Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 23. November 2016, 10:54

Stålenhag: Åkersnuten (1/35)

Es wird Zeit, hier wiedermal ein aktuelles Projekt von mir vorzustellen. Umsetzung eines Artworks von Simon Stålenhag, einem schwedischen SciFi-Künstler.

Hier das Bild:

Zitat von »http://www.redbubble.com/de/people/simonstalenhag/works/10853846-kersnuten?c=282590-wild-mecha«


Dieses Bild ist auch in seinem ersten Buch "Tales from the Loop" mit Kurzgeschichten abgedruckt. Kurz zu diesem Universum: Es handelt sich um eine alternative Zeitlinie. Nach dem WW2 wurden neben der Atomtechnik in den 60ern/70ern auch andere Techniken (Schwebeantriebe, künstliche Neuronenhirne etc.) entdeckt und entwickelt. Die Kurzgeschichten passend zu den Bildern sind Kindheitserinnerungen aus den 80ern und 90ern auf den schwedischen Inseln um Munsö, wo sich ein großer Teilchenbeschleuniger befindet. Ältere Maschinen und Relikte, zum Zeitpunkt der Geschichten und Bilder schon 10-20 Jahre alt, stehen hier und da noch herum, andere sind noch im Einsatz, und es gibt zahlreiche Legenden was alles in geheimen Labors entwickelt wurde und Auswirkungen auf die ganze Gegend hatte und hat.

"Åkersnuten" heißt frei Übersetzt "Acker-Bullen" im Sinne von "Polizei". Eine konkrete Geschichte zum Bild gibt es nicht.
Meine Interpretation: Ein harmloser alter Agrarroboter, der auf dem Feld überwintert. Der Junge hat entweder in Daddy's Schreibtisch gewühlt und eine echte Waffe gefunden die er nun auf dem Schulweg (Rucksack, Bushalte) ausprobieren will, oder es ist nur ein Spielzeug - "Polizei spielen". Jedenfalls finde ich die Szene spannend, wenn man sich ausmalt, dass der Bot bei Bedrohung ein Selbstverteidigungsprogramm aktivieren könnte ...
Wenn man sich einmal mit Google Street View die Gegend anschaut, kann man sich vorstellen, dass diese Szene auf dem Ekerövägen auf Munsö angesiedelt ist - Bild spiegeln, und man hat ein vergleichbares Panorama.


Am Bau bin ich schon seit letztem Monat, der Bot wird zu 100% gescratcht (schon relativ weit, Baubilder reiche ich noch nach). Aktuell versuche ich das Dio mit den Kids umzusetzen.



Versuche für den Asphalt am Feldrand.

Kinderfiguren in 1/35 sind ja eher rar gesät, erst recht welche in moderner Kleidung. Bei Verlinden wurde ich fündig, auch wenn es von Vietnam nach Schweden ein weiter Weg ist ;)

Der ursprüngliche Plan, Paintover des Produktfotos um zu sehen ob die Figuren brauchbar sein könnten.


Hier mal die Grundposen zusammengeklebt. Der Junge war fast einen Kopf zu groß, der wurde an mehreren Stellen gekürzt. Mit Jeans und Daunenjacke wird das funktionieren denke ich mal.

Mehr demnächst ...
Gruß Jochen
Projektübersicht

Beiträge: 251

Realname: Erik

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. November 2016, 17:07

Sieht interessant aus. Evtl. müssten noch die Arme angepasst werden, die fallen etwas zu lang aus

:D

Zitat

"Destiny is not a matter of chance - it is a matter of choice. It is not a thing to be waited for - it is a thing to be achieved."
(William Jennings Bryan)

3

Freitag, 25. November 2016, 12:52

Werde ich machen, danke.


Hier die Beine des Bots:














Chassis:



Gruß Jochen
Projektübersicht

Beiträge: 1 568

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. November 2016, 14:57

Mahlzeit!

Schönes Projekt, gut, daß es noch andere what if´s gibt als das was-wäre-wenn-die-Nazis-gewonnen-hätten.
Allerdings scheint hier die Zivilisation auch etwas neben der Spur, nicht, weil Bengel mit Knarren rumlaufen (muss ja nicht echt sein), sondern weil der Weizen immer noch nicht geerntet ist, so spät im Jahr!

Der Bot sieht ja schon vielversprechend aus, zweckmäßig wäre allerdings, wenn er größere Füße hätte, Ackerbodenverdichtung durch schwere Maschinen ist ein reales Problem.
Genug genörgelt, frohes schaffen!
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

5

Dienstag, 29. November 2016, 07:13

Ja, musst mal seine Bücher lesen, da ist einiges neben der Spur ;) Es sind typische Kindheitsstories, kleine Legenden die man sich in der Schule gegenseitig erzählt, die aber noch nichteinmal in deren Universum wahr sein müssen. Von daher ...
Viel mehr Kopfzerbrechen machten mir die Ungereimtheiten in der Perspektive.

Hier die Behälter:














Links ohne, rechts mit etwas Weathering.


Stellprobe, noch ohne Arme, Antennen, Kabel.
Gruß Jochen
Projektübersicht

6

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 09:55


Arme in der Planungsphase.






Chassis von unten; die Vorderachse musste nochmal geändert werden, hier abmontiert (wäre im Bild links unten).
Die weißen Ringe sind die Ansatzpunkte für die Arme.


Problem war nämlich: ich hatte die Vorderachse so breit wie die Hinterachse angelegt. Sollen aber die Arme seitlich daran vorbeigehen, würden die "Schultern" (orange Kästen) viel breiter wirken als im Originalbild (in einer Zeichnung lässt sich da schummeln).
Hier Ermittlung des Platzbedarfs für den neuen "Radstand" vorn.

Gruß Jochen
Projektübersicht

7

Sonntag, 19. November 2017, 11:39

Aktueller Stand nach längerer Pause:









Gruß Jochen
Projektübersicht

8

Freitag, 1. Dezember 2017, 17:33

Fortschritt bei den Figuren:








Und einen Laubstanzer ausprobiert:
Gruß Jochen
Projektübersicht

Beiträge: 926

Realname: Alex

Wohnort: Mittelhessen

  • Nachricht senden

9

Samstag, 2. Dezember 2017, 23:20

Hallo Jochen!

Schön, mal wieder was von dir zu sehen und zu lesen :ok: Cooles Projekt und ebenso coole Umsetzung bisher!

Beste Grüße,

Alex

10

Montag, 4. Dezember 2017, 09:15

Danke Alex :)

Bemalung der Figuren ist bis auf den finalen Mattlack abgeschlossen. Nicht mit Miniaturen-Meistern zu vergleichern :D aber für dieses Dio bin ich zufrieden.





Gruß Jochen
Projektübersicht

11

Montag, 4. Dezember 2017, 17:12

Sehen gut aus die Beiden
MfG Marcus



:lol: Bin einer von denen Leute die wenig bis nichts Bauen, aber was zum Schauen brauchen. :lol:
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

12

Samstag, 9. Dezember 2017, 15:17

Inzwischen ist auch das Schild fertig. Es trägt die Original-Aufschrift einer der Bushaltestellen auf Munsö, wo die Szene laut Buch angesiedelt ist.

Gruß Jochen
Projektübersicht

13

Sonntag, 10. Dezember 2017, 19:55

hab immer im Stillen mitgelesen. Man kann nur sagen gant großes Kino was du machst. Sieht verdammt gut aus mehr kann ich nicht sagen. :respekt: :respekt:

Ähnliche Themen

Werbung