Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Willie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 919

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Juli 2016, 22:30

Peterbild Black Magic und Haulaway Trailer

Hallo Modellbaufreunde,
da ich noch die Bilder von meinen Erstlingswerken nach meinem Wiedereinstieg in den Modellbau Anfang 2015 schuldig bin, möchte ich dies hiermit endlich mal nachholen.
Nach den Wettringer Modellbautagen waren sie durch Auftritte und meine Hand-OP noch eingepackt.
Also die beste Gelegenheit dazu. ^^

Die ersten Fotoversuche im Freien waren nicht so zufriedenstellend.
Deshalb sind die Fotos in meiner Fotoecke entstanden.

Begonnen wurde der Bau des Peterbild vor ca. 25 Jahren.
Nach einem Umzug ist er dann halbfertig eingepackt im Keller gelandet und dämmerte fortan leise vor sich hin.
Anfang 2015 fiel er mir beim Keller aufräumen wieder in die Hände und wurde entgültig fertiggestellt.
Allerdings hatte ich zu der Zeit noch keinerlei Ahnung vom Modellbau mit Washing, Decalversiegelung etc. :(

Aber ich denke mal, verstecken muss ich das Ergebnis deshalb nicht, auch wenn ich seit der Zeit so Einiges dazugelernt habe.

Hier also nun zuerst die Außenansicht.











Nun ein kleiner Blick ins Innenleben.
Das Dashboard wurde damals nicht mit Decals, sondern nur mit Pinsel coloriert.







Da mir der Peterbild allein zu nackt war, kam der Haulaway Trailer dazu.
Die Fahrspuren mit den angedeuteten Ringen hatten mir allerdings nicht gefallen, deshalb wurden sie mit 1,5mm aufgebohrt.
Insgesamt 3340 Bohrungen für den Trailer. :cracy:

Da die Decals auf Grund des Alters des Bausatzes ziemlich hinüber waren, habe ich komplett auf sie verzichtet.
Anstelle des knalligen Gelbes habe ich dann auch die Alu-Lackierung vorgezogen.









Damit der Trailer nicht so leer aussieht, wurden zusätzlich zum selbstgebauten roten Chevy noch 3 Bastelschrottmodelle aufgearbeitet.
Hier bei der Verladung am Truck Stop . . . .



. . . . und bei einer Pause auf einem Parkplatz.



Abschließend stand der Umzug in meine Vitrine an.
Leider bietet sie keine vollständige Sicht auf den kompletten Sattelzug.

Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

2

Freitag, 15. Juli 2016, 06:14

Moin Willi,

Nein Verstecken brauchst du ihn nun wirklich nicht, gut heute würde man evtl. die eine oder andere Klebenaht verstecken, aber gut fällt nicht weiter auf.
Das Dashboard hast du sehr gut hinbekommen mit dem Pinsel, Hut ab vor deiner ruhigen Hand.
Eine Menge Fleißarbeit an dem alten AMT Trailer, die Löcher auf zu bohren, aber es schaut gut aus. :ok:

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 106

Realname: gunnar

Wohnort: steiermark

  • Nachricht senden

3

Freitag, 15. Juli 2016, 09:50

Moin Willi ^^

Ach, der gute alte Magic. Sieht wunderbar aus und die Arbeit am Dashboard ist :thumbsup: . Mit nem Pinsel würd ich da eher sowas wie ein abstraktes Kunstwerke hinbekommen, dafür zitter ich einfach zu viel. :|
Der Trailer passt super dazu und die Löcher zu bohren lohnte wirklich, sieht sehr gut aus. :thumbup:

Werbung