Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 5. April 2016, 18:32

Faun SLT 56 1:35

Hallo Modellbau Gemeinschaft :wink:

Ich bin erst seit kurzem in eurem Forum unterwegs und möchte jetzt versuchen meinen ersten Baubericht zu verfassen

Gebaut werden soll der Faun SLT 56 in 1:35 von Trumpeter.



Der Faun soll später auf einem Diorama platziert werden. Als Ladung hält ein Leopard 2A4 1:35 her, welcher schon fertig gebaut auf dem Regal steht.
Als bewaffnete Begleitung stehen ein ATF Dingo 2 GE A 3.3 PatSi und ein SpPz 2 Luchs auch jeweils in 1:35 parat.

Ich habe gesehen das auch schon andere Nutzer diesen Bausatz in Angriff genommen haben. Ich hoffe das es trotzdem noch jemanden gibt, der Interesse daran hat.
ich betreibe den Modellbau eher "Semi-Professionell". Deshalb bin ich für Kritik und hilfreiche Anregungen offen.

Mehr in Kürze.

Gruß Stefan
Aus Hackepeter wird Kacke später!

2

Dienstag, 5. April 2016, 19:15

Ah ja...SLT :smilie: Schöner Bausatz, hatte ich auch mal. Dann leg mal los, ich bin dabei. Viel Spaß und Erfolg.
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:

Im Bau: AMT 1/25 74er VW Scirocco LS
Im Bau: Dragon: SU 76i in 1:35

WEHRHAHN65

unregistriert

3

Dienstag, 5. April 2016, 19:22

Oha ein SLT, der liegt bei mir auch noch im Regal, deswegen werde ich dir ein wenig über die Schulter schauen :D

4

Dienstag, 5. April 2016, 20:53

Danke schon mal für euer Interesse.

Ich fange bei diesem Modell mit dem Trailer an.
Dies hat mehrere Gründe. Ich möchte noch den BIG ED Ätzteile Satz verbauen. Das wird mein erstes Modell mit Ätzteilen und da am Trailer nur wenige verbaut werden
nutze ich diesen als Übungsstück. Des Weiteren werde ich bei diesem Modell so weit ins Detail gehen wie es mir möglich ist. Der Trailer bietet da halt mit seiner Größe und
dem nicht allzu detailreichem Aufbau im Vergleich zum Fahrzeug einen guten Start.

Am Wochenende habe ich schon mit den Achsen gestartet. Alle Achsen bleiben starr und werden nicht lenkbar dargestellt.




Es sind noch ein paar Schleifspuren an den Felgen zu sehen die noch ausgebessert werden.

Heute habe damit angefangen die Versteifungen zu bearbeiten. ich möchte die Hydraulikleitungen und die Bremsleitungen auch darstellen.
Deshalb habe ich begonnen die Öffnungen dafür frei zu schleifen. Dies wird ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, da die Versteifungen nicht ganz passgenau sind und nachbearbeitet
werden müssen.






Die kleinen Öffnungen sind so im Bausatz nicht vorhanden und müssen an jeder Stütze eingearbeitet werden.

Das war es erstmal.

Einen schönen Abend euch allen.

Stefan
Aus Hackepeter wird Kacke später!

5

Dienstag, 5. April 2016, 23:52

Marc rutsch ein wenig, damit ich auch zuschauen kann. Bin dabei :)
Freundliche Grüsse
Willy

Beiträge: 1 158

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. April 2016, 14:08

Hallo Stefan.... :wink:

Sehr interessantes Modell, Dein SLT..... da werde ich mich glatt dazwischensetzen!!
Wünsch Dir gutes Gelingen...

Gruß, Gustav
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

7

Mittwoch, 6. April 2016, 17:28

Den will ich auch noch in angriff nehmen.
Stimmt es das dass Modell nicht ganz Maßstabsgetreu ist ? Ich hab das nun schon von mehrern Leuten gehört.

8

Mittwoch, 6. April 2016, 17:54

Noch kann ich dazu nicht viel sagen.

Aber für jeden der sich noch mit diesem Modell beschäftigen will sei gesagt:

Entgelten und feilen bis der Arzt kommt :motz:

Bin gerade mit den federn und den Leitungen der Bremsanlage und Hydraulik beschäftigt.

Fotos folgen .

Gruß Stefan
Aus Hackepeter wird Kacke später!

9

Freitag, 8. April 2016, 21:21

Moin an Alle

Leider habe ich nur ein wenig in den letzten Tagen geschafft.
Die Hydraulikleitungen wurden beidseitig durch 1 mm Messingleitungen dargestellt.



Die Anschlüsse an die einzelnen Stoßdämpfer habe ich mit 2 mm Kunststoff Rundprofilen dargestellt,
welche durchbohrt wurden und auf das Messing geschoben wurden. Fixiert wurde alles mit Sekundenkleber.





Für die flexiblen Leitungen wird Klingeldraht genommen. komplett befestigen kann ich sie erst, wenn
die Bremsleitungen verlegt sind. Die Federn wurden schonmal ausgerichtet und angeklebt.





Die Achsen sind nur aufgelegt. Ich warte jetzt nur noch auf die Lieferung des BIG ED Satzes und anderen Zusatzmaterials
damit auch die Bremsleitungen in Angriff genommen werden können.

Deshalb habt bitte Verständnis das es diesmal nicht allzu Viel neues gibt. Nächstes mal mehr.

Schönes Wochenende euch allen :wink:
Aus Hackepeter wird Kacke später!

10

Samstag, 16. April 2016, 20:33

Moin an Alle.

Heute mal wieder ein kleines Update.

In den letzten Tagen ist leider berufsbedingt nicht sehr viel passiert. Die Ätzteile von Eduard sind endlich eingetroffen. Außerdem musste ich mir
meinen Arbeitsplatz etwas neu gestallten. Ich habe soweit alle für mich wichtigen Leitungen am Trailer nachgebildet und den Trailer schon mal mit Spachtel bearbeitet.
Er muss nur noch ein paar Zurüstteile erhalten und geschliffen werden, dann könnte schon mal eine Schicht Grundierung drauf. Die Achsen, Rampen und Staukästen sind soweit auch vorbereitet und warten auf den Luftpinsel. Aber da ich noch auf eine neue Airbrush Gun warte, muss dieses noch ein wenig verschoben werden. Die Ätzteile lassen sich bis jetzt sehr gut verarbeiten. Nur Geduld und ein gutes Auge
sowie ein ruhiges Händchen braucht man. Spachtel und Ätzteile sind für mich Neuland. Die Bilder wurden mit dem Smartphone gemacht, daher schlechte Qualität. Darum seid bitte mit euren Anregungen und Kritiken nicht allzu streng.

















Ich habe noch eine Frage zu einem Kleber. Vielleicht kann ja jemand von euch was dazu sagen.

Es geht darum,das ich ja auf dem Trailer die aufgerauten Flächen nachbilden werde. Nun habe ich in anderen Bauberichten gelesen, das man verdünnten Weißleim und Vogelsand zum auftragen benutzen
soll / kann.

Den Vogelsand gibt es in unserem Haushalt zu genüge da mehrere Nymphensittiche zur Familie gehören aber der Weißleim, der fehlt.
Nun ist meine Frau auch am Basteln mit Serviettentechnick und dafür einen Servietten Lack/Kleber der Transparent austrocknet.

Hat irgendwer damit schon mal gearbeitet oder Erfahrung?

Vielen dank und schönes Wochenende euch allen
Aus Hackepeter wird Kacke später!

11

Dienstag, 19. April 2016, 19:41

Servus Stefan,

finde ich sehr gut und detailliert was du bis hier hin zeigst! - werde auf jeden Fall weiter zuschauen!


Zu deiner Frage,

schau doch mal hier hier unter Tipps&Tricks oder auch hier

Weiterhin gibt es hier im Forum immernoch einen genialen Baubericht vom SLT, nämlich hier von Brummbaer - dadurch bin ich damals selbst auf dieses Forum gestoßen.

Ich hatte damals bei meinen 56igern die Methode mit Farbe und Mehl ausprobiert - was dabei rausgekommen ist, siehst du nachstehend.





das war der erste Versuch bzw. der erste Hänger:

Viele Grüße
Micha

12

Freitag, 22. April 2016, 01:38

Danke für die Tips.

Habe mich heute Abend mal an die Methode mit dem Vogelsand gewagt um die aufgerauhten Flächen dazustellen und war davon so was von enttäuscht, das ich es nach kurzer Antrocknung wieder mit einem Schaber entfernt habe.
Das hat so dick aufgetragen und sah so was von unnatürlich aus.

Habe mich jetzt dazu entschlossen die angerauten Flächen mit 600 Schleifpapier dazustellen. Ich hoffe das dieses klappt. Habe das Schleifpapier in Wasser eingelegt um das Papier vom Schleifmittel zu lösen. Dann soll es zugeschnitten und verklebt werden.
Die Frage die ich mir noch stelle ist ob man das mit Sekundenkleber klebt oder mit was anderem?

Hat jemand von euch einen Tip? Bei "Panzermodellbau" in den Tips steht nur kleben aber nicht mit was.

Vielen Dank schon mal.

Beim nächsten Mal gibt es auch wieder ein paar Bilder. :wink:
Aus Hackepeter wird Kacke später!

WEHRHAHN65

unregistriert

13

Freitag, 22. April 2016, 15:40

Warum wendest du nicht die Methode von Micha an, das mit dem Mehl sieht doch ganz gut aus :rolleyes:

14

Freitag, 22. April 2016, 18:05

Ich bin diesbezüglich hin und her gerissen. ?(

Einerseits sieht das Ergebnis mit dem Mehl echt super aus. Nur weiß ich nicht genau wie es funktioniert. Erst Grundierung denn Farbton grün und darauf das Mehl?
Oder einmal vorpinseln darauf das Mehl dann grundieren und dann Farbe?
Ich habe keine Lust mir den Auflieger zu versauen.
Bin seit gestern abend in Sachen "anfeuchten und draufschütten" ein gebranntes Kind. :bang:
Aus Hackepeter wird Kacke später!

WEHRHAHN65

unregistriert

15

Freitag, 22. April 2016, 20:01

Ich würds mit verdünntem Holzleim versuchen, direkt aufs Plastik. Erst nach dem Trocknen lackieren :ok:

16

Freitag, 22. April 2016, 21:32

Hatte ich schon probiert. Das Plastik hat den Leim nicht richtig angenommen. Hatte den Leim nur leicht verdünnt aber war wie als wenn man Wasser drauf streicht. Habe jetzt in klar grundiert.Werde jetzt an den Rampen mal die Mehl Methode versuchen.

Danke für eure Tips :ok:
Aus Hackepeter wird Kacke später!

17

Samstag, 23. April 2016, 00:22

Habe jetzt die Mehl Variante genommen und was soll ich sagen :bang: :bang:

Hätte ich auf euch gehört hätte ich mir viel Frust gespart.

Im Klartext: Es hat super funktioniert. Sieht einfach super aus. :ok:


Fotos folgen später. Ist spät geworden.


Gute Nacht :wink:
Aus Hackepeter wird Kacke später!

18

Sonntag, 24. April 2016, 09:18

Alternativ gäbs noch Griptape für Skateboards. Das müsste doch eigentlich auch gehen oder?
http://www.titus.de/produkt/140779-Mini-…tape-black.html

19

Sonntag, 24. April 2016, 14:32

Es gibt so Tage an denen man besser im Bett bleibt.
Bei mir sind es schon Wochen ;(
Gestern Abend ist mir doch tatsächlich beim brushen
der Kompressor abgeschi.... .

Ich könnte kotzen. :bang:

Jetzt muss erstmal ein neuer her. Dann folgen auch wieder Bilder. Sorry
Aus Hackepeter wird Kacke später!

20

Sonntag, 1. Mai 2016, 18:15

Moin an alle Interessierten.

Heute nach einiger Zeit mal wieder ein Update.



Ich habe ja die Antirutschflächen mit Mehl dargestellt.
Nachdem der neue Kompressor geliefert wurde konnte ich mich endlich der Tarnung widmen.




Die Tarnung habe ich nach Schablone gebrusht. Bei meinen letzten Militärmodellen, wurde dieses noch eher frei Hand
gemacht.
Es folgten die Decals, welche nicht alle heile blieben, was aber der eher schlechten Qualität dieser zu schulden war.
Zwei Warntafeln haben leichte Schäden davongetragen, was ich aber gar nicht so schlecht finde da es so ein wenig abgenutzter aussieht.







Danach kam ein Wash aus stark verdünnter schwarzer Acrylfarbe aufs Modell. Auch dieses habe ich zum ersten Mal gemacht. Ihr seht es sind so einige
Hürden für mich zu meistern, da ich ja auch nichts falsch machen will. Dafür ist mir das viele Geld, was ich bis jetzt in dieses Modell und Zubehör gesteckt
habe einfach zu schade.

Es soll jetzt noch mit Vallejo Pigments eine gewisse Verstaubung/Verschmutzung dargestellt werden.
Dazu habe ich noch eine Frage: Ich möchte nach den Pigmenten mit Mattlack alles versiegeln. Habe mir dafür von Vallejo den MAT VARNISH geholt.
Kann ich den einfach verdünnt ( so 1 Teil Lack 2 Teile Wasser ) mit der Airbrush auftragen? Und mit was kann ich die Gun dann reinigen? Einfach Wasser wie sonnst auch?
Hat jemand nen Tip? Eher 0,5 oder 0,2 er Düse? Das plagt mich noch ein wenig.

Zum Schluss noch ein paar Bilder.
Bin für Hilfe und Kritik immer dankbar.













Schönes Wochenende noch. :wink:
»bremer27« hat folgende Bilder angehängt:
  • Front Unterseite.jpg
  • Laderampen.jpg
  • Unterseite Farbe.jpg
Aus Hackepeter wird Kacke später!

21

Sonntag, 22. Mai 2016, 23:28

UPDATE......


Moin an alle.

Heute gibt es mal wieder ein kleines Update. nach dem ich ja seit längerem nichts mehr gezeigt habe.



Aber vorher wollte ich mal kurz allen Ausstellern, die bei der Internationalen Modellbauausstellung im Deutschen Panzermuseum in Munster dabei waren, meine Hochachtung
und Respekt zollen. :respekt:
Was dort zu sehen war, dass war überwältigend. Ich war geplättet von der Detailtreue, der Kreativität und dem Know How der vielen Modellbauverrückten.
Ich kann allen nur empfehlen sich nächste Pfingsten diesen Termin vorzumerken. Ich werde auf jeden Fall wieder vorbei schauen.


Jetzt zum Faun:

Da der Trailer soweit fertig ist und auf das Diorama und die Verschmutzung wartet habe ich mit dem Bau der Zugmaschine begonnen.
Die Flut der Ätzteile die im Big Ed Satz nur dem Fahrzeug zugeordnet sind, ist enorm.
Das Fahrwerk war schnell zusammengestellt und auch das anbringen der Bodenplatten ging leicht von der Hand. Die Diversen Kleinteile halten
aber extrem auf. Es müssen noch diverse Druckbehälter eine Seilwinde samt Steuerung sowie das gesamte Führerhaus zusammen gebaut werden.
ich habe einfach mal ein paar Fotos vom "Ist Zustand" beigefügt.











Für Anregungen, Fragen, Lob und Kritik bin ich gerne offen.

Schönen Abend noch :wink:




Aus Hackepeter wird Kacke später!

Beiträge: 119

Realname: Michael

Wohnort: Meerbusch

  • Nachricht senden

22

Montag, 23. Mai 2016, 07:22

Gefällt mir schon sehr gut was du da baust :ok: :ok: :ok:
Werde das weiter verfolgen ^^


Den SLT hab ich auch noch auf Halde liegen. Werde den iwann bauen und nen Bergepanzer 3 Büffel hinten drauf stellen oder nen Flakpanzer Gepard, mal gucken.

23

Montag, 23. Mai 2016, 12:22

Danke.


Ich suche ja auch noch nen Büffel in 1:35. Aber als fertigen Bausatz gibt's den glaube ich gar nicht. Modellbildung König schüttelte nur mit dem Kopf als ich den angefragt habe. Falls jemand nen Hersteller kennt Bitte Bescheid sagen.
Aus Hackepeter wird Kacke später!

Beiträge: 119

Realname: Michael

Wohnort: Meerbusch

  • Nachricht senden

24

Montag, 23. Mai 2016, 22:12

Hab den Bausatz von Elite ist nur leider nicht ganz günstig aber wie du bemerkt hast gibts nicht viele Möglichkeiten

25

Dienstag, 14. Juni 2016, 00:26

Moin an alle die diesen Bericht verfolgen.

Heute mal wieder ein kleines Update.

Grundierung von Vallejo kam drauf und zwei Schichten Farbe auch. Auch wurden die ersten Komponenten zusammengesetzt.
Heute habe ich mich um einige der Hydraulikleitungen gekümmert. Diese bekommen natürlich auch noch ihre Farbe ab.
Ich schaffe leider nicht so viel wie ich gerne möchte. Arbeit halt. Aber langsam geht es voran und in der Ruhe liegt die Kraft.

Noch eine kleine Geschichte nebenbei:

ACHTUNG IRONIE hoffe ich zu mindesten

Meine bessere Hälfte schaute mir doch tatsächlich gerade über die Schulter und begutachtete das Geschaffte.
Ihre Aussage: " Ich bin besseres von dir gewohnt. Wenn du meinst damit zufrieden zu sein."
Sie verschwand leicht grinsend aus dem Zimmer. Sie hat wohl gehofft das ich das Modell nehme und wütend auf den Boden schmeiße und mich wie ein
bockiges Kind in die Ecke setzte. :hey:
Eine weitere Aussage war: " Lieber gebe ich nochmal 70€ für einen neuen Bausatz aus anstatt sowas hinzustellen"

Frauen :!! :!! :!!


Jetzt ein paar Bilder. Wie immer ist Kritik (außer sowas wie von meiner Frau :lol: ) und Lob gerne gesehen.











Schönen Abend noch :wink:

Aus Hackepeter wird Kacke später!

26

Mittwoch, 15. Juni 2016, 23:23

Super, was du so an Blech verarbeitet hast. Dein Leitungen sehen auch super aus. Toller Baubericht.
Grüße
Thomas

In Arbeit:
Ferrari Testarossa Tamiya 1:24

27

Donnerstag, 16. Juni 2016, 00:45

Danke.

Das mit den Ätzteilen und den Leitungen hat mich
in den letzten Tagen auch echt den letzten Nerv geraubt.
Bilder folgen heute im Verlauf des Tages.

Gute Nacht :wink:
Aus Hackepeter wird Kacke später!

28

Donnerstag, 16. Juni 2016, 18:31

Hallo.

Sieht schon gut aus dein Modell.
Ich habe den auch gebaut vor 2 Jahren- das Modell ist hier irgendwo im Forum zu sehen.
Das ist ein sehr aufwendiges Modell.
Wichtig ist ..grad bei der Zugmaschine das du genau arbeitest und mit Ruhe , dann wirst du dich nachher über das schönen SLT freuen!
Also noch viel Spass weiterhin .

Gruß Claus :ok: :wink:

29

Samstag, 18. Juni 2016, 11:12

Moin an alle.

Mal 2 Bilder des Innenraum.





Der verschwindet jetzt erstmal in der Kabine welche innen schon Farbe bekommen hat. Danach wird das Fahrerhaus komplett montiert und bekommt seine fehlenden Ätzteile sowie die Farbe. Es geht so langsam auf die Zielgerade.

Bis denn :wink:
Aus Hackepeter wird Kacke später!

30

Sonntag, 19. Juni 2016, 13:55

Moin an alle.

Heute ein Update mit dem "Ist Stand".
Alles ist so weit wie möglich montiert um den finalen Tarnanstrich zu bekommen. Die Drahtseile mussten schon auf die Winden gezogen werden, da es im Nachhinein für meine Begriffe ( Wurstfingeralarm :D ) nicht mehr möglich wäre. Auch das Fahrerhaus wurde montiert. Aber seht selbst.










So schütze ich das Drahtseil.
















Entschuldigung für die Bilder. Ich bin noch in der Suchphase für nen optimalen Bild Dienst.

Lob und Kritik wie immer gerne gesehen.

Schönes Wochenende noch :wink:
Aus Hackepeter wird Kacke später!

Werbung