Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 877

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Februar 2017, 13:10

1957 Ford Thunderbird

Hallo, :wink:
heute ein weiterer des vergangenen Jahres

Ford Thunderbird - 1957

amt, 1/25, #6516


Angepaßt an den 57er Fairlane wurde der Thunderbird quasi als Zweitwagen farblich gleich gestaltet.
Der Bausatz - wer ihn kennt - ist nicht der Beste von amt. So habe ich auf eine Verkabelung des Motors verzichtet.
Die Sicken wurden nachgezogen und vertieft, die Scheinwerfer und Rückleuchten bekamen noch ihre Sicken der "Zierringe" verpaßt. Angepaßt wurden ebenfalls die Fenderskirts und der Innenraum. Naja, auch nicht das gelbe vom Ei (Innenraum), aber ich bin zufrieden.

Bilder:








Das wars für heute, danke für die Aufmerksamkeit.

2

Sonntag, 19. Februar 2017, 13:19

Dein Ergebnis ist tadellos! Ich habe meinen, den ich hier mal gezeigt habe wieder zerlegt, mal sehen...

3

Sonntag, 19. Februar 2017, 19:45

Ein sehr hübscher Wagen. Die Farbgebung ist vielleicht etwas blass und unspektakulär.
Aber sonst ein top gebautes Modell.
Und jetzt wollte ich meinen Bausatz eigentlich doch nicht hergeben.

Bis ich dann das las:
Der Bausatz - wer ihn kennt - ist nicht der Beste von amt.
Die Sicken wurden nachgezogen und vertieft, die Scheinwerfer und Rückleuchten bekamen noch ihre Sicken der "Zierringe" verpaßt. Angepaßt wurden ebenfalls die Fenderskirts und der Innenraum.
Meine Erinnerung war also doch richtig. Umso bemerkennswerter ist das fertige Modell als Ergebnis.
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: mehrere Duesenberg, Mercedes 540K, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Bugatti Royale-Umbau, diverse 1:32-Modelle usw ........ :wink:

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 877

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

4

Montag, 20. Februar 2017, 11:50

Recht herzlichen Dank!

5

Montag, 20. Februar 2017, 22:44

Hallo Dominik,

sehr schönes Fahrzeug. So ein T-Bird gefällt immer wieder. Bei den Kommentaren traue ich mir nicht viel AMT Bausätze kaufen.
Grüße
Thomas

In Arbeit:


DH.9a "Ninak" WNW 1/32
M40 "BIG SHOT" U.S.155mm AFV 1/35
1958 Cadillac Eldorado Seville Arii 1/24

6

Dienstag, 21. Februar 2017, 09:30

Hallo Dominik

Hübscher Ford, :ok: mir persönlich gefällt die Farbe. Das Nachritzen der Sicken hat sich auf jeden Fall gelohnt. Natürlich sieht man dem Kit sein Produktionsjahrgang an, aber das ist dem Charme dieser AMT Kits geschuldet. Entweder man steht drauf oder findet sie grotten hässlich.
Ich persönlich stehe auf sie, baue im Moment ein 2. Round AMT Sunbeam. ;( Das lässt sich noch steigern mit MPC Kits...

Liebe Grüsse

Peter

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 668

Realname: Matze

Wohnort: Insel Fehmarn

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. Februar 2017, 11:57

Howdy Dominik :wink: ,

Die Sicken wurden nachgezogen und vertieft, die Scheinwerfer und Rückleuchten bekamen noch ihre Sicken der "Zierringe" verpaßt. Angepaßt wurden ebenfalls die Fenderskirts und der Innenraum

Das sind die Details, auf die man aufpassen muss / kann / sollte und die den Bau eines AMT Kits etwas aufwändiger werden lassen. Ich find den toll. Das Springmist Green hast Du auch gut getroffen, das ist bei solchen Farbtönen sowieso immer subjektiv.

So long

Matze

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 877

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. Februar 2017, 19:06

Danke Euch!

Thomas, nicht alle amt-Bausätze sind "schlecht". Es gibt auch sehr gute dabei, je nachdem, aus welcher Epoche sie sind. Ist bei anderen Herstellern nicht anders. Bevor ich mich für einen BS zum Kauf entscheide, den ich nicht kenne, suche ich nach Bausatzvorstellungen. Dann kann ich abschätzen ob locker flockig oder eher mühsam zu bauen. Peter hats erwähnt: die Steigerung ist mpc :D

9

Dienstag, 21. Februar 2017, 20:06

Von den Fahrzeugen die mich interessieren, ganz frühe um 1910 bis Mitte 60er habe ich fast alle und kann zu den meisten etwas sagen wie gut sie sind.
Grundsätzlich sind die alten AMT-Kits bis zu den 80ern problematisch. Die Proportionen sind meist stimmig, wenngleich Details verrutscht sind oder billig und schwammig nachgebildet. Dazu kommen oft komische Spalten und Lücken nach dem Anbringen von Stoßstangen, Motorhaube usw. Die Interieurs sind dann nochmals eine eigene Angelegenheit.
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: mehrere Duesenberg, Mercedes 540K, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Bugatti Royale-Umbau, diverse 1:32-Modelle usw ........ :wink:

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 877

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

10

Montag, 27. Februar 2017, 10:12

uneingeschränkte Zustimmung Thomas. Nichts desto trotz arbeite ich lieber mit alten Erstauflagen - die haben einfach einen besonderen Reiz :ok: . Sie sind in der Regel sauberer gespritzt als die Xte Neuauflage.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1:25, AMT, Ford, Thunderbird

Werbung