Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 5. Juli 2016, 11:41

Revell Boeing 737-800 Hapag Lloyd 1:144

Hallo,

heute möchte ich mein neuestes Modell vorstellen. Die Boeing 737-800 Hapag Lloyd von Revell im Maßstab 1:144.

Wie bereits schon in anderen Threads angemerkt, bin ich noch relativ neu
im Modellbau und würde mich sehr freuen, wenn ihr mir weiterhin Tipps
und Kritik gebt, damit ich mich weiterhin verbessern kann.

Nun zum Modell:

Das Modell ist schon etwas älter, ich glaube so um die 2000er .... ich
habe ihn relativ günstig bei ebay ergattert. Als waschechter
Hannoveraner darf so ein Modell selbstverständlich nicht fehlen. Der Bau
ansich verlief ohne nennenswerte Probleme. Lediglich die Anleitung, die
war irgendwie nicht für mich gemacht.



Grundiert mich Alclad primer, weiß tamiya x2, untere Bug revell 371 Die
Flügel in RAL 9002. Das Ornage habe ich mich laut Anleitung zurecht
gemischt. Es lag kein Decal für die Cockpitverglasung bei, also die
Scheibe von innen schwarz lackiert. Abkleben und spachteln des Cockpits
war für mich wie immer ein Graus. Hier bedarf es noch an etlicher Übung.
Mit der Lackierung bin ich sonst nicht ganz so zufrieden. Irgendwie
habe ich ziemlich viele Staubeinschlüsse ...

Mich würde mal gerne interessieren, ob man um eine perfekte lackierung
hinzubekommen, ich nach jedem lackiergang die grundierung bzw lack immer
nass anschleifen muss um eine bestmögliche lackierung hinzubekommen.

Zur zwischenversiegelung für die Decals als auch für die Endversiegelung habe ich Alclad Glanz genommen






Beiträge: 251

Realname: Erik

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Juli 2016, 17:07

Die sieht auch Super aus!

Man kann auch gut erkennen, dass Du die Rumpfnaht verspachtelt und verschliffen hast. Am Cockpit - Klarsichtteil ist das nicht so gut gelungen :rolleyes: Hier kannst Du beim nächsten Flieger ruhig ein bisschen mehr abschleifen.

:respekt:

Zitat

"Destiny is not a matter of chance - it is a matter of choice. It is not a thing to be waited for - it is a thing to be achieved."
(William Jennings Bryan)

Werbung