Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Albrecht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Realname: Albrecht Baier

Wohnort: Darmstadt

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 15:50

CA-38 schwerer Kreuzer USS San Francisco in 1/350

Hallo Modellbau Gemeinde!
Über Weihnachten bin ich in den Tiefen meines PCs, auf ein paar Bilder des schweren Kreuzers San Francisco in 1/350 von Trumpeter gestoßen.
Schon vor ein paar Jahren von mir gebaut, inzwischen bereits an einen Modellbau Freund abgegeben, will ich euch die Bilder nicht vor enthalten.
Das Modell ließ sich sehr gut straight of box bauen. Die Passgenauigkeit war sehr gut.
Verfeinert wurde es mit dem Gold Medal Model PE Satz. Damals gab es noch kein Holzdeck für das Trumpeter Modell zu kaufen,
also habe ich mir am PC selbst eins gebastelt und auf dünne Aufklebefolie ausgedruckt und am Modell verarbeitet.
Zur Abwechslung im Vorkriegsfarbton, weil ich die dunkelblaue Einheitsbrühe der Kriegsjahre nicht so prickelnd finde
Hier ein paar Bilder
Gruß Albrecht
































Beiträge: 1 483

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 11:00

sehr schönes Modell , das "Holzdeck" hat etwas zu breite Planken nach meinem Geschmack aber sonst .... :respekt:

Beiträge: 1 565

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 14:01

Mahlzeit!

Mir gefällt es auch, der Vorkriegsanstrich steht dem Schiff auch wirklich besser als Dunkelblau mit Dunkelblau. Besonders angetan hat es mir die filigrane Scheinwerferplattform, wenn diese GMM-Sätze nur nicht so teuer wären!
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

  • »Albrecht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Realname: Albrecht Baier

Wohnort: Darmstadt

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 14:33

Hallo Jochen, kleiner Tipp:
Gold Medal Models PE Sätze oder ähnliches z.B. bei "Freetime Hobbies" in USA oder direkt bei GMM kaufen.
Dort sind die sehr viel günstiger als hier in Deutschland.
Lieber nur einen Satz kaufen, anstatt gleich zwei oder drei um Porto zu sparen.
Das kommt dann als Brief hier an und wenn man Glück hat, somit am Zoll vorbei.
In der Regel hat das bei mir funktioniert. Jedesmal wenn ich 2-3 Sätze geordert habe, hat der Zoll sich dazwischen geklemmt.
Dann habe ich es mit einzel Bestellungen probiert und scheinbar interessiert sich der Zoll nicht für Briefpost. (funktioniert oft, aber nicht immer!!)
Selbst wenn du Zoll bezahlen musst, kommst du meistens billiger, als hier in Deutschland gekauft.

Alle die jetzt meckern, das deutsche Händler ja auch verdienen wollen, denen stimme ich auch zu. Das ist ein Nachteil der Globalisierung, die ja alle wollen.
Dann sollten die Preise in Deutschland aber auch so sein, das man sie bezahlen kann.
Scheinbar glaubt jeder (nicht nur im Modellbau auch bei Kleidung oder Autos) das es einen Deutschland Zuschlag gibt und nur hier, alles das doppelte und dreifache kosten darf.
Besonders Beispiel sind Hasegawa und Fujimi Modelle in 1/350. in Japan gibts die zu vernünftigen Preisen. Hier bei uns muss man wohlhabend sein um sich diese Modelle leisten zu können.
Gruß Al.

5

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 16:16

Moin Albrecht :wink:

schön gebautes Modell . Ich würde dir aber vorschlagen für die Takelage in Zukunft dünneres Material zu nehmen . Hier mal nen Link .

Gruss
Christian

  • »Albrecht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Realname: Albrecht Baier

Wohnort: Darmstadt

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 19:17

Hallo Christian, danke für den Tipp und link. Da wird man fündig!
PS: Die Verspannungen am Kreuzer sind übrigens nicht aus Garn, sondern bis auf wenige Ausnahmen, fast komplett aus Stahldraht.
Leider hatte ich damals nur diese Stärke vorrätig und konnte mal wieder nicht warten, bis dünnerer bestellt war.
Gruß Albrecht

Beiträge: 1 565

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

7

Freitag, 30. Dezember 2016, 17:39

Ja, das kennt man!
Dieser Elastikfaden ist wirklich sein Geld wert (auf´s Schiff gerechnet, Centbeträge), ich nehme nichts anderes mehr.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

Werbung