Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Februar 2017, 19:08

Republic P-47D Thunderbolt 'Pin-Up'

Hallo,

Ich wollte wieder mal eine Maschine mit Nose Art bauen und haben mich für eine Thunderbolt mit Pin Up Nose Art entschieden. Ich hab einfach eine totale Schwäche für diese Kunstform und die Kombi aus bulligen Warbirds und schnittigen Kurven der holden Weiblichkeit!

Ausgangsbausatz ist der P-47D Kit von Revell. Ergänzen werde ich diesen durch ein eingefärbtes Eduard Zoom Set, Metallkanonenrohre von Master sowie die Pin Up Decals von Kits-World. Bauen werde ich die 'Helen Jo' genannte Maschine der 365th FS, 9. U.S. Air Force.







Die ersten Bauschritte umfassten eine Menge Ätzteilarbeiten für das Cockpit. Als Farbton wählte ich eine Mischung aus Vallejos Zink Chromat und Revells Grüngrau 67. Als kleines Gimmick habe ich mir den Pilotensitz aus dünnem Plastesheet neu gebaut. Er wirkt dadurch etwas filigraner.





















Grüße,
Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

2

Sonntag, 19. Februar 2017, 21:51

Wow, gute Auswahl! :ok:
Viel Erfolg in Bau.
Grüße
Sergei

Beiträge: 13

Realname: Sebastian

Wohnort: Bayerischer Wald

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. Februar 2017, 22:03

Da schau ich doch gerne über die Schulter.

Revell Metallfarben oder andere Hersteller?
Mich würde interessieren, wie diese zu verarbeiten sind,
hab leider negatives über die von Revell gehört.
"Wenn du den Baum siehst, in den du rein fährst, hast du untersteuern. Wenn du ihn nur hörst, hast du übersteuern" Walter Röhrl


Grüße aus dem schönen Bayerischen Wald

4

Montag, 20. Februar 2017, 17:14

Junge, Junge, das wird ja ein heißer Ofen! Bin dabei! :thumbup:
Liebe Grüße von nochsonBastler.

"Das erinnert mich an den Mann, der sich splitternackt auszog und in einen Kaktus sprang."
"Warum hat er das getan?"
"Er hielt das damals für eine blendende Idee!"

("Die glorreichen Sieben", Mirisch/Alpha, 1960)

Beiträge: 648

Realname: Daniel

Wohnort: Schleiden (Eifel)

  • Nachricht senden

5

Montag, 20. Februar 2017, 22:24

Hallo Ralf,

ich klinke mich auch mit ein! Weiterhin gutes Gelingen :ok:
"Soll das Werk den Meister Loben" (Friedrich Schiller)

Beiträge: 1 265

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 26. Februar 2017, 12:47

Hallo Ralf :wink:

spannendes Projekt, eine P-47 steht auch noch auf meiner Liste :ok:

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 26. Februar 2017, 17:27

Hei Leute!

Schön, dass ihr dabei seid.

Lackieren werd ich die P-47, wie schon meine beiden 72er Mustangs, mit verschiedenen Revellmetalltönen. Damit hab ich ganz gute Erfahrungen gemacht und das Ergebnis fand ich auch immer stimmig.

Im zweiten Bauabschnitt habe ich mich zunächst der Ätzteilgurte für das Cockpit angenommen. Zusammen mit dem Eigenbausitz wurden diese noch an der Cockpitwanne verbaut und anschließend beide Rumpfhälften vereint.





Während der Trocknung kam dann bereits die erste Schicht Spachtel auf die Klebenaht der Rumpfhälften.

Am Motorträgerschot ergänzte ich zwei Ätzteilgitter und färbte den Bereich mit einer Mischung aus Vallejo Zinkchromat und Revell Sand 16.





Die gleiche Farbe bekamen die Fahrwerksschächte. Nachdem die Flügelhälften verklebt waren, fügte ich die zusammen mit den Höhenrudern an den Rumpf. Die Haube hab ich zur Trockenpassung probeweise aufgesteckt.





Grüße,
Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

Beiträge: 439

Realname: Klaus Upmann

Wohnort: Rheine, der größte Vorort von Wettringen

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 26. Februar 2017, 18:02

Hallo Ralf,

Du musst den letzten Beitrag noch einmal überarbeiten, da Du die bilder nicht als Bild eingebunden hast, sondern als link auf den Bildhoster.
In Deinem vorhergehenden Beitrag hatte ich das bereits berichtigt. Ich bitte Dich, Dir das dort an zu schauen, wie es aussehen muss und dann korrigiere bitte den letzten Beitrag umgehend dahin.
Weitere Informationen zum Thema 'Bilder einfügen' findest Du in der Hilfefunktion unter 4.1.1. ganz unten links auf der Seite.

Munter bleiben

Klaus
Planung ist die Kunst den Zufall durch einen Irrtum zu ersetzen

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 26. Februar 2017, 18:31

Hallo Klaus,

Hab den Beitrag nochmal überarbeitet. Ich hoff jetzt isses stimmig?

Wenn nich, weis ich auch nich was das Problem ist ?( Ich hab die Beiträge genau so erstellt, wie ich das in diesem Forum seit über vier Jahren mache. Bisher gab es diesbezüglich nie Probleme.

Grüße,
Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

Beiträge: 439

Realname: Klaus Upmann

Wohnort: Rheine, der größte Vorort von Wettringen

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 26. Februar 2017, 21:56

Hallo Ralf,
Deine Bilder sind nach wie vor im letzten Beitrag mit dem URL-tag, anstatt mit dem IMG-tag eingebunden. Durch Anklicken Deiner Bilder gelangt man auf die Seite Deines Bilderhosters und das soll nicht sein. Schaue bitte in den Quelltext zu Deinem ersten Beitrag in diesem Thread, da siehst Du wie es richtig aussehen muss.

Munter bleiben

Klaus
Planung ist die Kunst den Zufall durch einen Irrtum zu ersetzen

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 12. März 2017, 13:22

Hallo Mitklebers!

Parallel zur Sabre Dog arbeite ich an der P-47 weiter. Der Bereich vom Übergang zwischen Rumpf und Tragflächen erfordert immernoch etwas Aufmerksamkeit um ihn für die Grundierung vorzubereiten........


Trotzdem wurde mit dem nächsten Abschnitt begonnen – dem Bereich Motor und Motorhaube. Der Revellbausatz hat, durch das Alter der Gussformen bedingt, hier die größten Schwachstellen. So sind die Bleche des Abgas/Lüfter-Rings geöffnet an die Cowling angegossen und ziemlich verwaschen gegossen. Dadurch lassen sich vor allem Abziehbilder in diesem Bereich extrem schlecht anbringen. Daher hatte ich mich entschieden die Bleche neu aufzubauen. Dazu entfernte ich zunächst die Originalteile von der Cowling, übertrug deren Maße nummeriert auf Karton und brachte die neuen Bleche aus Karton in richtiger Reihenfolge wieder am Bausatzteil an.




Grüße,
Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 22. März 2017, 22:44

Hallo,

an der Thunderbolt habe ich vor einigen Tagen zunächst die Bausatz-MG's durch die Messingteile von Master ersetzt. Eine sehr gute Wahl wie ich finde!







Als Vorbereitung für die Lackierung brushte ich dann die P-47 mit Schwarz und die Motorhaube mit hellem Grau. Leider ist dieses Teil werkseitig ziemlich unsauber gegossen, so dass es einige Materialbeulen und Schlieren gibt, die sich blöderweise erst durch die Grundierung richtig gezeigt haben. Hier muss also nochmal das Schleifpapier ran!



Grüße,
Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

13

Freitag, 21. April 2017, 17:47

Servus,

Wie schon bei meinen vorherigen Projekten mit Metalllackierung, hab ich auch an der Thunderbolt begonnen, einzelnen Bereiche in verschiedenen Metalltönen zu brushen..............







Grüße,
Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

14

Freitag, 5. Mai 2017, 12:21

Mal wieder erste Sahne!
Die Lackierung wird sicher wieder ein Augenschmaus.


Viele Grüße

DerDa

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 2. Juli 2017, 22:23

Hallo Männers,

nach einem kleinen Kurzurlaub hab ich mir gestern den Donnerbolzen von der Werkbank geschnappt und das Alukleid aufgebrusht. Lackiert wurde mit Revell Alu 99 und Silber 90. Da ich mit dem Ergebnis zufrieden bin, folgen morgen noch der Sichtschutz in Schwarz und evtl. das Gelb/Orangene Heck.







Grüße,
Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

Beiträge: 1 298

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

16

Montag, 3. Juli 2017, 07:05

Servus
Besuch aus der Bootsfraktion....
Saubere Arbeit.. :ok: .. Ich finde es Klasse wie heutzutage Cockpit's im 72er dargestellt werden...
Weiterhin gutes Gelingen...
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 4. Juli 2017, 22:29

Danke für die Glückwünsche!

Gestern und Heute hab ich der P-47 noch die fehlenden Farben spendiert, die da wären: Roter Ring an der Cowling, Schwarzer Blendschutz vor und hinter dem Cockpit sowie das Heck in einer Mischung aus Gelb und Orange. Nun werden noch hier und da einige Ausbesserungen und Nacharbeiten folgen und dann widme ich mich mal ein paar Kleinteilen.

Durch das Farbspiel hat der kleine Donnerbolzen schon eine richtig schnittige Linie – und wenn dann erst noch "Helen" auf der Haube posiert............das wird ein heißer Flieger :love:











Grüße,
Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 3. September 2017, 20:08

Servus,

Leider stockt es etwas an meinen andren beiden aktuellen Baustellen aber beim Donnerbolzen kann ich ungehindert weitermachen.

Zunächst spendierte ich der Maschine noch die Fahrwerke und pinselte die Frontverglasung im Inneren mit Anthrazit und im Außenbereich mit einer Mischung aus Matt- und Glanzgelb.





Danach hellte ich die schwarzen Sichtschutzbereiche mit der Airbrush auf und washte einzelne Panels in der Alulackierung mit verschiedenen Anthrazitwashes.



Und dann fand ich beim Stöbern in den Onlinemodellshops das hier:



Der Direktvergleich sagt: "Eine gute Entscheidung!"



An diesem Schmuckstück werkelt ich nun die nächsten Tage ein wenig rum.............
Bis demnächst.

Grüße,
Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 14. September 2017, 22:23

Weiter geht's!

Zunächst wurde der Donnerbolzen mit einer Schicht Revell Klarlack per Airbrush versehen. Während der Trocknung des Modells bemalte ich den Motor mit verschiedenen Metalltönen. Ergänzt habe ich noch einige Rohre (aus Draht) und anschließend noch ein wenig mit Anthrazit gewasht.

Morgen können nun die ersten Decals folgen – Yeah, endlich kommt die scharfe Brünette auf die Haube!

Bis dahin.....









Grüße,
Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 26. September 2017, 00:09

N'Abend!

So, langsam geht's in Richtung Endspurt. Die Tage bekam der Donnerbolzen einen Glanzlacküberzug und anschließend die Decals spendiert. Kokarden, Ziffern und das Nose-Art entnahm ich dem Kits-World-Bogen – die Verarbeitung war wieder ein Gedicht! Für die Wartungshinweise und sonstiges Kleinteiliges bemühte ich den Bausatzbogen von Revell. Scheinbar nutzt Revell seit 2010 einen neuen Anbieter für den Druck der Decals, diese sind vom Trägerpapier und der Charakteristik ähnlich wie die neuen Airfix-Decals. Find ich gut!

Bei nächster Gelegenheit und günstiger Witterung kann ich dann die P-47 auf dem Balkon mit dem Revelllack aus der Dose einspecken........













Grüße,
Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

Beiträge: 198

Realname: Knut

Wohnort: im Sachsenland

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 26. September 2017, 20:01

Hallo Ralf,

wirklich tolles Modell (und eine sehr schöne Vorlage). Wenn du an die Bilder 1:48 dran schreibst glaubt das auch jeder. :ok:

Beeil dich mal, meine Tochter hat sich gerade beschwert :motz: , dass der Propeller fehlt :D !!!

Gruß Knut

22

Dienstag, 26. September 2017, 22:32

Hallo Ralf.

Ich finde auch das Modell sehr toll. Meine Respektierung :ok: :respekt:
Grüße
Sergei

23

Dienstag, 26. September 2017, 23:00

Hallo Ralf
....und das in 1/72. Einfach klasse. Die Farbkombi mit dem Pin-Up Girl ist auch eine tolle Wahl. Rundum gut. :thumbsup:
Grüße
Thomas

In Arbeit:
Ferrari Testarossa Tamiya 1:24

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

24

Freitag, 6. Oktober 2017, 15:55

Danke Euch für das Feedback!

@ Knut: Ich bemühe mich, ich werd mich nachher gleich nochmal ransetzen.

Grüße,
Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 28. November 2017, 15:25

Es ist vollbracht!

In den letzten Wochen konnte ich neben meiner Heinkel auch mein aktuelles Pin-Up Projekt abschließen.

Zunächst folgte auf die Decals noch eine zweite Schicht Glanzlack. Anschließend wurde die ganze Maschine mit einem Washing aus Pastellkreiden in Wasser/Alkoholgemisch versehen. Dem folgten einige ausgewählte Akzente in Form von Lackplatzern und Farbausbleichungen, angefertigt mit Revell Eisenfarbe und Aquarellstiften. Im Bereich des Blendschutzes, des orangenen Hecks sowie der Motorhaube brachte ich noch seidenmatten Klarlack auf. Es folgten noch diverse Kleinteile und ein Antennendraht aus Litze.

Damit endet ein weiterer angenehmer Bau, allerdings haben Revell's Formen für die 72er Thunderbolt nun wirklich langsam ihre Zeit hinter sich......





Mein Hunger auf die Pin-Up – Warbird-Kombi ist nachwievor ungestillt und das Zubehör für die nächsten Flieger sammelt sich schon langsam wieder in meinem Lager ;)

Danke an alle Mitleser und Diskutanten und bis zum nächsten Projekt.

Grüße,
Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

Beiträge: 1 265

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 28. November 2017, 17:51

Hallo Ralf :wink:

einen echt super schönen Donnervogel hast Du da hingelegt :ok: :sabber: :five:

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

27

Dienstag, 28. November 2017, 23:36

Die Farbkombination mit den Decals sieht wirklich gut aus. Gefällt mir gut dein Modell :thumbsup:
Grüße
Thomas

In Arbeit:
Ferrari Testarossa Tamiya 1:24

Werbung