Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 3. Februar 2016, 12:42

Messerschmitt Bf 109 E-4 JG26 Adolf Galland von Eduard in 1/48

Hallo zusammen

Seit langem werde ich mal wieder ein Baubericht verfassen. Keine wilde Sache, nur mal wieder etwas aktiver werden.
Da es in letzter Zeit hier etwas viele Spities hat, werde ich dem mit einer 109er E-4 entgegenwirken. Nicht irgendeine, nein die Maschine von Adolf Galland des JG 26 im Dezember 1940.
Die Basis dafür ist der Bausatz von Eduard in der Weekend-Edition.



Ich habe extra keine Recherchen betrieben was den Bausatz angeht, damit ich mir meine eigene (nicht vorbelastete) Meinung dazu machen kann.

Als Zubehör habe ich mir mal ein Montex-Satz gekauft, jedoch irrtümlicherweise für eine E-3. Was solls, die Masken für die Kanzel kann ich trotzdem verwenden. Den Rest bestimmt auch einmal :pfeif:



Als erstes habe ich die Teile von den Giessästen befreit und werde diese sukzessiv entgratten.



Also loslegen mit dem Motor. Hier zeigt sich schon die sehr gute Passgenauigkeit :ok:



Da ich noch nicht genau weiss, ob ich die 109er mit geöffneter Haube darstellen soll, werden die Innereien halt einfach mal angemalt.
Dazu aber mehr beim nächsten Mal.

Ich hoffe euer Interesse etwas geweckt zu haben und freue mich auf eure offene Meinungen zu hören.

Grüsse
Carlo

2

Mittwoch, 3. Februar 2016, 13:02

Sehr schön, mal ne Gelbnase zur Zieldarstellung :thumbsup:

Wenn es die vom Galland sein soll, dann vergess nicht den Aschenbecher für seine Zigarren, den er sich extra anbringen ließ :D

Viele Grüße,

Uwe

3

Mittwoch, 3. Februar 2016, 13:07

...und das Zielfernrohr durch die Frontscheibe ;)

Ich bin dabei. Der Bausatz interessiert mich auch sehr. Bin gespannt, was du draus machst. :thumbsup:

4

Mittwoch, 3. Februar 2016, 14:19

Aii. Top Sache. Ich beobachte, schaue, staune und lerne :thumbsup:
---

Grüße

Simon

5

Freitag, 12. Februar 2016, 19:32

Hi Carlo,

ich flirte grade mit der FW 190 D , aber die 109 würd mir echt gefallen.

Aschenbecher und Ziefernrohr , nee echt jetzt?

Grüße
Kai

6

Freitag, 12. Februar 2016, 22:01

Hey Carlo,

bin gerade erst über deinen Bericht gestolpert (komme in letzter Zeit irgendwie nicht mehr dazu, hier alles im Blick zu haben). Schön mal wieder einen Bericht von dir zu sehen.
Kleiner Hinweis: Bei meiner Eduard 109 musste ich am Motor einige Teile weglassen, um die Haube zu schließen. In der Anleitung war das nicht erwähnt worden. Falls bei dir auch nix dazu steht, guck mal in die Anleitungen der anderen 109er auf der Eduard-HP, ob da was steht.
Ansonsten natürlich frohes Gelingen, ich bleib dabei :)

Gruß, Daniel :wink:
letztes Projekt: Toyota GT-One

Beiträge: 1 352

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. Februar 2016, 20:18

Hallo Carlo :wink:

hier häng ich mich auch mal dran :)

Hab noch eine 109 in 1:32 von Eduard rumliegen :lol:

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

8

Montag, 22. Februar 2016, 17:01

Hallo zusammen

Vielen Dank für eure netten Worte und Tipps zum Bau der Emil.
Bezüglich dem Aschenbecher nehme ich gerne Referenzmaterial entgegen. Bisher habe ich noch nichts davon gehört.

Aufgrund von Ferien und Kindergeburtstagen habe ich nicht viel neues zu verkünden, ausser dass der Karton der Weekend-Edition nicht genug stabil ist, und sich auch nicht als Bett für meinen Aufseher eignet:pfeif:



:lol:

Das Cockpit wurde auch mal fertig gestellt...







...mit RLM02 von Gunze und einem Washing von AK-Interactive. Hier sieht man auch ganz schön die feinen Gravuren, die mir bei den Eduard Kits besonders gut gefallen.
Die Gurte sind ebenfalls von Eduard...hatte ich noch im meinem Fundus :D
Passgenauigkeit bisher 1A

Hoffentlich gefällt euch das bisher gezeigte.

Ach ja.....ich werde die Emil in geschlossenem Zustand bauen, da ich sonst wieder auf dumme Gedanken komme :verrückt:

Weiter gehts asap :kaffee:

Grüsse
Carlo

9

Montag, 22. Februar 2016, 17:01

Doppelt gemoppelt :cursing:

10

Montag, 22. Februar 2016, 18:05

Hi, Carlo,
na, und ob das bisher Gezeigte gefällt. Leider gibt es für den Cockpit-Aschenbecher keinen Fotobeweis, dieser Sachverhalt ist mündlich überliefert.

Frohes Basteln wünscht
Jürgen :wink:
Dies ist ein garantiert deppenapostrophenfreier Text.

Beiträge: 1 581

Realname: Mike

Wohnort: Zwischen WÜ und TBB

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 23. Februar 2016, 22:30

Hi Carlo!

Geschmack du hast! :D
Bei deiner Emil bleib ich auf jeden Fall dran.
Auch sehen die ersten Fortschritte soweit sehr gut aus.
Nur die ganzen Teile schon aus den Spritzling zu nehmen, um sie nach und nach zu entgraten find ich ... mutig.
Hoffentlich geht nix verloren!
Na dann viel Erfolg noch mehr spaß beim bau...

Gruß Mike

12

Montag, 29. Februar 2016, 12:17

Hallo ihr beiden :wink:

Freut mich, euch auch im Boot zu haben.
Leider gibt es für den Cockpit-Aschenbecher keinen Fotobeweis
Danke für die Info Jürgen. Dann werde ich diesen auch nicht darstellen :baeh:

Nur die ganzen Teile schon aus den Spritzling zu nehmen, um sie nach und nach zu entgraten find ich ... mutig.
Hoffentlich geht nix verloren!
Mache ich immer so, denn sämtliche Teile habe ich zum lackieren vorbereiten und auf Sheet-Reste und Zahnstocher geklebt...somit sollte dann auch nichts abhanden kommen.



Die Tragflächen habe ich nun auch an den Rumpf geklebt und festgestellt, dass keinerlei Spachtelarbeit notwendig ist.



Das Gleiche gilt für die Kanzel.



Next steps ist dann schon das maskieren der Kanzel sowie das Preshading und das lackieren der einzelnen Teil. Geht ziemlich flott voran bei der guten Qualität des Bausatzes :ok:

Weiter gets asap :kaffee:

Grüsse
Carlo

13

Mittwoch, 9. März 2016, 12:26

So Männers....

Es wurde weiter gebaut.

Zuerst einmal habe ich mich aufgeregt, das die Maskierung der Kanzel nicht möglich ist mit meinem Montexbogen, da eine E-3 eine andere Kanzel hat als die E-4 :idee:
Dazu aber später mehr in diesem Bericht.
Das Preshading kam drauf...



...und anschliessend die Stellen die gelb werden sollen weiss grundiert.



Beides geschah mit Tamiya-Farben.

Als nächstes habe ich stark verdünntes RLM 04 von Gunze gebrusht, damit das Preshading noch ersichtlich ist.



Und da heute der Bachelor im TV läuft, kann ich bestimmt in der Zeit schon die Unterseite mit RLM 65 lackieren :D

Weiter gehts asap :kaffee:

Grüsse
Carlo

Beiträge: 1 352

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 9. März 2016, 20:26

Hallo Carlo :wink:

das gelb deckt ja richtig gut :ok:

Ich hab noch nie mit Farben von Gunze gearbeitet, lassen die sich gut verarbeiten? Kann ich die auch mit Wasser verdünnen?

Und da heute der Bachelor im TV läuft, kann ich bestimmt in der Zeit schon die Unterseite mit RLM 65 lackieren :D


So ähnlich sieht auch mein Abendprogramm aus - nur bei mir ist es die andere Kanalküste :abhau:

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

15

Donnerstag, 10. März 2016, 08:06

Hallo Flo

Freut mich, wenn dir mein gelb gefällt :D

Ich hab noch nie mit Farben von Gunze gearbeitet, lassen die sich gut verarbeiten? Kann ich die auch mit Wasser verdünnen?
Von der Verarbeitung her bin ich sehr zufrieden mit den Gunze Farben. Hier kannst du fast nichts falsch machen in punkto Mischverhältnis. Verdünnen tue ich immer mit Gunze-Verdünner. Wasser trocknet mir zu langsam :S

Da ich gestern leider den Farbton RLM 65 nicht zu Hand hatte, habe ich mir diesen halt selber angemischt :D

Hier das Ergebnis...





Ich hoffe euch gefällts.

Grüsse
Carlo

Beiträge: 1 352

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 10. März 2016, 20:22

Da ich gestern leider den Farbton RLM 65 nicht zu Hand hatte, habe ich mir diesen halt selber angemischt :D


Hallo Carlo :wink:

Hast das RLM 65 gut getroffen finde ich :ok:

Danke für die Infos zu den Gunze Farben - muss ich beim nächsten Projekt mal ausprobieren :)

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

Beiträge: 1 519

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

17

Montag, 14. März 2016, 15:43

Hallo Carlo.

Das wird ein tolles Modell.....sehr schön gebaut!!
Das Cockpit gefällt mir besonders!

Wünsch Dir weiterhin gutes Gelingen,

Gruß Gustav
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

18

Dienstag, 15. März 2016, 08:02

Hallo Flo und Gustav :wink:

Es freut mich das euch meine Fortschritte gefallen :)
Gestern Abend habe ich nun endlich wieder Zeit gefunden, um mit der Lackierung weiter zu fahren.
Zuerst habe ich die Kanzel maskiert mit Tesa Precision Indoor Abdeckband. Das ging Kinderleicht bei den einfachen Formen der 109.



Danach habe ich die Sektionen der Flügelwurzeln mit Patafix und Tesa abgeklebt.



Jetzt ging es ans RLM02 am Rumpf sowie an den Tragflächen.



Damit ich das Patafix sofort wieder entfernen könnte (Patafix hinterlässt hässliche Spuren wenn man es zulange drauf lässt), habe ich am Rumpf auch gleich das RLM71 gebrusht. Zuerst mit der Maskierung, danach ohne die Flecken aufgebracht.





Somit muss die Farbe nun etwas trocknen, bis ich die Flügel lackieren kann.
Die Räder wurden auch schon mal zusammengebaut...



...und bekamen ein beiges Washing mit Humbrol Farbe verdünnt mit AK047 White Spirit.



Zum Schluss habe ich auch noch den Prop zusammengebaut.



So, das wars den auch schon für heute. Ich hoffe euch gefallen auch diesmal meine Fortschritte.

Weiter gehts asap :kaffee:

Kritik und Lob sind, wie immer, gerne gelesen.

Grüsse
Carlo

19

Dienstag, 15. März 2016, 08:33

Oh, das wird schön!
Die Flecken der Tarnung kommen wirklich klasse.
Die Räder sehen auch sehr gut aus. Eduard liefert da tolle Qualität.

Viele Grüße

Uwe

20

Dienstag, 15. März 2016, 22:58

Hey Carlo,
immer weiter so! Aber bei so einer kompetenten Bauaufsicht, die von ihrem Karton aus alles im Blick hat, kann ja gar nix schief gehen :D
Gruß, Daniel :wink:
letztes Projekt: Toyota GT-One

Beiträge: 1 352

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 16. März 2016, 20:45

Hallo Carlo :wink:

da schließe ich mich Uwe an, die Tarnung kommt echt gut :ok:

Das mit den Rändern vom Patafix kenne ich auch, bei hellen Farbtönen sieht man es extrem. Mit ein bisschen warmem Wasser gehen die aber wieder weg. Darfst aber nur gaaaanz leicht drüber gehen :D
Wenn dann später noch Klar- und Mattlack sowie Wash drüber sind, sieht man eigentlich nix mehr :)

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

22

Donnerstag, 17. März 2016, 12:23

Hallo zusammen

Es freut mich, dass euch die Emil weiterhin gefällt. :ok:
Eduard liefert da tolle Qualität
Diese Bausatz ist wirklich auf höchstem Niveau. Und preislich auch fast ungeschlagen ;)

Aber bei so einer kompetenten Bauaufsicht, die von ihrem Karton aus alles im Blick hat, kann ja gar nix schief gehen
Du meinst doch hoffentlich nicht den Flohtransporter :?: :abhau: Ich bin froh, wenn meine Emil annähernd so gut wird wie deine!

Das mit den Rändern vom Patafix kenne ich auch, bei hellen Farbtönen sieht man es extrem. Mit ein bisschen warmem Wasser gehen die aber wieder weg. Darfst aber nur gaaaanz leicht drüber gehen
Wenn dann später noch Klar- und Mattlack sowie Wash drüber sind, sieht man eigentlich nix mehr
Diese Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Und je matter die Farbe, desto mehr Rückstände bleiben auf dem Modell ;(

Ich hatte gestern wieder Bachelor-Abend...also Zeit zum den Rest lackieren :D

Zuerst habe ich die Patafix-Röllchen aufgebracht...



...den Rest maskiert...



...RLM71 lackiert und demaskiert.



Die Übergänge sind somit nicht zu hart und auch nicht zu weich. Jedoch muss ich wohl noch ein Filter über die Camo setzen, da ich die Farbunterschiede etwas zu krass finde.

Hier noch ein Bild mit der aufgesetzten gelben Haube :)



Trotzdem bin ich in der Summe zufrieden.

Weiter gehts dann mit dem lackieren der Radkästen und Vorflügel in RLM02 :kaffee:

Grüsse
Carlo

Beiträge: 1 352

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 17. März 2016, 18:59

Hallo Carlo :wink:

Tolle Farbwahl :ok:

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

24

Freitag, 18. März 2016, 21:47

Zitat

Ich bin froh, wenn meine Emil annähernd so gut wird wie deine!

Ich fühle mich geschmeichelt :rot: , aber da habe ich Vertrauen in deine Baukünste :D . Und wenn ich die Lackierung sehe, fühl ich mich bestätigt.
Das Design mit der gelben Nase und der gezackten Tarnung auf der Oberseite sieht jetzt schon klasse aus :ok:
Gruß, Daniel :wink:
letztes Projekt: Toyota GT-One

25

Samstag, 19. März 2016, 08:24

Hallo Carlo,

sieht absolut super aus!
Wie bekommst du diese wahnsinnig kleinen "Flecken" der Tarnung hin? Was hast du für ne Gun, welche Düse und welchen Druck benutzt du?
Ich bin für solche filigranen Dinger mit der Gun echt noch zu unerfahren/doof. :)

Beste Grüße

Bernd

26

Samstag, 19. März 2016, 09:02


Ich bin für solche filigranen Dinger mit der Gun echt noch zu unerfahren/doof. :)


Amen!

27

Dienstag, 29. März 2016, 07:54

Hallo zusammen

Vielen Dank für eure netten Kommetare :hand:
Wie bekommst du diese wahnsinnig kleinen "Flecken" der Tarnung hin? Was hast du für ne Gun, welche Düse und welchen Druck benutzt du?
Ich benutze seit x Jahren die Triplex Gun. meistens mit der kleinsten Düse (ca. 0.2mm). Druck ist so bei 0.8 bar und die Gunze Farbe verdünne ich mit Gunze Verdünner im Verhältnis 1:1.
Die Flecken werden dann mit ganz wenig Farbdurchfluss aufgetragen, dass heisst, der Hebel nur sehr leicht zurückziehen.

Ich habe natürlich auch wieder Fortschritte zu verzeichnen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.
Die Decals wurden angebracht und die Emil wurde versiegelt mit Top Coat von Gunze.



Das Seitenleitwerk wurde auch noch mit RLM65 versehen und die Abschüsse wurden aufgebracht.



Jetzt folgte das Washing auf Ölbasis von AK.



Nach ca. 1h Trocknungszeit wurde die überschüssige Brühe mittels Taschentuch wieder abgerieben.
Rechts vorher, Links nachher.



Und so sieht's dann aus, wenn die Brühe runter ist.



Hier noch ein paar Detailaufnahmen der tollen Gravuren des Eduard Modelles :love: :love: :love:







Viel Spass beim betrachten der Bilder.

Weiter gehts asap :kaffee:

Grüsse
Carlo

Beiträge: 1 352

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 29. März 2016, 16:15

Hallo Carlo :wink:

:respekt: das washing kommt echt genial :ok:

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

Beiträge: 1 519

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 29. März 2016, 16:39

Hallo Carlo.

Die Farbauswahl, der Tarnanstrich, das Washing.....sehr beeindruckender Effekt! :respekt:

Weiterhin gutes Gelingen!!!

Gruß, Gustav
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

Beiträge: 21

Realname: Stefan

Wohnort: Klein Wesenberg

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 29. März 2016, 18:47

Echt große Klasse was du da gebaut hast,ich komm aus dem Staunen nicht raus. :ok:
So long

Stefan

Ähnliche Themen

Werbung