Sie sind nicht angemeldet.

Formenbau & Abgüsse: Klarsichtscheiben

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 16. Dezember 2016, 20:06

Klarsichtscheiben

Was macht der erfahrene Modellbauer wenn er aus welchen
Gründen auch immer eine Klarsichtscheibe zerstört ;( oder bei einem Eigenbau eine neue braucht? ?(
z.B. Bruch, falscher Kleber Scheibe verschmiert, zerkratzt usw.

Mir bekannte Lösungen:
Beim Hersteller einen Ersatz bestellen – wenn möglich!

Selber bauen: aber wie?
Original abformen mit Silikon + selber gießen mit farblos Polyester-Gießharz oder farblos Epoxyd-Gießharz jeweils mit Härter, oder ……..
Biegen mit PET-G transparent, farblos?

Welche Lösungen kennt ihr?
Ich bin auf eure Antworten gespannt! :thumbup:

Beiträge: 1 439

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. Dezember 2016, 23:47

Mahlzeit!

Tiefziehen aus Verpackungsmüll, z.B. Joghurtdeckel.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

3

Freitag, 16. Dezember 2016, 23:58

Moin!

Vivak Platten, gibt's in verschiedenen Stärken.


Gutes Nächtle
Zwei Dinge sind unendlich,
das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher
(Albert Einstein)

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 485

Realname: Matze

Wohnort: Fehmarn

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. Dezember 2016, 08:53

Howdy Klaus :wink: ,

so einfach ist die Frage m.E. nach nicht zu beantworten. Ich denke, es gibt einige Eckdaten, die man wissen sollte, bevor man einfach irgendwas macht:

- wie gross soll die Scheibe werden ( l x b ) ?
- wie stark wird die Krümmung sein ?
- muss sie beim Montieren Spannungskräfte aushalten ?
- muss sie eine bestimmte Dicke aufweisen ?

Ich habe schon mehrfach "Windschutzscheiben" für Fahrzeugmodelle in 1:25 "hergestellt". Und zwar für US Cars der 50er, bei denen die Scheiben teilweise extreme Biegungen aufweisen. Vieles habe ich probiert und bin letztlich bei 0,25 mm Klarsichtmaterial aus dem einschlägigen Fachhandel ( online ) hängengeblieben.


Zum Tiefziehen benötigt man eine entsprechende Form. Wenn die Originalscheibe zerbrochen ist, wird das sicherlich schwierig, ebenso bei den oben beschriebenen Scheiben. Leicht vorgebogen und mit wenig Spannung lässt sich dieses Material ( link ) hervorragend verarbeiten.

So long

Matze

Werbung