Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 24. Juli 2016, 21:21

Ledeburger Modulbahnanlage

Moin,
ich habe am Wochenende angefangen meinen ersten Modulkasten für eine zu Hause entstehende Modulanlage zu bauen. Enstehen wsoll eine mehrteilige Anlage mit Märklin M Gleis.
Die Module für die Strecke haben die Maße 900 x 400 Millimeter
Das Holz habe ich mir beim örtlichen Baumarkt zu sägen lassen und es passt auch bis auf einen oder zwei Millimeter gut zusammen. Damit kann ich ( hoffe ich ) gut leben.
Als Material habe ich für den Deckel 6 mm Pappelsperrholz genommen, die Seiten und Verstärkungen haben 10 Millimeter bekommen.
Die Aufnahmen für die 20 x 20 Millimeter Stützen sind aus 10 * 20 Millimeter starkem Holz entstanden.
Anbei 2 Fotos vom Bau für euch.
Die Anlage entsteht nach eigenen Wünschen und Plänen und wird nicht an jeglichen Vorgaben von Klubanlagen angepasst ( Fremo oder ähnliches )
Carsten
PS: eventuelle optische Unstimmigkeiten beim unteren Bild mit der Passgenauigkeit wurden bereits korrigiert




2

Montag, 25. Juli 2016, 12:53

Moin Carsten....
Oh cool noch eine neue Anlage die ensteht :rolleyes:
Ich guck immer mal wieder vorbei und freu mich schon auf neue Bilder...
Viel spass noch beim bauen :ok:
Schöne grüße Alex :wink:

3

Montag, 25. Juli 2016, 13:06

moin alex,
vielen Dank,
gebaut wird hier nach Lust und Zeit, da ich noch vielen anderes mache.
Carsten

4

Montag, 25. Juli 2016, 13:27

Hallo Carsten,

dann schaue ich auch mal interessiert zu.
Da kann ich bestimmt noch was dazu lernen.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

5

Montag, 25. Juli 2016, 13:30

Hallo Jürgen,
gerne, sei willkommen :). Ich freue mich über jeden Zuschauer. Ich bin hier aber auch blutiger Anfänger.
Carsten

Beiträge: 186

Realname: Michael

Wohnort: Heilbronner Gegend

  • Nachricht senden

6

Montag, 25. Juli 2016, 16:55

Hi - immer wieder ein interessantes Thema....

Aber: willst du später was mit Digitalsteuerung machen? Dann rate ich definitv vom M-Gleis ab...habe einen Bekannten, der hat jetzt alle ausgetauscht, die er hatte, da er es nicht in den Griff bekommen hat....

nur zur Info....

LG - Michael

7

Montag, 25. Juli 2016, 21:47

Moin,

@ Michael: es ist nicht geplant auf Digital um zu bauen. Danke aber für den Tip.

nachdem ich jetzt meinen ersten Modulkasten fertig gebaut habe, habe ich ihn heute aufgebaut. Maße des Kasten sind 900 x 400 Millimeter.
Es soll eine mehrteilige Modulanlage entstehen mit dem Namen " Ledeburger Nebenbahn ". Die Module werden alle optisch für sich mit eigenen Themen aufgebaut. Eventuell werden Straßen oder ähnliches Modulübergreifend gebaut.
Die aktuell grundsätzliche Frage, die ich mir noch stelle ist
a) ein Gleis mittig
b) ein Gleis im vorderen Bereich ( alternativ hinterer Bereich )
c) zwei Gleise mittig
d) zwei Gleise im vorderen Bereich ( alternativ hinterer Bereich )

Im Augenblick favorisiere ich Variante b mit einem Gleis im hinteren Bereich.

Was meint Ihr ?

Bilder habe ich mal angehängt








8

Dienstag, 26. Juli 2016, 18:10

Hallo Carsten...
Gute frage...Zwei im hinteren Bereich finde ich gut, wenn aber Gebäude davor kommen sieht man evtl nix mehr von der Bahn.
Aber du wirst das schon meistern :ok:
Schöne grüße Alex :wink:

9

Dienstag, 26. Juli 2016, 22:37

Moin Alex,
vielen Dank für deine Meinung:
Ich werde die Strecke eingleisig bauen mit Versatz zur Mitte, da ich mehr Wert auf das Bauen habe. Die Schienen werden einen Abstand zum Modulrand von 12 cm haben. Im Augenblick überlege ich nur noch, ob ich das Gleis vorne oder im Hintergrund laufen lasse. Aber hierfür habe ich noch etwas Zeit bis zur endgültigen Entscheidung.
Carsten

10

Mittwoch, 27. Juli 2016, 22:51

moin,
ich habe heute meinen 2. Modulkasten gebaut. Hierbei ist mir folgendes aufgefallen bzw. habe ich anders wie beim ersten gemacht.
Aufgrund von der Option eines Aufbaus einer Oberleitung ( die Masten von Märklin sind 10 cm hoch ) hat mein erster Kasten leider die falsche Höhe. (Wegen der Einlagerung, ist aber bei dem einen Kasten nicht schlimm, dann steht er unten ).

Anders gemacht habe ich folgendes, die Seitenwände habe ich von 10 auf 11 cm erhöht, damit die Masten nicht abgebaut werden müssen. Bei den beiden Seitenwänden habe ich die Höhe um 1,5 cm auf 9,5 cm gekürzt, damit ich hier nicht in Konflikt mit den Gleisen komme. Das Loch in den Spund und Außenwänden für kommende Verkabelung wurde dadurch etwas verkleinert.

Anbei 1 Bild wo man den Unterschied ganz gut erkennen kann.


11

Donnerstag, 28. Juli 2016, 22:45

moin,
die beiden Module stehen und sind miteinander verbunden.
Jetzt habe ich gleich die Möglichkeit beim Schopf gepackt und mal die Gleise für einen kleinen Haltepunkt gelegt.
Was meint ihr zu dem Gleisplan ? Kann man was verbessern, oder ganz anders machen, oder vielleicht ist das auch so für den Platz optimal ?


12

Mittwoch, 3. August 2016, 15:58

moin,
anbei ein kurzer Stand des Aufbau:
auf beiden bisher hergestellten Modulen sind die Schienen und die Oberleitung aufgebaut worden.
Als nächstes schaue ich nach, ob ich im Fundus noch Lampen und Signale finde. Danach geht es an die optische Ausarbeitung.
Carsten



13

Mittwoch, 10. August 2016, 21:57

moin,
heute habe ich, um den Höhenunterschied zwischen Modul und Gleis auszugleichen. Trittschutz fpr Laminat aus dem Baumarkt geholt, zugeschnitten und aufgeleimt.
Also, wenn man weiß, wie man das Zeug schneiden muss, ist es ganz einfach und es reißt nicht aus.
In Verbindung mit Holzleim klebt das Zeug umgehend. Hier setzt es genaueste Vorarbeit voraus, da nach dem aufbringen auf das Modul eigentlich fast keine Möglichkeit mehr besteht es zu verschieben.
Anbei ein Bild


Beiträge: 311

Realname: Rene Kalkhorst

Wohnort: Greifswald

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 11. August 2016, 20:30

Hallo.Für den Bahnhof hast Du wahrlich nicht viel Platz eingeplant.Trotzdem würde ich den Gleisplan so gestalten das Du die Weiche rechts zum Kopfgleis hin durch eine DKW ersetzt.Am langen Kopfgleis könnte man Ladestraße mit Gleiswaage,Lademaß unterbringen.Am neu entstandenen kleineren Kopfgleis z.B. einen Güterschuppen.Das Gleis mittig täte dann als Rangiergleis bzw. zum zusammenstellen oder verteilen von Waggons bzw. Umfahrgleis dienen.Auf die Darstellung einer Oberleitung würde ich bei dem Thema verzichten.Bin gespannt wie es weitergeht.Gruß Rene.
www.Streichholzbasteleien.de

15

Donnerstag, 11. August 2016, 21:16

Moin Rene,
danke für den Tipp. Leider ist die Anlage schon in diesem Bereich soweit fortgeschritten, das sich dieses nicht mehr umsetzten lässt.

heute habe ich die ersten beiden Signale aufgebaut. Es sind Hauptsignale, die soweit ich das beurteilen kann vom Maßstab her passen.
Bei der Beleuchtung tue ich mir aktuell ein bisschen schwerer.
Die selbstgebauten Lampe haben eine Größe von 11,5 cm. Auf der einen Seite habe ich ja gesagt, ich will diese mit aufbauen. Auf der anderen Seite sind die natürlich viel viel zu groß.
Es gibt noch 4 oder 5 Brawa Lampen im richtigen Maßstab. Meine andere Überlegung ist den Gleisbereich nicht zu beleuchten ( zwischen dem mittleren Gleis und dem Hauptgleis gibt es keinen Bahnsteig, da nur als Ausweichgleis genutzt ) und nur die zum Bahnhof führende Straße bzw einen Parkplatz zu beleuchten / aus Polystrol den Bahnsteig selber zu verlängern.
Ich schwanke mit mir, bin aber im Augenblick dabei die großen Lampen wegzulassen, weil es wirklich nicht passt.





16

Donnerstag, 18. August 2016, 23:22

moin,
heute habe ich aus Polystrol Platten meine erste kleine Erweiterung des Bahnsteig gebaut. Dieses hat 3 Stunden und 3 Versuche gedauert. Wie geschrieben, es sind meine ersten Gehversuche im Maßstab 1:87.
Auf dem ersten Bild seht Ihr das passende Werkstück ( welches noch gefärbt werden muss ). Auf dem zweiten Bild seht ihr die bereits gefärbten falschen Stücke. Ein Stück nur grundiert, das andere mit Vallejo Air Barley Grey angemalt.
Der Bahnsteig ist bereits von allen Figuren und ähnlichem Auschschmückungsgegenständen ( tolles Wort ) befreit worden und wird auch passend zu den Erweiterungen angemalt.
Anbei die 2 Bilder
Carsten




17

Freitag, 19. August 2016, 09:34

Hallo Carsten,

saubere Arbeit. :ok:
Wenn dann der Bahnsteig die gleiche Farbe hat wird es gut wirken.
Wirst du die kleinen Löcher auf dem Bahnsteig vorher noch zu spachteln
und schleifen?

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

18

Freitag, 19. August 2016, 09:38

Moin Jürgen,
ja, das werde ich, das soll ja nacher vernünftig und wie aus einem Guss wirken.
Carsten

19

Sonntag, 21. August 2016, 19:28

moin,
ich habe heute Nachmittag mal mir 5 Stündchen Zeit genommen und versucht den Bahnhof aufzuhübschen.
Ich habe den Fussboden farblich angepasst, das Mauerwerk mit der korrekten Farbe versehen, das seitliche Dach nachgemalt und bei den Dachrinnen das hässliche grün gegen ein passendes Silber ausgetauscht. (Das Silber sieht im Original gut aus, das Bild täuscht leider arg gewaltig.)
Anbei mal ein Bild vorher und die Bilder hinterher.
Was doch ein bisschen Farbe so ausmacht.
Carsten








20

Montag, 22. August 2016, 10:28

Moin,

sauber gemalt. Top renoviertes Gebäude. Sieht klasse aus. :ok:
Jetzt passt der Bahnhof bzw. der Bahnsteig
perfekt zur kleinen Erweiterung.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

21

Mittwoch, 24. August 2016, 22:13

moin,

@ Jürgen:
Danke für dein positives Feedback.

@ alle:
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Heute habe ich den 2. Teil der Bahnsteigverlängerung vom Bahnhof gebaut. Nachdem ich gesucht hatte, ob es für die Farbe Barley Grey von Vallejo Air ein RAL Ton gibt bin ich auch fündig geworden. Leider hat es dann doch nicht gepasst, so das ich beide fertigen Teile nochmals übermalen ( Sprühen ) musste. Als Farbe habe ich RAL 7001 in Matt von Duplicolor genommen. Jetzt ist es aber farblich stimmig, ich kann später die Deko vornehmen und erstmal den 2. Bahnsteig zwischen Gleis 1 und 2 in Angriff nehmen.
Gebaut sind beide Verlängerungen aus zurecht geschnittenen Polystyrol Platten.
Anbei wieder was zum schauen.
Carsten




22

Donnerstag, 25. August 2016, 09:56

Hallo Carsten,

sieht gut aus. Farblich passt alles. :)
Dann bin ich ja mal auf den Bahnsteig gespannt.
Der steht mir ja auch noch bevor.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

23

Donnerstag, 25. August 2016, 10:18

moin Jürgen,
danke dir,
der mittlere Bahnsteig entsteht analog zum ersten.
Polystyrol Platten zurecht schneiden kleben und lackieren.
Das ist nur eine Fleißarbeit.
Carsten

24

Donnerstag, 25. August 2016, 22:10

moin,
heute habe ich Bahnsteig 2 für Modul 1 angefertigt. Zu erzählen gibt es hier wenig, daher gleich 2 Bilder dazu
Carsten






25

Sonntag, 28. August 2016, 13:04

moin @ alle
die " Löcher " an den Masten und Signalen gefallen mir nicht, hier mal eine Lösung in die vielleicht richtige Richtung. Villeiht hat einer von euch noch einen besseren Tip.
ein Bild noch dabei, mit dem gefärbten ( noch feuchten ) Trittschallschutz um das grüne wegzubekommen
Carsten




26

Dienstag, 30. August 2016, 09:34

moin,
nur ein kleines Update.
Ich hatte ja im vorigen Beitrag geschrieben, das ich das Modul gestrichen hatte. Jetzt ist es soweit vorbereitet, das das Streu aufgebaut werden kann.
Ich habe Gips mit Umbra gebrannt rötlich hell Pulverfarbe gemischt, angerührt und auf die Platte dünn aufgetragen. Das ist ganz schön tricky möglichst überall den Gips hinzubekommen, da die Haftung doch im feuchten Zustand sehr zu wünschen übrig lässt. Danach habe ich mit Fixierspray alles stärker übergenebelt, damit die Farbe keinen Abrieb mehr besitzt. Die Farbe ist nach dem auftragen dunkelbraun, durch das trocken wird sie passend hell. Anzumerken ist, das das Gemisch aus Pulverfarbe und Gips auf dem Trittschutz alleine nicht hält. Es braucht den vorher aufgetragenen Buntlack als Träger. Anbei das aktuelle Bild.
Carsten


27

Dienstag, 6. September 2016, 20:45

moin,
heute mal nur ein kleines Update
habe heute das erste Stück im Innenbereich geschottert ( Als Schotter habe ich 60 % Noch 9374 Gleisschotter grau und 40 % Noch 9372 Gleisschotter braun genommen ).
Der Blitz hellt das Bild leider zu stark auf. Auf jeden Fall habe ich festgestellt das der Höhenunterschied von 8 mm beim M Gleis mit Trittschall und Schotter ganz gu zu kaschieren geht.
Carsten


28

Mittwoch, 7. September 2016, 10:59

Hallo Carsten,

jetzt mit dem Schotter macht es schon viel mehr her. :ok:
Willst du eigentlich alle Gleise bis fast an die Oberkante der
Gleise mit Schotter auffüllen, oder nur im Bahnhofsbereich?

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

29

Mittwoch, 7. September 2016, 11:29

moin Jürgen,
das in dem Bereich war Pflichtaufgabe. Als nächstes werde ich mir überlegen in welcher Form das Teilstück weiter ausgearbeitet wird.
In der Richtung ist noch keine endgültige Entscheidung gefallen. Für Vorschläge bin ich offen ;)

30

Samstag, 8. Oktober 2016, 15:04

Hallo Carsten,

machst du gerade eine schöpferische Pause?

Mei Problem ist gerade, das ich nicht sicher bin ob die beiden Module eine
Erweiterung einer bestehenden Anlage sind, oder eigenständige Module.
Daher kann ich auch keine konstruktiven Vorschläge zur weiteren Bearbeitung geben.
Falls es Erweiterungen sind, zeig doch mal die bestehenden Anlage.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

Werbung