Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 25. Februar 2016, 14:42

Großen Wassertank (ca. 1,5 - 2 l) mit Schlauchsystem inkl. Pumpe verbinden!

Hallo Leute,

eigentlich bin ich dem Modellbau relativ fremd, allerdings benötige ich für ein kleines Projekt einen Rat.

Ich baue aus einem alten Bruder Spielzeug Feldhäcksler (mit Hänger) einen Getränkespender.

Es ist auch bereits alles fertig soweit: Elektronik, Pumpe, Schläuche... Nur bei dem Anschließen des Getränkebehälters habe ich ein Problem:

Ich habe erst mit dem Gedanken gespielt, einfach den Deckel einer Getränkeflasche zu präparieren, somit wäre jede Flasche anschließbar. Hier kommt nur das Problem auf, dass die Pumpe eine Art Vakuum in der Flasche erzeugt, und sich somit festsaugt. Nun hatte ich versucht, zwei Löcher durch den Deckel zu machen, durch das eine schon ich den Schlauch (8mm innen) durch das andere ein Rückschlagventiel. Die Annahme, dass das zwar Luft einströmen, aber keine Flüssigkeit auslaufen kann, war falsch. Es hielt zwar alles dicht, allerdings drückt die Flüssigkeit von innen so doll gegen das Ventiel, dass dieses blockiert ist, und keine Luft einströmt.

Nun spiele ich schon mit dem Gedanken, einen Tank einzubauen. Aber wo bekomme ich einen Tank in diesen kleinen Maßen her? Nötig sind ca. 1- 2 l wobei 12 x 6 x 27 cm nicht überschritten werden dürfen.

Wie würdest ihr diesem Problem lösen?

Henrik

keramh

Moderator

Beiträge: 10 544

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Februar 2016, 15:04

moin,

herzlich Willkommen hier bei uns.
Um es kurz und knapp zu schreiben, ich verstehe null was du hier schreibst und kann mir absolut nicht vorstellen was Du vor hast.
Du solltest Dein Vorhaben eventuell nochmal ausführlich erklären, gegebenenfalls machen sich Bilder auch nicht schlecht.

So wie ich Dich verstanden habe willst Du Getränke aus Flaschen herauspumpen um sie in z.B. Gläser einzuschenken.
Warum stellst du die Flaschen nicht einfach in eine Vorrichtung, damit sie nicht kippen das den Ansaugschlauch hinein und fertig ist das?
Ich verstehe das Problem nicht.

3

Donnerstag, 25. Februar 2016, 15:05

Bilder habe ich, verstehe nur nicht wie ich sie hochladen kann...
Das Forum will eine Bild-URL von mir.

Muss ich die Fotos erst extern hochladen, um sie dann in den Beitrag einzufügen?

keramh

Moderator

Beiträge: 10 544

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. Februar 2016, 15:08

Bilder im Forum hochladen und einstellen

Hier sollte alles beschrieben stehen.

5

Donnerstag, 25. Februar 2016, 15:29



Die sind nun die Fotos.

Die Flüssigkeit soll auf einem im Anhänger befindlichen Behälter in den Häckler gepumpt werden, von dort dann hoch in den Turm und ins Glas.

6

Donnerstag, 25. Februar 2016, 15:42

Wie wäre es wenn Du die Pumpe gleichzeitig zu einem Magnetventil betreibst,dann kann Luft nach strömen solange die Pumpe läuft.

7

Donnerstag, 25. Februar 2016, 15:45

Könntest du das genauer erklären?

Dann würde ja wenn die Pumpe läuft, auch Flüssigkeit durch das Magnetventiel ausströmen können.

8

Donnerstag, 25. Februar 2016, 15:52

Der Lufteinlass müsste, dann natürlich über dem oberen Wasserstand liegen, notfalls halt einen Schlauch verwenden.

9

Donnerstag, 14. April 2016, 22:54

Nimm einfach einen Gefrierbeutel. Der passt sich an, ist zäh und widerstandsfähig, und Du hast keine Fremdluft (= potentielle Verunreinigungen)
Wenn leer, dann leer.

Grüße
Mathias

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


Werbung