Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 25. Juli 2016, 17:23

Mr. Mark softer Neo Anwendung ?

Hallo an alle !


Wollte fragen wie man den Decal softer richtig verwendet ?


Muss ich das Decal zuerst in wasser und dann aufs Model und drüber den Decal soft ?(



"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit: Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechaniker Set, Ferrari SA Aberta

Beiträge: 8 854

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Juli 2016, 06:55

Wer suchet, der findet : Weichmacher für Decals

3

Samstag, 30. Juli 2016, 08:35

Tach, zusammen,
hi, Speedy,

man kann es gar nicht oft genug erwähnen: Decalweichmacher ist nicht gleich Decalweichmacher. Oder: Nicht jeder Weichmacher verträgt sich mit jedem Decal.
Also sollte man erst die Verträglichkeit des Decals mit dem Weichmacher testen, den man einsetzen will, bevor man sich das Modell versaut.
Es können folgende Unverträglichkeiten auftreten:
- der Weichmacher macht das Decal nicht weich (das ist die harmloseste Form von Unverträglichkeit);
- der Weichmacher zerstört das Decal;
- der Weichmacher greift den Lack an, auf dem das Decal aufgebracht ist (den Decal-Weichmacher von Humbrol nie, never, auf Acryllacken benutzen!).

Also immer schön vorher testen!

Frohes Basteln wünscht
Jürgen :wink:
Dies ist ein garantiert deppenapostrophenfreier Text.

Werbung