Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

121

Sonntag, 10. September 2017, 00:27

Alööö Alööö


Hab ich es heut noch geschafft, den Löffel einzuformen. Ich mache wieder, die einfachste aller Formen. Alles übergießen und dann mittm Skalpell rauschneiden. Wichtig hier bei... merkt euch: "wie das Teil in der Form steht". Wie immer benutze ich das Mold Max XLS II (Datenblatt). Für diese Aufgabe das beste! Ohne lange rumstreichen (mit Streichsilikon in Schichten), ohne lange Formenbau (mühseliges Einbetten)... drüberkippen und Basta ! Hier gingen 1,8 Kilo Silikon drauf Wenn man das auf Streichsilikon rechnet und die Stützform drum herum.. kommt man auf den selben Preis. Warum lange schnacken. :D ^^ Aber Diese Form ist von der Größe schon gut geeignet, für Streichsilikone. Sie wird dadurch auch deutlich leichter und Formstabiler. Aber man kann nicht alles zu hause bunkern. So ist es, wie es ist... Butter bei de Fische... Rubbel die Katz.. Knüppel ausm Sack...

Ich geh wieder vor die Glotze und sammel imaginären Krempel. Salute und bis morgen.

122

Sonntag, 10. September 2017, 15:33

Hallo Hallaaa Hallöööleeee !


Das Smooth Cast 321 habe ich orange eingefärbt. Mit So.. So- Strong Farbtinte (Datenblatt). Diese gibt es auch in UV- Schutzfarben. Bzw. UV- Schutzzusatz, genannt Sundevil. Leider hab ich mich mit allen nicht UV- geschützten Farben eingedeckt.. und knall pääng, gab es dann auch die UFO- (UV- Stabil) Farben. Diese immer unbedingt in den Part- B füllen!. Da beide Behälter und/ oder beide Komponenten ggf. Gewichtsunterschiede aufweisen. Hier habe ich den ganzen Behälter gleich eingefärbt. So hat man immer die selbe Farbe.


Da das Smooth Cast 321 nicht weiß aushärtet, eher cremeweis. Nimmt es die Farbe besser an. Da ich ein kräftiges Orange will, hab ich bischen mehr Farbe rein gemacht. Da aber aufpassen, nicht mehr als 3% zusatzstoffe reinmachen.. ins besondere, wenn man UV- Schutz mit rein macht (Sun Devil) hat man je nach Zugabe nicht mehr viel Spielraum.


Da ich mich voll verschätzt habe... ich habe 300/300 gemischt. Also 300ml Part A und 300 Part B hab ich 600ml zum Formenfüllen. Schade das die Löffelform nur 300ml aufgenommen hat. Aber Gunter hat genügend Formen zum füllen auf dem Tisch. Also noch schnell ein "Dorf" und "Panzerwagen" gegossen. Ach und 2 Arme. Leider ist die Form unten auf gegangen, da ein Gummieband alleine nicht gehalten hat. Heut ist Sonntag und da musste ich echt suchen, bis ich genügend Gummiebänder bei sammen hatte.


Irgend wie leicht zu sehen, das ich durch meine Kinheit.. ne klitze kleine Orange- Macke habe.


Aber der Löffel ist echt klasse geworden, der erste Guss ist eh immer der schönste.


Hier ist das Turban- gesicht vom Urmodell dann auch wieder gut .. naja es ist eine Stirn geworden.


Passt, sitzt, und hat Popel in der Nase !


Dorf, orange Arme.. was will der Sonntag mehr. Der nächste Guss wird dann ein weißer . So hat das Salatbesteck Bohnenlöffel- Duett einen schönen Retro- Effekt.


ich bin so was voll begeistert. Aber ACHTUNG, der Löffel ist nicht zum benutzen gedacht. Das Polyurethan ist nicht für die Lebensmittel- Freigabe gedingst... freigegeben. Es ist ein reiner Deko- Löffel.


Und er gehört nur mir alleine... mein eigen, mein... mein ...Löffel! Den geb ich ganz zum Schluss ab. Wenn ich die Pfanne abgekratzt habe :abhau: :abhau:

Bis später und vielleicht bis zum Fantreffen, Salute.

123

Freitag, 15. September 2017, 08:06

Fantreffen !!!

Fanshirt.. persönlichstes gebasteltes.. Fan durch und durch.. irre... und dort ist das Irrenhaus !

Fotos gibts Montag nachgereicht !

124

Sonntag, 17. September 2017, 17:16


Irre, das Spencerhill- Fanfest ! So viele echt treue Fans.. und verdammt viele täuschend echte Kostüme und Abbilder. Irre schön. Programme von fans und für Fans gab es auch.


Auch viele Streichelviecher da.


Man konnt auch Kutsche fahren. zwar ne übersichtliche Runde. Aber auch mal schön. Das ganze Fan- Fest ist in einem Indianer und Westerndorf bei Templin zusammengekommen.


Da konnt ich sogar an speziellen Orten, wieder "Impressionen" einfangen.


Klasse... sehr schön.


Da sind wir ne Rund Boot gefahren... Und ich hab ein ganz spezielles "doubel" angesprochen.. Charlie !


Klasse, wo die leute ihre "Fanartikel und Props" herbekommen?


Ach und viel fürs Fanauge gab es auch. Hier mal das Fan- Kostüm von "Mullemaus" und das orginale Badetuch aus "zwei sind nicht zu bremsen"


Noch mehr Fans.


Noch noch mehr Fans... irre !


Und Piraten !.. ist wirklich die Irrenzentrale, sehr sehr schön.


Dann kam irgens wann mal der Hunger. Hier mal umgeschichtet.. aber Bohnen mit Bauchfleisch.. irre lecker.


Zu guter Letzt, Riccardo Pizzuti ? Jo, der Typ der immer eine auf die "Fresse" kriegt. In Live und in Farbe!! Autogramme und eine kleine Filmeinlage gab es auch. Mega Irre !

Ich kann euch leider nur solche Bilder zeigen. Da ihr bei Interesse, euch gerne selber ein Bild machen könnt.

Da ist auch schon alles wieder vorbei. Schade. Jetzt steht ein Termin mehr in meinem kleinem Kalender.

125

Mittwoch, 20. September 2017, 17:34

Veganer und nicht Fleischesser, mal wegguggn ^^


Da hab ich das Steak ein klein wenig gepimmt. War so schon echt irre schön... Aber "Format Nilpferdarsch", da muss man einfach "im eigenem Mundwasser ertrinken". Auf das gegossene "Fertigsteak" aus Smooth- Cast 301, was mit braunem ölbasierendem Lack bestrichen wurde. Hab ich einfach Super Sculpey drübermodelliert. Das Fertigsteak in der lackierten Pfanne aus Smooth Cast 301 sieht trotz dem irre gut aus. Aber ein wenig können wir da noch was draus machen. Das Steak, was jetzt fest in der Pfanne liegt, wird jetzt abgeformt. Die Modelliermasse Super Sculpey backe ich hier mal nicht.


Hier mal mit Photoshop eingefärbt. Die spätere Bemalung wird auch wieder ein Fest ^^


Hier die Vorlage. Ähnlich, aber nicht gleich.

Ich mach hier noch ein wenig weiter. Tala.

126

Donnerstag, 21. September 2017, 11:05

Weiter gehts mit der Puppenstubenassesoirargedings :abhau: für Männer in 1:4


Die Pfanne hab ich in Mold Max XLX II Silikon abgeformt. Und zwar stehend und der Griff ist der Belüftungskanal. Den Gießkanal schneid ich dann einfach frei Hand in die fertige Form.


Und es bietet sich ja wieder an, das Smooth Cast 65D (Datenblatt). Was sowohl als Hohlschwenkgusspolyurethan oder halt als Vollguss verwendet werden kann. Und für diese Aufgabe meines Erachtens vollends ausreicht. Hier bei der Pfanne, hab ich es nicht eingefärbt.




Damit nix durcheinander kommt, markiere ich die Spritzen immer mit A und B. Da gerade Kleinmengen so echt leicht abgemessen werden können.


Dann mit einer 3. Spritze einfach das gemischte Polyurethan in die Form spritzen.


Da ist auch schon unser erster Freiwilliger. Aber leider ein Fehlguss. ein paar Lufteinschlüsse haben sich eingeschlichen.


Haldi- man Spezial.. irre schön.


passt aber und sitzt fest.. ööh ist fest in der Pfanne, das Kotlett. Modell "...Da ersäuft man im eigenen Mundwasser."

127

Donnerstag, 21. September 2017, 21:53

How !


Da hab ich noch einen Nachgekippt, aus Smooth Cast 65d. Und siehe da... ist so wie er sein sollte.


An der Silikonform habe ich noch was kleines geändert. Was zwar eine kleine Nacharbeit auslößt, aber nicht ins Gewicht fällt. So ist der Lufteinschluss deutlich kleiner.


oohhhh Jaaaaaaahhh. Die Japanische Festung hat jetzt einen Sockel. Das Nebenprojekt "Rubber Friends- kleine Festung" hat jetzt einen standesgemäßen Sockel. Halt eine Vitrine!. coooool! Der Unterbau ist aus Sand und Gips, der Rasen ist Modellrasenkante, Steine sind Steine und die Palmen ausm H0- Zubehörhandel- China. Passt perfekt. :love:


Ich hatte ja 2 Sets aus Simpact (Datenblatt) gemacht. In Anlehnung an diese "Indianer und Cowboyfiguren aus den 80ern.


Ich hab das 2. Set, was ich ebenfalls verschenkt habe, mal Probehalber reingesetzt. Die Tage gieß ich mir noch mal ein Dorf nach. zwar aus Smooth Cast 65d. Aber anfassen ist ja dann nicht mehr.


Sehr schön, sehr schääähn. Und Deckel schützt vor Staub!

Bis später.

128

Freitag, 22. September 2017, 13:16

Veganer und Ovolactoindianer wieder weggucken. Und für alle anderen, jetzt wird es blutig !


Ich hab die erste F- Failpfanne. Also den Fehlguss gleich aus "Test" zum bemalen genommen. Ging mit Grundierung von Citadel los. Schade das die Streichgrundierung aus dem Programm genommen wurde. warum wohl ? An mir liegt es nicht. Der Stiel der Pfanne ist einfach eine braune Base Farbe.


Die Pfanne an Sich hat ein Base- Silber bekommen. "Leadbelcher". Also eine nicht- metall- Metallfarbe.


Als grundton für den Fleischklumpen ein braun, ein helleres braun. Was bischen grau wirkt.


Und viele Schritte später. Ich benutze gerne verdünnte Layerfarben. Aber nicht gemischt. ich halte da mich schon an den selben Farbton, zwar dünner und aber in Schichten. zwischendurch immer bischen anfönen. Auf dem Bild ist das Steak Spiegelverkehrt und es liegen 2 übereinander. Das T- Bone- Steak hat nur einseitig Fett und der Knochen ist auch nur einseitig mit Gnubbel.


Wie immer, was man sich nicht merken kann... aufschreiben. Ich male dann ja 4 Pfannen Syncron an. So werden alle zu mindest ähnlich und ähnlich gleich.


Hier mal im fast Sonnenlicht. Aber aufm Balkon.


Hier mal im direkten Sonnenlicht.


Durch das Anföhnen trocknet die farbe schneller weg und es entstehen ... marmorierungen ?. Ja, das einzige was ich wirklich kann.


In diesem Sinne, guten Appetit.

129

Freitag, 22. September 2017, 20:22

Fleischowaner und Fleischfanatiker, hier gucken !


Ich hab noch mal was nachgelegt. Das Steak ist so nicht ganz... im eigenem Saft. Die Farben Shade Seraphine Sephia und Glaze Lamenters Yellow gemischt. Ergibt schöne Fettsauce.. Bratenfett. Einmal dick um das Steak drum herum und einmal ganz dünn oben bischen drauftupfen.


Dann noch ein wenig technical Arcoat.. Glanzlack.


Jetzt ist das Teil aber so was von Lecker... irre. Da ersäuft man wirklich im einenem Mundwasser.


Die Marmorierung.. eine Augenweide.


Das Fett ist auch schön triefig.. irre. da bin ich echt mal stolz drauf.

Nach dem ich mich jetzt genug beweiräuchert habe.. geh ich wieder vor die Glotze.. imaginären Krempel sammeln und Pizza verdrücken. Salü.

130

Montag, 25. September 2017, 07:29

Ich hau mich weg, dieses Steak ist ja echt der Hammer, und ich hab hier nur meine Schnitte zu futtern :lol: :hunger:
Derzeit im Bau : Revell: Apollo: Astronaut on the Moon 1:8, Kabuki: Alice in Wonderland 75mm :ahoi:

131

Montag, 25. September 2017, 07:38

Moin Gunther,

Jam jam, sieht echt lecker aus das Steak, fehlt halt nur noch dass das Fett in der Pfanne brutzelt... aber wirklich, das hast du klasse hin bekommen. :ok:

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

132

Montag, 25. September 2017, 20:48

Dankeschön Jungs. Ich Test das vorm Finale mit der Farbe echt aus. Da die Figur so realistisch wie möglich rüber kommen soll. Aber gerne nehm ich auch Fragen entgegen. Ich guck, das ihr auch nich immer nur die besten Bilder zu sehen bekommt.


Gruß und bis zum Wochenende.. da komm ich 7 Kilo Smooth Cast 65d weiter. Ich hoff ich bekomm ein laaaaanges Wochenende. Ich freu mir ^^

133

Freitag, 29. September 2017, 19:33

Guten Abend Forums und Zuschauergemeinde


Heute war mir nach braun und silber. Genauer. Ich wollt einen Löffel in bräunlich nachgießen. Also da ich hauptzächlich Smooth Cast 65d auf dem Tisch habe (Datenblatt heut mal unten im Bericht genauer erklärt). Und ihn leicht silber schimmern lassen wollte. Hab ich Smooth Cast 65d braun, mit "So- Strong braun" Farben eingefärbt. Dazu hab ich einen kleinen Teil " Cast Magic- Silver Bullet"- Farbpulver hinzugefügt. Da ist aber zu beachten, nur 3% Gesammtzusatzstoffe beimengen. Sonst gibt es eine aufblähende Überraschung. Also anders gesagt, das Polyurethan schäumt auf und wird nicht hart.


Da das Smooth Cast 65d weiß aushärtet, wird dieser "Goldsaft" leider so nicht überleben. Und die irre Tiefenwirkung ist weg. Nur die Pigmente, die Oberflächennah sind, geben einen ganz leichen "Schimmer" ab.


So wie hier, beim Vernetzen, also Aushärten. Da das Smooth Cast 65d- in "Phasen" vernetzt. Ist es anfangs wie sehr dünner Zuckersirup und fängt an warm zu werden. Dabei vernetzt er und wird immer "Popelartiger". Bis er sichtbar aufhellt und weißlicher wird. Was ein Irres Farbspiel beinhaltet.. könnte man mal ein Video drüber drehen !


Also zurück zum Schleim. Nach dem peniblen Anrühren der beiden Teile sollte man sich daher beeilen. Entweder die Form voll zu gießen oder es in die Form zu füllen und diese zu schwenken. Da es sich aber um den Löffel handelt... einfach vollaufen lassen.


Und ne knappe halbe Stunde später.. entformen und beten !


Aus einst, der Urform ist doch ein "hölzerner Guss geworden, der leicht "silbern" schimmert. Ich hab hier das "Cast Magic Farbpulver" direkt in den Polyurethan gemischt. Um einen "Vollglanz" oder "Volleffekt" hinzubekommen. Ist man angeraten, das Farbpulver direkt vor dem Gießen in die Form zu pinseln. Siehe ,Beitrag Nummer 58 dieses Bauberichtes.


Aber so hat er echt einen leichten "glanz" bekommen. Und leider ist es ein Fehlguss :motz: Da an der Nase, ein Fehler enstand.


Aber sonst irre schön.


So ist ja bei allen Güssen, die möglichkeit, es zu Kitten und überzulackeren. Warum alle verschieden liegen, liegt am Polyurethan und den Füllstoffen.. also wie genau man beide teile gemessen hat. Und wie genau die Waage geht. Diese "Schätzwaage" reicht aber dafür eigentlich aus. Wobei ich die Smooth Cast- Polyurethane ja eher nach "Raumteile" abmesse (in einem Becher nach ml).


__________________________________________________________________________________________________________________


Hier mal eine kleine Übersicht, warum ich mich bei Charlie, für Smooth Cast 65d entschieden habe:

Als "krasses" Beispiel nehm ich im Gegenzug mal Simpact, was ich für diese Gummiefestungen- kleine Festung - Rubber Friends genommen habe (das Dorf mit dem Gummie Panzer).
In der groben Übersicht blenden wir mal alles aus, bis auf "Shore A Härte+ Zahlen". Dies gibt die Elastizität und Festigkeit an. Dabei kann man da schon sehen, das es sich um ein weiches Polyurethan handelt. A.. weich- D- härterund die Zahl dann die Härte in der Klasse. Ein weiterer indiz für weiches Polyurethan ist die "Reißdehnung". Da diese weit über 100 liegt ist es sehr, sehr weich. Also für einen "Hohlguss" eher wenig geeignet. Also um so höher die Reißdehnung, umso "Gummieartiger". 400 ist ein weicher "Autoreifen". So wie im technischen Modellbau. jetzt kann man sich um die "Gießbarkeit" kümmern. Ist dieser Polyurethan "Gießbar" oder ist er schon halb vernetzt, wenn ich die Form vollgieße. Immerhin hat man vo Anmischen bis zum Vernetzen nur 4 kurze Minuten. Ich sage hier ja. Die "Gießbarkeit" ist hier noch gegeben. Er ist wie "flüssiges "Vollwaschmittel". Also nicht ganz wie Wasser, aber auch nicht wie Honig... gießbar! Wenn man sich andere Polyurethane anschaut gehen diese weiter hoch, bis man bei Silikonen die 26000 knackt. Da ist dann eigentlich kaum noch von Gießbarkeit die Rede. Da hat man dickeren Honig umzuschichten.. irre schwer. Da sollte man meines Erachtens auch die "Vernetzungszeit" mindestens auf ne Stunde und mehr hochsetzen. Da die Luftblasen ja auch irgend wie wieder rausfinden müssen.



Ich verwende hier, bei Charlie, grundsätzlich das Smooth Cast 65d. Es ist "Hart- aber spröde". Was bei dünnen Teilen auffällt. Aber bei einer Zunehmendne Materialdicke emmens an Stabilität zunimmt. Hier das Augenmerk auf Tropfzeit und Entformzeit. Man kann innerhalb von 20 Minuten schon die Form wieder aufmachen und das teil rausnehmen. Gerade im "Hohlschwenkguss" geht da das Kopieren und Multiplizieren echt schnell vorran. Da das 65d ideal für Hohlgüsse und Vollgüsse geeignet ist.. hab ich nur das auf dem Tisch. Es gibt auch noch "klare" Polyurethane und "höherbelastbare" Polyurethane. Aber ehlich... für eine " Standfigur"... perfekt! Ich hab vorher getrennt zwischen "Hohlschwenkguss- Smooth Cast 65d" und Vollguss Smooth Cast 305" verschiedenes Polyurethan genommen. Was man aber so als absoluter Amateur nicht unterscheiden kann, ist ein Unterschied der Viskosität (gemischte Teile) von 80- 160.. wo man erst ab 300 echt einen unterschied feststellen kann. Bei 1200 sieht man es echt am "Fließverhalten" der Flüssigkeit. In allen anderen Unterschieden kann man sich echt ausprobieren, entweder ein "schwereres und stabileres" Polyurethan oder ein "leichteres und zerbrechlicheres" Polyurethan. Meißt ist das aber da will ich nich wieder zu viel schreiben. In meinen Bauberichten, hab ich ja schon einige viele gezeigt. Was man sich merken sollte, ist die Bruchfestigkeit und die Bruchdehnung, so erkennt man schnell die "Festigkeit" und "Sprödheit". Ist die Bruchfestigkeit hoch und die Bruchdehnung niedrig. Bricht es bei Überbelastung gleich komplett ab. Ist die Bruchfestigkeit hoch und die Bruchdehnung hoch, ist das Material "fester und biegbarer". Aber soviel erst mal dazu.


Als Trennmittel verwende ich wie gewohnt Ease Release 200. Für so ein pappenheimer wie ich... das beste. Einsprühen, bischen drüberwischen und bischen warten. Dann weitergießen.

So, heute hab ich echt mal den Erklärbär gemacht. Ich verkrümel mich mal wieder. Bis dann morgen. Euch eine angenehme Nachtruhe.

134

Samstag, 30. September 2017, 13:16

Hallo ihr wartenden.. ööhh eigentlich warte ich auch. Naja warten wir gemeinsam!


So, die Evolution von Löffel. eigentlich sind es 2 Orange und 2 weiße. Aber ich kenn da einen, der sich überrascht gefreut hat. gelle, da ist man Fan durch und durch !


Das Orange / weiße Dorf, was ich aus Smooth Cast 321 und Smooth Cast 65d nachgegossen hatte, ist komplett und bereit fürs bemalen.


Irre, wenn man eine Orange- weiß Fixation hat... wenn das die 2 Hauptfarben wären, würde man noch mehr die Leute OOOOO WEEEIII OOO WEEIIII rufen hören.


Aber durch die schwarze Grundierung ist das schöne Orange wieder weg. Aber so ist das eben.


Ich weis nicht, ob ich heute weiter machen kann. Deswegen nur die paar Bilder. Da ich mich schon seit 2 Tagen, mit 2 Paketen rumprügel. Das eine verlässt den Startpunkt nicht und das andere steckt im Lager fest.. und dazu kann jetzt auch nicht mal zu Mutti und Kuchen essen.. verrührt und zugesperrt! Ich kauf mir jetzt aus Frust ne Tööörööö Torte und mach mir schön mittm Sonja Filter, einen lecker Kaffee. Schwarz, heiß und vor allem Lecker!

Bis später.

135

Samstag, 30. September 2017, 20:27

So, immer noch am warten ? Jo, ich auch !


Da habe ich die Zeit genutzt un die "kleine Festung" für mein Diorama- Vitrinen dingens zu bemalen. Da ist mir so durch den Kopf gekommen. Heute, im digitalen Zeitalter.. kann man alles, per Knopfduck, inbesondere Pakete und Personen umlenken. Deren Gesinnung ändern, oder der Zieladresse lustige Katzenbilder übermitteln. Aber warum kann man eine Paketlieferung, bei einer Paketlieferationsfirmatransportfirma..dingens auf Samstag legen, aber das Paket steht sich die Ecken Rund im Verteilerzentrum? und im Kleingedruckten steht Samstag,... da oarboitma nich. Egal. Wenn man mal fest mit was rechnet.
Und das andere paket hat sich nach 3 tagen nun auch mal in Bewegung gesetzt.... an einem Samstag ! Also ich bin hin und weg, was so geht.


Zurück zu meiner Festung. Ich habe das Smooth Cast polyurethan grundiert und hier schon die Farbe des "Sandes" aufgetragen... das war auch nix.


Also bin ich einen farbton heller drüber. So wird es was.


Da die Festung nicht auf dem Diorama "verwachsen" soll, sondern als "Spielset" herausragen. Muss es Farblich sich absondern. Da die Farben in Schichten aufgetragen werden, kommt aber eine irre Tiefenwirkung raus. Das Strohdach der Türme ist im Film leicht dunkler. Sieht man im Film nur, wenn man genau hinguckt. Hier hab ich es übernommen. Aber das Sepia hat es ein wenig verdorben.


Das die Zäune bischen Holzoptik durchkommt, hab ich 2 Erdtöne übereinander gelegt. Sieht man leicht.


Und letztlich das Sepia, was leider alles sehr stark abdunkelt. Aber Ok, ist recht so.


So kommt der "Wüstenlook" oder "Palmen- Strandlook" durch. Da das Spielset auch als "Spielzeug" rüberkommen soll. Hab ich die Japanflaggen auch sehr verkrizzelt gemalt.


Auf dem Flugzeug, das runde Japanzeichen, hab ich freihand hinbekommen. Auf der anderen Seite des Flügels ist es ein Ei.Die Flagge oben auf dem Turm- Dach mach ich die tage dran


Aber im ganzen, bin ich wieder stolz auf Mooaa... MICH !

Morgen noch ein wenig zeit todschlagen und mal gucken. Charlie weitermachen oder Alen anfangen. oder weiter malen... mal guggn. Salute.

136

Sonntag, 1. Oktober 2017, 15:38


Damit hat alles angefangen. Als eines freudigen Tages, eine kleine Holzkiste, mit dem Modell in 1:4 des Götzen bei mir aufschlug. Der nur Pfefferstreuer großer... kleiner Abguss. irre, das Teil steht tatsächlich seit dem in meinem Gewürzregal. Da ist man Fan durch und durch, da bin ich nicht der einzige.. und das ist gut so. Hab von dem götzen noch einen, aber der liegt gut verwart im Schrank.

__________________________________________________________________________________________________________________


So, hier die versprochenen Aufnahmen im Sonnenschein. Die Palmen geben dem Diorama echt den letzten Pfiff.


Ist doch nicht so dunkel geworden. Wegen dem Sepia hatte ich ja bedenken.


Ich hab alle Teile mit Bastelkleber fixiert.


Wenn man nah rangeht, sieht man erst mal.. wie schlecht die teile eigentlich modelliert, abgegossen und bemalt sind.. aber ich liebe es trotzdem. Wennman genau hinschaut, sieht man sogar noch die Fingerabdrücke. Am Turm erkennt man es echt gut.


Aber hier liegt das Augenmerk auf "Spielzeug" und daher ist auch die Umsetzung echt ungenau. Aber den Wiedererkennungswert hat es prompt getroffen. Wr ein Video davon gucken mag, kann mich auf Instagram besuchen. Da ich nicht immer überall was hochladen will, hab ich es dort hinterlegt (#instagram #devulon.de)


__________________________________________________________________________________________________________________


Da die reise nicht enden soll, hab ich mit Alens Gesicht angefangen. Diesmal erst ohne Körper. Mir war einfach danach. Wieder verwende ich von KauPo, das Super Sculpey (Datenblatt). Einfach für mich das beste. Erst wollt ich mal hier das beim Löffel verwendete Monster Clay ausprobieren. Wo ich fast JA gesagt hätte. Aber meine "Probepackung" hätte nicht ausgereicht. Da hätt ich den Urlöffel zerstören müssen. Ich denk, das Projekt nach Charlie und Alen wird 100pro dann aus der dauerverwendbaren Monster Clay Modelliermasse. Da dort echt die Rissgefahr weg ist. Was bei Super Sculpey ja immer mal wieder vorkommt. Was hingegen voll für Super Sculpey spricht, ist nach dem aushärten im Ofen.. die Festigkeit! Da kommt niemals ein Kratzer rein (Das Super Sculpey ist danach nicht mehr verwendbar und härtet beim Backen, wie ein Stein aus). Was bei dem Monster Clay ja nicht der Fall ist, da es dauerverwendbar bleibt. Gibt man da Wärme hinzu wird es wieder weich. Zurück zu Super Sculpey, ich verwende das beige- weiche. Es ist wie Knete modellierbar und so bei 36 Grad Körpertemperatur echt gut zu modellieren. kühlt man es unter 20 Grad wird es leicht fester. Ist man mit einem Arbeitsgang fertig (wie schichten von Zwiebeln aufbauen), stellt man es in einen Ofen, so je nach Dicke max 1cm (darunter Sicher- Rissfrei, darüber %zentualer Rissanstieg) und backt es ne dreiviertel Stunde bei 110C°. Man holt es aber erst nach 2 Stunden wieder raus. Wenn man es hochheiß aus den Ofen holt.. können Hitzespannungen entstehen und es bekommt risse. Auch wenn man das Super Sculpey nicht richtig knetet oder verreibt, es zu Bauchlastig macht oder eine Form einseitig hängt, sich Luft darin befindet. Entstehen die doofen Risse. Daher immer die Risse, nach dem backen bis zum Grund ausfräsen und keine Luft im innern belassen.



Da ich meine Figuren immer abkopiere oder neuerdings bemale, reicht mit diese 1farben- Modelliermasse echt aus. Da meines Erachtens Farben einen beim Arbeiten stark ablenken.



So, die Klamotte bäckt jetzt ne Runde, ich geh mal zu Mutti.. die hat nämlich einen Ofen und sicher auch Kaffee da.

Bis später, Danke fürs Einschalten.

137

Sonntag, 1. Oktober 2017, 23:15

So, da ging es auch schon weiter.


Nach dem die erste ganz grobe Form durchgebacken worde. Hab ich begonnen mit der leicht feineren "Formenfindung". Hier geht es erst mal um das Gesicht und die Mittelpunkte. Da darf man sich nicht verrammeln und nicht gleich ins detail fallen. So wie Nase oder Mund oder oder... Hier geht es nur um Kinn und Stirn. Zu dem Gesichtsbreite.


Hals und Hinterkopf.. mehr nicht.


Dann steckt man sich die feineren Teile ab. Augenbrauebuckel, Nase, etwaige Wiedererkennungswerte. Die sind bei Alen recht deutlich. Das wären da das Kinn, die dünne lange Nase und die Stirn. Also da einfach hinmodellieren und man ist schon im Siegerland ! Hier auf dem Bild zum Beispiel sieht man Jürgen Brownow.. irre... der Typ vom Das Boot.


Und hier sieht es aus wie Brent Spiner.. der von Star Trek The new generation, alias Data ! Ich hab zu erst beim Kinn angefangen und jetzt bin ich bei der Nase. Da Kann man irre mit Mimik spielen. Grübchen oder ein Lächeln zu beginn.


Das Super Sculpey unterstützt diesen Effekt, da es irre "Fleischfarben" ist. Das ist jetzt der Standpunkt von jetzt. also 23:00 Uhr. Leicht kann man es schon erkennen, wo die Reise hingeht.


Es gibt aber noch viel zu tun.


Ist natürlich der Spaß, der nie ausgeht. Aber wo ich das gesicht hier gesehen habe, hat sich prompt, das 80er Feeling eingestellt.


Alter Finne !

138

Montag, 2. Oktober 2017, 15:02


Da hab ich noch ein wenig weitergemacht. Und festgestellt... Alen hat 1000 Gesichter. wenn er finster schaut, dann ist das Gesicht glatt, lächelt er oder grinst verwegen entstehen 999 Falten und Riefen.


Da ich Alen ja bischen lächeln wollte, hab ich die typischen "Wangen" modelliert. Und auch das 3 eckige Kinn. Da der Schauspieler mit deinen Filmen immer älter wurde, kann mansich echt nur an 3 Filme halten. In Western ist er gärtenschlank. In Teilen, die in Amerika gedreht worden, hat er ein gesetzteres Gesicht. Aber im Gegenzug zu Charlie hat er kein Baart und keine "gekniffenen" Augen. wo man da echt alles modelliern muss. Was auch noch stimmen sollte. Ich hoff ich bin nah genug ran gekommen. Ich hab jetzt überall noch ein fitzelchen modelliert. Sogar Krähenfüße unter den Augen.


Aber je nach Beleuchtung sieht esd einmal nach Volltreffer aus und ann wieder nicht.


Die haare hab ich wie im Film relativ Kurz gelassen. Aber er bekommt keinen Hut oder diese Mütze. Da will ich beide Charaktere nicht zu sehr ins Militaria bringen.


Ich guck, das ich noch irgend wo tageslicht herbekomme. Salü. Wenn ihr noch verbesserungsvorschläge habt, nur immer raus damit.

139

Montag, 2. Oktober 2017, 15:50

Da hab ich och noch ein wenig Licht gefunden.. und zwar draußen. Das ist nich so toll, wie alle immer sagen. draußen ist bäähhh. Nicht um sonst hat die Menschheit 10000 Jahre das zuhause sein Perfektioniert, um jetzt draußen zu sein. irre !


Aber leider ist draußen Licht und mit Eimern, bekommen wir es nicht rein, also heist es... Lichtschalter erfinden und oder TV- glotzen. Bügeleisen bringt nicht lange sicht. da geht es einfach wieder aus und man verbrennt sich an Hitze. An Microwelle gibt es auch Licht .. und im Kühlschrank. Aber was beide Geräte verbindet... eine Tür! Die Erfindung gibt es leider nicht ohne. Was auch doof ist. An Badeenten gibts kein Licht, oder an Tackergeräten. Oder ein kleines Warnlicht, was angeht, bevor man sich mit dem Hammer voll auf den Daumen prügelt. Oder an Hosenställen, sollte Licht sein.. genau!.. warum fragt ihr euch? Ja, das ist wie beim Kühlschrank, ist er zu, ist das Licht aus.




Aber ich denk, wenns immer dunkel ist, dann stolpert man ständig über unrat, oder Leute, die auf den Boden gefallen sind. Oder im Kino, wenn man doch mal zu spät kommt, oder mal auf die Toilette will... kann man nich da einfach mal kurz das Licht anmachen, oder auf pause drücken ? Oder in parkhäusern.. warum gehen da Leute ungern rein.. genau, weils da kein richtiges Licht gibt.. immer dunkel wie inner Bärenhöhle.


Apropo, wo wir gerade beim Thema sind. Endlich sind beide Pakete da. Da ging auch wieder ein Licht an, an der Gegensprechanlage. Zu dem ein unwohliges Geräusch, was man nur von draußen einschalten kann. Der Hersteller, der Gegensprechanlage, schrieb etwas von 12 harmonischen Klingeltönen. Entweder ist er taub oder kennt aus eigener Erfahrung... Und es sind gar keine 12 Klingeltöne. Oder seit wann ist Stumm ein Klingelton ? häääh.. egal.


Es ist die Harley endlich da. 1:8, auchschon irre groß = 30cm. Ist kein
Police- Bike. Aber so reicht es ja auch aus. Da ich meine eigene
modelliere, als Actionfiguren. Aber dazu später mehr, in einem anderen
Fanprojekt.

140

Montag, 2. Oktober 2017, 23:43

Da man in 2 Asse trumpfen auf, Alen nur ein paar mal so lächeln sieht. So das man sich Vorlagen legen kann. Hab ich einen anderen Film in mein Abspielgerät gelegt und so das passende Gesicht, in meiner Größe für mich finden können. In 2 Asse trumpfen auf hat er diesen Gesichtausdruck nur in dem Geldkeller. Da ist aber selbst HD zu schlecht, um mit dem Bildmaterial was anzufangen. Er steht einfach zu weit weg. Das Vorbild stammt nun aus 2 Bärenstarke Typen, aus der Kloszene am Flughafen. Jo, wo der eine mit ner Panzerfaust aufm Klo hin und herrennt... die gar nicht geladen ist (das Rohr ist leer). Aber egal. Der Darsteller, von Alen, hat echt viele Gesichtzüge drauf.


Ich hab so viel abmodelliert, was ich so gesehen habe. Ich kann den Mund nicht so weit aufmachen (modellieren).


Aber wenn er in meiner Szene, das Geld in der Hand hält, kann er ja auch nicht den Mund zu haben. So hab ich in einen klaren, sehr strahlenden gesichtausdruck -mit großen offenen Augen gegeben. Und je nach Licheinfall, wirkt das Kinn seitlich scharfkantiger oder dann auch wieder nicht. Ich denk, das dann die Bemalung noch einiges hin zu bringt. Die Haare kann ich leider nicht so "fluffig" darstellen. Sonst schiebt der Kopf sich wieder in den Comicstil. Wenn er einen Hut, oder ein Basecap tragen würde, erkennt man ihn dann sofort.

So, ich bin wieder weg, bis später.

141

Dienstag, 3. Oktober 2017, 12:23

Oha es geht gut voran, und deine Texte immer dazu, herrlich :lol:
Derzeit im Bau : Revell: Apollo: Astronaut on the Moon 1:8, Kabuki: Alice in Wonderland 75mm :ahoi:

142

Dienstag, 3. Oktober 2017, 20:18

Jo, ich gelobe Besserung ^^ Aber ich greif mal tief ins Glas.. ööhh in die Zukunft. Ich hab schon mal ein Projekt voraus angefangen.. Bööser Gunter, böser Gunter ^^ :D Da ich heut nur rumsitzen konnt... bot sich das an. Weil irgend wann muss ich das Teil zusammen bauen. Aber es soll erst mal der letzte Bausatz in der Art sein. Da klebt man sich nochn Wolf.


Ich hab die Harley 1:8 gestern so bischen angefangen, da ich mal so den Motor sehen wollte. Da der Bausatz schon als solcher "begonnener" verkauft wurde, war es manchmal friemelig Teile zu finden. Da er scheinbar auch zusammengestückelt ist. Mal teile entnommen und andere wieder reingepackt. Letztlich hatt ich 2 hauptständer und das Kupplungsbedal fehlt. Zu dem eine Haltestrebe hinten links (hinter den Koffern).


Aber man kann es sich denken. Decals und Farbe hab ich weggelassen. Da der Bausatz ja nur als Muster zum modellieren dient. Wenn also einer Decals davon brauch, einfach melden. Auch hab ich diese verkabelung weggelassen. Da es bei Action- Set´s so was einfach nicht gibt.


Der bausatz stammtvon 1989. Und das merkt man, das Kunststoff ist teils schon sehr hart. Das Chrom geht hingegen mittm Fingernagel ab. Was das kleben ja erleichtert, da man an Klebeteilen ja das Chrom abschleifen muss.


Aber Motorradbau ist echt filigran... da einige teile nur an fitzig anderen teilen kleben.


Der Rahmen hatte sich so sehr verzogen, das ich da und dort doch kleben musste.


Die finale Maschine bekommt dann noch hinten auf dem Träger eine Kiste und vorne Warnleuchten. Wie halt das Police- Bike.


Und Die Endrohre werden glatt rund.


Wenn das ding zur seite kippt, bricht alle Naselang was ab. ;( :huh: :motz:


Aber ich hatte begrenzte Freude dran. Und was draus wird, erfreut mein herz doppelt.


So, Ende Gelände, ich zich wieder vom Acker. Howdie Froinde !

143

Samstag, 7. Oktober 2017, 17:32

Hallo Fans und treu gebliebene.


Heute hab ich die restlichen 4 Karton zusammen geklebt.


2 der 6 Karton ist mit "Puffin" Marmalade- Gläser gefüllt. Ich hab auch passend geschnittenes Kartonagenband verwendet.


Die Kartons sind 12x8x8cm groß.. klein, halt herunterskaliert auf 1:4. Die Orginalgröße wäre dann 48x32x32 cm. Ein wenig kleiner, als im Film. Aber so wirkt der Karton nicht ganz so sperrig. Zu dem wären dann viel mehr Gläser notwendig.


Aber so genau wollen wir es nicht nehmen. So passt es schon.


Irre Arbeit, 192 Gläser zu machen. Zum Glück, hab ich nur eins machen brauchen ^^ . Dafür mach ich den ollen Charlie und den ollen Alen ;) Ein Karton mit Gläsern, kommt dann auf den Sockel von Pakito (Pakito- dem Papagei, in der Boot- Herd- Pfannen- Szene).

Tala, bis später.

144

Sonntag, 8. Oktober 2017, 15:06


Ha ha haahaaahhhaaa, Köpfe machen Menschen. Hier mal der von Alen auf Charlies Körper. Haa haa haaa ha ?


Ich hab mal ein wenig Trennmittel MAN Ease Release 200 (techn. Merkblatt) auf den Kopf gesprüht. Der Kopf ist ins schwitzen geraten. Da der Kragen fehlt, kann ich den Kopf aber noch nicht abformen. Aber die Stirn hab ich noch mal leicht überarbeitet.


Er passt jetzt denk ich so. Oder ?

145

Montag, 9. Oktober 2017, 09:30

Moin Gunter,

Ich verstehe zwar kein Wort, von deiner Alchimistenküche :nixweis: :grins: aber JA es passt :ok:

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

146

Samstag, 14. Oktober 2017, 20:56

Danke Bernd, für dein Feedback. Ich bin da noch echt unbeschrieben, was Gesichter modellieren angeht.Das ist wenn ich jetzt so drüber nachdenke, das 6. Gesicht.


Heute war ein richtiger Töröö- Torten- Tag. Man nimmt sich zur Freude viel vor. Aber ausser der Torte, in meinen Bauch ist nix gelaufen.


So viel vor, aber zum Glück hab ich schon was aufm Tisch liegen. Also ein paar Teile sind schon fertig.


Da ich ja auch jetzt wieder 7 Kilo Smooth Cast- 65d (Datenblatt)
am Start habe. Könnt es ja mal los gehen?


Ich benutze es eigentlich mitlerweile für alle Güsse. So brauch ich nicht ständig neue Becher und Rührstäbe.


Das nächste, was ich mal probiere, ist das 57d (transzulent). Wollt schon immer mal ne Clear- Edition ! Das Smooth Cast- transzulent, färbt sich bei UV- Licht irgend wann mal "Bernstein". Kann man aber gut mit UV- Schutz- Zusatz (Sundevil) abfangen.

147

Freitag, 27. Oktober 2017, 23:15

Hallo Ihr Internetzer und Internetnutzer. Ich bin echt am Abschnallen! Wenn man das Festinternet zu hause umstellt und alles in die Hose geht... kann man nur noch am Restguthaben vom Datenvolumen leben. Warum geht es nie Reibungslos.. warum... warum... ?

Egal. Da ich mir vor Jahren, mal die "Airgun" von Citadel gekauft hatte. Und diese jetzt bischen upgraden will.. also nicht dieses Teil, aber so das "Airbrushen".


Und die Grundierung echt ins Geld geht.. wahnsinn, die Preise!


Habe ich mich auch vor Monaten schon für "umme".. ich glaub für so 10 Euro (deutlich billiger) eine "bessere" Airbrush gegönnt. Ja, damit kann man nich Olympia gewinnen. Aber erst mal so "mitspielen". Diese hat zufällig den gleichen "Luftanschluss".


Andere Idee aber selber Inhalt... "Luft". Hat mich auf eine Idee gebracht. Was wenn man sich wo Luft holt und so dann... geld spart! Hier diese 2 Luftbehälter für "Co2" hab ich mal mit 12 Bar Druckluft, vom Lastkraftwagen (Abschaltdruck, am seitlichen Anschluss) befüllt. Das Prinzip klingt zwar nich viel, aber von Druckluft gibts... an Beispiel Tankstellen genügend (aber leider nur 8 Bar).


Auf der Amazoneninsel hab ich per "Intensivsuche" auch den passenden "Adapter" gefunden. Das Problem bei Druckluft ist halt.... die Zoll. 1/2. 1/4, 1/.. gedöhnst...


Somit kann ich eine "Airgun" mit der "Druckgasflasche" verbinden. Ich denk, wenn ich einfach den Druckgasbehälter vergrößere... hab ich auch letztlich mehr "Sprühzeit".


Der Druckgasregler und der Druckanzeiger fehlt mir halt noch. Da sondiere ich derzeit! Wobei auch "Chinaware" sehr gut mithalten kann. Da die "Dichtungsfrage" immer eine Nebenfrage von "Teflonband" ist. Ein guter Geist, hat mir nahegelegt immer mindestens 7 Umdrehungen. Irre wie Dicht da man schnell werden kann :prost: :verrückt: 8o :D :ok:

148

Montag, 30. Oktober 2017, 13:59

Jetzt mal ich.....aus der letzten Reihe, vom letzten Stuhl.

Warum ich da sitze? Weil ich mit meinen modellbauerischen Fähigkeiten und vor allem Geschick keinerlei sinnvolle Beiträge zu deinen Kunstwerkenmachen kann.

Ausser: :respekt: :ok: Es ist unglaublich was du hier ablieferst!! Der Hammer! Unglaublich!! :sabber:

....ich bleibe weiterhin "stillschweigender" Abonnent und Bewunderer deiner Arbeiten.
Servus

Klaus

149

Freitag, 3. November 2017, 17:57

Hallihallo, Danke und du kannst gerne weiter vorne sitzen. Ich betreibe selbe Taktik, wenns Licht ausgeht im Saal. Dann suche ich mir den augenreservierten Platz auf. So wird aus Parkett eine Loge... Geld gespart !


Ich hab mit Alens Körper weitergemacht. Da er Ja auf knien hockt, muss ich da echt bischen massiver bauen. Zu dem muss es ja wieder "steckbar" sein. Aber morgen ist aber wieder Modellbahnmesse /Flohmarkt in Erfurt (alte Parteischule). Da gehts auch erst mal nicht hier rum.

Bis später. Läuft !

150

Freitag, 10. November 2017, 19:22

Hallo ihr.


Da hab ich an Alen nicht sehr viel weiter gemacht. Da ich derzeit mein neues Arbeitzimmer plane und umsetze. Wird wieder mal kleiner. von einst 26 Quadradmeter, auf 4! In Buchstaben „vier“.
Kann "Mann" sich wie 2 Telefonzellen nebeneinander und 2 hintereinander vorstellen. Also eigentlich sind es eigentlich keine 4 Quadratmeter. Aber positiv, die Werkstatt zieht wieder ins Schlafzimmer :abhau: :baeh: :D :ok: ^^ :prost: da es wie 2 Hochregale in einem Lager aussenen, an deren Ende ein Tisch steht.


Da hatte ich ja extra, einen Adapter für das neue "Airbrush" System bestellt...


Und hab lustiger weise schon eins in der Packung gehabt.. irre. Aber so hab ich 2 ^^

Da ich in Vorraussicht auf das Anschiffen (Modellboottreffen in Friemar) nächstes Jahr wieder ein neues Modell brauche (in Anlehnung an mechanische Versuche für das Drachenprojekt!), hab ich im Forumsbereich "sonstiges" da ein neues Projekt begonnen. Aber keine Panik, das ich mich hier dünne mache. Charlie und Alen - Projekt läuft weiter! Da dieses Projekt primär, Nummer 1 ist.

Werbung