Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 4. Februar 2016, 17:40

Mobile Lkw Waage im Maßstab 1:14

Hallo in die Runde,

da mein Kippsattelauflieger (gibt vielleicht auch noch einen Baubericht) für den MAN 4x4 bei der Lackiererin Alex weilt, inkl. Führerhaus (Auflieger soll in der gleichen Farbe wie die Tamiya Red Edition lackiert werden!), eröffne ich mal ein neues Thema. Ich will eine mobile Waage für Lkw bauen, die nicht fest eingebaut ist wie bei diversen Vereinen/Firmen (Stonebreakers, Roadworker, ...), da mein Verein, der www.mtc-soehrewald.de, immer einen mobilen Parcours aufbauen muß. Vorbild aus dem Internet ist die mobile Lkw Waage der Firma Waagen-Schmitt, Hamburg.

Morgen hole ich die letzten wichtigen Teile beim Schreiner und dann kommen auch wieder Bilder (wie es sich gehört).

Erste technische Details: Wiegebrücke: 200 x 1000 mm, Auffahrrampen: 400 mm lang, aus Holz mit Alu-Verstärkungen, Anzeige: digital in 100 g Schritten, Genauigkeit: Badezimmerwaage, Kosten: so gering wie möglich.

Gruß
Werner

2

Freitag, 5. Februar 2016, 15:53

Update Lkw Waage

Hier die wesentlichen Bauteile: digitale Badezimmerwaage (www.pollin.de zu 8,95 Euro), doppelseitiges Klebeband, Aluprofile, Sandpapier, 6mm Birke-Multiplexplatten für die Wiegebrücke und die Auf-/Abfahrten:

Zur Sicherheit habe ich zwei Waagen gekauft. Die Füße habe ich mit einem breiten Stechbeitel vorsichtig von der Glasplatte gelöst:

In den vier Füßen steckt je ein Metallelement, welches auf Druck seinen Widerstand verändert. Die Kabel zur zentralen Platine sind deshalb alle gleich lang:

Display und Platine sind über einen Plastikstreifen verbunden, der das Display fixiert und gleichzeitig elektrisch leitend ist:

Die 1000 mm lange Brück habe ich mit Aluprofilen verbunden, um ein Durchbiegen und Verziehen zu verhindern. Ich versuche es erst einmal mit Doppelklebeband. Wenn das nicht hält, wird geschraubt:

Morgen geht es weiter.

Werner

3

Dienstag, 9. Februar 2016, 18:16

Update Lkw Wiegestation

Die vier Füße mit Acryl angeklebt und zusäzlich durch die Wiegebrücke verschraubt:

Um zu verhindern, daß die Brücke großartig kippelt, wenn ein schwerer Lkw über die Rampe aufffährt, habe ich links und rechts Holzklötzchen angeklebt, die 3 mm dünner sind als die Füße und so die die Wiegung nicht beinflussen:

Waage funktioniert, Mindestlast 3,9 kg, war ja schließlich eine Badezimmerwaage:

Fahrbahnbelag aus wasserfestem Schleifpapier:

Diisplay ausgesägt, um ein kleines, ansprechendes Gehäuse mittels 3D-Druck zu realisieren:

4

Montag, 14. März 2016, 13:50

Fertigstellung der mobilen Lkw-Waage in 1:14

Die Unterseite der beiden Auffahrrampen und der Wiegebrücke habe ich mit Holzschutzfarbe gestrichen und den Displayrahmen in das mittels 3D-Drucker erstellte Gehäuse eingepasst:

Display im Gehäuse:

Halterung für Displaygehäue:

Belastungstest bestanden:

Fertig

5

Sonntag, 10. April 2016, 13:05

Wiegestation erstmals im Einsatz

Am Samstag, 09.04.2016 war meine Wiegestation auf dem mobilen Parcours des MTC-Söhrewald e.V. im Autohaus Peter in Sömmerda/Thüringen im Einsatz. Die Waage funktionierte einwandfrei ab 3,9 kg. Zeigte allerdings die für eine einfache Personenwaage typischen Schwankungen von +/- 100 g. Auf den untergelegten Gummimatten verrutschte die Wagge nicht, da wegen der geringen Breite alle Fahrer doch recht vorsichtig auf die Brücke fuhren:

Werbung