Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

301

Sonntag, 18. Februar 2018, 23:39

Grundsätzlich stimme ich Dir zu, Markus! :thumbsup:
Aber: In diesem Falle haben wir es ja mit einem Vorhaben zu tun, was von königlicher Seite durch Manuel I. finanziert und protegiert durchgeführt wurde, mit anderen Worten: Hochwichtig. Und Portugal war damals die führende seefahrende Nation und stand darüber hinaus in der Tradition von Heinrich dem Seefahrer. Daher gehe ich schon davon aus, das -neben den besten Navigatoren- auch die besten Vorbereitungen getroffen worden sind. Ich denke, die Menschen damals wussten genau, welche Bauteile/Komponenten besonders konserviert werden mussten, welche aufgrund ihrer Funktionalität eher nicht. Daher halte ich es nicht für unwahrscheinlich, das man das stehende Gut auch entsprechend unterschiedlich behandelte. Das ist nur eine Vermutung, sollte mich aber wundern, wenn nicht. Spätere Nationen beriefen sich ja auf derlei Erkenntnisse und das eben nicht nur aus sinnfreier Admiralitätsorder oder Mode. So meine Vermutung zumindest. Eine derartige Expedition entsprach für heutige Verhältnisse einer Mondlandung... ;)

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



302

Montag, 19. Februar 2018, 10:59

Du kannst die Beize (z.B. von Clou) mit dem Pinsel auftragen, dass sollte bei Holzblöcken, die schon verbaut sind kein Problem sein.
Das Garn eventuell mit Wasserfarben (oder Plaka, oder stark verdünneter Acrlyfarbe) ebenso mit dem Pinsel auftragen.
Das Wasser in der Farbe sollte sich eigentlich durch die Kapillarwirkung des Fadens sehr gleichmäßig von selbst verteilen.
Am besten an ein paar Abschnitten vorher probieren.

Ansonsten ein feines Modell :ok:
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


Werbung