Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 139

Realname: Marco Pusch

Wohnort: Offenberg

  • Nachricht senden

151

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 21:13

Das hab ich vor :) nur bekomm ich nenne Bündel hin....
Auch vom tau her... Lieber 0,3 oder doch 0,4 mm tau...? Bin überfragt
Plastik: Soleil Royal

Beiträge: 139

Realname: Marco Pusch

Wohnort: Offenberg

  • Nachricht senden

152

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 21:13

Das hab ich vor :) nur bekomm ich keine Bündel hin....
Auch vom tau her... Lieber 0,3 oder doch 0,4 mm tau...? Bin überfragt
Plastik: Soleil Royal

153

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 08:50

Hallo Marco,

ich würde genau die Taustärke nehmen die Du für das Seil verwendet hast das zur Belegstelle führt, ergibt dann auch den schönen Effekt von unterschiedlichen Stärken bei den Taubündeln.

Die Erstbeplankung macht Fortschritte, ich schaff zwar nur zwei Planken pro Abend und je Seite aber so langsam wird das Unterwasserschiff bis zum zweituntersten Deck fertig, dann wird gespachtelt und geschliffen und dann kommen die Stückpforten der untersten Batterie dran, da die zwei untersten Batterien durch Decks nachher nicht mehr zu erreichen sind muss ich jetzt schon mit den Stückpforten und den Klötzen für die Halbrohre beginnen und kann dann erst weiter nach oben beplanken...

LG
Oliver

Beiträge: 447

Realname: LarsHofmann

Wohnort: Ortrand

  • Nachricht senden

154

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 11:45

Hallo,

ich zeige einmal schnell wie ich es machen würde. Ich bau ja noch in einem weit kleineren Maßstab aber vielleicht hilft das trotzdem.

Ich habe ein kleines Bündel über den "Griff" eines Pinsels gewickelt und mit einer Pinzette und einer Umschlagklammer fixiert. Dann habe ich mit einem zweiten stück Garn einen einfachen Knoten um das Bündel gemacht und mit Alleskleber gesichert. Als letztes alle überstehenden Bänzeln abgeschnitten und das Paket wäre fertig zum ankleben. Ich denke mit ein wenig Geschick ist das in 1 : 72 noch um einiges leichter. Vielleicht solltest du auch eine "Dicke" kleiner wählen als das eigentliche Tau. Den unterschied denke ich wird man nicht bemerken und das Bündel wirkt weitaus filigraner. Und wichtig: Mach nicht zu viele Wicklungen. Drei bis vier sollten Reichen um ein schönes Bündel darzustellen.

Wenn es geht dann kannst du versuchen das Bündel in der Mitte etwas zu knicken beim verkleben. Dann kannst du es richtig über einen Belegnagel werfen. Das sollte bei 1 :72 machbar sein. Das ist bei 1 :150 für mich nicht mehr möglich.

(auch bei mir gilt sollten die Bilder stören, dann löch ich den Post)

Grüße
Lars








SdKfz 9
Swedish Regal Ship VASA von Revell
I don´t need luck, I have gun´z

155

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 11:49

Hallo Lars und @all,

Ihr könnt hier Bilder posten so viel Ihr wollt :ok: :ok: :ok: , das bereichert den BB nur :) . Danke an alle die sich beteiligen :ok: :ok: :ok:

LG
Oliver

Beiträge: 139

Realname: Marco Pusch

Wohnort: Offenberg

  • Nachricht senden

156

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 14:15

Vielen vielen Dank :) hat super funktioniert :) danke das ihr mir geholfen habt :)
Plastik: Soleil Royal

157

Freitag, 7. Oktober 2016, 22:43

Hallo Olli!

Ich lese Deine Bauberichte ja immer sehr gerne! Handwerklich ist das immer erste Sahne, und es gibt ständig etwas neues zum bestaunen.

Jetzt finde ich es aber etwas schade, dass Du erst wieder erwas posten möchtest, wenn Du mit der ersten Beplankung fertig bist. Und das nur wegen der Disskussion darüber? Ich fand euren Dialog über dieses Thema sehr interessant und wichtig, und es konnte nur aufkommen, weil Du immer so schön viele Bauschritte dokumentierst.

Also ich hätte da die große Bitte an Dich, mach doch einfach so weiter wie bisher, und lass uns an Deinem tollen Modell auch weiter in allen Einzeilheiten teilhaben, und nicht nur an dem sicherlich wieder großartigem (Zwischen) Ergebnis :-).

158

Samstag, 8. Oktober 2016, 14:47

Hallo Pellew,

eigentlich wollte ich ja noch mit Bildern warten bis ich gespachtelt und geschliffen habe...aber da ich schon jetzt nach dem ersten leichten Abhobeln (ohne Spachtel und ohne schleifen) doch sehr zufrieden mit dem Ergebnis bin und ich nicht sehr viel spachteln muss hier paar Bilder nur für Dich ;)...

LG
Oliver


















Beiträge: 64

Realname: Björn

Wohnort: Ostfriesland

  • Nachricht senden

159

Samstag, 8. Oktober 2016, 14:50

Das schaut doch schon richtig gut aus! Also mir gefällt es :D

Ich könnte mir vorstellen nach meiner Pegasus dann auch ein Modell dieser Größe zu bauen :)
"When you feel like quitting, think about why you started."

Im Bau: HMS Pegasus [Victory Models]
Fertig: Albatros [Constructo]

160

Samstag, 8. Oktober 2016, 15:09

Klasse, dass es hier gleich so fulminant weitergeht :-).

Ein wahnsinns-Projekt! Und auf Deine Gallionsfigur bin ich ja ein wenig neidisch. Solltest Du zufällig mal über so etwas für die Soleil Royal stolpern, bitte gleich Bescheid geben :-).

161

Samstag, 8. Oktober 2016, 15:09

Das sieht sauber aus und so weit ich das erkennen kann stimmen die Linien auch. :ok:

LG Heinz

Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)


Fertig: Golden Star, Seehexe,

162

Samstag, 8. Oktober 2016, 15:13

Hallo Heinz,

die Linie stimmt leider noch nicht ganz mit den Barkholzverlauf überein, aber wie schon geschrieben ich wollte die Deckslinie für die Stückpforten bei der Erstbeplankung haben. Leider musste ich da Kompromisse eingehen...

@Pellew, ich kann den Schöpfer der Galionsfigur, Savo, mal fragen ob er Zeit und Musse hat für die SR eine zu schnitzen, meine Figur hat 40.- EUR + Überweisung nach Serbien gekostet, ich weiss nicht was er für die SR verlangt...

LG
Oliver

164

Samstag, 8. Oktober 2016, 16:46

:ok:
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

165

Samstag, 8. Oktober 2016, 22:59

Guten Abend liebe Modellbauer,

gespachtelt und geschliffen und glatt wie ein Babypopo, meine Liebste wird mich morgen wegen dem Staub umbringen, also macht es gut :wink: :D :lol:

LG
Oliver

PS: gemessene Spachteldicke 0,3 mm, damit kann ich leben....












Beiträge: 1 721

Realname: Matthias

Wohnort: Schwetzingen, Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

166

Sonntag, 9. Oktober 2016, 00:44

Hab ich doch gleich gesagt, das wird super :ok:

Bekommt die Royal William eigentlich auch wieder dein Markenzeichen?
Einfach mal machen! Könnte ja gut werden.


Fertig:
H.M.S. Prince 1670 , Millenium Falcon von mpc

Im Bau:
Soleil Royal Holzmodell 1:140

167

Sonntag, 9. Oktober 2016, 09:50

Hi Matthias,

klar kommt wieder das Hufeisen, das möchte ich heute mal machen....

LG
Oliver

Beiträge: 2 433

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

168

Sonntag, 9. Oktober 2016, 10:26

:ok:
Viele Grüße
Johann

Im Bau: Video - La Créole - Französische Korvette 1827

ZUM BAUBERICHT


169

Sonntag, 9. Oktober 2016, 12:17

Mahlzeit liebe Modellbauer,

mein Markenzeichen ist jetzt auch dran...mehr passiert heute nicht, nach der Schleiforgie hab ich keinen Bock was zu machen :D .... und meine Liebste hat mich nicht umgebracht :ok:

LG
Oliver






170

Sonntag, 9. Oktober 2016, 16:45

Hei Olli :wink:
Na da ist deine Holde aber gnädig gewesen und von uns allen ein großes Dankeschön, dass sie dich heile gelassen hat :abhau:

Ich staune immer wieder was das für ein riesen Schiff wird :sabber: Und es sieht bis jetzt wieder sauberst aus :smilie: :ok:
Ich warte gespannt wie ein Flitzebogen wie es weitergeht :D


Grüße Marius :wink:

171

Montag, 10. Oktober 2016, 13:20

Danke an deine Holde für das "leben lassen" :D

Beiträge: 1 721

Realname: Matthias

Wohnort: Schwetzingen, Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

172

Montag, 10. Oktober 2016, 18:36

Nur so aus interesse, könntest du mal ein Bild der Galionsfigur aus dem Bausatz neben deiner machen für einen Direktvergleich?
Einfach mal machen! Könnte ja gut werden.


Fertig:
H.M.S. Prince 1670 , Millenium Falcon von mpc

Im Bau:
Soleil Royal Holzmodell 1:140

173

Montag, 10. Oktober 2016, 21:20

Hallo Matthias,

klar kann ich das machen, lass mir nur etwas Zeit, die ganzen Gussteile liegen im Moment ganz unten im Baukasten unter dem Holz und heute ist Funkstille in der werft, hab keine Lust was zu machen. Die Figur aus dem Baukasten besteht aber aus zwei Hälften und dem Wappen vorne, ein direkter vergleich ist also nicht so einfach. Die Figur aus dem Baukasten ist wirklich nicht schlecht aber die Figur des Weltmeisters besticht da die Pferdeköpfe weiter seitlich geneigt sind und in Summe die Figur breiter und echter aussehen...

In den nächsten Tagen möchte ich die Stückpforten der untersten Batterie anzeichnen und die Trempelrahmen anfertigen und einbauen. Vor der Arbeit hab ich immer etwas Schiss, ich hab immer Angst das die Position im Plan nicht passt, mal sehen wie ich das hin bekomme...

LG
Oliver

Beiträge: 2 566

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

174

Montag, 10. Oktober 2016, 21:52

Hab mich die ganze Zeit raus gehalten, wusste dass es gut wird ;)
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

175

Montag, 10. Oktober 2016, 22:39

...weil ich gerade gefragt wurde: Die Planken sind natürlich am Spant und gegeneinander stirnseitig verleimt, somit ist die "Schale" extrem stabil, da ich bei den Stückpforten auf Spanten treffen werde muss ich die dann kappen, durch die massive Verleimung hab ich da aber kein Problem...

LG
Oliver

176

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 10:13

Hallo liebe Modellbauer,

gestern Abend hab ich mal die Deckslinie der untersten Batterie auf die Aussenhaut übertragen, hierfür wurde die Höhe bis zur obersten vorhandenen Planke mit der Schiebelehre (Tiefenmass) innen abgenommen und nach aussen übertragen, dann hab ich die Stückpfortenposition, die Deckslinie (unterste Batterie) und die Linie des Barkholzes aus dem Plan auf Transparentpapier übertragen und dann auf den Rumpf gebracht, soweit hat alles gepasst

Am Abend stell ich Bilder ein mit der Bitte an Euch mal die Linie der Stückpforten und des Barkholzes zu kontrollieren, Ich hätte gerne Eure meinung, erst dann möchte ich mit dem Ausschneiden der Pforten beginnen.

Da gibt es noch eine Frage: ich mach ja diesmal Trempelrahmen in die Pfortenöffnungen, da ich aber mehr oder weniger ein Blankholzmodell mache möchte ich die Rahmen nicht rot färben. Jetzt ist die Frage, soll ich eher helles oder eher dunkles Holz für die Rahmen verwenden. Helles Holz (Linde) würde zum Nussbaum einen schönen Kontrast bringen, Nussbaum würde homogen zur Zweitbeplankung sein, dunkel kann ich mir noch nicht richtig vorstellen, was mein Ihr ?

Ich wäre sehr dankbar wenn Ihr mir mal Eure Meinung sagen würdet :ok: .

LG
Oliver

177

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 10:22

Hallo Olli!

Du brauchst doch wahrscheinlich später eh ein Testmodell mit einem Geschütz für die Probetakelung, oder? Wie wäre es denn, wenn Du dieses bereits jetzt anfertigst, und das dann entgegen aller gepflogenheiten für zwei Geschütze mit also auch zwei Pforten, dann könntest Du aussen beide Varianten darstellen! Ich könnte mir vorstellen, dass es Dir dann viel leichter fallen wird die richtige Entscheidung zu treffen :-).

PS: wegen der Gallionsfigur hab' ich Dir mal 'ne PN geschickt :-).

178

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 10:29

Hi Pellew,

das ist eine guet Idee mit den Probestückpforten :ok:...

Deine PN hab ich bekomme und Dir auch geantwortet, ich bräuchte noch den Massstab um zu fragen ob er sie machen würde, wenn ja würde ich Euch dann kurz schliessen, ich weiss nicht ob ich einfach so seine email weitergeben darf.

LG
Oliver

179

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 18:36

Guten Abend liebe Modellbauer,

hier nun die Bilder des Rumpfes mit der angezeichneten oberen Barkholzlinie, der Deckslinie und den Stückpforten, bitte schaut mal drüber ob das für Euch stimmig ist, hab es so vom Plan abgenommen bzw. von Fotos gefühlsmässig angepasst. Die Decks- und Wasserlinie ist jetzt nicht 100% im Schwung, das schaff ich erst mit den Leisten. Vorne am Bug bin ich (denke ich9 um 1mm zu hoch. Die Linien sollen aber die Richtung geben...

Danke schon im Voraus für Eure Meinungen :ok:

LG
Oliver

PS: Ich hoffe man kann die Bleistiftlinien auf den Bildern erkennen...










180

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 18:57

Hi Oli!
Zunächst zwei Nachfragen: Auf dem ersten Bild scheint es so, als ob der Rumpf eine Beule bzw. in Richtung Bug eine Delle hat. Oder täuscht das nur? Dann weiß ich nicht genau, was Du mit "Wasserlienie" meinst, diese ist doch noch gar nicht eingezeichnet?

Aber nun noch eine Überlegung von mir: Ist es wirklich so, dass die Stückpforten exakt rechtwinklig und nahezu quadratisch waren? Ich weiß es grad wirlich nicht, wie das in England in dieser Epoche gelöst war, und am Modell derRoyal George als Referenz kann man es nicht 100%ig erkennen: Aber kann es sein, dass die Pforten in Richtung Bug und Heck eher leicht in Richtung Raute gehen, d.h., dass die vertikalen Seiten parallel zu den Spanten, oben und unten jedoch parallel zum Batteriedeck verliefen? Auch diese Variante war gebräuchlich, ich weiß nur nicht, ob dies in welcher Epoche und von welcher Nation so gehandhabt worden ist? Es könnte ja sein, dass der Bausatzhersteller hier schlicht vereinfacht hat, obgleich es in der Realität anders aussah? Möglicherweise kann es nämlich so gewesen sein, zumal die Wiliam ja auf einer sehr viel älteren Konstruktion der Prince fusst? Das würde aber bedeuten, dass jeder Pfortendeckel später eine individuelle Einzelanfertigung sein müsste, damit sie bündig passen. Ich erinnere mich deshalb so gut daran, da ich dies bei der Umarbeitung meiner Reaperpforten so gemacht hatte, und das war 'ne menge Arbeit. Nur zum Dranlangdenken.

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1:72, Euromodel, HMS Royal William

Werbung