Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

301

Dienstag, 16. Januar 2018, 11:31

Deine Kanonentakel sind wirklich gut gelungen. :ok:
Die Lupenfummelei kennen wir alle: und das Problem mit dem räumlichen Sehen besonders. :heul:


LG Heinz
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)


Fertig: Golden Star, Seehexe,

302

Dienstag, 16. Januar 2018, 12:31

Die Lupenfummelei kennen wir alle: und das Problem mit dem räumlichen Sehen besonders.
Hat jemand Erfahrung mit einer Stereolupe? Ich überlege gerade, ob sich so ein Anschaffung lohnt.
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


303

Dienstag, 16. Januar 2018, 12:48

Hallo Steffen

Ich verwende eine Kopfbandlupe mit LED und bin sehr zufrieden damit.

Kopfbandlupe

LG
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

304

Dienstag, 16. Januar 2018, 18:39

Die hab ich mir auch angelacht und bin ebenfalls sehr zufrieden. :ok:

LG Heinz
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)


Fertig: Golden Star, Seehexe,

305

Sonntag, 21. Januar 2018, 23:14

Moin Moin,

mühsam ernährt sich das Eichhörnchen und so wird ein 18-Pfünder nach dem anderen getakelt:



Bis jetzt sind es vier von den 12 die auf diesem Deck getakelt werden. Mehr sieht man durch die Kuhl nicht. Aber es ist wirklich ein Sklavenjob, wie dieses Bild mit dem Cent zeigt:



Aber jammern gilt nicht, so wollte ich es ja :) .

Es gibt eigentlich nichts beim Modellbau, das ich weniger mag als monotone Arbeit. Und darum setze ich jedesmal nur eine Kanone und widme mich dann anderen Dingen:



Eine weitere Heller-Gräting wurde entfernt und durch einen Rahmen für eine Druckgräting ersetzt (links). Diesen muss ich noch spachteln, schleifen und nach dem lackieren die ausgedruckte Gräting einkleben. Rechts habe ich den Treppenaufgang entfernt und ein Stück Poly in das Deck eingesetzt. Den Treppenaufgang (hier ein Bild bei Steffen's Le Glorieux) finde ich persönlich einfach nur gruselig. Ebenso das Sofa, welches nach den Hellerschen Plänen davor stehen soll. Naja, der Franzose macht es sich gemütlich, während der Engländer lieber kämpft :baeh:. Das Loch inklusive eingesetztem Poly wird noch verspachtelt, Holzmaserung eingeschliffen, Planken geritzt und gut ist. Für die Treppen nach oben lass ich mir was einfallen.

Gruß
Ingo

P.S. Ach ja, die Platzhalter für die Fässer sind auch weg. Danke Steffen!
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Beiträge: 3 305

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

306

Montag, 22. Januar 2018, 00:07

Was für eine Friemelei mit den Geschützen, Kompliment :ok:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





307

Montag, 22. Januar 2018, 14:56

P.S. Ach ja, die Platzhalter für die Fässer sind auch weg. Danke Steffen!
Gerne doch, aber konsequenterweise würde ich vielleicht auch noch die runden Marken auf dem Deck für die Eimer wegflexen :D . Hatte ich bei mir zu spät bemerkt :bang: .
Achso – hmmm, jaaa – hmmm, und die Treppe, naja, so im Makro ist die nicht so toll ok, aber sie gleich ganz wegzunehmen :du: . Schau mal hier beim Franzosen , sieht doch ganz hübsch aus.
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


308

Montag, 22. Januar 2018, 15:28

Moin,

@Steffen: Die Eimer-Soll-Abstell-Stellen gehen im Zuge der Decksbehandlung auch noch in Schleiffstaub über. Die Treppe, najaaaaaa ... kann ganz nett aussehen aber ich fand sie jetzt eher unschön. Ich habe aber schon eine Idee im Kopf wie das mal werden soll, so ganz ohne Treppenhaus und Sofa :)

Gruß Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


309

Montag, 22. Januar 2018, 17:44

Alle Achtung und Respekt für Deinen Wahnsinnigen
Aufwand mit den Grätings.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

310

Dienstag, 23. Januar 2018, 07:08

Moin Moin,

@Ray: Danke, aber so viel Aufwand ist es eigentlich nicht. Mit dem Skalpell die hellersche Gräting raus schneiden und aus Evergreen-L-Profil einen Rahmen um ein passendes Stück Poly kleben. Lackieren und dann die ausgedruckte Fake-Gräting aufkleben. Fertig...

@All: Ich möchte mich an dieser Stelle Ray's Post in seinem WASA-Baubericht anschließen. DANKE an alle die für Zustimmung, Kritik, Lob und der damit verbundenen Motivation. Ohne euch alle wäre meine französische Engländerin nicht das was sie bis jetzt geworden ist.

DANKE!!!

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


311

Mittwoch, 7. Februar 2018, 20:00

Moin zusammen,

neben meiner neuen amerikanischen Lady gibt es natürlich auch noch meine französische Engländerin. Da hat sich in den letzten Tagen auch immer mal wieder ein bisschen was getan und so kann ich verkünden, dass an Steuerbord die zweite Batterie Platz genommen hat:









Bevor es jetzt an Backbord weiter geht wird da erst mal aufgeräumt, sprich die Tauenden und Brocktaue auf den Boden / Deck geholt und die Kleberspuren beseitigt.

Gruß
Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


312

Mittwoch, 7. Februar 2018, 20:04

Wow, das ist schon eine imposante Breitseite!
Und auch eine imposante Arbeit!
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

313

Mittwoch, 7. Februar 2018, 20:09

*peng* !

Sag mal ist die zweite Batterie etwas tief in den Trempelrahmen oder gehören die so tief?

Grüße
Dany

314

Donnerstag, 8. Februar 2018, 07:13

Erwischt!
Sag mal ist die zweite Batterie etwas tief in den Trempelrahmen oder gehören die so tief?
Ich muss gestehen, dass sie wirklich einen Tick zu tief sitzt, wobei die Perspektive auf dem letzten Bild etwas täuscht. Sie sitzen hart am unteren Drittel der Stückpforte.
Ich schleife die Räder unten immer ein wenig flach um mehr Auflagefläche beim Kleben zu haben. Bei der ersten getakelten Kanone hab ich aber irgendwie Mist gebaut und sie ist zu tief geraten :bang: . Aus Gründen der Einheitlichkeit hab ich dann alle auf die gleiche Höhe gesetzt, mit der Ausrede:
"Die Engländer haben eher auf den Rumpf gezielt und nicht wie die Vorbesitzer auf die Takelage." :pfeif: :pfeif:

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Beiträge: 1 963

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

315

Donnerstag, 8. Februar 2018, 10:18

"Die Engländer haben eher auf den Rumpf gezielt und nicht wie die Vorbesitzer auf die Takelage."

Die Freiheiten des Schriftstellers... :lol:
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

Beiträge: 3 305

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

316

Donnerstag, 8. Februar 2018, 10:26

Wow, was für ´ne Bewaffnung, mit Dir leg ich mich
nicht an...
Kann das sein, dass der erste Stückpfortendeckel nicht
ganz gerade sitzt?
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





317

Donnerstag, 8. Februar 2018, 10:26

Die Freiheiten des Schriftstellers...

Stimmt, da kann man schreiben was man will und ich kann es dann als Ausrede nutzen :abhau::abhau::abhau::abhau::abhau:

Kann das sein, dass der erste Stückpfortendeckel nicht ganz gerade sitzt?

Nicht nur der eine. Da verbiegen sich immer mal wieder die Drähte die ich zum anbringen genutzt habe...

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


318

Donnerstag, 8. Februar 2018, 11:07

Hallo Ingo,

nimm Federstahldraht, dann bist Du die Sorge los.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

319

Donnerstag, 8. Februar 2018, 11:13

Moin Ray,

Danke für den Tipp. Für zukünftige Klebeverstärkungen habe ich mir schon Federstahldraht ausgesucht. Bei den Deckeln ist leider der "weiche" Messingdraht verbaut, auf beiden Seiten fest verklebt... :(

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


320

Sonntag, 18. März 2018, 15:11

Moin zusammen,

nicht das irgend jemand auf die Idee kommt, die Engländer hätten kein Interesse mehr an der kleinen Französin, seit sie mit der großen Amerikanerin rummachen. Nein nein, es geht weiter, nur nicht in dem Tempo wie ich es gerne hätte ;(;(.

Heute habe ich die restlichen 18-Pfünder für die zweite Batterie soweit fertig gestellt, damit sie jetzt eingebaut werden können:







Fertig gestellt bedeutet in dem Fall die sechs sichtbaren unter der Kuhl mit Schildzapfengurten, Brocktauen (0,4mm Morope) und Augbolzen für die Takel versehen.

Ich hoffe das ich sie so bald wie möglich in den Rumpf bekomme...

Gruß
Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


321

Sonntag, 18. März 2018, 15:48

Hut ab vor dieser Arbeit in dem kleinen Maßstab!
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

322

Montag, 19. März 2018, 08:18

Danke Ray!
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


324

Montag, 19. März 2018, 09:01

Schaut gut aus und ist schön fummelig, ich weiss das :)
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


Beiträge: 1 007

Realname: Dirk Wörner

Wohnort: Harsewinkel

  • Nachricht senden

325

Montag, 19. März 2018, 09:13

Hallo Ingo...... :wink:

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, Top Arbeit. :thumbsup: Ich kenne die kleinen Kanönchen ja auch von meiner La Sirene. Ist schon ein ziemliches gefummel.

Gruß, Dirk. :ok:

326

Montag, 19. März 2018, 10:54

Danke euch allen... :hand:
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


327

Montag, 9. April 2018, 16:59

Moin Moin,

mal wieder ein Lebenszeichen meiner französischen Engländerin...

Immer mal wieder in den letzten Tagen (Wochen) haben sich weitere 18-Pfünder eingefunden:


Die ersten beiden.

Dann noch welche ohne Takel:


Und noch ein paar:


Und zum Schluß war dann auch die Backbord-Seite komplett mit 18ern bestückt:




Jetzt kann es weitergehen mit dem Ausbau des zweiten Batteriedecks und dann kommt der nächste Deckel bzw. das nächste Deck drauf...

Gruß
Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Beiträge: 1 554

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

328

Dienstag, 10. April 2018, 07:53

Servus Ingo,
Bist momentan auch so ein Nischenbastler??
Wie schön die 18er an Deck Spalier stehen.... schöne filigrane Arbeit.... :ok: :love:
Frage an Alle segelschiffbauenden Insider: Kanone abfeuern = Rückstoß. Richtig. Rückstoß auf Rädern = Lafettenbewegung nach hinten. Richtig. Die Taue verhindern das Überbordgehen....Richtig. Meine Frage: Ich sehe niemals Spuren auf einem Kanonen-Deck ? Haben die schweren Wummern hier nicht markante Bahnen hinterlassen??
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

329

Dienstag, 10. April 2018, 08:08

Hallo Gustav,

doch, es gibt einige Modelle, wo diese Spuren angedeutet sind.

Allerdings wirst Du sie bei meiner WASA auch nicht zu Gesicht bekommen ;)
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

330

Dienstag, 10. April 2018, 08:15

Moin und Danke Gustav.

Ob es da Spuren zu sehen gab/gibt kann ich dir leider nicht beantworten. Aber vielleicht wissen da die Victory- etc. Besucher mehr?

Wenn wir gerade beim Fragen sind:
Mit welcher Taustärke soll ich die Ankertaue machen? Mein stärkstes vorrätiges Morope ist 0,6mm. Das wären im Original dann zwar 9cm, kommt mir aber ein bisschen dünn vor. Im Mondfeld habe ich nichts über die Taustärke gefunden. Passt das? :nixweis:

Gruß Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Werbung