Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 845

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. Mai 2016, 13:15

Bauberichte über die Dampfloks der Baureihen 86 und 52 von Trumpeter im Maßstab 1:35

Hallo liebe Gemeinde. :wink:

Gestern ist bei mir der erste Trumpeter Bausatz der Dampflok BR 86 eingetroffen. In seinem Maßstab von 1:35 ist das Viech fast 40cm lang. Nächste Woche folgt der andere
Bausatz der BR 52 mit Steifrahmentender. Das Gerät mißt etwa 90cm.
Auch hier müssen, wie bei den wartenden Revell Dampfloks, die Bauteile gefärbt werden. Ich habe bisher keine vernünftige Airbrush Anlage oder jemanden bei uns in der
Stadt gefunden, der mir die Sachen professionell spritzt. Es liegt auch noch ein Citroen 15 Six parat, der auch auf seine Lackierung wartet.
Das Gleisbett, das ich als erstes angefangen habe, schwächelt schon. Paßungenauigkeit bei den Bett Einzelteilen. Das Schotterbett ist so hoch, sodass man die Gleise gar nicht einschieben kann.
Die dünnen Halterungen würden sofort wegbrechen. Kein guter Anfang. Man muß die Schottersteine abschleifen, um das Gleis einführen zu können.
Bilder kommen heute abend oder Morgen.

Viele Grüße Bernd. :ok:

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 845

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. Mai 2016, 09:51

Hall liebe Leser. :wink:

Habe die Schiene erst mal einseitig überarbeitet, damit der Unterschied zu sehen ist. Die nachfolgenden Bilder zeigen das Schienenstück.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:






  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 845

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. Mai 2016, 11:21

Hallo. :(

Gleisbett überarbeitet. Beim Einschieben der Schiene etliche Halterungen weggebrochen. Was ist das für ein Schrott! Der Mist kommt sofort in die Tonne.
Da besorge ich mir lieber ein Stück fertiges Modellbahngleis, um die Lok zu präsentieren. Wie soll das erst bei der Meter langen 52 gehen?? Nee, auf so einen
Wahnsinn lass ich mich nicht ein. :motz: :bang: X(

Viele Grüße Bernd. :kaffee:

4

Montag, 16. Mai 2016, 20:32

Da setze ich mich mal dazu. ^^ Bei dem Schotterbett habe ich gleich gedacht, das ersetzt er besser gleich. :D
Schöne Grüße,
Bernd

"Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück."

Meine Projekte

Einführung Kartonmodellbau

Beiträge: 164

Realname: Tobias

Wohnort: Nähe Ulm

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 17. Mai 2016, 08:33

Hallo Bernd,

gute Entscheidung :ok: Die Gleise ersetze ich auch immer, gegen Gleise von Märklin Spur 1.
Allerdings musst du beachten, dass die Spurweite Gleis 1 (ca. 1/32) größer als bei den Bauätzen 1/35 ist.

Viele Grüße
Tobi

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 845

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. Mai 2016, 11:12

Hallo Bernd und Tobias. :wink:

Ja, ich habe auch nach geschlagen, welche Spur am besten passt. Wie Ihr schon sagtet, Spur 1 ist die Lösung. 45mm beträgt der Innenabstand, bei der 35ger Version
messe ich 40 bis 41mm. Das bedeutet, entweder klebe ich innen eine Schiene direkt neben der vorhandenen oder ich ziehe eine Schiene heraus, entferne die Halterung
und klebe sie auf den richtigen Abstand wieder fest. Entscheide ich, wenn ich das Modellbahngleis in der Hand halte. Dann schön einschottern und fertig. :ok:

Viele Grüße Bernd. :pc:

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 845

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 17. Mai 2016, 18:44

Hallo liebe Leser. :wink:

Einige Bilder vom Rahmenbau. Alles das, was die gleiche Farbe bekommt, kann man schon mal in Ruhe zusammen leimen.

Viele Grüße Bernd. :prost:













  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 845

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 18. Mai 2016, 15:12

Hallo liebe Bahners. :wink:

Die 52 mit den komischen Ohren ist eingetroffen. Mir ist zum Gleisbett noch eine Idee gekommen. Wenn man das Gleisbett wegläßt,
die Schienen in die Plastik/Holzschweller einfügt, diese auf ein Brett befestigt und dann einschottert, müßte ebenfalls gut aussehen.
Mal schauen. Diese Ohren kommen bei mir nicht dran. Da kommen schmalere ran. Sehen wir, wenns soweit ist. :thumbsup:

Viele Grüße Bernd. :lol: :party:

WEHRHAHN65

unregistriert

9

Mittwoch, 18. Mai 2016, 16:41

Moinsen

ich habe gerade den Mörser Karl im Bau, habe das gleiche Gleisbett wie du. Ich werde von den Schwellen alle unteren Befestigungslaschen wegschneiden, aber somit muss man jede Schwelle einzeln einfügen, hat aber den Vorteil das die Schwellen dann höher rauskommen und somit über dem Schotter sind. Somit dürfte ein einschieben der Gleise in die Schwellen kein Problem darstellen.

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 845

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

10

Samstag, 21. Mai 2016, 21:07

Hallo Werner. :wink:

Ich weiß zur Zeit noch nicht genau, wie ich vorgehen werde. Mal schauen.
So, die ersten Bilder der beiden Dampfer, im etwas fortgeschrittenen Zustand. :ok:

Viele Grüße Bernd. :prost:





Beiträge: 573

Realname: Erik Meltzer

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

11

Montag, 23. Mai 2016, 20:45

Darf ich mal ehrlich sein? Es ist mir ein Rätsel, warum Ihr Euch mit diesen kruden Plastik-"Schotterbetten" abgebt. Echter Steinschotter kostet nun wirklich nicht die Welt und sieht um so viele Größenordnungen besser aus, daß einem fast schwindelig wird. Schaut nur einfach mal hier bei Koemo -- erster Googletreffer für "Gleisschotter Spur 1", nicht verwandt, nicht verschwägert, keine Geschäftsbeziehung, einfach nur ein Googletreffer. Wer diese Bilder gesehen hat, wirft doch das Plast-"Schotterbett" in die Ecke, oder etwa nicht?

Liebe Grüße, Ermel.

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 845

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 24. Mai 2016, 10:53

Hallo Erik. :wink:

Keine Gefahr. Der 2,5 Kilo Eimer mit Gleisschotter der Spur 1 ist schon unterwegs zu mir. Aber ich werde die Plastik/Holz Schwellen verwenden.
Diese werden auf eine schmale Holzunterlage befestigt und dann eingeschottert. Bin mir noch nicht im klaren, wie lang ich die Gleisbettung mache.
Es kommen nämlich noch ein paar Wagen oder Loks dazu. :ok: :D

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:

WEHRHAHN65

unregistriert

13

Samstag, 28. Mai 2016, 12:59

Moin Bernd

Ich habe just mein Gleisbett für den Mörser Karl fertiggestellt, alles ooB und habe versucht nur mit Farbe und verschiedenen Techniken das meiste herauszuholen, ich hoffe ich darf meine Bilder in deinen Thread posten, ansonsten bitte löschen ;) , aber man kann es vielleicht noch als Inspiration nutzen
















  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 845

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

14

Samstag, 28. Mai 2016, 23:25

Hallo Werner. :wink:

Natürlich kannst Du Deine Bilder hier einstellen und das Gleis ist Dir sehr gut gelungen. In Doppelter Hinsicht. Ich habe meinen Schotter bekommen und werde die
Trumpeter Schwellen dazu benutzen. Im Moment weiß ich noch nicht, wie lang ich das Gleis machen soll. Weil ich noch zwei offene Güterwagen in der Fertigung habe,
die jetzt soweit zum Spritzen sind. Mal sehen, ob ich es diesen Monat (Juni) schaffe, mir die lang erwartete Airbrush-Anlage zuzulegen. Die 86 ist soweit, ebenso die
beiden O-Wagen. Die 52 braucht noch ein bisserl. Aber es treibt mich ja keiner. Ich kann selber meine Arbeitsgeschwindigkeit bestimmen. Schaun mer mal. :ok:

Viele Grüße Bernd. :kaffee:



Beiträge: 573

Realname: Erik Meltzer

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 31. Mai 2016, 17:37

Angesichts der O-Wagen-Brocken mußte ich doch gleich mal nach Bildern der Modelle googeln. Sagen wir mal so: besonders optimistisch bin ich nicht, daß die ein Vorbild haben ... Magst Du mal bitte Länge über Puffer, Achsstand und Länge, Breite und Höhe des Wagenkastens messen?

Neugierige Grüße, Ermel.

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 845

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 1. Juni 2016, 07:54

Hallo Ermel. :wink:

Ja, das sind schon schöne Modelle von Trumpeter im Maßstab 1:35. Die Maße sind: LüP 27,6cm, Achsstand 15,8cm, Wagenkasten L+B+H 24,4cm x 8 x 2cm bzw. 24,4 x 8 x 4cm.
Außerdem kommen noch zwei gedeckte Güterwagen hinzu. Von LZ Models. Nicht in der Qualität wie Trumpeter, nämlich krum und schief. Aber eben Stücke, die sonst keine hat.
Gleicher Maßstab natürlich. :)

Viele Grüße Bernd. :prost:





WEHRHAHN65

unregistriert

17

Mittwoch, 1. Juni 2016, 14:34

Krumm und schief??? Ohh man, ich hoffe du bekommst das noch gebacken Bernd, vielleicht mit heißem Wasser?

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 845

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 1. Juni 2016, 16:46

Hallo Werner. :wink:

Es ist ja nicht alles krumm, nur die großen Flächen halt. Aber wie Du schon sagtest, mit warmen/heißem Wasser werde ich das schon hin bekommen.
Wenn ich mir die beiden Wagen vornehme, werde ich Euch davon erzählen. Erst mal werde ich die beiden Treckerhinterräder fertig machen. :ok:

Viele Grüße Bernd. :party:

Beiträge: 573

Realname: Erik Meltzer

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 1. Juni 2016, 19:03

In der Bauform und mit den Abmessungen sind mir keine Vorbilder für die offenen Wagen bekannt. Die gedeckten hingegen sind auf den Fotos eindeutig als G Kassel/München der Verbandsbauart (später bei der DB: G 10) und Gr Kassel der Austauschbauart (Gr 20) zu erkennen. Auf deren Modellumsetzung bin ich sehr gespannt und bitte um einen bebilderten Baubericht, wenn's soweit ist.

Liebe Grüße, Ermel.

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 845

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 2. Juni 2016, 12:46

Hallo Ermel. :wink:

Ich habe jetzt auch keine exakten Vorbilder gefunden. Nur ähnliche. Es gab ja viele verschiedene Nieder- und Hochbordwagen, aber die meisten von ihnen
hatten eine etwas höhere Wand an den Stirnseiten. Vielleicht kann man das den persönlichen Freiheiten der Modellbauindustrie zu gute halten, das sie die
Modelle etwas vereinfachen, um die Herstellungskosten geringer zu halten. Wenn ich da an die verschiedenen Modellbahnfirmen denke, die dort teilweise
ihre wilden Fantasien ausleben. Egal. Mir gefallen die beiden. Wenn diesen oder nächsten Monat die Farbklecksanlage erschwinglich wird, bekommen die
Modelle ihren Anstrich.

Viele Grüße Bernd. :party:

Beiträge: 573

Realname: Erik Meltzer

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

21

Freitag, 3. Juni 2016, 23:00

Ja, was Güterwagen angeht bin ich sicher ein bißchen überempfindlich -- seit den 80ern sind sie der Aspekt, der mich an der (H0-)Modellbahn am meisten interessiert. Geht sicher den wenigsten so, und die anderen werden auch nicht bemerken, daß diese offenen Wagen (meiner Meinung nach) komplett frei erfunden sind.

Bei Interesse: hier ist ein fast vollständiger Überblick in Zeichnungen über die deutschen O-Wagen bis ca. 1950. Und da sieht nix auch nur vage ähnlich aus.

Aber wie gesagt: das muß Dich nicht stören, nur weil es mich stört. Und vielleicht haben die Dinger ja sogar irgendwelche obskuren ausländischen Vorbilder, die mir nur noch nie begegnet sind.

Liebe Grüße, Ermel.

  • »Mitgenus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 845

Realname: Bernd

Wohnort: Wilhelmshaven

  • Nachricht senden

22

Montag, 6. Juni 2016, 12:11

Hallo Ermel. :wink:

Ja iwo. Stört mich überhaupt nicht. Ich bin nur froh, das es in der Größe überhaupt Güterwagen gibt. Von Personenwagen gar nicht zu reden.
Ich hatte während meiner H0 Zeit auch darauf geachtet, das es die Wagen auch in der Realität gab. Bei den Kesselwagen war es da anders.
Von denen gab es damals keine vernünftige Informationen. Die Firma Roco war damals mein uneingeschränkter Zulieferer. Heute sind die Preise
unerschwinglich geworden. Und die super Roco-Line Gleise gibt es auch nicht mehr. Schade drum.

Viele Grüße Bernd. :lol:

Ähnliche Themen

Werbung