Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 30. März 2016, 22:25

Französische Fregatte

Liebe Modellbaufreunde,


heute möchte ich Euch den aktuellen Baustand meiner
„französischen Fregatte“ vorstellen. Wie im Portfolio ausgeführt, bin ich auf
dem Gebiet des Holzschiffbaus ein „blutiger Anfänger“. Leider hat mir der aus
Kostengründen gekaufte Krick-Bausatz „President“ überhaupt nicht gefallen. Deshalb
habe ich beschlossen, mich weitgehend vom Bauplan zu lösen und ein abweichendes
Modell zu entwickeln. Meine Ziele:


  • 1.
    Ich möchte ein Modell bauen, dass näher an der
    Realität liegt und den Entwicklungsstand in der 2. Hälfte des 18. Jh.
    widerspiegelt.


  • 2.
    Meine modellbaulichen Fähigkeiten möchte ich
    deutlich verbessern.


  • 3.
    Ich möchte meine theoretischen Kenntnisse über
    historische Schiffe erweitern.


Ich habe vier Bücher (Autoren Holz, Krick, Mondfeld, Reed)
zu Rate gezogen. Mein großes Vorbild ist die „L’Hermione“, an der ich mich bei
der Form- und Farbgebung und der Ausstattung orientiert habe. Gleichwohl ist
mein Schiff ein Fantasieprodukt. Ich habe es „La Melete“, nach der griechischen
Muse für Theorie und Praxis, genannt.


Im März 2015 habe ich mit dem Bau begonnen. Ich habe mein
Schiff im Maßstab 1:100 berechnet. Der Rumpf ist 36,5 cm lang und etwa 10 cm
breit.


Vom Zubehör der „President“ habe ich bisher nicht viel
verwenden können. Die meisten Teile sind zu groß, vieles ist gar nicht erst
vorhanden. Die „Kanonen“ sind ein Witz. Zwei davon habe ich als Karronaden auf
der Back aufgestellt. Insgesamt ist mein Modell „überbewaffnet“. 22 statt 26
Kanonen hätten es auch getan. Dann hätte ich die Platzprobleme beim Anbringen
der Rüsten und Püttingeisen wohl vermeiden können.


Die größten Schwierigkeiten hatte ich bei der sauberen
Ausführung der Arbeiten. Leider sieht das Produkt aus der Nähe betrachtet „schludrig“
aus. Aber ich hab’s nicht besser hinbekommen. Manchmal hat mir auch die Geduld
gefehlt.


Jetzt bitte ich die „Gemeinde“ um Hilfe. Der nächste
Bauabschnitt, das Anbringen der Masten, Stengen und Rahen, steht an. Wo gibt
es, außer bei Mondfeld, verlässliche Angaben über die Länge der Masten und
Stengen für ein Schiff dieser Größe? Die Anwendung der „Mondfeldschen“ Formeln
führt zur Überdimensionierung der Masten. Wenn ich die Daten der L’Hermione
(Länge 46,5 m, Großmast 47 m ab Deck) zugrunde lege und auf ein 10 m kürzeres
Schiff umrechne (Faktor 1,27), komme ich auf 37 m für den Großmast. Ist das
realistisch?
»PietPieterszoon« hat folgende Bilder angehängt:
  • comp_Mein Modell (24).jpg
  • comp_Mein Modell (48).jpg
  • comp_Mein Modell (62).jpg
  • comp_Mein Modell (96).jpg
  • comp_Mein Modell (100).jpg
  • comp_Mein Modell (101).jpg
  • comp_Mein Modell (102).jpg

2

Donnerstag, 31. März 2016, 08:17

Eine gute Quelle sind die leider recht teuren Bücher des Ancre Verlags (ancre.fr).

Ansonsten mein Respekt für Deinen Umbau. Die Version der President sieht schon erheblich mehr nach Schiff aus.
Gruß Christian

in der Werft: HM Sloop Fly, 1776 - Maßstab 1/32, HM Cutter Cheerful, 1806 - Maßstab 1/48
auf dem Zeichenbrett: HM Cutter Alert, 1777 - Maßstab 1/32


"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

3

Donnerstag, 31. März 2016, 13:02

Hallo! :wink:
Ich könnte Dir noch dieses hier empfehlen! :ok:

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



4

Donnerstag, 31. März 2016, 14:16

Das Buch "Bemastung und Takelung von Schiffen des 18. Jahrhunderts" ist gut, der Preis nicht.

Warte da etwas, denn der Preis schwankt doch hin und wieder. Bei Booklooker bekommst Du es derzeit für 35,00 + Versand.
trinkt aus Piraten joho

Gruß Matthias



Im Bau: Zeesboot 1:20 um 1920 und HMS VICTORY 1:78
Fertig: Galeone SAN FRANCISCO 16. Jh. 1:90

5

Donnerstag, 31. März 2016, 19:41

Ich habe gerade das Buch in der Bucht erstanden per Preisvorschlag und es wurde prompt angenommen. :ok:
Happy bin.... :thumbsup:

6

Donnerstag, 31. März 2016, 22:40

Französische Fregatte

Vielen Dank für Eure Hinweise. Ich habe das Buch vielleicht nicht zum günstigsten Preis gekauft, aber wenn ich ein zweites Schiff baue, fällt das kaum ins Gewicht... :ok:

7

Donnerstag, 31. März 2016, 22:48

Nabend! :wink:
@Pickpott: Allerdings hilft es Dir wohl nur marginal für Dein aktuelles Projekt, da es vermutlich von der Epoche zu "modern" ist...? :idee:

Zitat

aber wenn ich ein zweites Schiff baue, fällt das kaum ins Gewicht... :ok:
:abhau: Da hatta aber mal recht!! :ok:

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



8

Freitag, 8. April 2016, 15:35

Französische Fregatte

Heute ist das Buch von Marquardt "Bemastung und Takelung von Schiffen des 18. Jh." angekommen und schon beim Blättern bin ich auf interessante Tabellen und Hinweise gestoßen. Ich habe mich z. B. bei Bildern der "L'Hermione" immer gefragt, wie die gebogenen Stäbe heißen, die aus der Galion herausragen. Nun weiß ich, dass es sich um "Butluvs" handelt, und werde versuchen, sie bei meinem Modell nachzubauen. ;)

Beiträge: 2 561

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

9

Samstag, 9. April 2016, 01:18

Modellbau, wenn Du ihn ernsthaft betreiben willst, besteht zu mindestens 70% deiner Zeitaufwendung aus Recherchen. Lesen, Google, Forum. Wobei sich die Recherchen noch einmal aufteilen auf Historie und Tipps für die Verwirklichung. Die 30% bauen teilen sich wieder in "muss ich noch einmal machen" und Befriedigend.
Du bist auf dem richtigen Weg :rolleyes:
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

10

Samstag, 9. April 2016, 09:21

Michael,

Deine Zusammenfassung des Hobbies ist genial :thumbsup:

Beim Bau der Sloop sind momentan 80% der 30% Bau Frust und der Rest passt dann. Deshalb dauert es auch und ich habe mir ein kleines Zweitprojekt zugelegt, um die Motivation oben zu halten.
Gruß Christian

in der Werft: HM Sloop Fly, 1776 - Maßstab 1/32, HM Cutter Cheerful, 1806 - Maßstab 1/48
auf dem Zeichenbrett: HM Cutter Alert, 1777 - Maßstab 1/32


"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Beiträge: 2 561

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

11

Samstag, 9. April 2016, 09:58

Danke Christian ;)
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

12

Dienstag, 3. Mai 2016, 14:51

Französische Fregatte

Ich melde mich nach einer kleinen "Baublockade" und einem sportlichen "Aufladen" :P (Radreise) zurück. Danke für den Zuspruch. Habe heute mit dem Bau des Bugspriets begonnen.

Beiträge: 1 713

Realname: Matthias

Wohnort: Schwetzingen, Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 3. Mai 2016, 18:45

Freue mich schon auf neue Bilder :ok:
Einfach mal machen! Könnte ja gut werden.


Fertig:
H.M.S. Prince 1670 , Millenium Falcon von mpc

Im Bau:
Soleil Royal Holzmodell 1:140

14

Donnerstag, 5. Mai 2016, 10:32

Französische Fregatte

Der Bugspriet ist doch ein sehr komplexes Bauteil. Es ist noch einiges daran zu tun.
»PietPieterszoon« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_Mein Modell (105).jpg

15

Freitag, 13. Mai 2016, 17:33

Französische Fregatte

Ein weiterer Zwischenstand und zwei Erkenntnisse: 1. Eine zu große Galionsfigur stört das Anbringen der Wasserstage - da half nur die Amputation! ;( 2. Die Fähigkeit zum Einfädeln und Knüpfen wird mit Eintritt in den Ruhestand nicht zwangsläufig besser! :bang:
»PietPieterszoon« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_Mein Modell (107).jpg

Beiträge: 993

Realname: Heinz

Wohnort: Nähe München

  • Nachricht senden

16

Freitag, 13. Mai 2016, 20:53

Beim Modellbau is nix mit Rentnergruß :" Keine Zeit, keine Zeit! :baeh:

Ob Du willst oder nicht , @Sweaty hat es schon richtig definiert :)
Du brauchst Zeit und Zeit und....Zeit usw. ;)
Was Du aber bisher aus dem Bausatz gemacht hast sieht gut aus. :ok:
Mach weiter so! :dafür:


Gruß Heinz


Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)

Im Bau: Seehexe
Fertig: Golden Star

17

Samstag, 14. Januar 2017, 17:45

Französische Fregatte

:schrei: Nach monatelanger Abstinenz habe ich mich wieder an mein Werk getraut. Zurzeit sind die Masten in Arbeit. Das verzerrungsfreie Fotografieren von Modellen muss ich wohl auch noch erlernen. Das Modell, das vor mir steht, sieht viel besser als auf den Fotos aus (Meine ich jedenfalls). :(
»PietPieterszoon« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_Mein Modell (117).jpg

18

Montag, 16. Januar 2017, 14:00

Französische Fregatte

Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich die zahlreichen Klampen an den Masten maßstabsgerecht 1:100 effizient anfertigen kann? Beim Hochladen von Bildern, die ich zuvor mit dem JPGKompressor bearbeitet habe, wird mir immer wieder angezeigt "Datei zu groß". Wer weiß Rat?

19

Montag, 16. Januar 2017, 14:02

Ich kann nur bei dem Kompressor helfen, gib als Dateigröße nur 72 KB ein oder 70 KB, dann sollte es funktionieren. :ok:
LG

LittleSmiet :party:
oder auch einfach René :ahoi:
Mein Video Channel ---> hier
Im Bau: Die Black Pearl In Planung: Queen Anne's Revenge In Planung: Flying Dutchman Diorama: Tortuga // Pirates Bay - Black Pearl vs. Flying Dutchman

20

Dienstag, 17. Januar 2017, 10:32

Französische Fregatte

Danke. Das funktioniert.
»PietPieterszoon« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_comp_Mein Modell (115).jpg

21

Dienstag, 17. Januar 2017, 10:37

Jetzt musst du nur noch das Bild richtig einfügen... :rot:
LG

LittleSmiet :party:
oder auch einfach René :ahoi:
Mein Video Channel ---> hier
Im Bau: Die Black Pearl In Planung: Queen Anne's Revenge In Planung: Flying Dutchman Diorama: Tortuga // Pirates Bay - Black Pearl vs. Flying Dutchman

22

Dienstag, 17. Januar 2017, 10:45

Für die Klampen habe ich zwei Holzleisten so aufeinander geklebt, dass sich als Form ein "T" ergibt. Dann habe ich mit der Laubsäge die Klampen scheibchenweise abgesägt. Ist umständlich und oft ist das Material "zerbröselt". :kuss:
»PietPieterszoon« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_Mein Modell (118).jpg

23

Mittwoch, 18. Januar 2017, 14:38

Französische Fregatte

Gaffelklaue und Klotjesrack sind Marke Eigenbau.
»PietPieterszoon« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_Mein Modell (119).jpg

24

Mittwoch, 18. Januar 2017, 14:51

Hallo...

...um deine Arbeit noch hübscher betrachten zu können, lese dir >>hier<< mal die Anleitung durch, wie man die Bilder richtig einfügt.



:wink:
LG

LittleSmiet :party:
oder auch einfach René :ahoi:
Mein Video Channel ---> hier
Im Bau: Die Black Pearl In Planung: Queen Anne's Revenge In Planung: Flying Dutchman Diorama: Tortuga // Pirates Bay - Black Pearl vs. Flying Dutchman

25

Freitag, 20. Januar 2017, 11:33

Französische Fregatte

Danke für deinen Hinweis. Was ist denn das Problem beim Betrachten? Ich sehe die Bilder auf meinem Monitor in voller Größe. An die Anleitung habe ich mich m. E. gehalten. ?(

26

Freitag, 20. Januar 2017, 11:43

Das war ironisch gemeint... :)

Wenn du die Bilder als Dateianhang hochgeladen hast, musst du beim Erstellen des Beitrags in die Lasche "Dateianhang" gehen und rechts, wo das Kreuz zum löschen ist, ist so ein Button der aussieht für eine Textseite. Darauf musst du drauf klicken damit er das Bild direkt in den Beitrag einbindet.

Aber wohlgemerkt, der Cursor sollte an der richtigen Stelle im Beitrag vorher gestanden haben.
LG

LittleSmiet :party:
oder auch einfach René :ahoi:
Mein Video Channel ---> hier
Im Bau: Die Black Pearl In Planung: Queen Anne's Revenge In Planung: Flying Dutchman Diorama: Tortuga // Pirates Bay - Black Pearl vs. Flying Dutchman

27

Freitag, 20. Januar 2017, 13:51

Französische Fregatte

Dann versuch ich das gleich mal. Upps, da stand der Corsor wohl nicht richtig...

Die bisherigen Wantjungfern und Püttingeisen (aus dem Bausatz) habe ich wieder entfernt, weil sie zu labil waren. Ich werde jetzt so vorgehen, wie dies Martin Haberland in seinem Buch "Historische Schiffsmodelle aus Bausätzen perfektionieren" vorgeschlägt. Das ist nicht ganz "historisch" aber ungleich haltbarer.

28

Dienstag, 31. Januar 2017, 10:20

Französische Fregatte

In den letzten Tagen bin ich gut vorangekommen und kann jetzt die Stengewanten angehen.
»PietPieterszoon« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_Mein Modell (131).jpg

29

Freitag, 3. Februar 2017, 17:52

Französische Fregatte

Heute habe ich die Püttingswanten eingebaut. Ziemliche Fummelei und ästhetisch nicht befriedigend. Aber ich übe ja für ein Modell im größeren Maßstab. :evil:

30

Samstag, 4. Februar 2017, 11:02

Französische Fregatte

Wie kann man die vielen überstehenden Fadenenden ohne Schäden entfernen? Einmal habe ich schon ein Want durchgeschnitten.

Verwendete Tags

Erstlingswerk

Werbung