Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Samstag, 7. Mai 2016, 13:49

Gustav und Bernd, Dank für eure Lob! :hand:

Soooo, heute kommt da etwas Farbe ins Spiel!
Zuers habe ich die Luftbälgen der Sitze gefertigt, und alles Lackiert.
Die Sitze bekommen noch einige Decals, und noch etwas kleine Fummelarbeit wie Gürtel usw.....oh ja :idee: ...guck mal HIER



Dann werden die beiden Bodenplatten Lackiert, und der Schublade des MP3 platziert ......







Klappstuhl für den MP2......



Die Rück- und Seitenwände verklebt, Nähte zu gespachtelt, alles geschliffen und selbstverständlich alles Lackiert.







Und schließlich, die MP3 Kabine in einem typischen deutschen orange/gelb Farb gesprüht...... 8)













Also leute, das war es für heute, und bis bald!


Bron: baumaschinenbilder.de

Grüß Hermann. :wink:

KlausKöln

unregistriert

32

Sonntag, 8. Mai 2016, 08:08

Hallo Hermann,
exzellente Detaillierungen zeigst Du uns und hier kann ich lernen. Tolle Arbeit!
Michael

33

Sonntag, 8. Mai 2016, 08:40

Moin Hermann,

Die Lackierung ist dir wieder super gelungen, das Orange passt perfekt zur Kabine. :) :ok: :ok: :ok:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

34

Montag, 9. Mai 2016, 14:52

Hallo Bastelgemeinde!

Michael und Bernd, Dank dir beiden für Ihr Lob und ja Bernd, die orange/ gelb Farbe war sehr einfach zu sprühen.
Die Gelbe-Primer war der entscheidende Faktor für ein gutes Ergebnis.

Ja leute, mittlerweile habe ich die Kabine komplett mit "Mer" Wachs Poliert.
Ich selbst bin sehr enthusiast mit den Ergebnis. :)















Der MP2 wird diese Farbe bekommen......


Quelle: baumaschinenbilder.de

Also Leute, die farbe sind jetzt gewählt und Woefdram geht nun ruhig weiter, bis die nächste!



Grüß Hermann. :wink:

35

Dienstag, 10. Mai 2016, 07:14

Moin Onkel Hermann,

Interessante Geschichte, das mit dem Pollieren, bringt das Orange wirklich noch etwas besser zur Geltung. :ok:
Da will ich mal etwas mehr zu Wissen, werde dir am kommende WE bestimmt ein paar Fragen zu stellen. :)

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

36

Samstag, 28. Mai 2016, 05:01

Hallo Bastelfreunde!

Nach die Wettringer Tage geht es hier auch wieder weiter.
Nun die gelbe Kabine völlig Lackiert ist, war der MP2 Kabine dran für die Lackierung.
Aber bevor wir dieser Kabine betrachten, zuerst die Sitze die auch Lackiert sind, mit Decals und mit seidenmatt Lack bearbeitet sind.



Und ein anfang gemacht mit dem selbstgebauten vorderen Kotflügeln......



Und dann..........ja in der Tat, die MP2 Kabine in einer typischen deutschen Farbton. :)









Und nach 2 Kabinen Polieren sieht das Poliertuch so aus. :lol:



Und die beiden Brüder zusammen.....



Also leute, das war's für heute und bis bald!


Quelle: baumaschinenbilder.de

Grüß Hermann. :wink:

37

Samstag, 28. Mai 2016, 11:35

Hallo Onkel Hermann,

Die Farbe kommt ja richtig gut rüber, sehr schön und sauber lackiert. :ok: :ok: :ok:

Aha, das ist also das Zeug mit dem du dann alles polierst... Danke für die Info, da werde ich mich mal um so etwas/oder ähnliches kümmern.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

38

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 12:56

Hallo Bastelgemeinde!

Ja ich weiß, et hat etwas gedauert, aber ja......urlaub und nach der Rückkehr, anschließend noch einen schönen Sommer..... :rolleyes: ..... und dann...... ja dann wird es langsam zeit für Modellbau. :)
Wir fangen an mit dem Innenraum, die Sitzesind nun installiert und warten nun noch auf die Gürtel.
Aus Papier, habe ich Matratzen gemacht, und müss nur noch Decken und Kissen machen.







Inzwischen der Fensterrahmen mit Windabweiser modifiziert, und die Unterstützung für den "blinden Flecks Spiegel" montiert.



Die Sonnenblenden mit Glasfarbe lackiert und die MP3 Spiegel mit dunkel grau und schwarz Lackiert.



Die Fenstergummis gemalt......









Die Sonnenblende lose platziert für das gesamtbild......



Die Dachluke mit einem dunklen transparenten Platte montiert.......





Die ersten Frontflügel für den MP3 modifiziert.......



Und schließlich werden die Windabweiser weiter detailliert.
Wenn den Kotflügeln montiert sind, dann werden die Windabweiser auf maß verkürzt.



Und so geht es, nach lange zeit, hier wieder weiter, bis bald!


Quelle: baumaschinenbilder.de

Grüß Hermann. :wink:

39

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 13:50

Hallo Hermann,
Sehr schöne Fortschritte die du hier zeigst gefällt mir richtig gut bleib hier weiter gespannt mit dabei

Gruß Berni
________________________________________________________________
Glücklich ist wer vergisst,was eh nicht mehr zu ändern ist.

40

Freitag, 7. Oktober 2016, 08:51

Servus Hermann,

Freut mich das du weiter machst, ja der Sommer war diesmal richtig schön...
Interessant der Umbau und die Detaillierung der Windabweiser, da werde ich dir auf jeden Fall weiter bei zuschauen.
Aber sag mal, ist das Folie, was du da für die Dachluke genommen hast? Oder einfach nur eingefärbt?

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

41

Freitag, 14. Oktober 2016, 00:58

Hallo Bernd und Jürgen, Dank für ihr Lob. :hand:

Bernd, für die Dachluke habe ich dunkel transparenten Foli benutzt, und lose platziert, arbeitet einfach und die Ergebnis ist sehr schön. ;)

Grüß Hermann. :hand:

42

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 18:39

Hallo zusammen.

Nach einem länge Urlaub und Foren Probleme, bin ich wieder da.
Nach reiflicher Überlegung, und Ihre Anregungen, habe ich beschlossen, einen Megatrailer zu bauen, aber.....
Der Italeri Schiebeplanen Trailer ist ein bisschen zu niedrig für ein megatrailer, umgerechnet, vom fünften Rad gemessen 3912mm.
Dies bedeutet dass der Trailer umgebaut muss werden.

Der Trailer.....



Der Italeri Trailer muss höher gemacht werden muss, und müssen nun die Planen selbst gemacht werden.
Nach einigen Experimenten werden die Planen aus Aluminiumfolie gemacht werden, aber vor es soweit ist, gehen wir zuerst zu die erste Erhöhungs und umbauarbeiten von diesem Trailer.

Das Dach wird zusammengeklebt und die Planen werden zu den hochstehenden Rand getrennt.
Dann mit Styroll-rund 0,5mm die Naht Füllen und Schleifen, so dass alles glatt wird.



Dann einen komplette inneren Frame basteln und unten den hochstehenden Dachrand ein Streifen Kleben wo später die Aluminiumfolie montiert wird.





Selbstverständlich sollte das Kopfteil auch erhöht werden.....





Die Anpassung der Trailerrachsen, weil hier Megarädern montiert werden.















Und als ein Test, habe ich zwei Lowliner Reifen verschnitten und zusammen geklebt, weil die Harzräder nicht perfekt rund sind. :(
Die ganze Trailer wird mit Gummireifen ausgestattet.





Dann habe ich in der Zwischenzeit auch noch etwas an den Lowlinern gearbeitet.
Dieses Mal sind die Scheinwerfer dran, mit Chrom Pulver von "Ushi" und BMF die Scheinwerfergehäusen bearbeitet.













Und die Ergebnisse bisher.....





Ja leute, das war es für heute und bis die nächste!

Oh ja....meinem heutigen Kauf!!!!!! :tanz:


Quelle: Woefdram

Grüß Hermann. :wink:

Beiträge: 12

Realname: Jens

Wohnort: Stolberg/Rhld

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 19:34

Hallo, zuallererst :respekt: für deine Umbauten. Ich habe da eine Vermutung, das der "NewActros" auch zum Tiefflieger wird.
Im Bau: Italeri No.714 F2000
Im Bau: Revell Heavy Duty Trailer
Im Bau: Revell 8012 MB 1422 DLK 23-12 mit Electronic-Ausrüstung
Im Bau: Revell MAN TGX XLX Euro 5
Auf Warteplatz: Rettungsversuch Büssing 8000 S13 (Fast Fertig unlackiert geschenkt bekommen)

44

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 07:01

Servus Hermann,

Schön das du bei den Beiden wieder etwas weiter gekommen bist, das heraus Arbeiten der Scheinwerfer, finde ich absolut klasse. :ok:
Auch auf den Trailer bin ich gespannt, die ersten Umbaumaßnahmen sehen schon mal interessant aus.
Baust du für beide, je einen Trailer, oder ist es nur der eine, der dann im Wechsel aufgesattelt wird :?:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 12

Realname: Jens

Wohnort: Stolberg/Rhld

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 18:33

Hallo Hermann, machst du eine Bausatzvorstellung von dem neuen Autos, ich überlege noch ob ich mir den auch zulege. Das wäre sehr freundlich von dir.

LG Jens
Im Bau: Italeri No.714 F2000
Im Bau: Revell Heavy Duty Trailer
Im Bau: Revell 8012 MB 1422 DLK 23-12 mit Electronic-Ausrüstung
Im Bau: Revell MAN TGX XLX Euro 5
Auf Warteplatz: Rettungsversuch Büssing 8000 S13 (Fast Fertig unlackiert geschenkt bekommen)

46

Dienstag, 13. Dezember 2016, 13:36

Hallo Leute!

Zuerste, Dank Für Ihr Lob und Interesse.

Bernd,
Ich Baue nur 1 Trailer, der dann in der Tat im wechsel aufgesatteld wird.

Jens,
Ich werde darüber nachdenken ob ich eine Bausatzvorstellung erstellen möchten.
Für jetzt kann ich dir sagen, dass das Kit sehr detailliert ist. :)

Also LKW Bastlers, Der Megatrailer ist nun fast fertig.
Die Achsen haben ihren Platz bekommen, und sind nun montiert.



Dann wird das hintere Gehäuse für die Rückleuchten, Kennzeichenplatte und Unterfahrschutz selbst gemacht, weil die Kit-Version zu hoch ist.



Der hintere Rahmen musste auch 15mm erhöht werden.....



Unten hatte ich das Kopfteil mit zwei Platten fixiert, weil ich möchte auf jeden Fall sicher sein, dass alles senkrecht bleibt.



Dann musste natürlich die Türen aus glatten Platten selbst Geschnitten und verklebt werden,



Mehrere Kotflügeln auf irhen Platz Kleben.









Der Kurbel mit Halterung auf dem Stützbein montieren....



Dann werden die Scharniere der Türen Geklebt und aus diesem Bild ist es gut, zu sehen, dass es an den Enden der mittleren Scharniere, ein komplett neues Stück eingesetzt, ist.



Die Heckleuchten sind lose platziert......



Nach einiger schauen und Zweifel,habe ich mich entschieden die Felgen des Kits zu verwenden, weil die JCL-Version, für einen Schmitz Trailer, nicht ganz korrekt ist.


Quelle: http://www.mascus.com/transportation/use…t/6tgf6f8j.html

Selbstverständlich müssen die Felgen zu Super-Singles umgebaut werden. ;)





Jah, jetzt sieht es viel besser aus....wie die Realen Schmitz.... :)



Und als letzte, die Unterfahrschutz auf beiden Seiten selbst machen, und später wenn dies Lackiert sind, beides montieren.





Und das bisherigen Gesamtbild.



Also leute, das war es für heute und bis die nächste Runde!


Quelle: baumaschinenbilder.de

Grüß Hermann. :wink:

47

Dienstag, 13. Dezember 2016, 20:40

Hallo Hermann,
echt klasse dein Trailer gefällt mir richtig gut :ok: Aus was für einem Material wirst du die Plane machen ?
Bleib auf alle fälle weiter gespannt dabei.


Gruß Berni
________________________________________________________________
Glücklich ist wer vergisst,was eh nicht mehr zu ändern ist.

Beiträge: 889

Realname: Werner

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 13. Dezember 2016, 21:22

Hallo Hermann,

Zu den Benz, habe ich schon geschrieben echt klasse Arbeit, und er Auflieger wie immer sehr gute Arbeit gute Details nur würde ich die Türen noch einkerben da die meisten aus Profile zusammen gesetzt werden. Bin schon gespannt wie es dir mit der Plane geht.

Schönen Abend Werner :wink:

49

Dienstag, 13. Dezember 2016, 23:01

:wink: Hallo Hermann,

Klasse Umbau Arbeit :ok:
das mit den Keilen an der Stirnwand um alles im rechten Winkel auszurichten ist eine gute Idee :ok:
Auf die Plane bin ich auch schon gespannt...

schönen Abend, Markus

50

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 06:57

Moin Hermann,

Eine gute Entscheidung, die BS Felgen zu nehmen und sie entsprechend um zubauen, das sieht wirklich um einiges besser aus, als die anderen.
Das mit den Türen hat Werner ja schon geschrieben und ist für dich ja auch kein Problem :grins: auf das Planenmaterial bin ich auch schon mal gespannt, aber auch auf die Farbgebung, die der Trailer später bekommt.
Also alles in einem, ein super Umbau den du da machst. :thumbsup:

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

51

Freitag, 16. Dezember 2016, 16:37

Hallo Bastelgemeinde!

Dank für Ihr Lob und Interesse! :ok:

Werner,

Die Türen werden nicht eingekerbt werden, weil dieser Trailer wahrscheinlich "Ewals" Werbung bekommt.
Viele Megatrailer, und Ewals, haben glatte Türen und auf dieser Weise ist einfacher, um die Aufkleber anzubringen. ;)

Also leute, die "Messing" Achsen sind nun fertig, und neue Naben, da die Naben aus dem BS zu groß sind, und Bremszylindern selbst gemacht.



und alles mit einem Pinsel und Tamiya Farbe gemalt.....



Die Beleuchtung ist zur Zeit auf Bestellung, weil einige Lampen aus dem Lager fehlt. :(

Anschließend werden die Achsen weiter Detailliert, und werden die modifizierte Stoßdämpfer platziert.





Dann werden die Achsen und Bremsscheiben lose platziert für das gesamtbild.



Und schließlich nach einer Tipp aus einem anderen Forum, die Planen aus Papier mit etwas Wasser und Holzleim berarbeiten.
Die Entscheidung war......... :idee: ...... Geschenkpapier, dünn und sehr gute um Faltungen anzubringen.
Dies ist eine experimentelle Plane, um zu sehen wie das geht bei der Anwendung von Faltungen und wasser mit Holzleim. ;)







Also Leute, bis die nächste! :ok:


Quelle: https://www.google.nl/url?sa=i&rct=j&q=&…481636865941495

Grüß Hermann. :wink:

52

Montag, 19. Dezember 2016, 06:44

Servus Hermann,

Eine interessante Idee, die seitlichen Schiebeplanen mit Papier darzustellen, fragt sich nur wie sich diese Wasser Holzleim Mischung lackieren lässt, erinnere mich daran das Holzleim Farbe nicht so gut annimmt, aber gut du wirst das schon hin bekommen.

Die Achsanlage, Felgen, Bremsscheiben etc.siehen mal wieder Top aus, war aber nicht anders zu erwarten von dir :) :grins:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

53

Sonntag, 25. Dezember 2016, 10:58

Hall Bastelgemeinde!

Bernd,

Diese Wasser Holzleim Mischung lässt sich sehr gut zu Lackieren.
Ich habe dies ausprobiert mit Vallejo, Tamyia und Autolack Farben, alle diese Farbsorten geben keine Probleme.
Vielleicht hat es mit dem wasser/Holzleim Mischungsverhältnis zu tun. :nixweis:

Also Leute, heute gehen wir weiter mit dem 2 Chassis des Actros.
Nach viele kleine feinarbeiten habe ich die Luftanlage für die Bremsen und Luftfederung gefertigt.
Referenzbilder dabei genommen, und alles so wie genau wie möglich gemacht.
Für den MP 2 und MP3 habe ich einige Unterscheidung in Bezug auf das Layout des Chassis gemacht, da diese Rahmen Müssen nicht so identische sein wenn sie nebeneinander stehen. ;)

Zuerst die MP3....









Und zusammen mit die flache Platte für das fünfte Rad.....



anschließend die MP2, wobei das Luftgerät noch im Aufbau ist....







Dann wird die Vorderachse verstärkt, da diese durch das Gewicht durch hängt und kann brechen wenn alles installiert ist.



Die Antriebswelle verlängern und die Kreuzgelenke funktionell zu machen.....



Und das bisherigen gesamtbild....



Also leute, das war es für heute und Ich wünsche euch allen ein frohes Weihnachtsfest!


Quelle: http://forum.trucksfoto.pl/index.php?topic=22231.90

GrüS Hermann. :wink:

54

Dienstag, 27. Dezember 2016, 14:26

Hallo bastelgemeinde!

Gehen wir weiter....... :) .....jaaaahhhh, wir gehen weiter.
Weihnachten sind vorbei und dann haben wir wieder etwas zeit für einige kleine fortschritte.
Wir fangen an mit der Lufteinheit des MP2.
Nun hatte ich etwas Referenzbilder, aber es war auch ein wenig Glücksspiel, von was ich nicht sehen könnte.


Quelle: Erik Meitzer


Quelle: Erik Meitzer

Und die Übersetzung......





Dann natürlich auch ein Elektrizitäts-Box genauso wie auf das Referenzbild zu sehen ist....



Der selbstgemachte Drehstab an der Vorderachse Kleben....





Und, natürlich, die Vorderachse fertigen.











Also Leute, mit den beide Chassis geht es nun voran, und muss nun noch etwas kleine Details und die verkabelung fertigen.
Danach sind die Motoren und Aqua-Tarders an der Reihe.
Bis zur nächsten Runde!


Quelle: http://forum.trucksfoto.pl/index.php?topic=904.150

Grüß Hermann. :wink:

Beiträge: 35

Realname: Janina

Wohnort: Ergoding, Niederbayern

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 27. Dezember 2016, 15:07

Wow, super Detaliert

:respekt:

Lg Janina

56

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 19:41

:wink: Hallo Hermann

Super Details wieder :ok:
Bin schon gespannt wie es weiter geht...


Schönen Abend noch, Markus

57

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 21:28

Hallo Hermann,
ich zieh den Hut vor dir und mach eine tiefe Verneigung echt der Hammer deine Detailarbeit es macht einfach wahnsinnigen Spaß die über die Schulter zu schauen :ok:
bleib auf alle Fälle mit dabei

Gruß Berni
________________________________________________________________
Glücklich ist wer vergisst,was eh nicht mehr zu ändern ist.

58

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 07:35

Klasse Hermann! Einfach nur klasse, sonst fällt mir gerade nichts weiter ein. :thumbsup: :)

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

59

Sonntag, 22. Januar 2017, 13:36

Hallo liebe Bastelfreunde!

Janina, Markus, Berni und Bernd, Dank für euer Lobende Worte! :hand:

Jaja, hier bin ich auch etwas weiter gekommen und sind die 2 Rahmen nun fertig für die Verkabelung.
Aber vor es soweit ist, zeig ich euch die bisherigen kleine Miniatuur fortschritte. :)

Zuerst fangen wir an mit der vorderseite des Chassis.
Hier fehlte noch ein paar Querbalken.





Und natürlich die umbau des Einlasskrümmers des Motors, von einem V8 zu einem V6.





Dann werden die Bremsscheiben und Bremssätteln gemacht und montiert.



Der angepaste Sattelplaate und das fünfte Rad beweglich machen.



Und schließlich, die Beleuctung des Trailers und die verbreiterten Gummireifen.







Also leute, das war es für nun, und bis die nächste Runde!


Quelle: http://www.fahrzeugbilder.de/name/galeri…grafie/456.html

Grüß Hermann. :wink:

60

Montag, 23. Januar 2017, 09:22

Moin Hermann,

Jaaa, wie immer eine Top Detaillierung, die Bremsscheiben und Sättel sind mal wieder allerfeinste Arbeit, klasse! :thumbsup:
Die neuen Reifen am Trailer machen sich auch gut, man darf gespannt sein was da noch so kommt... :)

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Werbung