Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »baderic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Realname: Sven

Wohnort: Flughafen München

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. September 2016, 16:53

Revell Star Trek Voyager

Hallo,
hier möchte ich einen Bau zeigen, welcher schon ein paar Monate fertig ist.
Es handelt sich um einen Revell "Voyager" aus der ersten Auflage, d.h. mit dem kleinen Decalbogen und den großen Fenstern auf der Oberseite.
Der Bausatz lag schon mindestens 20 Jahre angefangen rum.
Ich habe einen LED-Beleuchtungssatz eingebaut und die Fenster ausgefräst. Dabei ist mir auch gleich ein Fehler unterlaufen.
Viele Fenster der oberen Tassensektion sind nämlich zu groß (es sollten 3 kleine nebeneinander sein) und ich habe es nicht zeitig bemerkt.
Also immer schön die Referenzen prüfen! Ich hatte aber offen gesagt keine Lust alle Fenster wieder zuzumachen und erneut zu fräsen.
Aber genug geschrieben, nun die Bilder. Anmerkungen, Fragen willkommen.
Gruß Sven




























Beiträge: 7 335

Realname: Roland

Wohnort: Ternitz (Niederösterreich)

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. September 2016, 17:28

8o :sabber: :sabber: :sabber: tolles Model :respekt: :dafür: :thumbsup: :hand: :prost: :party:
mfG :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

3

Donnerstag, 29. September 2016, 18:23

Extraklasse :!:

4

Donnerstag, 29. September 2016, 23:27

:respekt:

Viele Grüße
Mathias

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


5

Samstag, 1. Oktober 2016, 13:11

Ein tolles,sauber gebautes Modell.
Als Fan der Serie bin ich begeistert,und mit der Beleuchtung siehts richtig Klasse aus. :respekt:

Uwe
Rettet den deutschen Wald,esst mehr Biber!
http://www.streichholzbastler.eu/

6

Samstag, 1. Oktober 2016, 14:06

Wow!

Einwandfreie, und beeindruckend schöne Vojager! Die Fenster sind trotzdem sehr ansprechend und sauber gemacht. Mein Highlight ist das beleuchtete Sensor Modul. Wow-Effeckt, garrantiert! Du machst jeden Trekie glücklich :tanz: , bitte ein Ale auf dem Lounge-Deck...und vorher nochmal ne Lagebesprechung...wo sind wir, jetzt schon wieder gelanded? :party:

  • »baderic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Realname: Sven

Wohnort: Flughafen München

  • Nachricht senden

7

Montag, 3. Oktober 2016, 17:56

Danke für Eure Kommentare.
Das Sensormodul ist indirekt beleuchtet. Ich glaube bei einer neueren Auflage ist es auch ein Klarsichtteil.
Das Modell ist schon sehr groß, ich baue sonst eher übersichtliche Formate.
Aber das wichtigste: Ich habe mal wieder etwas fertiggestellt und dabei meine Techniken weiterentwickelt.
Wenn ich Euch dann noch eine Freude bereiten kann, ist ja alles gut :)

Gruß Sven

8

Montag, 3. Oktober 2016, 21:05

Super gemacht, Sven!

Ich habe auch die Voyager hier liegen (schon viel zu lange).
Der Voyager-Warp-Antrieb muss in eine besimmte Position gebracht werden, um aktiviert werden zu können.
Daran arbeite ich noch (Schrittmotoren oder Servos). Details - aber wichtig für mich.
Zur Beleuchtung: Ist die statisch oder werden irgendwann ein paar Fenster dunkler oder heller?
Warum hast Du die Raumschiffkennung aus dem Oberdeck nicht deutlich beleuchtet? Zu hell?
Viele Fragen. Das steht mir noch bevor...
Für Tipps wäre ich dankbar.

Viele Grüße
Mathias

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


  • »baderic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Realname: Sven

Wohnort: Flughafen München

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4. Oktober 2016, 11:45

Hallo Mathias,
die Beleuchtung ist statisch, ich habe die Fenster mit MIcro Kristal Klear verschlossen um das Licht ein wenig zu brechen.
Um die Schiffskennung auf dem Oberdeck zu beleuchten ist eine extra LED notwendig. Diese müsste als eine Art Spot an der Oberseite der unteren Fensterreihe angebracht werden.
Ich habe das Decal aber auch einige mm zu tief angebracht. Zudem habe ich den Eindruck, dass die Form vor dem Oberdeck im Bereich der Kante (rot eingezeichnet) Revell nicht richtig getroffen hat.
Aus dem Winkel des "imaginären" Spots ist der Bereich der Schiffskennung daher nur schwer zu beleuchten.

Gruß Sven


10

Dienstag, 4. Oktober 2016, 23:24

Hallo Sven,

auf jeden Fall ein tolles Modell!

Ja, der Winkel... Der ist ein Problem. Nicht von Revell, sondern vom Studio Model.
Abhilfe schafft da nur ein Spot, besser zwei, aus der oberen Fensterreihe.
Wie hast Du beleuchtet? Mit Stripes? Kommst Du noch an die Einzelkabel dran?

Viele Grüße
Mathias

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


  • »baderic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Realname: Sven

Wohnort: Flughafen München

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 11:30

Hallo Mathias,
ich habe einzelne LEDs eingebaut. Es war ein Satz aus dem Netz irgendwo.
Der Rumpf ist innen erst schwarz, dann weiß lackiert. Die LEDs selbst sind dann mit Heißkleber verklebt.
Das alles ist dann per Netzteil angeschlossen.
Ist alles verschlossen, zerstörungsfrei kommt man da leider nicht mehr ran.

Zu dem Bereich der Schiffskennung:
Hier gibt es ein Bild, wo mal genau den Bereich sieht, ist aber ein CGI Modell, kein Studiomodell.
Da ist der Knick weiter unten und etwas runder ausgeführt.
http://www.startrek.com/database_article/voyager

Gruß Sven

12

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 21:27

Hallo Sven,

schade eigentlich. Ich möchte irgendwo eine "Revisionsöffnung" einbauen.
Vielleicht die Sensorplatte? Mal schauen.

Danke & viele Grüße
Mathias

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


Ähnliche Themen

Werbung