Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Wendelin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Realname: Ralf

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 30. März 2016, 11:41

Hallo Alex,
das wär ja super klasse von Dir. Damit würdest Du mir und Olaf einen riesen Gefallen tun und vielleicht auch anderen echt weiter helfen.
Vielen Dank für Deine Idee und das Angebot. :hand: :lieb:
Viele Grüße



:ahoi: Wendelin

Im Bau:
Victory 1:84
Shelby GT 500 1:12

Fertig: Tamiya Toyota Hilux 1:10

32

Mittwoch, 30. März 2016, 19:07

Hallo Leute!
Marcel hat völlig recht mit den verschiedenen Farbnuancen. Ich hatte den Camaro von Revell 1:24 mit Candy gebrusht. 2 Teile rot und 1 Teil orange. Es sieht nach mehreren Versuchen super aus, aber kommt die Sonne, sieht man doch eine Stelle mehr rot, eine Ecke mehr orange (mal übertrieben). Kann hier leider keine Fotos einstellen.
Auf den Test von Alex würde ich mich auch freuen, das würde vielleicht viel Ärger ersparen.
Schönen Abend Olaf

33

Mittwoch, 30. März 2016, 20:01

Bin schon da, Leute… :wink:

@Ralf, ich habe jetzt keinen extra Thread aufgemacht. Wenn´s stört, bitte ich einen Mod, meinen Beitrag auszugliedern.

hier also das Testobjekt, schnell und entsprechend unsauber lackiert, also seht bitte von den Staubeinschlüssen etc. ab. Leider war das Wetter heute Abend eher bescheiden, sodass ich nur in diffusem Licht fotografieren konnte, die Unterschiede sind dennoch sichtbar.



Das Teil wurde zunächst mit Tamiya Fine Primer grundiert. Die einzelnen Felder wurden einzeln abgeklebt, damit es zu keinen ungewollten Mischungen kommt. Auf eine Klarlackversiegelung habe ich für diesen Test verzichtet.

Verwendet wurden folgende Farben:



Links („metallic“): Tamiya TS-20 Metallic green
Rechts („mica“): Tamiya TS-50 Mica Blue
Mitte („candy“): 1. Aluminium-Lack vom Baumarkt, 2.Schicht TS-20 Clear Red







Man sieht den Unterschied der Pigmentgröße bei einem Metallic-Lack zu den anderen schon sehr deutlich (trotzdem finde ich es für ein Modell noch okay, wenn man denn einen Metallic-Look wünscht). Erkennbar feinere Pigmente enthält der blaue Mica-Lack. Und eine fast homogene Oberfläche sieht man bei meinem „Candy-Ersatz“. Wobei ich anmerken muss: mit bloßem Auge ist der Unterschied zwischen Mica und Candy fast nicht zu erkennen.

Da ich das Rot nur in einer Schicht gesprüht habe, fehlt auch die typische Tiefenwirkung eines Candy-Anstriches. Bei einem 1:1 Modell kommen ja i.d.R. mindestens zwei Schichten drauf + Klarlackversiegelung, damit der Lack wie ein angeschlotztes Bonbon aussieht. Und so eine Lasur gleichmäßig an einem dreidimensionalen Objekt wie einer Modell-Karosserie aufzutragen, stelle ich mir wesentlich schwieriger vor, als bei einer Fläche.

Meine persönliche Meinung: eine echte Candy-Lackierung an einem Modell ist sicher machbar, aber ein Mica-Lack wäre m.E. wesentlich einfacher zu handhaben (eben weil er deckt) mit einem nahezu identischen Ergebnis.

Ich hoffe, ich konnte Euch ein bisschen helfen.

Alex

  • »Wendelin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Realname: Ralf

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 30. März 2016, 21:29

Hallo Alex, Du bist echt Weltklasse :!: :respekt:
Vielen Dank für Dein prompt geliefertes Anschauungsobjekt!! Ja das hilft doch sehr, ich bin auch Deiner Meinung, dass zwischen dem Mica und dem Candylack kaum ein Unterschied besteht. Eine wirklich echte Alternative mit dem Riesen Vorteil, dass eben nicht die Unsicherheit besteht, durch einen nur geringfügigen unterschiedlichen Farbauftrag, eine "unruhige" Oberfläche zu erziehlen . Super.
Ist Tamiya der einzige Hersteller solcher Farben für den Modellbau oder gibt es hier noch weitere? Ich hab heute schon mal versucht den Mica Lack im Netz zu finden, der Erfolg war allerdings sehr bescheiden......

Wie ich finde, passt Dein Thread sehr gut zu der Problematik in meinem Baubericht. Vielen Dank nochmal :hand:

So macht das ganze mit Deiner Hilfe und natürlich auch von deren anderer ,noch mehr Spaß und Freude hier in dem echt genialen Forum :ok: :ok: :ok:
Viele Grüße



:ahoi: Wendelin

Im Bau:
Victory 1:84
Shelby GT 500 1:12

Fertig: Tamiya Toyota Hilux 1:10

35

Mittwoch, 30. März 2016, 22:04

Ralf, gern geschehen. War ja für mich selbst auch interessant. Zum Thema Verfügbarkeit: Micas findest du am ehesten bei Anbietern für Effektlacke. Spraydosen: Tamiya bietet Micas leider nur in 2 Rottönen, 2 Blautönen und Silber an. Im Kfz-Bereich gibt es einige Micas z.B. von MULTONA, aber auch da ist man auf die vorgegebene Farbpalette angewiesen. Edit: eine vielleicht bessere Alternative findest du in meinem nächsten Beitrag weiter unten :hey:

Für Airbrush: Was ich heute selbst erst entdeckt habe, ist das Metallic Medium von Vallejo, welches wohl Mica-Pigmente enthält und sich mit jedem beliebigen Farbton anmischen lässt. Hier gibt es ein Youtube-Video dazu. Kenne das Mittel selbst jetzt nicht, wäre eventuell ja eine Alternative.

Alex

  • »Wendelin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Realname: Ralf

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 30. März 2016, 22:10

Danke, Du bist ja echt " unbezahlbar" :ok:
Viele Grüße



:ahoi: Wendelin

Im Bau:
Victory 1:84
Shelby GT 500 1:12

Fertig: Tamiya Toyota Hilux 1:10

37

Donnerstag, 31. März 2016, 10:27

Na, jetzt werd ich aber gleich (mica) rot... :rot:

Hier noch eine Ergänzung zu meinem letzten Beitrag: Wahrscheinlich wäre es für die Suche nach dem gewünschten Farbton einfacher, nach Effekt-Lacken generell zu suchen, denn im Grunde sind das fast alles Mica-Lacke. Eine gute Adresse hierfür ist STI-Design. Ich habe dort selbst schon mehrmals bestellt, u.a. den Flip-Flop-Lack für meinen Dodge Challenger. Was gut ist: auf der Seite ist zu jedem Lack ein Modell abgebildet, so dass man das Lackbild in natura sieht, außerdem gibt es gleich die Verarbeitungshinweise dazu. Und man kann fast alle Lacke auch in kleinen Mengen oder als Sprühdosen kaufen, gerade für uns Modellbauer daher sehr interessant, da wir die Farben ja nicht gleich literweise brauchen. Die meisten Lacke werden dort zwar als "Flip-Flops" geführt, aber es sind auch einige dabei mit nur ganz dezenten Farbwechsel-Effekten (hier mal ein Beispiel). Candy-Lacke haben die übrigens auch.

So, das wärs jetzt aber von meiner Seite aus zu dem Thema, bevor ich am Ende noch mehr Verwirrung reinbringe :D .

Alex

  • »Wendelin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Realname: Ralf

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 31. März 2016, 21:36

Hey Alex, nicht rot werden.... Ehre wem Ehre gebührt!!!
Und an diese Stelle auch noch vielen Dank für die Hinweise, wo ich die Farben bekommen kann. Werde mich morgen gleich mal über das Internet hermachen und schauen was ich ordern kann. Dann werden auch bald wieder weitere Fortschritte zu präsentieren sein.
Habe jetzt am Wochenende vor den Unterboden weiter zu bauen, die Achsen mit den Bremsscheiben einbauen und evtl. mich weiter am Innenraum schaffen zu machen.
Mal sehn wie weit ich komme.....

Fortsetzung folgt! Vielen Dank für Eure Unterstützung :ok: :ok: :ok:

PS: von wegen Verwirrung reinbringen... Du trägst maßgeblich zum Gelingen bei :idee:
Viele Grüße



:ahoi: Wendelin

Im Bau:
Victory 1:84
Shelby GT 500 1:12

Fertig: Tamiya Toyota Hilux 1:10

39

Freitag, 1. April 2016, 13:41

Saubere Arbeit, hab vielen lieben Dank :ok: . Ich hätte bei dem Tamiya grün Ton doch eher gedacht, dass es wie Autoskooter aussieht. Aber irgendwie gefällt mir die Farbe.

Nochmal vielen Dank für die schnelle Reaktion, so macht das Spaß!

Gruß Olaf

Beiträge: 396

Realname: Markus

Wohnort: Linz/Oberösterreich

  • Nachricht senden

40

Samstag, 2. April 2016, 18:32

Hallo Wendelin. Tolles Modell. Werde mir den Baubericht weiter ansehen. LG Markus :respekt:

  • »Wendelin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Realname: Ralf

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

  • Nachricht senden

41

Montag, 4. April 2016, 11:19

Hallo Markus, vielen Dank. Es freut und ehrt mich sehr, dass Du hier bei mir vorbeischaust.
Ich bewundere Deinen Baubericht und schaue auch schon von Beginn an bei Dir zu. Geschrieben hab ich aber noch nichts.. ( irgendwie fehlen mir immer die Worte um das zu beschreiben, was Du da auf die Beine stellst :respekt: )
Ich werde das aber nachholen, versprochen!!
Viele Grüße



:ahoi: Wendelin

Im Bau:
Victory 1:84
Shelby GT 500 1:12

Fertig: Tamiya Toyota Hilux 1:10

  • »Wendelin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Realname: Ralf

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

  • Nachricht senden

42

Montag, 18. April 2016, 14:57

Überarbeitung der vorderen Federbeine

so... jetzt geht es, nachdem mir unser Garten ein wenig in die quere gekommen ist, wieder ein wenig weiter....

um diese Teile geht es im Update von heute:

Hier in der Bausatzvariante.



Dann die Federimitation abgeschnitten



Hier habe ich mir aus einem Alurundstab einen Kegel auf Maß gedreht und am dicken ende ein Loch von 1mm zur Aufnahme des Messingdrahtes gebohrt.



anschließend den Draht vorsichtig und mit ein klein wenig Abstand aufgewickelt.



hier nochmal alt und neu gewickelte Feder



dann habe ich mir auch aus einem Alurundstab die Federaufnahme gedreht. Ebenfalls mit dem gleichen "Kegel" da die Federn sich nach oben verjüngen.



und hier alt und neu mit Stabilit Express zusammen geklebt.



jetzt mit aufgesetzter Feder.



Die abgeschnittenen Federn noch mal zur Ansicht dazu gelegt.....



Bei der Vorderachse wurden die Bremsscheiben ebenfalls mit dem 2K Kleber befestigt.



und hier die gesamte Einheit zur Probe zusammen gesteckt aber noch nicht verklebt.



so, das war´s leider schon wieder für heute. Ich hoffe, dass das nächste Update nicht ganz so lange ( wegen dem Garten ) auf sich warten lassen wird... :heul: :heul:

bis die Tage....
Viele Grüße



:ahoi: Wendelin

Im Bau:
Victory 1:84
Shelby GT 500 1:12

Fertig: Tamiya Toyota Hilux 1:10

Beiträge: 2 522

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

43

Montag, 18. April 2016, 16:55

echt klasse, bin schwer beeindruckt und macht mehr her als die Originalteile :ok:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

Beiträge: 735

Realname: Peter Justus

Wohnort: Wilnsdorf / Siegerland

  • Nachricht senden

44

Montag, 18. April 2016, 20:10

Die Federbeine sehen wirklich gut aus, da wünscht man sich ´ne Drehbank...
Aber noch besser wären sie, wenn die Federn gegenläufig wären wie beim Original ;)

Peter

  • »Wendelin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Realname: Ralf

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

  • Nachricht senden

45

Montag, 18. April 2016, 23:12

Danke Tom :hand:
Ja das finde ich auch, es gibt so einige Details, die einfach neu gemacht werden müssen ( wie ich meine ) Bei dem Maßstab geht das auch noch relativ gut.

Und dann fällt natürlich auch gleich auf, dass ich bei den Federn auch einen Fehler gemacht habe , hier auch ein Dankeschön an Peter ..... Das werd ich noch korrigieren und noch eine Feder in der anderen Richtung wickeln.
Mir ist es aber, ehrlich gesagt auch erst aufgefallen nachdem ich die Bilder reingestellt habe.

Ja, das mit der Drehbank war auch ein lange ersehnter Wunsch von mir.... Ich hab hier echt lange im Netz nach gebrauchten Maschinen gesucht und lange nichts zum vernünftigen Preis gefunden..... Hatte die Hoffnung schon aufgegeben und dann..... ja dann hat es doch noch geklappt.
Wie beim Modellbau : es ist eben viel Geduld gefragt.
Viele Grüße



:ahoi: Wendelin

Im Bau:
Victory 1:84
Shelby GT 500 1:12

Fertig: Tamiya Toyota Hilux 1:10

  • »Wendelin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Realname: Ralf

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

  • Nachricht senden

46

Montag, 25. April 2016, 19:19

Wieder gehts ein klein wenig weiter

Leider habe ich im Moment beruflich sehr viel zu tun, so dass ich immer nur kleine Fortschritte zeigen kann.

Am Wochenende hab ich die hinteren Bremssättel bearbeitet. Die vorderen Teile ausgefräst, dass die Bremsscheiben hineinpassen und dann die hinteren Bauteile angeklebt. Die Teile muß ich natürlich noch weiter bearbeiten ( ein wenig spachteln, anschließend schleifen und dann noch lackieren ) Hierzu gibt es dann in den nächsten Tagen wieder ein kleines Update.





Dann war für mich eine Prämiere angesagt... das erste mal mit Alcad II Chrome gearbeitet. Ehrlich gesagt hab ich es mir ein wenig schwieriger vorgestellt, aber es hat überraschend gut geklappt.
Der Auspuff war ja schon vorbereitet. D.h. geschliffen, grundiert, wieder geschliffen und mit Schwarz glänzend gebrusht. Die Airgun hab ich vorsichtig eingestellt: wenig Farbe und einen Luftdruck von 15 psi, dann mit ca. 5-6 Lackierdurchgängen immer wieder ein wenig Chrome aufgetragen.













Ich finde das Ergebnis kann sich für das erste mal sehen lassen.

Dann hab ich noch an den Türverkleidungen weiter gearbeitet. Die Inlays mit Leder bezogen und verklebt. Beim letzten mal waren sie nur grob vorbereitet und das Leder noch nicht verklebt. Nach dem lackieren werden die bearbeiteten Teile dann mit der Türverkleidung fest verbunden... Das aber auch zu einem späteren Zeitpunkt.



So das war´s auch schon wieder für heute.
Viele Grüße



:ahoi: Wendelin

Im Bau:
Victory 1:84
Shelby GT 500 1:12

Fertig: Tamiya Toyota Hilux 1:10

47

Dienstag, 26. April 2016, 14:51

Ich finde das Ergebnis kann sich für das erste mal sehen lassen.

Tut mir leid, aber da bin ich anderer Meinung: das Ergebnis ist p-e-r-f-e-k-t geworden! Das wird eine richtig geile Kiste, das weiß ich jetzt schon... :ok: Ich hab an diversen Stellen schon gelesen, dass das Alclad Chrom nie richtig grifffest wird; allerdings sagt man das auch teilweise dem Baumarkt-Chromspray nach und da habe ich die Erfahrung gemacht: alles eine Frage der Aushärtungsszeit, die schon mal mehrere Tage dauern kann.

Wie ist denn diesbezüglich deine Erfahrung mit Alclad?

Alex

  • »Wendelin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Realname: Ralf

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 26. April 2016, 15:22

Hallo Alex,
vielen Dank für Dein Lob und Anerkennung :hand: :ok: , ich versuche mein Bestes zu geben und lerne von Euch hier im Forum sehr viel. ( auch nach dem Motto: lieber genial geklaut als besch... kreiert )
Allerdings sind die eigenen Erfahrungen auch sehr wertvoll, auch wenn es ab und an zum verzweifeln ist, bis ich mein gewünschtes Ergebnis erziele. Modellbau ist halt immer wieder üben üben üben....
In dem Fall hat es recht gut geklappt. Da es das erste mal war, dass ich mit dem Alcad Chrome gearbeitet habe, kann ich noch nicht viel dazu sagen. Ich habe den Auspuff am Samstag Nachmittag lackiert und ihn dann bis Sonntag Abend in Ruhe gelassen. Nach dem anfassen hat sich nichts bei der Lackierung verändert. Ja gut, ich fasse das natürlich auch recht vorsichtig an, dass nix passiert. Die anderen Farben von Alcad lassen sich gut bis sehr gut verarbeiten. Die Grundierung matt Grau hab ich jetzt schon des Öfteren benutzt genau so wie die schwarz glänzende, die hier auch als Basis für den Chrome gedient hat. Die Felgenfarbe ist Alcad Magnesium und die vom Motorblock Alu matt. Hinterachse war glaube ich Jet Exhaust. Ja bis auf die berühmten Candys kann ich sagen, das alles sehr gut zu verarbeiten ist und die Farben auch gut halten und grifffest sind.
Ehrlicherweise muß ich aber auch sagen, dass ich noch keine Vergleiche zu anderen Farben ziehen kann. Ach ja die Polierfarben hab ich von Gunze, das klappt auch hervorragend ( siehe Abgaskrümmer und mittlerer Deckel beim Motorblock ). Ich denke aber auch, dass man den Farben generell ein wenig Zeit zum aushärten geben sollte und daher nicht zu ungeduldig sein sollte... sonst rächt sich das eventuell und man muss von vorne anfangen.
Viele Grüße



:ahoi: Wendelin

Im Bau:
Victory 1:84
Shelby GT 500 1:12

Fertig: Tamiya Toyota Hilux 1:10

Beiträge: 2 522

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 26. April 2016, 16:45

echt geil, die Abgasanlage schaut hammer aus, großes bravo für deine Arbeit :ok:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

  • »Wendelin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Realname: Ralf

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 26. April 2016, 17:08

Tom , auch Dir vielen Dank für Dein Lob :hand:

Ich bin noch am überlegen, ob ich auch noch eine leichte "Hitzeverfärbung" an der Abgasanlage anbringen werde, das sieht bei Alex seinem Nismo Skyline echt richtig gut aus...
was haltet Ihr davon ?
Viele Grüße



:ahoi: Wendelin

Im Bau:
Victory 1:84
Shelby GT 500 1:12

Fertig: Tamiya Toyota Hilux 1:10

Beiträge: 2 522

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 26. April 2016, 19:23

ja ein wenig verschmutzung bzw. "buring" würde der Sache noch den letzten Kick geben.. dann sieht es nicht so steril aus :ok:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

52

Dienstag, 26. April 2016, 19:51

Hallo Ralf!

Ich schließe mich den Vorrednern an, die Abgasanlage ist oberhammerg... geworden :ok: :hand: . Ich würde sie mindestens 1 Woche trocknen lassen.

Gruß Olaf

  • »Wendelin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Realname: Ralf

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 26. April 2016, 22:58

Dann werd ich das mal versuchen den Auspuff ein wenig zu bearbeiten und ihm somit ein noch etwas aufregenderes Aussehen zu geben. Da bin ich auch Deiner Meinung Tom, das sie jetzt noch ein bisschen zu steril aussieht. Mal sehen wie ich es hinbekommen werde....
Das Ergebnis werdet Ihr dann zu sehen bekommen. Vielleicht gibt es aber vorher noch anderes zu berichten, da ich dem Rat von Olaf folgen werde und der Abgasanlage noch eine kleine Ruhepause gönnen werde. Es gibt ja noch genug anderes zu tun.
Gute Nacht alle zusammen und bis die Tage.....
Viele Grüße



:ahoi: Wendelin

Im Bau:
Victory 1:84
Shelby GT 500 1:12

Fertig: Tamiya Toyota Hilux 1:10

  • »Wendelin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Realname: Ralf

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 17. Mai 2016, 12:07

so da bin ich wieder für einen kleinen Zwischenbericht...

Am Auspuff hab ich noch nicht weiter gemacht aber mir ein paar Farben zum weiteren gestalten der Abgasanlage zugelegt. Die Arbeit wird voraussichtlich erst in ca 2 Wochen gemacht werden können.

Um diese Teile geht es in dem heutigen Update:



Beim Armaturenbrett habe ich mir vorgenommen, die Aluelemente am Handschuhfach und bei der Instrumententafel in Alu nach zu bauen. Hierfür habe ich mir ein kleines Alu Blech mit einer Stärke von 0,1 mm besorgt. Das ist gut zu bearbeiten aber immer noch stabil genug.







Hier das erste "Rohergebnis" ist nun fertig. Arbeit hat es aber doch eine ganze Menge gemacht und muss noch ein wenig nachbearbeitet werden. Richtig schwierig wird es bei der Instrumententafel werden, da hier wenig Material übrig bleibt.



Das Teil ist hier nur aufgelegt und noch nicht verklebt.





Nun noch ein paar Bilder von den Grundierten Teilen.







Weiteres folgt.....
Viele Grüße



:ahoi: Wendelin

Im Bau:
Victory 1:84
Shelby GT 500 1:12

Fertig: Tamiya Toyota Hilux 1:10

Beiträge: 2 522

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 17. Mai 2016, 12:20

find ich schon echt überzeugend, bravo :ok:
hätte es bei dem Alu nicht auch BMF getan? :wink:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

  • »Wendelin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Realname: Ralf

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 17. Mai 2016, 12:29

Hey Tom,
Du bist aber wieder schnell zur Stelle :thumbup:
Ja, da hab ich mir auch Gedanken drüber gemacht und auch dieses BMF bestellt. Da ich aber hier noch gar keine Erfahrung mit der Verarbeitung habe, hab ich es eben auf dem Weg versucht.
Bei der Instrumententafel werde ich auf jeden Fall die inneren Bereiche der Öffnungen mit BMF bearbeiten und das Blech nur von Außen anbringen. Im Original, hab ich gesehen, ist das auch so gemacht.
Falls das mit dem Alublech in die Hose geht :bang: , kommt das BMF eben komplett drauf.
Mal sehen wie es wird.....
Viele Grüße



:ahoi: Wendelin

Im Bau:
Victory 1:84
Shelby GT 500 1:12

Fertig: Tamiya Toyota Hilux 1:10

Beiträge: 2 522

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 17. Mai 2016, 14:05

kein Problem, sieht ja trotzdem Top aus :ok:
Kannst du mir sagen/verlinken woher du das dünne Alublech hast? Dafür gibts ja genug möglichkeiten :)
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

  • »Wendelin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Realname: Ralf

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 17. Mai 2016, 15:07

Hallo Tom,
das hab ich bei dersockelshop.de bestellt. Ich weiß nicht wie ich hier einen Link einstellen kann... :doof:
Da findest Du recht viel Zubehör. Den größten Teil der Farben hab ich da bestellt und so einiges mehr......

https://www.dersockelshop.de/modellbauma…file-bleifolie/

Ich hab mal den Link kopiert und hier eingesetzt, weiß aber nicht ob das so Ok ist. Wenn nicht gib mir Bescheid, dann nehm ich das wieder raus!?
Viele Grüße



:ahoi: Wendelin

Im Bau:
Victory 1:84
Shelby GT 500 1:12

Fertig: Tamiya Toyota Hilux 1:10

Beiträge: 2 522

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 17. Mai 2016, 17:01

ah super, danke :hand:
Ja da hab ich auch shcon viel gekauft, so Alublech oder anderes habe ich bisher noch nicht gebraucht.. wird aber definitiv für die nächste Bestellung Mal notiert :ok:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

60

Dienstag, 17. Mai 2016, 23:33

Hallo, Wendelin.

Da stellst Du aber was schickes auf die Räder.

Besonders gut finde ich die "Fremdmaterialien", gekonnt in Stimmung gesetzt :ok: :ok: :ok: .

Sag mal was ist das eigentlich für eine flüssige Maske und wie bekommt man die nach dem Lackieren wieder herunter? :nixweis:
Ich habe mit sowas keine Erfahrung, hätte sie aber schon brauchen können.

Wenn Du die Alublenden verkleben möchtest, achte drauf den Untergrung aufzurauhen und zu entfetten, sonst kann es sein, das die wieder abgehen.
Wäre schade um die Arbeit.

Bin auf weiteres gespannt.

Grüsse
Martin
GegenGifthilftGegengift(BAD)

Werbung