Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 16. Januar 2017, 16:49

das blaue Wunder

Hi alle zusammen,

bin ja noch nicht so lange hier im Forum, wollte für mich ein neues Projekt starten. Und zwar eine Brücke, dass blaue Wunder von Dresden.
Frage, hat sich schon jemand von euch daran gewagt? Würde sehr gern etwas darüber erfahren!
Für mich selber hab ich ein Versuch gestartet mal Stahlprofile aus Bastellarton herzustellen, zu kleben und zu kolorieren.
Anbei einige Bilder davon.

Eure Meinung würde mich interessieren.











Das letzte Bild, ist vor dem kolorieren.

2

Dienstag, 17. Januar 2017, 17:53

Hallo zusammen,

an alle die es interessiert. Die Vorbereitungen:
Ich muss als erstes sagen, die Brücke kenn ich nur von Bildern aus dem I.net.
Deshalb musste ich erstmal das System dieser Auslegerbrücke begreifen.
Ich habe mir erst mal einige Zeichnungen gemacht um die Konstruktion zu erkennen.
Und das blaue Wunder ist nicht ohne! Ich halt euch auf dem laufenden.

Das mit dem richtigen einfügen der Bilder, steh ich auch noch auf dem Schlauch :???
Holdriooooo, ich hab's :)






3

Mittwoch, 18. Januar 2017, 11:52

Hallo Klaus,

da bin ich mal gespannt, was du da zauberst. Als gebürtiger Dresdener schaue interessiert zu. Besuch Dresden doch mal. Ist eine schöne Stadt. 8)
Zum Thema Kartonbau gibt es hier noch viel größere Experten als ich. Was ich sehe, gefällt mir schon ganz gut.
Welchen Maßstab hat das Modell?
Grüße Vinc

Beiträge: 1 562

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Januar 2017, 13:11

Mahlzeit!

Das ist ja mal ein interessantes Projekt, Brückenmodelle kenne ich nur als Mittel zum Zweck auf Modellbahnen, daß die Brücke selber der Star ist- tolle Sache!
Die Versuche sehen schon mal gut aus, der Maßstab würde mich auch interessieren.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

5

Mittwoch, 18. Januar 2017, 14:16

In Dresden war ich schon öfters,
mein Schwiegersohn ist dort geb.
Nur das blaue Wunder hab ich immer vergessen.
der Maßstab wird 1:50 sein.
Schön, dass euch mein Projekt gefällt.

6

Mittwoch, 18. Januar 2017, 15:06

Hallo Klaus,
das ist ja mal ein Wahnsinns Projekt,und was man bisher sieht macht nen verdammt guten Eindruck.Aber wolässt man so ein Riesenmodell? Da kommst du doch sicher locker auf 4m länge wenn es nur um die eigentliche Stahlkonstruktion geht.Ich bin auf jeden Fall gespannt wie sich dein Modell entwickelt und bleibe am Ball.
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

7

Mittwoch, 18. Januar 2017, 15:09

Wenn wir uns einen Überblick der Konstruktion
verschafft haben, geht es an das schneiden
er einzelnen Elemente.
Es werden eine ganze Menge sein.
Keine Angst Jungs und Mädels,
ich werde sie nicht alle fotografieren.

Nur dieses Bild!


hier mal einige davon

8

Mittwoch, 18. Januar 2017, 15:42

Hier mal einige Fotos,
damit ihr euch vorstellen könnt,
was so auf euch zukommt.

Das Nudelgeländer :)




Bogenbrücke für Fußgänger.






Die war recht einfach.

Beiträge: 742

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. Januar 2017, 18:29

Servus Klaus,

Als Dresdner bin ich bei deinem Projekt hier doch glatt voll Interesse dabei. Der Ansatz schaut gut aus!

Und Dresden ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

Grüße, Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

10

Mittwoch, 18. Januar 2017, 22:52

:wink: Moin Klaus,
ist lange her, dass ich mich an ein Architekturmodell gemacht habe. Umso interessierter werde ich hier zuschauen. Die "Stahlprofile" auf den ersten Bildern sehen schonmal Top aus. Lediglich die Bolzenköpfe sind nicht so gelungen. Es gibt gelaserte runde und sechseckige Köpfe.
Schöne Grüße,
Bernd

"Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück."

Meine Projekte

Einführung Kartonmodellbau

11

Donnerstag, 19. Januar 2017, 07:07

Die Bolzen waren nur ein Versuch, sie werden Später anders aussehen.
Auch soll es kein reines Architekturmodell werden, sondern ein schönes Diorama.
Mit Ufer, Wasser wie es sich halt gehört Bin ja auch kein Architekt!

Na ja, schaun wir mal.



Der Entwurf fürs Brückengeländer


12

Donnerstag, 19. Januar 2017, 17:35

So momentan bin ich an dem unteren Zuggurt dran.
Wo nachträglich der Fußgängerweg angebaut wurde, fragt mich nicht wann
das war!
Ihr seht die aufeinandergeklepten 3 lagigen Kartonstreifen, oben und unten
und seitlich die Ausleger für die Fußgänger.



die Ausleger für die Fußgänger
größer fotografiert, damit ihr es besser erkennen könnt.



es sind noch lange nicht alle Detaile drann!

13

Samstag, 21. Januar 2017, 00:26

:ok: Sieht aber schon sehr gut aus. :ok:
Schöne Grüße,
Bernd

"Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück."

Meine Projekte

Einführung Kartonmodellbau

14

Samstag, 21. Januar 2017, 17:40

Habe mal etwas weitergemacht.
Mit Holzbohlen aber noch ohne Geländer.


15

Sonntag, 22. Januar 2017, 19:22

Gefällt :ok:

Falls du was brauchst, Bildermässig... so weit hab ich es nicht.
Gibt es keinen, bau dir einen.

16

Sonntag, 22. Januar 2017, 20:21

Hallo Torsten,

danke für dein Angebot und schön, daß ihr mit mir so mitfiebert.
Für mich ist Dresden ja ein bischen weit. Ich habe mir bis jetzt nur die Bilder aus dem Inet. dafür runtergeladen, damit ich wenigstens dass nötigste erkennen kann.
Wenn ich an Stellen komme wo ich keine Fotos habe, werde ich dankend auf dein Angebot zurückgreifen.

Grüß Klaus

PS. eine Frage hab ich schon, oben im Aussichtbereich, weißt du zufällig wie da von Häuschen zu Häuschen der Boden beschaffen ist?

17

Montag, 23. Januar 2017, 21:34

Da kommste nicht hoch, zumindest nicht legal, ich versuche mal etwas rauszufinden.
Gibt es keinen, bau dir einen.

18

Montag, 23. Januar 2017, 21:43

So hab mal wieder gebastelt.

Bilder folgen.

19

Freitag, 27. Januar 2017, 21:12

Hab mal auch den Versuch mit den Nieten gestartet, finde sieht schon nach was aus,
ist aber noch nicht der richtige Klebepunkt die nächsten werde ich mit einer feinen Pipette aufbringen zB. Plastikkleber,
der soll nicht so einfallen, schauen wir mal.



an dieser Strebe , etwa 25 cm lang habe ich jetzt 1 Std. gesessen, brauche so 5m für die Streben aussen. und auch in versch. Formen.



hier mal von nahen



bis zum nächsten Stand der Dinge, ich halte euch auf dem Laufenden.

20

Freitag, 27. Januar 2017, 21:38

Ahoi Klaus, das ist ja mal ein interessantes Projekt! Und dass du das Teil noch nie im Original gesehen hast, ist nicht weiter schlimm - mir geht es mit meinem derzeitigen Modellja auch so (Fregatte aus dem 18. Jahrhundert...).

Ich wohne da auch um die Ecke, also gib Laut, wenn du Bilder brauchst. ;)
Meine Empfehlung für die kleine Werftpause: www.karton-im-wind.de (10.04.2017: Update!)

keramh

Moderator

Beiträge: 10 557

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

21

Freitag, 27. Januar 2017, 22:52

moin,

finde Dein Prijekt auch sehr interessant, frage mich jedoch wie Du so baust.
Bis jetzt sind viele Kleine Teile entstanden, die irgendwie nicht so anenander gehören.
Ständig zeigst Du uns Bilder von anderen Teilen der Brücke, was für mich so wie ein riesen Puzzle aussieht und später mal das fertige Projekt ergibt.
Ich finde das spannend macht aber ein nachverfolgen Deiner Arbeitsschritte und der Entstehung der Brücke ziehmlich schwierig.

P.S.
Eine bitte hätte ich noch.
Warum machst
Du
immer an so merkwürdigen
Stellen
Zeilenumbrüche. Das liest
sich nicht so sehr schön.

22

Samstag, 28. Januar 2017, 01:48

Moin keramh,
da ich keine fertigen Bausätze verbaue, muss ich mir alles von Fotos zusammen basteln. auch hab ich keine genauen Maße, daß entsteht alles aus meinem Gefühl heraus. Das einzige was bekannt ist sind die Maße wie Länge, Breite und Höhe. Jetzt kannst du dir sicher vorstellen wie schwierig es ist einigermaßen die Proportionen
hinzubekommen. Auch baue ich um Proportionen festzulegen einzelne Bereiche proforma vor um sie dann, so gut wie möglich zu konstruieren, damit sie im fertigen Zustand auch
Masstäblich zusammen passen. Diese Brücke ist so kompliziert, daß sich bis jetzt wohl noch keiner daran gewagt hat. Ich habe jedenfalls im Inet. kein Modell gefunden, hat wohl auch seinen Grund. Ich kann euch leider die einzelnen Bearbeitungsschritte nicht so detailiert, wie es sein sollte näherbringen, sonder nur Bereiche bis zur Fertigstellung des außergewöhnlichen Bauwerkes. Die vielen unterschiedlichen Trägerbereiche sind so vielfältig ,daß dieses sicherlich den Rahmen sprengen würde. Mit einer detailierten Dokumentation käme ich bastelmäßig gar nicht voran. Wenn ihr zu einzelnen Bauabschnitten Fragen habt, werde ich sie ausführlich beantworten.

PS.
schreibe meine Texte am Handy, da passiert wohl schon mal so ein komischer
Zeilenumbruch.

23

Sonntag, 29. Januar 2017, 17:00



so, jetzt könnt ihr sehen wofür ich das vorletzte Bild braruchte. Die Streben, zwischen dem Zug.-und dem Druckgurt, bestehend aus 4 U Profilen und dazwischen 45° angeordnete
Flacheisen müssen nun zwischen den Zug.- und Druckgurt eingearbeitet werden. Dafür hab ich eine Zeichnung, ihr seht sie darunter, erstellt um die genaue Lage dieser Streben
festzulegen. In den Knotenpunkten müssen ebenfalls Profile mit Knotenblechen eingearbeitet werden.
Das dokumentiere ich das nächste mal.

24

Freitag, 3. Februar 2017, 23:35





Hab mal wieder weiter gemacht von diesem Teil wird es 2 Stck. geben. Es ist die erste Qwerstrebe an den senkrechten Stützpfeilern. Es besteht aus 28 Knotenblechen mit 24 Flacheisen, 32 kleinere Flacheisen zwischen den L- Profielen und 4 Tragblechen Zur Überbrückung von Stützpfeiler zu Stützpfeiler. Natürlich alles aus Karton.
Wie keramh schon schrieb, " sieht wie ein riesen Puzzle aus." Es geht halt nur so! Also vorgefertigt und die einzelnen Baugruppen zusammensetzen. Ich kann euch garnicht sagen, wie schön es ist wenn es dann auch noch zusammenpasst.



Bis zum nächsten Puzzelteil :)
Klaus

25

Samstag, 4. Februar 2017, 11:08

Ich würde ne Meise bekommen..... :verrückt:

:ok:
Gibt es keinen, bau dir einen.

26

Samstag, 4. Februar 2017, 19:43


Jetzt kann man endlich sehen was es werden soll.
@T.S. ja das ist schon eine Herausforderung. Ist halt ein Gedultsspiel, macht aber unendlich Spass.

Beiträge: 1 562

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

27

Samstag, 4. Februar 2017, 20:36

Mahlzeit!

Ich kann euch garnicht sagen, wie schön es ist wenn es dann auch noch zusammenpasst.


Musst Du gar nicht sagen, kann ich mir auch so vorstellen.
Habe mir mal die Wikipedia-Bilder dazu angesehen, habe dabei zweierlei festgestellt:
-wirklich gut wiedergegeben
-da hast Du ja noch was vor....
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

28

Sonntag, 5. Februar 2017, 12:53

Jetzt kann ich es mir schon richtig vorstellen. Tolles Teil. :ok:
Hast du am Ende auch ein paar Autos, die du drauf stellen kannst?
Grüße Vinc

29

Sonntag, 5. Februar 2017, 18:24

Einen Trabi hab ich schon und die anderen, schaun wir mal. Ist sehr viel Arbeit, da ich ja alles selber herstelle, aber da geht es mir wie euch wenn es schon mal zu erkennen ist.

Beiträge: 1 142

Realname: Martin

Wohnort: 76751 Jockgrim

  • Nachricht senden

30

Montag, 6. Februar 2017, 10:23

Moin Klaus!

echt brutal was Du hier ablegst! Macht viel Spass zuzuschauen. :respekt:

Wie bekommst Du - zum Teufel nochmal :bang: - das Polytrol so gleichmäßig und gerade geschnitten?

Gruß und weiter so,

Martin

Werbung