Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 9. August 2016, 17:41

Bitte um Hilfe - Probleme mit der Luftkopfdichtung H&S Evolution 2 in 1 Silverline

Hallo Leute,

im Zuge meines Wiedereinstiegs habe ich mir eine H&S Evolution 2 in 1 Silverline gekauft und mache derzeit noch Übungen damit.

Zunächst mal muß ich sagen, dass ich mir die Reinigung der Airbrush deutlich einfacher bzw. weniger zeitaufwendig vorgestellt habe. Die Anzahl der lt. Anleitung zu reinigenden Teil ist zwar überschaubar und das Auseinander- und Wiederzusammenbauen auch denkbar einfach. Mit den häufig kolportierten 10 Minuten für die Reinigung komme zumindest ich (noch) lange nicht hin. Meine bisherigen Testläufe waren mit Revell Aqua sowie Vallejo Model Air Farben. Mit allen Farben hatte ich ziemlich erheblichen Aufwand für das Reinigen der diversen Teile, wobei ich hierfür derzeit Mr. Hobby Airbrush Cleaner verwende.

Ich habe aber noch ein etwas anderes Problem. Es geht um die Dichtung des Luftkopfes. Ich habe festgestellt, dass ich den Luftkopf von Mal zu Mal immer fester andrehen muß, um ein Blubbern im Farbtopf zu vermeiden. Heute habe ich dafür - was sicher ein Fehler war - eine Spitzzange zuhilfe genommen, wenngleich auch mit sehr dosierter Kraft.

Trotzdem hatte ich nach Abschluß des letzten Reinigungsdurchganges wieder das Problem mit der Blasenbildung im Farbtopf. Was ich mich (und vor allem Euch) frage: ist die Dichtung des Luftkopfes etwa aus Gummi und somit lösemittelanfällig? Es handelt sich ja um die Silverline-Ausführung, da sollten doch alle Teile dem Airbrush Cleaner gewachsen sein? So oder so (also entweder aufgrund der "Auflösungserscheinungen" oder des zu hohen Krafteinsatzes) zeigt die Dichtung mittlerweile Spuren von Beschädigungen. Siehe Foto anbei. Den schlechten Reinigungszustand bitte ich zu entschuldigen, aber ich wollte der Dichtung bis auf Weiteres nicht noch mehr Chemie zumuten.

Dass hier etwas - vermutlich durch meine Unkenntnis - schiefgelaufen ist, liegt auf der Hand. Doch ich würde den Fehler gern kennen, um ihn zukünftig auszuschließen - und bitte daher um Eure Hilfe.

Für Eure Beiträge dazu schonmal vielen Dank vorab.

P.S.: Die Luftkopfdichtung ist ja nicht einzeln zu beziehen. Weiß jemand den Grund?

EDIT: Ich habe mittlerweile gesehen, dass die Dichtung wohl im Umfang des Dichtungssatzes (Art. 123910) enthalten ist.

edit dagmar bumper: angehängtes Bild dann mal entfernt (21.08.2016)
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

Beiträge: 681

Realname: Fabian

Wohnort: Unterfranken

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. August 2016, 18:17

Eigentlich sollte an diese Dichtung gar keine Farbe oder Lösungsmittel kommen.
Zum Reinigen einfach etwas Wasser/Verdünner (bei nicht wasserlöslichen Farben) in den Farbbehälter geben und einfach durchjagen. Düse und Nadel ausbauen und abwischen, ggf. Düse noch extra reinigen. Zusammenbauen, fertig.


An der Düse (bronze) ist eine weiße Dicht-Scheibe, die und deren gegenüberliegende Fläche müssen sauber sein.
Gruß Fabian

Impossible only means that you haven't found the solution yet.

Beiträge: 810

Realname: Fredl

Wohnort: München

Shop: mbm-munich.com

USTID: 336/19590

Tel.: 089-7696665

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. August 2016, 19:43

Hi Tommy

Ich hab 3 Evolutions und brauch die Gummidichtung auch ab und zu. Weil durchs zerlegen reibt sich die Dichtung ja auch ein bisschen auf. Man könnte sie zwar einfetten aber das macht sich beim lackiern nicht so gut.
Leider gibts die Dichtung nicht Solo im Handel , sondern nur im Set.Es gibt schon solche O-Ring Sortimentkästen aber da sind größen dabei , die man sonst nicht brauchen kann.

Gruß Fredl

4

Mittwoch, 10. August 2016, 23:43

@nng: Hm, ich denke, Du bist wohl eher im Militär-Bereich unterwegs und hast da evtl. auch Farben mit anderer Konsistenz im Einsatz. Für Dich kann das also durchaus so hinhauen. Ich kann Dir aber versichern, dass bei den o.g. genannten eingesetzten Farben (die auch eher stark verdünnt wurden) dermaßen deutliche Farbablagerungen an den unterschiedlichsten Stellen der Airbrush waren, dass ich eine ebenso hartnäckige Reinigung der Evolution für unabdingbar hielt. Ansonsten habe ich definitiv hart eingetrocknete Farbreste in der Airbrush und das kann der Performance ja zumindest auf Dauer nicht dienlich sein. Auch Ultraschallreinigung hinterher habe ich schon probiert, aber das bringt bei mir eher gar nichts. Ich nehme Deinen Beitrag aber als Anregung, den Luftkopf bzw. dessen Dichtung nach Möglichkeit nicht mehr so stark dem Airbrush Cleaner auszusetzen...

@Pumuckl: gut zu wissen... :hand: Das Dichtungsset habe ich mir auch schonmal geordert. Alles auch sicher ein bißchen Übungssache, da ist bei mir sicher noch Nachhholbedarf. Wäre Glycerin in sehr homöopathischen Dosen evtl. ein Schutz für die Dichtung (z.B. sachte mit dem Pinsel auftragen)? So wie ich hörte, ist Glycerin teilweise auch als "Schutzfilm" in manchen Airbrush Cleaner enthalten... ?(
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

5

Sonntag, 14. August 2016, 09:45

Hallo Thomas,

ein Modellbau-Kollege von mir hat einmal ein recht gutes Tutorial zur Reinigung der Evo gemacht. Beinhaltet reichlich Tips aus der Praxis. Du findest es HIER

Gruß Marcus

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 672

Realname: Matze

Wohnort: Insel Fehmarn

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 14. August 2016, 12:28

Howdy Thomas :wink: ,

Du hast Dein Bild nur angehängt. Wie Du es in den Text einfügen kannst, entnehme bitte der Forenhilfe. Gerne auch pn an mich.

So long

Matze

Werbung