Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 989

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 19. März 2017, 17:33

Hallo,

zwar klappt es nun mit ABS drucken, aber ich habe mit haarige Ausdrucke zu kämpfen. Ich habe alle mögliche Einstellungen gemacht, aber irgendwie muss da noch was falsch sein.
Kann mir da jemand helfen? Bedanke mich schon mal im Voraus.
Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

62

Dienstag, 4. April 2017, 17:38

Ich hab den Drucker nun etwas aufgerüstet:
- neue Gleitlager auf allen Achsen
- Spannvorrichtung für die Antriebsriemen der x- und y-Achse.
- Verstärkungen des Rahmens
- Vorbereitungen für das Auto Leveling
- Raspberry mit Octopus zum Drucken und überwachen aus der Ferne
- Knopf um den Finger beim Filament Einführen zu schonen



Desweiteren hab ich mich an Rettungsinseln in 1:100 für mein zukünftiges Projekt, den Zerstörer Mölders, versucht und nun endlich ein vorzeigbare Ergebnis:



Nach zig Versuchen mit den Slicern (Programm welches das 3D Objekt in druckbare Scheiben zerlegt) Cura und Slic3r hab ich mir Simplify3d angeschafft und auf Anhieb deutlich bessere Ergebnisse erzielt, das Programm ist jeden der 15000 Cent wert.
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

63

Sonntag, 9. April 2017, 19:49

Fertig ist der Druckerschrank. Die Basis sind IKEA LACK Tische.



Jetzt kann es produktiv los gehen.
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

Beiträge: 1 399

Realname: Patrick

Wohnort: Sandersdorf-Brehna

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 9. April 2017, 23:23

Hallo Olaf, :wink:

Glückwunsch das dein Drucker läuft sowie zu der Entscheidung das du dir S3D gekauft hast. Es ein wirklich sehr gutes Programm, ich habe es auch. Man braucht zwar eine weile bis man es richtig versteht aber langsam wirds bei mir auch mit dem Programm.

Dein Druckerschrank mit den Lacktischen ist auch sehr gut geworden :ok:

Ich habe mir von Ikea auch einen Schrank für den Drucker gekauft. Dieser ist auch schon aufgebaut und jetzt bin ich dabei den Drucker wieder zusammen zu bauen und dann wird er neu verkabelt.Dazu werde ich dann die Tage ein Update in meinem Bericht machen.

Wenn du Hilfe zu dem Programm S3D brauchst kannst du mir auch gerne eine PN schreiben. Werde dir dann helfen so gut ich kann.

es grüßt Patrick :wink:
Aktuell im Bau: HLF 20/16 Beleuchtet u. Mercedes Benz
Auf der Warteliste: Simba 8x8, TLF 16/25

65

Montag, 10. April 2017, 14:31

Ich habe mir noch eine Dauerdruckplatte der Marke Filaprint gegönnt, seit dem ist das Thema Haftung der ersten Schicht auch Vergangenheit. Bei Glas oder Alu müsste ich den Extruder fast auf die Platte drücken, also so, das man ein einfaches DIN A4 Blatt dazwischen nur mit etwas Widerstand bewegen konnte, jetzt passt es locker dazwischen und zumindest beim PLA hab ich eine super Haftung und nach dem Abkühlen geht das Objekt Recht leicht von der Platte. Test mit PETG und ABS folgen.
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

Beiträge: 989

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Bayern

  • Nachricht senden

66

Montag, 10. April 2017, 16:36

Hallo,

darf ich fragen, was an S3D so besonders ist? Bzw. was das Programm besser macht oder kann?

Habe mich jetzt in Slic3r ein wenig eingearbeitet und muss sagen, das der auch sehr gut ist. Alle meine Ausdrucke sehen m.E. gut aus.
Gruß
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!

67

Montag, 10. April 2017, 17:40

Mit Slic3r hatte ich komischerweise die schlechtesten Ergebnisse, bei Cura waren die gcode Dateien meist um das dreifache größer, entsprechend auch die Druckzeit bei allen dreien hab ich mit Profilen für den A8 aus einschlägigen Foren gearbeitet, also ohne weiter zu experimentieren. Die Werte (z.B. Schichtdicke, Geschwindigkeiten, Füllung...) sind vergleichbar gewesen.
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

Beiträge: 1 399

Realname: Patrick

Wohnort: Sandersdorf-Brehna

  • Nachricht senden

68

Montag, 10. April 2017, 18:23

Hallo zusammen, :wink:

@ Marcel,

S3D ist komplexer aufgebaut, sprich man kann in den einzelnen Prozessen mehr Einstellen. Was wiederum ein wenig Fingerspitzengefühl benötigt. Auch ist S3D in der Erstellung von Support (Stützmaterial) um einiges besser als die anderen Programme.
Hierfür wird wenig Material verwendet und man kann dieses sehr gut entfernen vom Modell.

@Olaf,

Wow Glückwunsch zur Filaprint :ok:

Diese habe ich seid gut 1 Jahr bei meinem Drucker auch drauf, und sie wird mit der Zeit immer besser. Gut letztens hatte ich mit PETG Probleme, das hat extrem gehaftet und ich musste es vorsichtig abkratzen. Aber jetzt habe ich den dreh raus.
Und wenn man sich an die Anleitung hält geht meistens auch nichts schief.

Ich hatte damals lange Überlegt ob ich sie mir kaufe. Hatte zu der Zeit viel mit dem Herrn Groß geschrieben und er hatte mir dann ein gutes Angebot gemacht. habe die Filabase genommen mit der Silikonheizmatte, das SSR Relai hatte ich schon hier.

Witzig find ich es aktuell immer wieder auf Facebook in dieversen 3D Gruppen, kommt das Wort Druckplatte und Filaprint bricht sehr schnell eine große Diskusion aus. Viele sind für das Produkt und leider auch viele dagegen und meckern da immer wieder rum.
Gerade auch im Bezug auf die Lieferzeit. Aber wenn man es weiß nimmt man es natürlich in kauf, das mann ein wenig warten muss.


bis dahin erstmal... Gruß Patrick :wink:

PS: Am Wochenende habe ich mir erstmal Nachschub an Material bestellt, bei PLA waren es gleich 6 Rollen von dasFilament und dann habe ich mir noch eine Rolle Extrudr Green-TEC Anthrazit bestellt.
Aktuell im Bau: HLF 20/16 Beleuchtet u. Mercedes Benz
Auf der Warteliste: Simba 8x8, TLF 16/25

69

Freitag, 19. Mai 2017, 06:47

Neues von der 3D Front:

nach weiteren Feineinstellungen geht das Druckergebnis immer mehr in Richtung perfekt. Hier nochmals Rettungsinseln in 1:100 (Durchmesser 8mm, Länge 12,5mm)



Nachdem ich mich nun tiefer in die Materie eingearbeitet hab, kommt der Wunsch nach "höher, schneller, weiter" auf. Entsprechend hab ich mir vorgenommen, auf kurz oder lang, einen weiteren Drucker anzuschaffen, einen MKC MK2, also kompletten Eigenbau. Dabei handelt es sich um einen CoreXY Drucker, der Druckkopf bewegt sich auf der X- und Y-Achse und der Tisch (Y-Achse) wird schrittweise runtergefahren. Mit dieser Technik sind deutlich höhere Geschwindigkeiten bei gleicher Qualität zu erreichen, bzw. höhere Qualität bei gleicher Geschwindigkeit. Und beispielsweise 3 statt 5 Stunden ist schon eine ganze Menge, was da erreicht werden kann. Preislich liegt dieser auch etwas höher als mein jetziger Anet A8, obwohl, wenn ich überleg, was ich in die Aufrüstung gesteckt habe, wird der Unterschied nicht mehr groß sein.
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

Beiträge: 81

Realname: Konstantin

Wohnort: Taufkirchen

  • Nachricht senden

70

Freitag, 19. Mai 2017, 07:06

Ich hab deinen Bericht interessiert verfolgt, da ich prinzipiell auch an so einem 3D-Drucker interessiert bin.
Stellst sich nur die Frage günstiger einsteigen oder gleich ein hochpreisiges Kit? - Das was ich immer noch im Auge habe kostet aber auch 739€.

Darf man fragen wo du in Summe nun am Ende finanziell gelandet bist, nachdem du dein Gerät noch mit diesem und jenem gepimpt hast und nun zufrieden bist.

71

Freitag, 19. Mai 2017, 07:12

Ich hab es nicht genau erfasst, aber über den Daumen sind es 350-400€ Gesamtpreis. Der neue wird etwa 450-500€ kosten. Aber vorsicht: es macht süchtig! ;)
Und der Einstieg über einen preiswerten Drucker und das Pimpen des Selbigen hat mir immens geholfen, Verständnis für die Technik und ihre Tücken aufzubauen. :idee:
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

Beiträge: 81

Realname: Konstantin

Wohnort: Taufkirchen

  • Nachricht senden

72

Freitag, 19. Mai 2017, 08:11


Und der Einstieg über einen preiswerten Drucker und das Pimpen des Selbigen hat mir immens geholfen, Verständnis für die Technik und ihre Tücken aufzubauen. :idee:


Danke.
Das glaub ich sofort - ist eher eine Zeitfrage, keine der Lust/Spaß dran haben und vor allem des dann besseren Verstehens.

Vielleicht der Vollstöndigkeit halber - dieser hier ist das hochpreisige Kit auf meiner Watchlist: Original Prusa MK2s

73

Freitag, 19. Mai 2017, 08:27

Ganz ehrlich? Ich würde Dir zu einem CoreXY Drucker raten. Bei den Prusa und Clones wird der Tisch hin und herbewegt, das heißt, das zu druckende Objekt wackelt hin und her. Beim CoreXY wird es nur langsam schrittweise hinunter gefahren.
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

74

Samstag, 20. Mai 2017, 07:48

Ganz ehrlich? Ich würde Dir zu einem CoreXY Drucker raten. Bei den Prusa und Clones wird der Tisch hin und herbewegt, das heißt, das zu druckende Objekt wackelt hin und her. Beim CoreXY wird es nur langsam schrittweise hinunter gefahren.


Hallo Prien,

hast du eventuell einen Link vom Objekt deiner Begierde?

Beste Grüße
Alex
In progess: FW190 Revell 1:32
Done: Supermarine Spitfire Mk.IIa Revell 1:32

75

Samstag, 20. Mai 2017, 09:04

Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

Beiträge: 1 399

Realname: Patrick

Wohnort: Sandersdorf-Brehna

  • Nachricht senden

76

Samstag, 20. Mai 2017, 10:13

Guten Morgen, :wink:

Also ich finde der Prusa MK2 ist auf jedenfall sein Geld Wert und eine gut durchdachte Sache. Wenn ich vor der wahl stehen würde, würde es so einer werden oder ein Sparkcube, diesen gibts auch in verschiedene Ausbaustufen.

Hier mal der Link http://the-sparklab.de

Es grüßt Patrick :wink:
Aktuell im Bau: HLF 20/16 Beleuchtet u. Mercedes Benz
Auf der Warteliste: Simba 8x8, TLF 16/25

Beiträge: 81

Realname: Konstantin

Wohnort: Taufkirchen

  • Nachricht senden

77

Samstag, 20. Mai 2017, 10:28

Vielleicht auch interessant für manchen als weitere Ausbaustufe die Option sein Objekt mit 4 Materialien zu drucken.
4-Farb-Druck

Ob das ganze Bett bewegt wird oder es nur runter fährt - schätze entscheidend ist bei jeder Art von 3D-Drucker eine hochwertige und saubere Realisierung.

Da ich zu dem Original Prusa MK2 eigentlich nur Gutes lese ist er für mich interessant. Alleine alles an Einzelteilen zusammen zu suchen bei sicherlich auch sehr guten Kits aus dem Netz wie oben verlinkt - hui. ....Ich spar ja gerne Kohle - aber hier ist mir der Aufwand und die Zeit dann zu groß - muß ich halt mehr löhnen.

Jedenfalls fixed mich das nun schon so lange an - lange kanns nicht mehr dauern bis auch ich zuschlage :-))

Beiträge: 1 399

Realname: Patrick

Wohnort: Sandersdorf-Brehna

  • Nachricht senden

78

Samstag, 20. Mai 2017, 11:30

Hi

Ja das mit dem mehrfarbigen​ Druck sah schon interessant aus. Habe aber bisher noch keinen gesehen der das schon hat.

Bedenke aber das wenn du dir den Prusa bestellst gut 5 - 6 Wochen warten kannst bis er bei dir ist. Zurzeit ist da die Nachfrage extrem hoch das die nicht hinterher kommen.

Bis dahin, es grüßt Patrick :wink:
Aktuell im Bau: HLF 20/16 Beleuchtet u. Mercedes Benz
Auf der Warteliste: Simba 8x8, TLF 16/25

Beiträge: 81

Realname: Konstantin

Wohnort: Taufkirchen

  • Nachricht senden

79

Samstag, 20. Mai 2017, 11:46

Hi

Ja das mit dem mehrfarbigen​ Druck sah schon interessant aus. Habe aber bisher noch keinen gesehen der das schon hat.

Bedenke aber das wenn du dir den Prusa bestellst gut 5 - 6 Wochen warten kannst bis er bei dir ist. Zurzeit ist da die Nachfrage extrem hoch das die nicht hinterher kommen.

Bis dahin, es grüßt Patrick :wink:


Jo, der MK2 hatte schon seit Mitte letzten Jahres mehrere Wochen Wartezeit. Das ist nicht mein Problem solange wie ich die Entwicklung nun schon aufmerksam verfolge.
Die sind nun übrigens umgezogen - mehr Platz - kürzere Lieferzeiten - so die Ansage.

4-Farbdruck ist auch noch sehr neu - da werden wohl gerade erst die ersten Bestellungen ausgeliefert - gab Probleme und Prusa hat dann den Verkaufsstart mehrmals verschoben.
Die Bildchen auf seiner Seite sind aber echt interessant bzgl. Vierfarbdruck.

Jetzt haben wir Prien`s Thread gut gehijacked - sorry.

Interessant war jeden Falls zu sehen, daß er nun auch recht kleine Objekte mit seinem D-Drucker fertigen kann.
Wenn schon 3D-Druck, dann soll er auch für dieses Hobby hier brauchbar sein, neben allen anderen coolen Dingen die man mit so einem 3D-Drucker anstellen kann.

80

Samstag, 20. Mai 2017, 16:32

Jetzt haben wir Prien`s Thread gut gehijacked - sorry.

Da Du Dich zum Kapern des Threads bekannt hast, kannst Du mir jetzt auch das BPrisengeld überweisen. :D
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 485

Realname: Matze

Wohnort: Fehmarn

  • Nachricht senden

81

Samstag, 20. Mai 2017, 19:32

Da Du Dich zum Kapern des Threads bekannt hast, kannst Du mir jetzt auch das Brisengeld überweisen. :D
Heisst das nicht "Prisengeld", mit "P" ???

Nach drei Staffeln "Black Sails" eignet man sich das Eine oder Andere an ;)

So long

Matze

82

Samstag, 20. Mai 2017, 20:20

Ertabbt :D
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

Beiträge: 436

Realname: Klaus Upmann

Wohnort: Rheine, der größte Vorort von Wettringen

  • Nachricht senden

83

Samstag, 20. Mai 2017, 22:38

Heisst das nicht "Prisengeld", mit "P" ???

Richtig Matze, du "Pöser Pube"! (In Memoriam Monty Python)
Planung ist die Kunst den Zufall durch einen Irrtum zu ersetzen

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 485

Realname: Matze

Wohnort: Fehmarn

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 21. Mai 2017, 09:16

Jo, und den "Purschen" zu "Poden" werfen auch :abhau: .

Sorry Olaf :pfeif:

Matze

85

Sonntag, 21. Mai 2017, 14:07

Ob das ganze Bett bewegt wird oder es nur runter fährt - schätze entscheidend ist bei jeder Art von 3D-Drucker eine hochwertige und saubere Realisierung.

Sicher ist die Qualität wichtig, aber es gibt Faktoren, die Bauart bedingt sind, und ein Prusa ist einfach deutlich langsamer als ein CoreXY bei gleichem Druckergebnis. Der Unterschied kann schon mal den Faktor 3 erreichen und 8h statt 24h drucken ist auch wirtschaftlicher. Der von Patrick angesprochene SparkCube wäre ja auch ein coreXY Drucker.
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

86

Donnerstag, 25. Mai 2017, 19:50

Mit PLA hab ich inzwischen das Benchy (siehe Foto) gut hinbekommen, musste dazu mit der Druckgeschwindigkeit auf 40mm/s runter:



Die Maße weichen an der schlechtesten Stelle (Gesamtlänge) um 0,2mm von den Vorgaben ab, im Schnitt um 0,06mm:

http://www.3dbenchy.com/dimensions/

Heute mit PETG bei 210°C Druck- und 75°C Betttemperatur bei gleicher Geschwindigkeit das gleiche Ergebnis. Morgen kommt noch der ABS Test.

Die Geschwindigkeit hat mich aber endgültig davon überzeugt, mir einen zweiten Drucker anzuschaffen, einen Core XY, genauer den von mir zuvor erwähnten MKC MK2, der dann doch 3x schneller ist, mindestens. Den Bau ich mir nun nebenher Stück für Stück, mich drängt ja niemand. Heute hab ich mir schon mal ein schönes Gehäuse als Basis geordert:

http://www.3d-druck-community.de/thread-11928.html
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

Beiträge: 81

Realname: Konstantin

Wohnort: Taufkirchen

  • Nachricht senden

87

Donnerstag, 25. Mai 2017, 21:20

Welche Schichtdicke ist das und wie lang dauerte dabei der Druck?

88

Donnerstag, 25. Mai 2017, 21:44

0,2mm 1,5h und das Objekt ist wirklich klein.
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

89

Donnerstag, 1. Juni 2017, 08:25

Ich möchte Euch hier noch auf die Brandgefahr hinweisen, die von den billigen Anet A8 und A6 Drucker ausgeht. Das Problem sind die Steckkontakte, insbesondere bei den Stromkreisen mit hohe Amperezahl. Das wären das Heizbett und die Heizpatrone an der Düse. Die Heizbettanschlüsse am Mainboard neigen bei hoher Dauerlast zum Kokeln, dieses lässt sich mit einem MOSFET oder SSR umgehen, da das Mainboard so nur noch einen kleinen Steuerstrom liefert um die große Leistung zu steuern. Am Heizbett selbst sollte die Steckverbindung durch eine Lötverbindung ersetzt werden. Bei der Heizpatrone sind mir keine Kokelschäden am Mainboard bekannt, aber auch hier nutzt ein MOSFET/SSR mehr als er schadet. Im Hotend sollt sichergestellt sein, dass die Heizpatrone und der Temperatursensor festen Sitz haben. Es ist schon vorgekommen, das eines der beiden aus dem Hotend gerutscht ist und dann heizt die Düse immer weiter, da ja falsche Rückmeldungen zur Temperatur kommen. Der letzte mir bekannte Fall hatte als Ursache allerdings offenbar den Steckkontakt für den Extrudermotor auf dem Mainboard (Extruder ist die Einheit, die das Filament zum Noozle (Düse) schiebt), hier mal ein Foto


Quelle: Anet Forum


Die Elektrik/Elektronik des Chinaproduktes weist einige Schwächen auf, aber irgendwoher muss der Preis ja auch kommen. Auch mit aller Sorgfalt und allen Sicherheitsmaßnahmen bleibt ein etwas ungutes Gefühl, weshalb ich das Gerät nie unbeaufsichtigt lasse, also mich mindest in Hörweite des über dem Drucker installierten Rauchmelders befinde. Ich könnte auch noch das Mainboard tauschen und die Leitungen durch bessere ersetzen, aber die Mühen und das Geld stecke ich nun doch lieber in den MKC MK2, hier mal zwei Beispiele, was dieser schafft:


Quelle

Ich möchte aber auch noch mal deutlich sagen, es kann passieren, muss aber nicht, ich werde meinen Anet A8 auch weiterhin verwenden, nur nicht, dass man mich der üblen Nachrede bezichtigt. ;)
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

Werbung