Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 18. Dezember 2016, 14:06

Bau eines Kofferanhängers

Hallo miteinander

ich möchte euch hier an dem bau eines Kofferanhängers teilhaben lassen.

Da es keine Kofferanhänger zu kaufen gibt ( habe jedenfalls keine im Netz gefunden) habe ich mich dazu entschlossen einen selbst zu bauen.
als Referenzfahrzeug dient mir einer unserer Firmenanhänger

Hier mal ein paar Bilder vom Original




Als Basis für meinen Eigenbau habe ich den Pferdeanhänger von Wiking gewählt.



Dieser wurde von seinem Aufbau beraubt und die Boxeneinteilung wurde entfernt.



Dann habe ich mir aus 0,5er Evergreenplate den Aufbau zurecht geschnitten, beim Heck habe ich die Heckklappe wie beim Original ausgeschnitten und dann mit einem 0,35 mm Boher rechts und links je ein Loch gebohrt, diese nehmen einen Mrtendraht in entsprechender Größe auf damit die Heckklappe zum Öffnen ist.



Nachdem ich die Einzelteile mit Klebstoff zusammengefügt habe wurden die Ecken wie beim Original mit Winkelprofilen verkleidet.



wenn gewünscht werde ich diesen bb weiterführen :)

Liebe grüße

Thomas

2

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 21:00

scheint ja kein großes interesse vorhanden zu sein, 70 leute schauen und keiner schreibt was dazu

schade

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 509

Realname: Matze

Wohnort: Fehmarn

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 21:57

Howdy Thomas :wink: ,

scheint ja kein großes interesse vorhanden zu sein

Wow, sechs Evergreenplatten zurecht geschnitten :ok: . Entschuldige bitte, was erwartest Du ??? Vielleicht hängt die Zahl derer, die etwas dazu schreiben, mit der Qualität oder auch Quantität Deines Bauberichts zusammen. Oder vielleicht sind etliche Leute "zwischen den Jahren" im Urlaub ( und verstopfen mir die Strassen ;) ) und haben andere Dinge im Kopf. Ruhig Blut und tief durchatmen. Ca. 70 Leute sind interessiert und gespannt, wie es weitergeht.

So long

Matze

edit: was ist ein " Mrtendraht" ?

4

Freitag, 30. Dezember 2016, 08:10

Hallo Matze,

was erwarte ich, ???, zumindest eine Reaktion, wie deine jetzt zum Beispiel. :ok: Zum Thema Straßen verstopfen, momentan ist es doch garnicht so voll auf deutschen Autobahn.

Mrtendraht ist ein Draht aus dem Floristik- Bedarf, zu erwärben im Baumarkt, in einer Stärke von 0,35 mm. Diesen Nutze ich auch für meinen Baumbau im Maßstab 1/87.

Werde mich dann heute Abend mal hinsetzen und am BB weiterschreiben, da dieses doch einiges an Zeit einnimmt.

Liebe Grüße

Thomas

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 509

Realname: Matze

Wohnort: Fehmarn

  • Nachricht senden

5

Freitag, 30. Dezember 2016, 11:20

Howdy Thomas :wink: ,

danke für die Erklärung des "Mrtendraht". Ich glaube, da fehlt irgendein Buchstabe ?

Zum Thema Straßen verstopfen, momentan ist es doch garnicht so voll auf deutschen Autobahn.

Stimmt, zumindest die A 1 hier oben ist frei, knubbeln sich ja auch alle bei uns auf der Insel ( Hallo Urlauber :wink: ).

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es bei Deinem Anhänger weitergeht. In so kleinem Massstab sicherlich kein leichtes Unterfangen.

So long

Matze

6

Freitag, 30. Dezember 2016, 18:00

So dann mach ich mal weiter mit dem BB.

Da die Kotflügel vom Spenderfahrzeug nicht mit dem Original übereinstimmen, mußte ich die entsprechend dem Original anpassen, hierfür habe ich mir schmale Evergreenprofile genommen und auf Länge geschnitten und dann mit den vorhandenen kotflügeln verklebt und grob in Form gebracht.



Nach dem der Kleber ausgehärtet war, wurden die Kotflügel gespachtelt.



Während die Spachtelmasse am trocknen war habe ich mich um diverse andere kleinigkeiten für den Anhänger gekümmert.

Da das Spenderfahrzeug ohne Stützrad geliefert wird habe ich aus verschiedenen Evergreenprofilen erstmal selbst eins hergestellt.





und hier der endergebniss des Stützrades


dann braucht mein Modell ja auch noch die Abstützungen hinten.



Am Original sind auf der Heckklappe drei Verstärkungsstreben angebracht, diese habe ich aus Syrollstreifen und dem besagtem Myrthendraht hergestellt



in der zwischenzeit war die spachtelmasse am Fahrgestell ausgehärtet und ich konnte die Kotflügen mit skalpel und schleifpapier nachbearbeiten.

leider habe ich nur ein bild wo diese schon schwarz lackiert sind



Für die Stoßstange habe ich mir ein passendes U Profil genommen und es entsprechen abgelängt, beim Kastenaufbau wurden die Flächen wo später die Werbung montiert werden soll abgeklebt und dann habe ich alles was Silber werden sollte lackiert



Wärend der Trocknungsphase habe ich mich den Rückleuchten gewidmet



Am Aufbau wurde dann die Heckstoßstange befestigt, und die Rückleuchten nach der farblichen gestalltung montiert.



nun habe ich den Aufbau mal aufs Fahrgestell gesetzt um zzu schauen wie das ganze wirkt.



sieht soweit für mich schon ganz stimmig aus.

Dann kam ich beim betrachten des Originals auf die Idee, das man ja auch die Unterlegkeile nachbilden könnte.



Das ist der Aktuelle Bauvortschritt, nun muß ich noch schauen wie ich die Originalbeschriftung auf meine benötigte Größe minimieren kann und dieses entsprechen dann ausdrucke.
Ebenso muß ich noch die Halterungen für die Unterlegkeile und für das Reserverad herstellen.

Sobald es Neuigkeiten gibt werde ich weiter berichten.

Liebe grüße aus der Wesermarsch

Thomas

Werbung