respekt: :dafür:
Ich war auch am überlegen,ob ich mir den Modellbaukasten kaufe,bin aber zu guter letzt bei SR gelandet.

Gruß Achim

52

Mittwoch, 5. April 2017, 14:30

sehr schönes Schiff :)
Ich denke der Schiffsbaukonstrukteur dachte sich mit Heckspiegel sicherlich dieses als Segel zu verwenden, so breit und hoch wie das ist treibt es bei vor dem Wind das ganze Schiff an. :) :ok:
Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher vor dem Sturm.

Aber dafür sind Schiffe nicht gebaut.



z. Zeit im Bau: HMS / HMAV Bounty 1:60

53

Mittwoch, 5. April 2017, 19:35

Hallo Achim, hallo Illumi,

danke für das Lob!

Die SR liegt sauber verpackt im Keller und wartet darauf, dass mich der Größenwahn überkommt...bis dahin
wird noch Zeit vergehen. ;)

Der Heckspiegel war einer der Gründe warum ich dieses Model gewählt habe. ^^

Grüße, Marcus

54

Mittwoch, 5. April 2017, 19:56

Hallo zusammen,

die Unterwanten sind fertig geknüpft.

Gerade bin ich unschlüssig wie ich weiter vorgehen will.
Die unteren Rahen vorbereiten und die entsprechenden Segel anfertigen oder das Model weiter in die Höhe
bauen und die nächsten Wanten knüpfen... ?( :?: :nixweis:
Anbringen werde ich die Rahen auf jeden Fall erst, wenn die Masten vollständig und mit Wanten versehen sind.
Trotzden juckt es mich in den FIngern mich an Dafi's neuer Segelmethode zu versuchen.

Hier die aktuellen Bilder.

Am Besanmast ist es mir sogar gelungen die oberen Jungfern (bis auf eine) zu drehen. Nach diesem Eingriff tanzen
die Jungfern an Steuerbord sogar weniger auf und ab.

Danke für den Hinweis, Chris!









Fortsetzung folgt.

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 5. April 2017, 19:59

Sehr sauber und gleichmäßig geknüpft. :ok:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





56

Mittwoch, 5. April 2017, 21:19

Diese Einscheideung war schnell getroffen.
Es geht erst mal weiter in die Höhe.



Heller stellt mich schon wieder vor ein neues Rätsel:

Vormast



Großmast:



Besanmast



Am Eselshaupt des Besanmasts sind keine Führungen für das Tau der Unterrahe vorgesehen!?
Kann das so richtig sein?

Die Marsstenge sehen mir auf den ersten Blick schon wenig vertrauenserweckend aus.
Großmast ist deutlich nach vorn verzogen, Vor- Besanmast sind sehr fragil.

Ich werde also wieder zum Schaschlikspieß greifen und mir was zusammendremeln.

Fortsetung folgt.

57

Mittwoch, 5. April 2017, 22:01

Guten Abend,
Sieht alles super aus.
Schön anzusehen :respekt:

58

Mittwoch, 5. April 2017, 22:34

Zitat

Am Eselshaupt des Besanmasts sind keine Führungen für das Tau der Unterrahe vorgesehen!?

Kann das so richtig sein?
Nabend! :wink:
Alles in Ordnung so: Dort gab es eigentlich auch keinerlei Keepen am eselshaupt für die Fallen. Der Grund: Die Bagienrah (so der Name der Unterrah) konnte (meistens jedenfalls) nicht aufgeheißt oder abgefiert werden und hatte daher auch gar kein Fall: Sie war sozusagen statisch "stehend" und hing schwenkbar an einer "Bagienrahschlinge", die einen Einzelblock in der Rahmitte durchlief und dann durch die Marsplattform hinter dem Untermasttopp rumlief. Sie hatte auch demzufolge auch meistens kein klassisches Rack wie andere Rahen (brauchte sie ja dann auch gar nicht), sondern nur einen Rackstropp aus Tauwerk, ähnlich oft einer Blinderah am Bugspriet, der sie am Mast fixierte. Toppnanten hatte sie ebenfalls zumeist nicht. Feststehende Parten (steifgesetzt über Jungferntaljen z. B. bei den Engländern) oder die Schoten des Kreuz-/Besanmarssegels übernahmen dann oft in Doppelfunktion diese Aufgabe. Schön, wenn Heller dies sogar berücksichtigt 8o . Übrigens habe ich das bei meiner Reaper ebenso gelöst. Bei Interesse schau einfach nochmal in meinen Baubericht. Alles gut also! :ok:

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



59

Donnerstag, 6. April 2017, 18:53

Drake´s exzellente Lehrstunde über die Bagienrah (nie vorher gehört). :thumbsup:
Deine Beiträge finde ich Klasse ebenso wie Deine Reaper. :five:


LG Heinz
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)


Fertig: Golden Star, Seehexe,

60

Samstag, 8. April 2017, 15:12

Danke, Chris!
Deine Reaper habe ich auch schon mehrmals ehrfürchtig bestaunt.
Einfach toll!!!
:sabber:

Werbung