Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 854

Realname: Werner

Wohnort: Nahe Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

61

Samstag, 19. März 2016, 23:41

Hi Ray..

Also die spanten sitzen richtig auf dem Träger..Der Boden hat keine Bedeutung für den Rumpf an sich heist ..
Da die Spee im der Linienführung am Rumpf recht gleichmäßig war sollte es hin kommen so wie du es vorhast.

Und die von dir gedachte Außenhaut läßt das dann ja verschinden..dann must du auch nichts auffüllen an den Positionen an denen die Spanten nun überstehen..
Sollte auch auf das Deck keinen Einfluß haben später....

Gruß Werner

62

Sonntag, 20. März 2016, 00:12

Moin Ray,

ich bewundere Dich......ohne Dekupiersäge........wüsste nicht....ne....das würde ich mir nicht mehr antun.....

Hut ab......

Gehe ja mal davon aus dass die "08" und die anderen Pistolen im Hintergrund nur Dekowaffen ohne Schlagbolzen sind?

Gruß Thorsten

63

Sonntag, 20. März 2016, 08:42

Hallo Ihr Drei,

besten Dank für Eure Baubegleitung.
So werde ich das Teil bestimmt zu einem guten Ende bringen können.

Ach ja, eine Dekowaffe und zwei freie Luftdruckpistolen ohne Munition.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Beiträge: 2 565

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 20. März 2016, 08:42

Guten Morgen Ray,
dumm gelaufen aber mit Elegante und kühlem Kopf gerettet. Sehr gut gemacht. Und wie schon thom1962 und ich bereits auch schon sagte, für mit einer Laubsäge geschnitten gehört Dir eh großer Respekt.
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

65

Sonntag, 20. März 2016, 11:54

Moin Ray,

man weiß ja nie wozu auch so ein Ausrutscher gut sein kann. Dem entsprechend würde ich am hintren Bodenbrett auch lieber ein bißchen mehr wegschneiden. Besonders damit später nichts der Beplankung im Weg steht.
Schöne Grüße,
Bernd

"Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück."

Meine Projekte

Einführung Kartonmodellbau

66

Sonntag, 20. März 2016, 12:23

Ich danke Euch Beiden,

ja Ihr macht mir Mut dadurch, das Ihr es genauso seht.
Lieber etwas zu wenig "Fleisch" als hinterher Huddelei mit der Beplankung.

Übrigens: Der Eine macht gerne Abdeckzierleistenfummelei, der Andere sägt gerne mit der Laubsäge
und der Dritte kämpft lieber mit Papier und Kartonnagen - so hat halt jeder Seins ;)
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Beiträge: 2 565

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

67

Sonntag, 20. März 2016, 14:02

Wir lieben es
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

68

Sonntag, 20. März 2016, 17:56

Das war wohl nichts. Also nochmal:













:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

69

Sonntag, 20. März 2016, 18:01

Moin Ray,

wenn Du keine Deku stellen kannst....sowas gibts ja auch noch

http://www.voelkner.de/products/18733/St…CFfgW0wodZMIEog

Die Dinger sind wirklich Spitze....und kosten inzwischen nicht mehr die Welt....

Gruß Thorsten

Beiträge: 854

Realname: Werner

Wohnort: Nahe Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 20. März 2016, 19:59

Ahm was bitte meinst du denn nun mit dem Satz " Das war wohl nix also noch mal ?? "

Versteh ich grade gar nicht.
Ich sehe jetzt so von den Bildern her nichts was auf ein größeres Problem hindeuten könnte das einen Neubau nötig machen würde..

Weil so klingt das beim betrachten...als ob es genau das wäre..

Beiträge: 2 565

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

71

Montag, 21. März 2016, 04:40

Ich dachte er bezieht es vielleicht nur auf Fotos wo vielleicht nicht gelungen sind?!?
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

72

Montag, 21. März 2016, 08:27

Hallo Werner und Sweaty,

ne, weder noch. Ich hatte kurz zuvor einen Tread gepostet und aus Versehen ein Bild nur "angehängt".

Dieses falsche Bild wollte ich löschen lassen, dabei wurde leider das ganze Posting gelöscht.



hallo Thorsten,

danke Dir für Deinen Tipp. Aber da dies in diesem Leben wohl das letzte Großmodell (wohl gemerkt, Betonung liegt auf "Groß") sein wird,

werde ich mir dieses Teil wohl eher nicht zulegen, zumal ich ja eine Stichsäge für die groben Arbeiten besitze.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

73

Montag, 21. März 2016, 08:36

Morsche Ray,

Also deine Werkbank, ist ja super aufgeräumt, ich wollte das es bei mir auch mal so aussehen würde.. :D Ansonsten wie gewohnt.. Top Job.. :ok: :ok: :ok:
Grüsse aus RÜSSELSHEIM

Peter


Im Bau : Hachette U 96 1:48
Im Bau : Hachette HMS Hood Baubericht

Beiträge: 854

Realname: Werner

Wohnort: Nahe Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

74

Montag, 21. März 2016, 15:40

Moin Ray.. Ich hab en BIld gefunden was dir ev weiter helfen könnte wenn du deine 28iger baust..

28iger Turm offen beim Geschützeinbau .. So du da noch suchend bist..
Kanns dir hier posten wenn du willst. Wollte nur erst fragen.

LG Werner.

75

Montag, 21. März 2016, 16:05

Hallo Werner,

na klar, immer her damit. Wird so manch einen anderen auch interessieren.

Besten Dank im Voraus.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Beiträge: 854

Realname: Werner

Wohnort: Nahe Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

76

Montag, 21. März 2016, 16:51

ok--
Dann mach ich das mal ..







Denke da kann man die Bohrungen für die Schrauben in der Turmwand recht gut erkennen.
Ist zwar nicht die Spee mit dem offenen Turm aber die 28iger waren ja die gleichen ..

Beiträge: 1 434

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

77

Montag, 21. März 2016, 17:10

Tolle Bilder Ray....

Vom Modell und natürlich auch die S/W ..... ich liebe es, solche Bilder auf Details abzusuchen!!! :ok:

Schau doch auch mal hier: Bilder Graf Spee

Wir als Deine Leser haben verstanden.....keine techn. Erleichterungen zum Aussägen...na ja - Old School - Klassich, Bewährt.....und echte deutsche Handarbeit!! Gefällt mir!! :thumbsup:

Gruß Gustav
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

78

Montag, 21. März 2016, 19:07

Danke Männer`s für die Bilder :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Einen Teil kannte ich schon, aber der Rest :love:


Und zu den Schrauben gilt, was ich in Werner`s (Marinehamster) Tread geschrieben habe.


Und old scool ist im Modellbau genauso cool wie beim Motorradschrauben.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

79

Dienstag, 22. März 2016, 09:31

Guten Morgen,

wieder etwas weitergemacht.

Übertragung weiterer Bauteile auf Papier, Anpassungen unter Berücksichtigung der Materialdicken, Ausschneidearbeiten und na klar...




...ein bisschen Sägen...




Dann folgte die provesorische Einpassung eines weiteren Zwischenbodens auf der Backbordseite. In Papier passt erstmal alles :smilie:



:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Beiträge: 2 577

Realname: Rolf H.

Wohnort: 47798 Krefeld

  • Nachricht senden

80

Dienstag, 22. März 2016, 11:42

Morgen Ray, ...

... würde alles auf Anhieb so passen wie die Papierschablonen.
Grüße aus Krefeld, Rolf :ok:


Im Bau/Baubericht: Hachette "HMS Hood"

Im Bau: Hachette "Prinz Eugen" 1:200


81

Dienstag, 22. März 2016, 13:40

Hallo Rolf,

wem sagst Du das...

Aber ich habe wenigstens die Möglichkeit es passend zu machen, wenn`s mal wieder nicht hinhaut.

Du dagegen bist gegen Deinen Willen zur "Hood-Modellbauuntätigkeit" gezwungen.

Oder hast Du mittlerweile Deine Teile schon? Wenn nicht, drücke ich die Daumen, dass sie bald kommen.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Beiträge: 2 577

Realname: Rolf H.

Wohnort: 47798 Krefeld

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 22. März 2016, 13:57

So ...

Aber ich habe wenigstens die Möglichkeit es passend zu machen, wenn`s mal wieder nicht hinhaut.

... nach dem Motto: "Sch ..., drei Mal abgeschnitten und immer noch zu kurz." :lol:

Nee, die Teile sind immer noch nicht da, wurden aber am 18. verschickt.
Grüße aus Krefeld, Rolf :ok:


Im Bau/Baubericht: Hachette "HMS Hood"

Im Bau: Hachette "Prinz Eugen" 1:200


83

Dienstag, 22. März 2016, 18:00

Moin Ray,

langsam wird es ja. Was Du zu den Schrauben geschrieben hast, teile ich voll und ganz. In diesem Maßstab würde ich sie nur andeuten. Ich habe das schon mal bei einem 350er Modell gesehen. Was soll ich sagen, nicht alles was man am Original erkennen kann, sollte man auch in der Verkleinerung umsetzen. Die Hyperdetaillierten Modelle wirken auf mich häufig überladen. Ich bin mir aber sicher, Du wirst die richtige Balance finden. :ok:
Schöne Grüße,
Bernd

"Wenn das Ihre Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück."

Meine Projekte

Einführung Kartonmodellbau

84

Dienstag, 22. März 2016, 20:29

Hallo Bernd,

danke für Deine Meinung.
Ich hoffe, Du findest auch bald wieder Zeit, Deinem Hobby zu frönen und uns alle mit Deinen Können zu erquicken :)
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

85

Mittwoch, 23. März 2016, 15:21

Hallo miteinander,

War gestern beim ortsansässigen Spielwarenhändler meines Vertrauens um ein paar Farben zu kaufen und stieß dabei rein zufällig

auf ein Spielzeugflugzeug von Maisto in 1:100.

Da ich noch fliegenden Untersatz für mein Graf Spee Projekt benötige, habe ich das Teil kurzerhand mit genommen.

Zusammen mit einem alten Spachtel und einem VW-Polizeibus von meiner N-Eisenbahnplatte sollte sich die Spitfire in eine Arado verwandeln.




Vom VW die Klarsichtteile in eine Flugzeugkanzel verwandelt, vom Spachtel der Arretierring ergab das Gehäuse für den Sternmotor,

Propeller abgeschnitten und mit neuer "Welle" versehen und am Flugzeug selber diverse Säge-u. Schleifarbeiten.




Na klar wird daraus niemals `ne 1:1 Arado, aber das stört mich nicht im geringsten.

Papiersternmotor hochskaliert auf 1:100, Motorgehäuse verfeinert mittels Aufklebungen aus Ordnerrückenpapierstreifen...




...alles mal zusammengesetzt sieht dann so aus:








Na, wenn das mal nicht schon an eine Arado erinnert. Morgen geht's weiter mit der Bordbewaffnung und "WasserfahrwerK".

Diesen Tread könnt Ihr übrigens auch noch mal unter der Rubrik Flugzeuge nachlesen. Bis dahin. :wink:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

86

Mittwoch, 23. März 2016, 15:35

Das nenn ich mal Einfallsreichtum, super, Ray :thumbsup:
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

Beiträge: 2 577

Realname: Rolf H.

Wohnort: 47798 Krefeld

  • Nachricht senden

87

Mittwoch, 23. März 2016, 16:39

Na ja, ...

... Deine Spitfirado ist aber trotzdem noch einiges von der Arado entfernt. Trotzdem finde ich Deinen Einfallsreichtum nicht von schlechten Eltern. :lol:
Grüße aus Krefeld, Rolf :ok:


Im Bau/Baubericht: Hachette "HMS Hood"

Im Bau: Hachette "Prinz Eugen" 1:200


88

Mittwoch, 23. März 2016, 20:55

Danke Euch Beiden,

Zitat

Deine Spitfirado ist aber trotzdem noch einiges von der Arado entfernt.
Na klar, aber selber gemacht ist selber gemacht und damit einzigartig. Außerdem ist sie ja auch noch nicht fertig.

Die kaufbaren Arados in 1:100 sind aber auch nicht so topp und außerdem echt teuer.

Ich werde bestimmt noch viele Kompromisse beim Bau der Spee eingehen müssen.
Aber wie ich bei der TITANIC schon gesagt habe, wenn am Ende das Gesamtbild stimmt, dann passt es.
Und ich habe schon so ziemlich genau meine Vorstellungen.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Beiträge: 854

Realname: Werner

Wohnort: Nahe Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

89

Mittwoch, 23. März 2016, 21:01

Moin Ray..

Is richtig hübsch dein Flieger...doch..denke wenn der fertig ist kann man den als Arado durchgehen lassen..
Mach mal weiter ..ich will wissen wie der Vogel fertig aussieht..

Gruß Werner

90

Donnerstag, 24. März 2016, 09:07

Danke Werner,

dann will ich Dich auch gar nicht länger warten lassen. Wie gesagt, heute ging es mit der Bordbewaffnung weiter.

Ein alter Kopfhörer und ein paar Tackerklammern wurden heute missbraucht.




Aus Kopfhörerkabelisolierung wurde ein MG-Gehäuse und aus den Tackerklammern wurden die Gewehrläufe, Halterung und Schulterstützen gebogen.




Diese Teile dann vereinigt und eine Grundplatte (die ich aus der VW-Bodengruppe geschnitten habe), sieht dann so aus:




Alles mal lose auf`s Flugzeug gelegt lässt das Ensemble dann so ausschauen:








So, und nun werde ich mal den Bau des "Fahrgestells" in Angriff nehmen.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Werbung