Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Freitag, 3. März 2017, 15:20

moin Herrmann,
Respekt vor dieser klasse Arbeit, Da weiß ich, wo ich irgendwann sein will. Und dieser Weg ist wahrlich beschwerlich.
:respekt: :respekt: :respekt:

32

Freitag, 10. März 2017, 22:03

Hallo Bastelfreunde!

Carsten, Dank für dein Lob! :hand:

Werner ich hatte dir das letzte Mal vergessen, aber jaaaaaa......es wird ein Solostar werden. ;)

Und weiter geht es......na jah, es sind keine großen Schritte, sondern viele und viele Detailarbeiten.
Heute ist der Motor an der Reihe.
Ich muss zunächst sagen, dass ein Motorteil überflüssig ist, die hintere Schutzabdeckung, da diese Motor ein OM471 ist und diese abdeckung einfach nicht hat.



Und ein Bild des realen Motors.....



Dies bedeutet, dass es ein paar zusätzliche Details hinzugefügt werden muss. :)



Der fehlende Teil war die Kraftstoffpumpe.....





Der Kraftstofffilter weiter Detaillieren....



Und hier und dort etwas Anschlüssen für viele Kraftstoffleitungen machen.....





Die zwei Kühlrohre des Retarders.....



Und schließlich, den Motor zwisschen dem Chassis platzieren, um zu sehen, ob alles frei von dem Chassis ist, und was ich erwartet hatte......alles ist frei. :ahoi:





Also Leute, nun sind das Getriebe und der Retarder an der Reihe, aber es gibt noch viel Arbeit bevor diese bereit sind.
Für nun, bis bald!


Quelle: http://www.baumaschinenbilder.de/forum/thread.php?
threadid=41863&threadview=0&hilight=&hilightuser=0&page=313


Grüß Hermann. :wink:

33

Freitag, 10. März 2017, 22:27

:wink: Hallo Hermann,

Die Kraftstoff Pumpe ist dir sehr gut gelungen :ok:
Zu den Details hier und am Dieselfilter mal eine Frage, die kleinen Ringe sind bestimmt für die Leitungen, die Anschlüsse sozusagen, wie machst du diese??
Mir ist das auch schon bei deinen ganzen Ventilen und Luftkessel deiner anderen Mercedes aufgefallen
Machst du die Einspritz Leitungen der Common Rainer aus Draht??
Wenn ja, welche Durchmesser verwendest du??


Sonst kann ich nur sagen, absoluter Wahnsinn :sabber: Was du hier wieder rausholst :respekt: und pflichte Carsten bei, eines Tages das mögliche auch so ausschöpfen zu können ^^


Schönen Abend, Markus

Beiträge: 889

Realname: Werner

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

34

Samstag, 11. März 2017, 21:28

Hallo Hermann,

Danke für deine Antwort bin schon gespannt auf deinen Umbau der Kabine. Die Arbeit am Motor ist einfach nur Toll :sabber: Super Details.

Schönen Abend lg Werner

35

Sonntag, 12. März 2017, 08:08

Moin Hermann

Wie immer, einfach nur klasse, es macht Freude sich die Bilder, mit all diesen Details anzuschauen... :love:

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

36

Sonntag, 12. März 2017, 10:21

Also Hermann... dass macht einen schon sprachlos.

Klasse was du da für Details mit einbaust. :respekt: :respekt:
Mfg Max

Beiträge: 533

Realname: Nico

Wohnort: Thüringen / Bad Lobenstein

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 12. März 2017, 17:02

Grüße

Ich bin schon seit langem stiller mitleser in deinen Bauberichten und

muß mal um mal sagen ich finde es wahnsinn wie detailliert deine Sterne werden ( auch dein MP2und3 )

Weiter so :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:

grüße nico

38

Sonntag, 12. März 2017, 22:44

Hallo Hermann,

wow, du bist total verrückt, aber echt unglaublich, was du alles an Details noch rausholst. Da muss ich meinen Motor gleich verstecken, da dieser echt alt aussieht im Gegensatz zu deinem Kunstwerk :love:

39

Freitag, 17. März 2017, 19:27

Hallo Liebe bastelfreunde!

Zuerst Dank für euer schöne Blumen! :hand:

Markus,

Die kleine Ringe sind von Meng, Satz-C, und kann bei Heinz bestellt werden.
Ich benutze 1,3mm und die Locher sind 0,5mm.
Die leitungen werden aus 0,4 oder 0,5mm Draht gemacht.

Jurij, du muss deinen Motor nicht verstecken, hier ist nur ein verrückter am arbeit. :lol:

Jaaahhhh laeute, heute habe ich wieder etwas zu zeigen.
Wir fangen an mit der Kabine wobei das innere nicht richtig in der Kabine passt.
Das Armaturenbrett ist zu breit und der Bodenplatte ist auch ein bisschen zu groß.
unten zidch ich Ihnen wo und wie die Dinge sollte angepasst werden, um alles passend su bekommen.
Das Armaturenbrett sollte an den Enden und hinter der Lenksäule geschliffen werden, so dass alles passt, ohne Spannung auf die Teile.



Dann mit Styrolstreife das Kunststoff etwas dicker machen......



Um an der Innenseite dünner und glatter zu schleifen.



Auf der Bodenplatte habe ich die Stellen mit rot markiert, wo was abgeschliffen werden soll für einen guten Passung.



Und wenn alles richtig geschliffen ist, dan sieht alles so aus......







Und eine Kabine, die senkrecht auf das Chassis sitzt.







Schließlich, habe ich 2 Teile, die nun bereit sind,......
1, das Luftfiltergehäuse....



2. die Abgasanlage.....









Und der Laufsteg weiter Detailliert mit dem Ätzen Set von CTM.....



Also leute, dies waren die bisherigen Fortschritte und ich hoffe, dass dieses Update eine Menge pass-Probleme und Ärger verhindern kann.
Bis die nächste Runde!


Quelle: http://www.baumaschinenbilder.de/forum/t…user=0&page=317

Grüß Hermann. :wink:

40

Samstag, 18. März 2017, 21:54

Hallo Hermann,
danke für die ganzen Tip´s die du uns hier zukommen lässt,ich darf den Bausatz auch seit heute mein eigen nennen, und bin schon ungeduldig ihn zu bauen. Aber erst müssen meine anderen Baustellen abgearbeitet werden.

Bei dir werde ich auf alle Fälle weiter über die Schulter schauen, kann nur lernen :ok: :ok:


Gruß Berni
________________________________________________________________
Glücklich ist wer vergisst,was eh nicht mehr zu ändern ist.

41

Samstag, 18. März 2017, 23:56

:wink: Hallo Hermann,

Dank dir für die Info wegen der Leitungen :hand:


Nur gut das wir hier bei dir am Tisch sitzen dürfen, sonst würde es uns einfach umhauen :cracy: :ok:
Der Auspuff ist ja von einem Orginal nicht mehr zu unterscheiden 8o Das ist ja unglaublich gut :ok:


:respekt: deiner großartigen Arbeit


Schönen Abend noch, Markus

42

Sonntag, 19. März 2017, 00:46

Hallo Hermann

Macht echt Spaß dir dabei zuzuschauen.

Die Auspuffanlage ist eine Wucht. Zieh ich mein Hut vor dir. :respekt:
Mfg Max

43

Sonntag, 19. März 2017, 06:52

Moin Hermann,

Genial, die Auspuffanlage, einfach nur noch genial... :love: :sabber: :ok:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

44

Freitag, 24. März 2017, 20:06

Hallo Hermann,

Echt beeindruckend was du hier zeigst! Wahnsinn!
Bin sprachlos und natürlich weiterhin dabei!

LG Dana

45

Sonntag, 26. März 2017, 17:21

Hallo.
Einfach Klasse dein Bau. :respekt:
Ich habe im Moment, genau den gleichen Bausatz in Arbeit. Aber da kommt man ja im Leben nicht dran.

Kann man deine Zusätzlichen Motorteile irgendwo bestellen? :lol:

Mit freundlichen Grüßen

Andre

46

Samstag, 6. Mai 2017, 07:48

Hallo Liebe leute, es freut mich, eure Lobende worte und interesse zu Lesen un zu sehen, :hand: :ok:

Grüß Hermann. :wink:

47

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19:22

Hallo bastefreunde!

Auch hier werd zwischedurch auch ein wenig gearbeitet.
Jedes Mal kleine Schritte, aber trotzdem. :)
Auf den Motor habe ich noch ein Detail dabei gemacht, die Nische oder Aussparung im Getriebe sollte nicht verpasst werden.



Die Trittbretter werden offen gemacht weil die Fussbretter von BS auch geöffnet sind und hiermit mehr Realismus wird erhalten.







Auch die Unterseite der Türen werden wie die reale gemacht.
Dies eliminiert die verrückten oder unerwünschten Öffnungen wenn man seitlich betrachtet.



Die Kunststoffgussverkabelung ist auch entfernt, weil ich die reale Verkabelung benutzen will für ein beserres detail.
Hiermit wird der Frontgrill auch bewechlich gemacht. ;)
Das elektronische Modul auf der linken Seite, habe ich die Anschlüsse enfernt und mit Gummirohre ersetzt.
Hier bekommt man echte runde Anschlüsse anstatt von halber Runde Anschlüsse wie Italeri gegossen hat.



Die trittbretter gehäuse auf der innenseite werden auch im Form gebasteld, denn wenn die Kabine gekippt wird, man diese Trittbretter gehäuse sehen kann.









Und natürlich werden diese arbeiten auch auf der Stoßstange gemacht.



Und wenn alles klappt und fertig ist, sieht es nun so aus......



Das sieht viel besser aus, dachte ich so. :smilie:
Das war es für heute und bis die nächste Runde!


Quelle

Grüß Hermann. :wink:

48

Freitag, 27. Oktober 2017, 17:08

Hey, :wink:

das ist ja der Wahnsinn mit welher Detailtreue du das Ganze gestaltest. Das finde ich schon echt beeindruckend. :ok:

49

Samstag, 28. Oktober 2017, 07:52

Moin Hermann,

Wieder einmal wunderbar Präzisionsarbeit am Motor, klasse. Das du die angespritzten Leitungen entfernt hast, ist bei dir ja nur logisch :) :D und du weißt ja, viele kleine Schritte führen einen oftmals besser ans Ziel, als ein vermurkster großer Schritt.

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

50

Samstag, 28. Oktober 2017, 14:02

Hallo Hermann,

wieder mal atemberauend was du aus dem Plastik zauberst, Hut ab!

51

Mittwoch, 1. November 2017, 12:06

Hallo bastelgemeinde!

dromeracer_V2, Bernd und jurij, Dank für Ihre schöne Blume!

Ja leute, auch hier habe ich noch ein wenig gearbeitet.
Für diesen Kabine habe ich mich für das hohe Dach entschieden, warum????....weil ich diese Hütte in 2 Farbtönen sprühen will, ist ein hohe Dach mehr im Farbverhältnis.
Für 1 Farbton finde ich das niedrige Dach besser geeignet, und wird das niedrige Dach für ein anderes Projekt behalten.

Um dieses Dach gut und sauber auf die kabine zu kleben, musste viel Arbeit gemacht werden, weil es hier und da einige Unregelmäßigkeiten gab.
Auf der Vorder- und der linken Seite müssen einige Nähte mit Styrol gefüllt und viel geschliffen werden, aber am ende hat es sich sicher gelohnt.
Die Vorderseite des Daches habe ich auf der Klebenaht mit 0,5mm rund Styrol geklebt und geschliffen.





Dann werden die rechte- und linkenseite passend geschliffen und die Panellinen des Daches erneuert.





Um das innere Dach passen zu bekommen, muss man auch wieder viel schleifen damit es keine Spannung an der Kabine gibt.
Die 2 seiten muss man auch noch etwas schleifen für einen gut passform.
Unten khabe ich die stellen rot markiert, wo geschliffen werden soll.



Und wenn alles gut geschliffen ist, dan passt es!



Schließlich habe ich auf der rechten Seite das elektronische Modul entfernt und ein neues Gehäuse, wie die reale, gemacht.
Ah ja, eine Luftzufuhr gehört da auch noch dazu. :D







Also leute, das waren wieder etwas Feinarbeiten.
Bis die nächste Runde!.


Quelle

Grüß Hermann. :wink:

52

Mittwoch, 1. November 2017, 15:22

Hallo Hermann,

wieder mal schön zu sehen wie deine Details, dein Modell immer Vorbildgetreuer machen :ok: :respekt:
Gruß Berni
________________________________________________________________
Glücklich ist wer vergisst,was eh nicht mehr zu ändern ist.

Werbung