Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 13. August 2016, 11:44

Kleine Gebirgslandschaft

Hallo,

ich habe von einem Bekannten eine alte Platte mit Märklin Gleisen geschenkt bekommen.
Diese Platte will ich zum üben von Landschaftsgestaltungen, Straßenbau, Elektrik usw. nutzen.
Die Platte hat die Maße von 2,1 x 1,0m. Die Gleise waren aber nur auf einer Ebene verlegt, d. h.
alle Gleise waren direkt auf der Platte verschraubt. Um eine Gebirgslandschaft zu erstellen, habe ich
zuerst mal alle Gleise entfernt. Über eine Versteigerung habe ich mir dann noch zusätzliche Gleise,
Weichen usw. sowie weitere Zubehörteile ersteigert, um die Platte nach meinen Ideen gestalten
zu können. Schalt- und Stellpulte waren auch mit dabei, so kann ich die elektrischen Weichen und Licht
später auch anschließen.
Aus Platzgründen, wusste zuerst nicht wohin mit der Platte, habe ich die Platte dann in meiner Garage
mit 2 Fahradlifts unter die Decke gehangen. So kann ich die Platte, wenn nicht daran gearbeitet wird
einfach unter die Decke ziehen.
Die Platte neigte leider zum Durchbiegen, daher habe ich zuerst einmal eine Rahmenkonstruktion
druntergeschraubt. Jetzt biegt sich nichts mehr.


Über das Internet habe ich dann einen interessanten Gleisplan gefunden. Den habe ich dann in etwas abgeänderter Form
übernommen und die Gleise dementsprechend auf der Platte verlegt. Dann habe ich begonnen mit 80mm Styropor
Rampen zu erstellen. Hier mal erste Eindrücke.



Dann noch ein paar Bilder von den letzten Rampen.




Auch rollendes Material war dabei. 2 Loks und 3 Wagen.



Als nächstes werde ich überall wo Styropor unter den Gleisen ist, Sperrholzplatten zurecht schneiden und aufkleben,
um die Gleise dann aufschrauben zu können.
Und die Diagonale über die Platte soll mit einer Brücke gestaltet werden.
Die werde ich versuchen selbst zu bauen. Aber dazu demnächst mehr.

Ich hoffe das ich euer Interesse geweckt habe und ihr mir von Zeit zu Zeit Radschläge geben werdet.
Ich bin nun mal absoluter Anfänger im Eisenbahnbau und immer offen für Vorschläge, aber auch für Kritik.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

2

Samstag, 13. August 2016, 21:10

:smilie: Da ich Dir schon bei Deiner Abo-Anlage über die Schulter schauen, bin ich hier natürlich auch dabei.
Schöne Grüße,
Bernd

"Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück."

Meine Projekte

Einführung Kartonmodellbau

3

Sonntag, 14. August 2016, 10:11

Hallo Bernd,

schön das du auch hier mit dabei bist. :)

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

4

Dienstag, 16. August 2016, 16:33

moin,
ui, ganz altes M Gleis.
Der Plan sieht optisch gut aus, aber ich befürchte das deine Rampen zu steil sein werden. Das solltest du vor weiteren bauen ausführlich probieren, ob das soweit klappt oder zu steil ist.
Carsten

5

Dienstag, 16. August 2016, 17:57

Hallo Carsten,

das mit den Rampen habe ich schon getestet. Beide Loks fahren mühelos
die Rampen rauf. Sieht auf den Bildern vielleicht etwas steiler aus als es ist.
Aber Danke für den Tip. Die Gleise habe ich über Ebay günstig erstanden, von den anderen
waren für den Gleisplan leider nicht genügend vorhanden.

Da ich immer noch auf die nächsten Ausgaben zur Miniaturanlage warte,
mache ich einfach hier mal weiter.
Aus 2cm Styropor habe ich mir das erste Tunnelportal ausgeschnitten.


Dann noch eine Trennwand im Tunnel, auch aus Styropor, auf die Grundplatte geklebt.
Dann Stellprobe mit Portal.




Als nächstes aus 4mm Sperrholz die ersten Abdeckplatten zu geschnitten
und lose aufgelegt.




Dann mit grau eingefärbten Modelliergips den später sichtbaren Bereich der Tunnelwände
ein gespachtelt.



Nach dem Trocknen habe ich dann versucht mit schwarzer und weißer Acrylfarbe eine Struktur der
Felsenwand darzustellen. Für mein erstes Mal bin ich ganz zufrieden, auch wenn es bestimmt noch
deutlich besser geht.


Das Tunnelportal habe ich ebenfalls mit gefärbtem Gips gespachtelt und während des
Trocknens Mauerfugen eingeritzt.


Auch hier mit verdünnter weißer, grauer und schwarzer Farbe habe ich versucht die Mauer nicht mehr ganz so
neu aussehen zu lassen. Hier ein Bild mit aufgeklebtem Portal.


Zum Schluss für heute habe ich im inneren des Tunnels, auch wieder nur der sichtbare Bereich, Schotter
neben die Gleise gestreut und mit einem Gemisch aus Leim, Wasser und Spülmittel den Schotter verklebt.
Das ganze muss jetzt erstmal trocknen.


Bevor jetzt die Sperrholzplatten aufgeklebt werden, will ich aber noch eine Tunnelbeleuchtung
einbauen. Die Lampen dazu werden wohl morgen kommen.

Ich hoffe ich berichte hier nicht zu viele einzelne Bauschritte. Ich will aber auch nicht nur die fertigen Abschnitte zeigen.
So erhoffe ich mir natürlich Tipps von euch.
Wenn ich doch in zu viele Einzelheiten gehe, dann sagt mir das bitte.

So, demnächst mehr.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

6

Donnerstag, 18. August 2016, 23:32

Moin Jürgen,
absolut nicht. Viele Bilder von einzelnen Bauabschnitten bewirken rechtzeitige Tipps bevor der Bau zu weit voran geschritten ist. Mache ich genau so.
Zu deinem aktuellen Abschnitt.
Ich kenne deine Anforderungen an dich selber nicht, aber diese Portale würde ich definitiv noch mal neu machen. Die Steine sind hier leider krumm und schief eingeritzt / aufgemalt und wirken nicht realitätsnah.
Entweder du kaufst dir fertige Portale von einschlägigen Anbietern oder machst sie selber nochmal neu. Wobei Styropur sich hierfür nicht als optimale Lösung anbietet.
Versuche es vielleicht mal mit Polystrol Platten. Die bekommst du hier zu guten Konditionen
https://www.architekturbedarf.de/katalog…olystyrol-weiss
Frage einfach nach Herrn Herrmann und grüße ihn von mir. Er kennt mich gut.
Mit den Platten kann man schon recht gut arbeiten und es gibt sie auch in verschiedenen Stärken. Sie eignen sich auch für viele andere Sachen.
Aber, wie gesagt, Natürlich ist es so, wenn du selber mit deinem Portalen zufrieden bist, hast du alles richtig gemacht.
Carsten Schwenger / Hannover

7

Freitag, 19. August 2016, 10:18

Hallo Carsten,

meine Ansprüche sind natürlich nicht so hoch. Bin
ja schließlich auch noch Anfänger in diesem Thema.
Mit dem Tunnelportal hast du natürlich recht. War mein
erster Versuch und ist wirklich nicht so gelungen. Da merkt
man schnell wo seine Grenzen sind.
Entweder mache ich das noch mal neu oder ich besorge mir
ein fertiges. Mal sehen. Danke für deine ehrliche Kritik.
Das ist der Grund warum ich den Bericht hier einstelle.


Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

8

Freitag, 19. August 2016, 10:22

Moin Jürgen,
wie geschrieben, dir muss es gefallen, ich kann nur meine persönliche Meinung dir mitteilen.
ein kleiner Tip vielleicht noch. Wenn du relativ oft mit Styropur arbeitest solltest du dir vielleicht einen heißen Draht selber bauen / besorgen ( z.B. von Proxxon ), dann sieht das auch schon optisch viel besser aus.
Auf jeden Fall bin ich gespannt, wie es weitergehen wird.
Carsten

9

Freitag, 19. August 2016, 21:09

Hallo,

nachdem mir Carsten mein nicht so gut umgesetztes Tunnelportal vor Augen geführt hat,
habe ich mir fertige Portale besorgt.

Doch zunächst ein Bild von der inneren Tunnelwand noch mit dem alten Portal.


Hier jetzt ein Bild mit dem neuen Portal. Es sitzt zwar nicht genau mittig, aber macht doch schon
wesentlich mehr her.



Dann habe ich die erste Abdeckungsplatte aus Sperrholz passend aufgeklebt.
Auch die Bereiche die man später nicht mehr sieht habe ich mit grauer Farbe bemalt.



Die Beleuchtung des Tunnels habe ich dann auch eingebaut.
Hier mal 2 Bilder mit der Tunnelbeleuchtung dieses Abschnitts.



Soviel für heute.
Demnächst mehr.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

10

Samstag, 20. August 2016, 09:49

Hallo Jürgen ,

ich würde dir raten erstmal ausgiebige Testfahrten mit Loks und verschieden Anhänger zu machen ,
um festzustellen obe dein Gleisplan reibungslos funktioniert.
Nicht das Wagen oder Loks an bestimmten Stellen hängenbleiben oder entgleisen.
Glaube , daß du dein Tunnelportal mittig ausrichten mußt , auch ist die Weiche gleich am Anfang oder Ende des Portal
etwas unglücklich gesetzt.
Ansonsten wünsche ich dir weiter Viel Spaß und Gutes Gelingen bei deinen beiden Projekten.

Gruß

Philipp

11

Samstag, 20. August 2016, 10:21

Hallo Philipp,

Danke für deinen ausführlichen Kommentar.
Ja, die Weiche ist etwas unglücklich gesetzt. Nur die Größe der Platte gibt
leider nicht mehr Platz her. Ich musste sie dort setzten um den Gleisplan
einigermaßen umsetzten zu können.
Testfahrten habe ich durchgeführt. Läuft alles reibungslos.
Diese kleine Anlage dient mir ja hauptsächlich zu Übungszwecken
um die verschiedenen Arbeitstechniken zu erlernen. Wenn mal etwas
nicht ganz klappt, ist es nicht so schlimm. Trotzdem soll später das
Gesamtergebnis schon vernünftig aussehen. Da will ich mir schon
Mühe geben.
Deshalb finde ich eure Kommentare, Tipps und Kritik ja auch wichtig.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

12

Sonntag, 21. August 2016, 19:30

moin Jürgen,
jetzt mit dem neuen Tunnelportal sieht es doch schon besser aus.
Weiter so, ich bleibe dran.
Carsten

13

Donnerstag, 25. August 2016, 12:32

Hallo,

hier auch noch mal ein kleines Update.

Die Sperrholzunterlagen sind fertig und wurden aufgeklebt. Dann habe ich alle Gleise, außer die beiden
Abstellgleise, aufgeschraubt. Die Kabel der Weichen habe ich zum Teil schon durch die Platte geführt.
Mit Ausnahme von denen die auf der obersten Ebene liegen. Dafür muss ich mir noch einen langen Bohrer
besorgen. Den Bahnübergang habe ich auch erstmal gründlich gereinigt. War voller Staub.
Hier mal 3 Bilder vom jetzigen Bauzustand.




Die 4 Brückenpfeiler habe ich auch schon angefertigt. Dazu habe ich eine Vierkantleiste von 30 x 50mm
benutzt. Auf passende Länge abgesägt und mit Mauerwerk umklebt.
Hier mal ein Foto.


Das war die Arbeit von 2 Nachmittagen.
Jetzt werde ich mich an die Brücke machen. Mal sehen wie sie wird.
Dann wird es mit den restlichen Geländeaufbauten weitergehen. Im Bereich der Rampen
will ich noch einen Tunnel und Berge bauen. Sonst wäre es ja keine Gebirgslandschaft.
Aber dazu demnächst mehr.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

14

Samstag, 3. September 2016, 18:44

Hallo,

wie bereits angekündigt geht es hier weiter mit dem Bau der Brücke.

Aus 4mm Sperrholz habe ich zuerst 6cm breite Streifen abgesägt. In eine 4 x 4mm Leiste habe ich dann
für die äußeren Brücken 3mm und für die mittlere Brücke 2mm Löcher gebohrt.


Anschließend die oberen Träger auf Maß gesägt.


Dann die entsprechenden Löcher gebohrt und passend Pfeiler aus Rundstäben abgelängt.



Dann die Rundhölzer eingeleimt und schräge Hölzer angepasst. Hier ein Bild vom derzeitigen Bauzustand.



Im Anschluss habe ich dann auch die beiden äußeren Brücken dem entsprechend angefertigt. Danach habe ich
diagonale Stützen in die Brücke eingefügt.



Hier jetzt ein Bild von der gesamten Brückenanlage mit allen eingebauten Diagonalhölzern.



Dann wurde die Brücke komplett grundiert und dann mal auf die Platte aufgesetzt.



Zum Schluss habe ich die Brücke in Blaugrau lackiert, die Pfeiler und die Brücke fest geleimt,
dann die Gleise aufgelegt und festgeschraubt, Gleisschotter aufgebracht und verklebt, und zum Schluss noch
Querstreben im oberen Bereich der Brücken angebracht. Hier mal ein paar Bilder vom Ergebnis.





Natürlich sind gekaufte Brücken viel schöner, aber für meine Ansprüche reicht mir diese Brücke.

Demnächst mehr.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

15

Samstag, 3. September 2016, 22:49

Zitat

Natürlich sind gekaufte Brücken viel schöner,
w. z. b. w.(was zu beweisen wäre...)
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

16

Dienstag, 6. September 2016, 14:24

Freie Fahrt Jürgen,
dein Beitrag ist 'erfrischend' und erinnert mich an frühere Jahre. Nächstes Jahr Weihnachten ist 60jähriges Jubiläum, 1957 fuhr der erste 'Märklin'zug im Kreis um den Weihnachtsbaum. Der Zug von damals (eine Dampflok BR 23 und 3 D-Zugwagen aus Blech) und entsprechendes Gleismaterial liegt bereit und wird auf dem Boden aufgebaut :ok: . Das letzte mal wurde 1965 auf einer 2x1meter-Platte aufgebaut ... etwas später traten andere 'zweibeinige Wesen' in den Vordergrund ;) Nach 20 Jahren wollte ich auch mal wieder mit was anderem spielen :D und bin seit dem wieder Modellbahner in verschiedenen Spurweiten.
Weiterhin viel Spaß :???

17

Dienstag, 6. September 2016, 14:41

Hallo,

und Danke für eure Kommentare.

@Ray
Bei gekauften Brücken gibt es natürlich viel mehr Details,
die ich natürlich nicht so nachbauen kann. Bin aber trotzdem mit meiner
Brückenkonstruktion zufrieden.

@Harbor
Hört sich doch sehr interessant an. Kannst ja bei Gelegenheit dann
mal ein Bilder zeigen. Ja, und im Moment macht es richtig Spaß
einfach nach Fantasie etwas entstehen zu lassen.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

18

Dienstag, 6. September 2016, 22:06

Moin Jürgen,

gekaufte Brücken mögen detaillierter sein, aber schöner? Deine haben aus fachlicher Sicht ein paar überflüssige Streben, sind aber trotzdem sehr stimmig und daher auch sehr passend. :ok:
Schöne Grüße,
Bernd

"Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück."

Meine Projekte

Einführung Kartonmodellbau

19

Mittwoch, 7. September 2016, 10:55

Danke Bernd,

Ja die Rundstäbe hätte ich weg lassen können. Nur hatte ich
zuerst vor nur die Rundstäbe einzubauen. Aber als es dann fertig war
schien mir das zu kahl. Deshalb habe ich dann noch die Diagonalstreben
eingebaut. Wenn ich die Brücke noch mal bauen würde, würde ich
die Rundstäbe dann weglassen. Aber so geht es ja auch.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

20

Samstag, 17. September 2016, 16:24

Hallo,

auch hier noch mal ein kleines Update.

Es geht weiter mit dem Rohbau der hinteren Geländeaufbauten.
Zunächst wurden aus 4mm Sperrholz diese beiden Teile ausgesägt.


Dann wurden insgesamt 9 Ausschnitte ausgesägt,



Anschließend habe ich die Platten zusammen geleimt und mit Steinmauerwerk
beklebt.



Aus Leisten von 5 x 10 mm habe ich dann die seitlichen Stützen und die Stürze angefertigt
und ebenfalls mit dem Mauerwerk beklebt.


Hier zu sehen wie es dann auf der Mauer wirkt.



Hier mal eine Ansicht des Gebauten Teils.



Weiter geht es mit dem vorderen Abschluss, Dazu habe ich dieses Teil zu gesägt.



Auch hier mussten wieder seitliche Stützen angefertigt werden um einen vernünftigen Eindruck zu erstellen.


Auch der Sturz wurde mit dem Mauerwerk beklebt.


Das war jetzt Arbeit von 5 Tagen. Wo diese beiden Teile auf der Anlage hin kommen
werde ich dann beim nächsten Mal zeigen.

Demnächst mehr.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

21

Mittwoch, 21. September 2016, 16:48

Moin Jürgen,
sieht nicht schlecht aus, Deine Stützwand (?). :ok: Bin gespannt, wo sie hinkommt.
Schöne Grüße,
Bernd

"Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück."

Meine Projekte

Einführung Kartonmodellbau

22

Donnerstag, 22. September 2016, 14:07

Schade, dass sich die dunklen Markierungen im MW (dunkler Fleck) so regelmäßig wiederholen,

dadurch wird die sichtbare Naht noch mehr betont.

Vielleicht kann man ja über diese Stellen unregelmäßig "Efeu" drüber rankeln lassen.

Ansonsten top, die Pfeiler und Stürze bringen schöne Tiefe ins Modell. :ok:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

23

Samstag, 24. September 2016, 17:46

Hallo ,

Danke euch beiden für die Kommentare. Ich antworte erst jetzt,
da ich diese Woche noch mal im Urlaub war.
Die Schnittkanten sind leider zu sehen, da das Mauerwerk
einfach aus Resten auf Papier kopiert wurde und die Stücke nicht
groß genug waren. Da bietet sich ein kaschieren ja an.
Die Idee mit dem drüber rankeln finde ich gut.
Daher meine Frage, was kann ich da am besten nehmen?
Und Stützwand ist schon fast richtig.
Aber dazu das nächste Mal mehr.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

24

Dienstag, 27. September 2016, 08:26

Hallo Jürgen,

nimm am besten handelsüblichen Rasenstreu oder eingefärbte Schaumgummischnipselchen (siehe Beflockung von Laubbäumen)
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

25

Dienstag, 27. September 2016, 09:17

Hallo Ray,

danke für die Tipps. Das hört sich gut an und
so werde ich es dann ausprobieren. Muss nur noch
das Material dazu besorgen. Vielleicht finde ich dann
ja auch noch andere Materialien.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

26

Donnerstag, 29. September 2016, 15:38

Hallo,


dann will ich hier mal weiter machen.

Als erstes habe ich für den Straßentunnel 3 Brettchen aus 4mm Sperrholz angefertigt und 2 Stück mit
Mauerwerk beklebt.


Dann die Brettchen zusammengeleimt und auf der Platte befestigt. Der oberen Zwischenraum
wurde wieder mit Styropor ausgefüllt.


Wie von Ray schon angemerkt habe ich dann, um die Schnittkanten und die dunklen Flecken
zu kaschieren, versucht Rankpflanzen nachzubilden. Dazu habe ich Islandmoos benutzt.


Jetzt konnte die Mauer an ihrem Platz verklebt werden.


Auch die vordere Mauer wurde dann aufgeleimt.


Neben dem Gleis habe ich dann geschottert. Hier mal ein paar Bilder.



Aus 4mm Sperrholz habe ich dann noch einmal die gleiche Mauer angefertigt, nur etwas länger
und anschließend mit Granitmauerwerk beklebt.



Die Mauer wurde dann auch auf der Platte befestigt.


Dann wieder neben dem Gleis geschottert und für die Beleuchtung 2 Lampen eingebaut.
Außerdem wurden die letzten Weichenkabel zur Unterseite der Platte geführt.



Hier noch mal eine Nahaufnahme.


Das war es dann schon für heute.
Als nächstes will ich dann links neben der Mauer den Landschaftsrohbau weiterbauen.
Aber dazu das nächste mal mehr.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

27

Freitag, 30. September 2016, 18:03

Hallo,

hier noch ein kleiner Nachtrag.

Da mir die Mauer etwas zu kahl erschien, wollte ich sie mit ein paar Pflanzen etwas
aufwerten. Dazu habe ich folgendes Teil verwendet.


Aus diesem Kunstnadelzweig habe ich dann 5 Pflanzen gebaut. Nadeln abgeschnitten und mit Sekundenkleber
zusammengeklebt.


Zusätzlich habe ich mit Islandmoos die linke Rankpflanze erweitert und in den anderen Zwischenräumen
Büsche dargestellt. Auch die gebauten Pflanzen wurden an der Mauer befestigt.



Den Bereich am Tunnelausgang habe ich geschottert und den Zwischenraum mit " Erde" und Gras aufgefüllt.
Dann habe ich die letzte gebaute Pflanze und 2 gekaufte Pflanzen aufgeklebt. Hier das Ergebnis.


Soviel für heute. Demnächst mehr.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

28

Sonntag, 2. Oktober 2016, 13:54

:ok: Gefällt mir ausgesprochen gut.
Schöne Grüße,
Bernd

"Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück."

Meine Projekte

Einführung Kartonmodellbau

29

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 17:14

Danke Bernd. Schön das es gefällt.

Dann will ich mal mit den nächsten Aufbauten weiter machen.
Aus Styropor wurden die nächsten Teile aufgeklebt.
Tunneleingang davor und links davon eine Stützwand.



Dann die Innenseite mit eingefärbten Gips gespachtelt und im Anschluss mit Schwarz, Grau und Weiß
bemalt. Soll wieder eine Felsenoptik darstellen. Dann wieder zwischen den Gleisen geschottert und den
verbliebenen Raum mit Ziersteinen aufgefüllt und verklebt.



Hier noch mal eine größere Aufnahme.


Weiter ging es mit der linken Tunnelwand. Dazu habe ich auch wieder Styropor benutzt.


So, das muss jetzt erst wieder trocknen, bevor es mit dem Spachteln weiter gehen kann.
Das war es für heute. Demnächst mehr.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

30

Samstag, 8. Oktober 2016, 15:21

Hallo,

dann will ich hier mal weiter machen.


Alles getrocknet. Die Wände stehen fest.
Jetzt habe ich wieder gespachtelt und nach dem Trocknen Farbe in Schwarz, Grau und Weiß
aufgetragen. Dann wurden wieder die Gleise geschottert.



Hier mal zwei Bilder mit dem Blick in den Tunnel.



Als nächstes wurden die Abdeckplatten aus Styropor und Sperrholzplatten angefertigt und
lose aufgelegt.



Jetzt fehlen nur noch die Aufbauten auf der Abdeckung, um den Rohbau der Landschaft abzuschließen.
Hügel, Felsen, Bach, Wiesen, Häuser oder was mir noch so einfällt.
Danach kann es dann endlich mit der Landschaftsgestaltung losgehen.
Aber, dazu das nächste mal mehr.

Wünsche allen ein schönes Modellbauwochenende!

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Rine kleine Übungsplatte

Werbung