Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. September 2016, 12:36

Me P.1099 B in 1:72 von Revell

Hey Leute :wink:

wollte eigentlich mit meinem nächsten Baubericht warten, aber irgendwie juckt es in den Fingern :pc:

Nach der Mistel in 1:48 folgt nun wieder mal was kleines - die Me P.1099 von Revell:



Die 78 Teile sind sauber gespritzt und haben schöne versenkte Gravuren :)

Begonnen habe ich mit der Lackierung der Cockpitteile sowie der Rumpfhälften in Revell 77 (Staubgrau), Tragflächen und Triebwerke sind auch schon verklebt:







An den Triebwerken sind schon erste Spalten zu erkennen - ich werde wohl die Spachtelmasse brauchen... :bang:

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. September 2016, 21:23

Hallo Leute :wink:

heute ging es noch ein bisschen an der Me weiter.

Ich habe den Sitz und die seitlichen Konsolen montiert. Leider ist mir erst danach aufgefallen das Decals für die Konsolen und die Gerätetafel vorhanden sind - also alles noch mal abgeschliffen :bang:



Die Rückwand vom Cockpit habe ich soweit fertig gemacht. Die Schaltkästen und Kabel lt. Anleitung in Revell Schwarz 09



Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

Beiträge: 648

Realname: Daniel

Wohnort: Schleiden (Eifel)

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. September 2016, 11:14

Hallo Florian,

bin leider erst jetzt über diesen Baubericht gestolpert. :pfeif:
Der Vogel wäre ja bis unter die Zähne bewaffnet gewesen! :cracy:
Bin ja mal gespannt, was du daraus zauberst!


An den Triebwerken sind schon erste Spalten zu erkennen - ich werde wohl die Spachtelmasse brauchen... :bang:

Laut Scalemates, ist der Ur-Bausatz von 1996, da waren die passungen leider noch nicht so gut..
Darauf basiert deine P1099B.

Aber das ist für dich kein Problem, das weiß ich :ok:

Viele Grüße :wink:
Daniel
"Soll das Werk den Meister Loben" (Friedrich Schiller)

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. September 2016, 19:56

Hallo Daniel :wink:

Laut Scalemates, ist der Ur-Bausatz von 1996, da waren die passungen leider noch nicht so gut..
Darauf basiert deine P1099B.

Aber das ist für dich kein Problem, das weiß ich


Noch schieb ich die Spachtelarbeit vor mir her... :pfeif:
Aber spätestens nächste Woche bin ich fällig :cracy:

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

5

Freitag, 16. September 2016, 20:55

Hey Leute :wink:

es ging an der Me weiter - das Cockpit ist fertig:



Im nächsten Schritt habe ich die Heck-Bewaffnung an beiden Rumpfhälften angebracht sowie den Fahrwerkschacht vom Bug-Fahrwerk zusammengebaut:





Danach habe ich den Fahrwerkschacht (Heck) sowie das Cockpit eingeklebt und mit beiden Rumpfhälften verbunden:





Die Spachtelarbeit wird sich so wie es aussieht in Grenzen halten:





Lt. Anleitung sind 9 Gramm Gewicht vorgesehen damit der Vogel nicht auf seinem Hintern sitzt - ich pack lieber noch ein paar Gramm mehr drauf. Das Gewicht parke ich zwischen der Unterseite des Cockpits und der Oberseite des Bugfahrwerkschachts :)

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

Beiträge: 96

Realname: Bernd

Wohnort: Freiburg im Breisgau

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 18. September 2016, 01:45

Hallo Flo!

sehr schöne Arbeit bis jetzt vor allem das Cockpit :ok:

Grüße Bernd

7

Sonntag, 18. September 2016, 07:13

Hallo Flo!
sehr schöne Arbeit
+1
Cockpit sieht gut aus.
Grüße
Sergei

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 18. September 2016, 08:26

Hey Leute :wink:

vielen Dank :five:

Gestern hab ich noch die Spachtelmasse gezückt - heute wird abgeschliffen :rolleyes:

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

Beiträge: 1 358

Realname: Sven Modrzik

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 18. September 2016, 09:59

Hallo Flo,

schöner Baubericht und gut mit Bildern dokumentiert-gefällt mir bisher sehr gut.
Passprobleme gibt es auch bei den moderneren Bausätzen -da muß man durch-sonst würde es ja keinen Spaß machen.
Solche Schüttelbausätze aus dem Hause Tamigawa , Tüte auf-Kleber dazu-Tüte schließen und kräftig schütteln, fertig ist das Modell,das ist doch langweilig

weiter so freue mich auf den Rollout-lG Sven


eine Frage hätte ich noch zu deinem Avatarbild-wer ist denn der Mann mit Glatze und Brille neben dir :nixweis: :pfeif:
neu von mir im Wettringer : Maßstab 1:48 Mustang Mk.III Tamiya

Beiträge: 1 500

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 18. September 2016, 18:06

eine Frage hätte ich noch zu deinem Avatarbild-wer ist denn der Mann mit Glatze und Brille neben dir :nixweis: :pfeif:

Robert Lembke?
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 18. September 2016, 19:12

eine Frage hätte ich noch zu deinem Avatarbild-wer ist denn der Mann mit Glatze und Brille neben dir :nixweis: :pfeif:

Robert Lembke?


:abhau: :abhau: :abhau:

Spachtelarbeit am Rumpf ist beendet und wurde an den Triebwerken fortgesetzt. Mittlerweile sind die Tragflächen und die Höhenruder angebracht:









Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

12

Montag, 19. September 2016, 20:56

Hey Leute :wink:

heute habe ich die Triebwerke verschliffen und an die Flügel angebracht - ich muss wieder spachteln und schleifen :motz: :









Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

Beiträge: 648

Realname: Daniel

Wohnort: Schleiden (Eifel)

  • Nachricht senden

13

Montag, 19. September 2016, 21:41

Hallo Florian,

so "nervige Nacharbeiten" lohnen eigentlich für das Resultat immer!
Aber ich merke schon, von einem "Wochenendprojekt" kann man hier nicht sprechen.
Das benötigt dann doch mehr Zeit, als ich gedacht hätte!

Weiterhin gutes Gelingen! :ok:

Viele Grüße :wink:
Daniel
"Soll das Werk den Meister Loben" (Friedrich Schiller)

Beiträge: 338

Realname: Norbert Burgardt

Wohnort: 59557 Lippstadt

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 20. September 2016, 11:18

aufwendige Arbeit Flo, aber sehr gut
Gruß Norbert

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

15

Samstag, 1. Oktober 2016, 21:45

Hallo Daniel & Norbert :wink:

es ging endlich mal wieder weiter - und aufwendig passt auf jeden Fall... :motz:

Heute Abend habe ich die Triebwerke verschliffen und die Kanzel maskiert:







Ob ich an den Triebwerken noch mal nacharbeiten muss wird die erste Schicht Lack zeigen.... ;(

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

16

Montag, 3. Oktober 2016, 11:48

Hey Leute :wink:

auf der Unterseite muss ich definitiv noch mal ran, das gefällt mir gar nicht :(



Auch der Stoß Flügel zu Rumpf muss verspachtelt werden. Dachte erst der Spalt ist nicht so groß, aber jetzt wo die Farbe drauf ist... :S



Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

Beiträge: 1 358

Realname: Sven Modrzik

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

17

Montag, 3. Oktober 2016, 12:04

Servus Flo,

bevor du jetzt mit Spachtelmasse eine Orgie beginnst, probiere mal die Spalten mit flüssigem Sekundenkleber zu schließen, den kannst du mit einem Draht gezielter aufbringen-ansnsten kommst du gut voran :respekt: -lG Sven
neu von mir im Wettringer : Maßstab 1:48 Mustang Mk.III Tamiya

Beiträge: 186

Realname: Michael

Wohnort: Heilbronner Gegend

  • Nachricht senden

18

Montag, 3. Oktober 2016, 13:04

Ich hab für das Spachteln mit ein Heiß-Wachs-Spachtel-Gerät zugelegt (http://www.rai-ro.de/wachsspachtelgeraet-p-1.html)
- richtig genial, da sich das Wachs bestens mit einem scharfen Messer bzw. speziellem Schaber wieder entfernen bzw. zurecht 'schnitzen' lässt.... :) :)

Das Teil ist aber richtig mies teuer gewesen, dafür bietet es mit Zurüstteilen noch mehr Optionen...

Aber - es gibt doch immer wieder die billigen Laminat-Heiß-Spachtel-Geräte - das wäre doch eine echte Option?? :hey:
Ausprobieren wäre doch eine Option, da bei allen anderen Spachtelmassen und auch dem Sekundenkleber immer eine Schleiforgie folgt die alles im Umfeld abplättet - auch die gewünschten Strukturen...

Immer dran denken: Versuch macht kluch.... :thumbsup:

In der E-Bucht bereits ab 16,99 EUR....und über das Wachs anschließend ein Entfetter und anschließend dünn Grundierung - hat bisher bei mir meist gut gehalten, wird ja nicht belastet....

LG - Michael

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

19

Montag, 3. Oktober 2016, 13:05

probiere mal die Spalten mit flüssigem Sekundenkleber zu schließen, den kannst du mit einem Draht gezielter aufbringen


Hallo Sven :wink:

danke für den Tip, probier ich gleich nachher aus :ok:

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

20

Montag, 3. Oktober 2016, 13:07

Ich hab für das Spachteln mit ein Heiß-Wachs-Spachtel-Gerät zugelegt (http://www.rai-ro.de/wachsspachtelgeraet-p-1.html)
- richtig genial, da sich das Wachs bestens mit einem scharfen Messer bzw. speziellem Schaber wieder entfernen bzw. zurecht 'schnitzen' lässt....


Hallo Michael :wink:

schmilzt da nicht der Kunststoff? Wie heiß wird das denn?

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

Beiträge: 186

Realname: Michael

Wohnort: Heilbronner Gegend

  • Nachricht senden

21

Montag, 3. Oktober 2016, 13:19

Beim Rai-Ro Gerät kannst du die Temperatur regeln - das Wachs schmilzt gut, mit dem Kunststoff hatte ich noch keine Probleme...
Dieses Gerät funktioniert mit Strom aus der Dose und einem passenden Netzteil...

Die 'billigen' Geräte in der E-Bucht funktinieren mit Batterie - müsste man vielleicht ausprobieren...aber ich glaube mich daran erinnern zu können, in einem Moba-Forum genau diesen Tipp schon mal gelesen zu haben - eventuell lässt sich die Temperatur auch mit den Batterien regeln (1 x leer bzw. fast leer mit rein...??)

Wie gesagt - über mein Rai-Ro lass ich nichts kommen, bin echt sehr zufrieden!

Baue gerade die 8,8 Flak zu meinem Sdkfz - da sind einige kleinere Sinkstellen zu spachteln - bei Spachtelmasse ist mir oftmals beim ultimativen letzten Schleifen die komplette Stelle wieder rausgegangen - hatte ich beim Wachs noch gar nicht!
Wichtig ist halt der Entfetter am Schluss, aber es sind ja nur kleine Stellen....

LG - Michael

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

22

Montag, 3. Oktober 2016, 20:55

Hallo Michael :wink:

ist echt eine Überlegung wert, hab vorher noch nie von der Methode gehört :smilie:

Bei meiner Me hab ich (vorerst) noch zur guten alten Spachtelmasse und, wie von Sven empfohlen, Sekundenkleber gegriffen.

Die Bereiche um den Fahrwerkschacht mit Spachtelammse von Vallejo und den Bereich zwischen Flügel und Rumpf mit Sekundenkleber ausgefüllt (auf dem Bild leider nicht gut sichtbar).

Ich bin morgen auf das Ergebnis gespannt :party:



Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

Beiträge: 1 500

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 4. Oktober 2016, 04:45

Mahlzeit!

Komme gerade von einer Zeitreise zurück, 40 Jahre in die Vergangenheit.
Was das hiermit zu tun hat?
Nun, ich habe mir selber zugesehen, wie ich mein erstes Modell gebastelt habe, eine Me262 von Revell. Und siehe, die Passungenauigkeiten an Triebwerken und Tragflächen waren genau die gleichen, sollte mich nicht wundern, wenn es bis heute die gleichen Bauteile wären. Gutes bleibt? Oder eher: Warum soll man den alten Schrott auf Vordermann bringen, wenn man ihn auch so verkauft kriegt?
Schade, man weiß doch, daß Revell es besser kann.
Na ja, mir hat es den Modellbau jedenfalls nicht verleidet.

Wünsche weiterhin gutes Gelingen!
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 21:43

Hallo Jochen :wink:

genau das macht doch den Modellbau aus oder? :D

Mittlerweile habe ich das Tape entfernt und die Nähte glatt geschliffen. Am Wochenende werde ich noch mal mit der Gun drüber gehen - ich hoffe es passt dann :pfeif:



Die Methode mit dem Sekundenkleber ist nicht ganz optimal Sven.
Mir ist etwas Sekundenkleber unter das Tape gelaufen (siehe Fotos) - das ist nun leider angeklebt. Egal, abgeschliffen und weiter geht's :!!
Ich denke mit Spachtelmasse oder der Heißklebe-Methode von Michael wäre hier auch eine Alternativlösung möglich.

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 9. Oktober 2016, 14:47

Schönen Sonntag allen miteinander :wink:

mittlerweile sieht die Me etwas besser aus - 100% ist es jedoch nicht :motz:
Dafür bleibt beim nächsten Modell noch etwas Lust nach oben :abhau:



Die Unterseite ist fertig lackiert, später wird dann noch abgeklebt :D

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

Beiträge: 648

Realname: Daniel

Wohnort: Schleiden (Eifel)

  • Nachricht senden

26

Montag, 10. Oktober 2016, 06:42

Guten Morgen Florian,

mach dir nichts draus. :trost:
Wenn die Decals drauf sind und etwas Washing aufgetragen ist, sieht man das wahrscheinlich nicht mehr. :ok:
Das hast du doch noch ganz gut gerettet bekommen!

Viele Grüße :wink:
Daniel
"Soll das Werk den Meister Loben" (Friedrich Schiller)

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 12:57

Vielen Dank Daniel :wink: :five:
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

28

Samstag, 15. Oktober 2016, 16:52

Hey Leute :wink:

es ging an der Me weiter. Gestern habe ich die Unterseite abgeklebt:



und danach kam eine erste Schicht RLM 82 von Vallejo



Darauf folgte dann heute die zweite Schicht. Vielleicht schaffe ich es heute noch das Tarnmuster abzukleben :rolleyes:



Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 16. Oktober 2016, 13:50

Ich habe gestern noch das Tarnschema mit RLM 81 angebracht. Auch hier habe ich Farbe von Vallejo verwendet :D









Leider sieht man den Kontrast der beiden Farben nicht wirklich :nixweis:

Am Rumpf habe ich versucht beide Farbtöne zu mischen :S - kann mich ja immer noch mit einer "What If" Tarnung rausmogeln :abhau:

Als nächstes kommen das Fahrwerk sowie die Fahrwerkschächte dran :)

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 253

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 21:55

Nicht das Ihr meint hier geht nix weiter :!!

Mittlerweile ist die Nase dran und das Rumpfband lackiert - da muss ich aber glaub ich noch mal mit rot drüber :pfeif:

Das Fahrwerk hab ich auch angebracht, hoffentlich reicht das Gewicht aus... ;(







Die Fahrwerksklappen und ein paar kleine Anbauteile fehlen noch, dann geht es wieder in die Lackiererei für die erste Schicht Glanzlack :)

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

Werbung