Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 427

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 7. Februar 2016, 00:55

Moin ,Patrick ! :wink:

Noch so `ne Nachteule ,muß wohl an den Italienerinnen liegen.. :lol:

Du gehst hier ja richtig in die Vollen,mit Buchsen drehen und Gewinde schneiden ,alle Achtung . :respekt:

Ein Fahrzeug als Modell zu bauen ,welches im Original in der Garage steht , ist irgendwie Fluch und Segen zugleich .
Mal eben nachschauen,wie irgendwas in Natura aussieht - geile Sache !
Jedoch wird man ebenso häufig feststellen ,was sich alles NICHT im Maßstab 1:X umsetzen läßt.Da heißt es aufzupassen um den goldenen Mittelweg zu finden .


Italophile Grüße ,Burkhard

Beiträge: 10

Realname: Arne

Wohnort: Gråsten Dänemark

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 7. Februar 2016, 09:35

Danke Patrick. Freue mich zu sehen das es weiter geht. Leider habe ich meine noch nicht bekommen. Muss noch Import Mehrwertssteuer zu Vater Stat bezahlen. Habe gedacht ich könnte was Geld sparen. Kaufe den Modell in Norwegen und spare 141 EUR. Habe ganz vergessen Norwegen sind kein EU land. Darum die Mehrwertssteuer. ich habe dann etwa 582 EUR bezahlt, also 7 EUR billigere als dir. Was den Krummer angeht, ich fülle die Schraubenlöcher mit ein Teil ein passende Gussast, und eine Füllung von Sekunkenkleber und gewönliches Kochsalz. Wird wie Expoxy und hällt bombenfest.
Was die Federn angeht. Ich habe hier ein Feder von ein alten Kugelschreiber 3,5 x 30 Mm. Die dürfte wohl auch gehen, und mann könnte etwas Geld Sparen.
MfG Arne
Modellbau ist mein Hobby - nicht mein Arbeit.

muellerk

unregistriert

33

Sonntag, 7. Februar 2016, 10:59

Patrick machst dir ja ganz schön Arbeit ! :thumbsup:

Das mit den Buchsen bietet sich eigentlich bei dem Maßstab geradezu an ,saubere Arbeit.
Nur Kernloch 1,5 und 1,6 Gewinden da bleiben nicht viel von der Flanke übrig, da musst du nachher mit viel Gefühl die Schrauben eindrehen.
Und dein Stopfen musste ich verdammt lange suchen, der passt da rein als ob er da schon immer hin gehört hätte !

Gruß Karlheinz

34

Sonntag, 7. Februar 2016, 12:01

Hallo Patrick,
Da setzt Du aber Maßstäbe!
Tolle Arbeit am Kurbelgehäuse.

Aber wie hat Burkhardt gesagt:

Zitat

Ein Fahrzeug als Modell zu bauen ,welches im Original in der Garage steht , ist irgendwie Fluch und Segen zugleich .
Wenn Du so weitermachst, bekommst Du wirklich eine 1:1 Kopie in 1:4.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

h@mmerhand

unregistriert

35

Sonntag, 7. Februar 2016, 21:54

Sieht soweit doch schon ganz gut aus. Vom Bausatz zum zusammenschrauben bist Du aber schon meilenweit entfernt und noch lange nicht am Ziel. Der hohe Anspruch fordert seinen Tribut.

Entfernst Du die kaum als Zylinderkopfschrauben zu erkennenden Knubbel an den Köpfen auch noch? Solche Sachen find ich bei so einem Bausatz schon daneben. Sowas muss nun nicht angegossen werden. Na, da gibt es noch eine Menge zu sägen und zu bohren, viel Glück dabei.

Grüße

HH

Beiträge: 2 522

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

36

Montag, 8. Februar 2016, 07:19

schaut schon echt gut aus, lohnt sich :ok:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

37

Montag, 8. Februar 2016, 23:03

Hallo Patrick,

der Kurs stimmt :ok: Weitermachen

Gruß, Bob

38

Montag, 8. Februar 2016, 23:39

Hallo Jungs!

@Burkhard:
Naja so ganz stimmt das nicht :rolleyes: Pani habe ich leider noch keine "nur" eine 1198 Corse. Doch die Federn sind gleich :wink:

@Arne:
Danke! Das mit den Federn des Kugelschreibers ist ja eine spitzen Idee! Wenn du so gute Ideen hast, warte ich einfach bis du weiter als ich bin, und dann schaue ich mir die Sachen einfach bei dir ab :ok:

@mullerk:
Arbeit machen wir uns doch alle :D Macht doch Spaß :thumbsup:
Das mit den Buchsen geht schon. Da sie ja eingetrieben werden, ist der Innendurchmesser dann auch kleiner. Hab’s zuvor versucht :wink: Und meinen M1,6 Schneider will ich da drinnen nicht abreißen :pfeif:

@Ray:
Naja Maßstäbe - da gibt es hier im Forum echt andere Kaliber :prost: Aber Danke!

@Heiko:
Tja wird wohl noch etwas dauern, bis ich damit fertig bin. Doch wir Bau'n doch um zu Bau'n - richtig? :five:
Mh - Ja die Kopfschrauben sind noch so ein Punkt.. Mal sehen. Wenn mir einfällt wie ich das wohl am besten machen könnte.....

@Bob, Bayria89:
Cool, dass es euch gefällt!



Ein kleines Update habe ich dann auch noch für euch:
Hab mir nun mal alle Teile, für die nächsten Bauabschnitte, die direkt an den Motor geschraubt werden, herausgesucht. Da ich alle neu lackieren werde/habe.
Dabei ist mir der Wasser/Öl Wärmetauscher untergekommen.
Oh mannnnn - so kann der nicht bleiben :(

Wo bitte sind die Rippen?

OK - also ran an die Maschinen:
Zuerst habe ich diesen mit Epoxy endfest ausgegossen. Dieser bleibt 2h flüssig (Blasen können aufsteigen), und dann hart wie Plastik. (Wahrscheinlich gibt es dazu auch noch besseres, doch ich hatte nichts Anderes zur Hand :S
Dann mit der Fräse plan geschliffen



Meine Ständerbohrmaschine hat eine digitale Höhenmessung. Wusste doch, dass ich das mal brauchen werde :rolleyes:
Proxxon Sägeblatt eingespannt, und eine Führung gebaut.



Im nächsten Schritt dann alle 1,5mm eine Nut gefräst. Kleineren Abstand habe ich mich nicht getraut, da ich nicht wusste wie stabil das Ganze dann noch ist.




Und zu guter Letzt dann noch lackiert:





That's it for today!

Ciao
Patrick
DUCATI FAHRER SIND HÖRBARER

39

Dienstag, 9. Februar 2016, 06:02

Topp Idee!
Und gut aussehen tut`s auch noch :thumbsup:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Beiträge: 2 522

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 9. Februar 2016, 07:15

sehr geil, das ist zwar nur ne Kleinigkeit, macht aber deutlich mehr her, bravo :ok:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

Beiträge: 10

Realname: Arne

Wohnort: Gråsten Dänemark

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 9. Februar 2016, 15:03

Danke! Das mit den Federn des Kugelschreibers ist ja eine spitzen Idee! Wenn du so gute Ideen hast, warte ich einfach bis du weiter als ich bin, und dann schaue ich mir die Sachen einfach bei dir ab

Leider wird es einige Zeit dauern, bis ich so weit komme. Ich habe das Modell leider noch nicht bekommen, wegen die blöde Idee mit Norwegen. Aber laut T&T bekomme ich ihn Morgen, und dann kann ich endlich langsam damit anfangen. Ein eigene Baubericht wird`s micht geben, dafür ist mein deutsch nicht gut genug, und ich werde mir wohl nie da zu gewöhnen, die Namenswörter mit groß zu schreiben. Das haben wir in Dänemark schon 1948 aufgegeben.
Aber ich teile gern meine Ideen mit dir und andere interessierten falls erwünscht, und ich lasse mich auch gerne von dir und andere inspirieren.

Was die Schrauben angeht habe ich gedacht, ist es nicht möglich, die Gewinden nur aus zu bohren, damit die mit Gewinde reinpasst, und mit Sekundenkleber festkleben. Die Idee dabei sind, einige Schrauben sind nur da, und hat ja eigentlich kein andere Funktion, als sie sind auch beim Vorbild da, und sollen nichts befestigen/halten. Aber das ist bis jetzt nur gedanken, ich bekomme ja das Modell erst noch.
Modellbau ist mein Hobby - nicht mein Arbeit.

h@mmerhand

unregistriert

42

Dienstag, 9. Februar 2016, 16:39

Noch so ein Ding, Patrick. In dem Maßstab erwartet man von einem Bauteil, wie dem Wärmetauscher, etwas mehr. Der Einblick in den Bausatz ist sehr aufschlussreich, danke für die detaillierte Vorstellung. Die Idee mit dem Fräsen ist gar nicht schlecht, ich hätte es eher mit Sheetplatten, nach Art der 1/12er PE Teile, versucht. Am Ende ist es aber unter der Verkleidung und so hat wohl Pocher auch gedacht. Ich werde wohl zukünftig auch wieder nur dann so detailliert bauen, wenn man dauerhaft was davon sieht. Als Training ist es aber trotzdem gut, man will sich ja auch entwickeln :grins:

Grüße

HH

muellerk

unregistriert

43

Dienstag, 9. Februar 2016, 20:14

Klasse Idee Patrick und super umgesetzt > Ergebnis Top :thumbsup:
Gruß Karlheinz

44

Mittwoch, 10. Februar 2016, 22:17

Hallo Jungs,

Danke der netten Worte!

Der Wärmetauscher nur eine Kleinigkeit? - Tja aber genau das macht es doch in unserem Hobby aus - oder? :D
Ja klar - man hätte auch nur ein paar Schrauben tiefer bohren können, und dann das Gewinde schneiden. Die restlichen Schrauben nur als Dummy. Sollte schon gehen! Und nein - denke mein dänisch ist schlechter als dein deutsch! :tanz:
Und ja gerne - nur raus mit deinen Ideen!! Freu mich über jeden Beitrag!

Ein paar Bilder habe ich noch für euch:



NEIN das ist kein Geist, den meine Tochter ausgeschnitten hat :lol: Leider zeigte der Bausatz im Bereich der Kopfdichtung einen Spalt. Daher habe ich kurzerhand aus grauem Bastelpapier eine Kopfdichtung gebaut. Die Idee habe ich mir, denke von Rodman´s 1:12 Ducati hier abgesehen :whistling:
So passt das nun besser...

Einige Buchsen musste ich auch noch machen, und mal ein paar Teile lackieren. Dabei hier ein Tip. Leider sind der Ansaug-, und Auspuff-flansch nicht aus Metall. Daher auch in der falschen Farbe. Ich habe ohne Grundierung REVELL Nr91 (Eisen metallic) benutzt. Der Farbunterschied zum Motor ist so gut wie nicht erkennbar :thumbup:
Leider sieht der Bausatz auch keine Druckleitung auf der rechten Motorseite vor. Daher habe ich aus dem RC-Modellbau mir Augenschrauben besorgt. Gewinde abdrehen, Hülse dazu, und Schlauch eingeklebt. Jetzt bin ich mir nur nicht sicher, ob die Augenschraube nicht einen kleinen Tick zu groß ist. was meint ihr? STAY or GO??

Auf der linken Motorseite (Lichtmaschinenseite) ist zwar eine Vertiefung vorgesehen, in der normalerweise die dicken Kabel der Lichtmaschine heraus kommen, doch auch hier muss man selbst tätig werden. Ich habe eine Aderendhülse abgeschnitten, und schwarz lackiert. Dies stellt die Gummidichtung dar. Auf einigen 1:1 Bildern kann man erkennen das 3 dicke gelbe Kabel dort heraus kommen. Der Schrumpfschlauch geht nicht immer bis zum Motor. Kabel in die Aderendhülse, und das Ganze an den Motor mit Epoxy verklebt. Zum Schluss noch einen Schrumpfschlauch drüber.

Zur besfestigung des Ritzel habe ich eine Sechskantschraube auf der Drehbank erstellt und so wie es sein sollte hohlgebohrt!

So und nun ein paar Bilder!

Ciao
Patrick















DUCATI FAHRER SIND HÖRBARER

muellerk

unregistriert

45

Donnerstag, 11. Februar 2016, 19:47

Hallo Patrick
Finde alles sehr stimmig die zusätzliche Details werten das Modell zusätzlich auf :thumbsup:
Die Augenschraube passt, die Kopfdichtung ist eine sehr gute Idee und die aufgebohrte Sechskantmutter sieht Klasse aus
Aber kannst du auf deiner Drehmaschine Fräsen oder gar Mehrkantdrehen !

Zitat

Sechskantschraube auf der Drehbank erstellt


Gruß Karlheinz

Beiträge: 427

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

46

Freitag, 12. Februar 2016, 19:23

:wink: Moin,Patrick !

Kopfdichtungen am Modell ... :ok: Wenn mein Guzzi-Motor nicht schon so weit gediehen wäre hätte ich das am liebsten abgekupfert!
Deine Panigale setzt hier echte Duftmarken !

Grüße ,Burkhard

h@mmerhand

unregistriert

47

Samstag, 13. Februar 2016, 19:27

Hi Patrick, Du meinst es ja diesmal ernst :grins:

Schöne Details, aber willst Du die Verkleidung ablassen? Den größten Teil der Mühe wird man gar nicht mehr sehen. Nun, zum zuschauen ist es aber interessant :rolleyes:


Die Kopfdichtungen, naja, ich finde die ein wenig zu präsent, zumal am Original nichts davon zu sehen ist. Die Idee generell find ich aber nicht schlecht. Jetzt fehlen Dir nur noch die Kopfschrauben, sonst sabbert die Gute.


Grüße


HH

Beiträge: 2 522

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

48

Samstag, 13. Februar 2016, 19:34

klasse Arbeit, da möchte man langsam die Ducati auch in den Händen halten :D
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

49

Samstag, 13. Februar 2016, 23:25

Hallo Bursch'n,

Es freut mich, wenn es euch gefällt, und ich ein wenig zu eurer Unterhaltung beitragen kann :ok:

@Karlheinz
Ja ne is klar - Eckdrehen kann ich noch nicht :D Damit meinte ich doch, dass ich aus einem Sechkant Profil eine Schraube gemacht habe :dafür:

@Burkhard
Also DEINE Guzzi's haben echt keine "Extras" mehr nötig - die sind auch so spitze ;) Und ich habe es mir ja auch nur abgeschaut!
Schnupper Schnupper - ich riech nix 8o

@Heiko
Naja, ist mal ganz was anderes mit Metall zu arbeiten. Auch der Maßstab lässt hier mal arbeiten ohne Lupe zu :wink:
Ich gebe dir voll und ganz recht. Die Kopfdichtung ist am 1:1 Modell nicht zu sehen. Doch das weiß doch keiner - misst nun doch :doof:
Aber besser als ein Spalt :D
Keine Ahnung, ob ich die Verkleidung dann nicht montiere…. Doch über Details hinwegsehen will ich auch nicht. Aber wem sage ich das :five:

@Bayria89
Hoffe mit dir, dass du deine bald auch bekommst! Wo hast du denn bestellt? Autograph hat sie ja nun lagernd..


Viel Text wenig Bilder - na da wollen wir mal was dagegen tun :ok:
Habe am Motor ein wenig weitergearbeitet.
  • Am Starter habe ich eine Öse verlötet, und das Kabel angeschlossen.

  • Weitere Kabel ergänzt. Einige auch, die der Bausatz so nicht vorsehen würde..

  • Mir hat der monotone Seidenmatt Look der Kühlwasserschläuche nicht gefallen. Daher habe ich noch mit der Strumpfhosenmetode und schwarz Glanz ein wenig Struktur geschafft.

  • Decals und ein wenig Schmutz (Wash) darf auf meinen Motoren nicht fehlen 8o



So nun die Bilder!

Ciao
Patrick










DUCATI FAHRER SIND HÖRBARER

50

Sonntag, 14. Februar 2016, 08:30

Top :thumbsup:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

muellerk

unregistriert

51

Sonntag, 14. Februar 2016, 09:49

Wow schaut Klasse aus Patrick, den Motor find ich schon mal Top :thumbsup: !
Gruß Karlheinz

Beiträge: 2 522

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 14. Februar 2016, 14:36

klasse Arbeit, die Ducati wird ne Wucht :ok:
Kannst du ggf makieren welche Kabel nicht im Bausatz so vorgesehen waren, wäre hilfreich für die anderen die auch noch bauen wollen und die Maschine nicht haben (wie ich) :D
@konastab, ich habe die Ducati beim Modellbauhändler meines Vertrauens bestellt der bisher immer unschalgbare Preise für neue Modelle gemacht hat.. er hat die Dinge zwar meist erst ein paar Wochen nachdem sie in Deutschland lieferbar sind, aber dafür eben ein Top-Preis... und da es bei mir gerade absolut nicht eilt, kann ich damit gut leben :ok:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

53

Sonntag, 21. Februar 2016, 23:43

Soooo.....

Tom, Karlheinz und Ray, danke der netten Worte. Ihr, und alle die noch hier mitlesen, seid auch der Grund warum ich manche Dinge angehe, obwohl sich mein innerer Schweinehund dagegen wehrt. Somit baut IHR alle hier aktiv mit :prost:

Tom - hier ein Bild wie gewünscht :party:





Da ich letzte Woche nicht zum Bau'n gekommen bin, hab ich auch noch nicht viel weiter geschafft:

1.) Gabel

o die Angüsse der Klemmfäuste, die die Klemmschrauben darstellen sollten entfernt, und durch echte ersetzt.
o Gabelfüße in Silber lackiert, und die Sticker angebracht
o Einen ABS Sensor gebaut
o Eine Welle und Mutter, die dem Original entsprechen sollte, gedreht. Die Welle die dabei ist wird durch eine kleine Kreuzschraube gesichert, und dann mit einer Plastikkappe (Zentralmutter) abgedeckt. Grrrr Pfui.... Nun funktioniert die Welle wie im Original..
o Die Simmeringe seidenmatt schwarz lackiert. Im Bausatz wird dies nicht beachtet, und einfach in Gold gelassen..







2.) ABS

o Die Originalen Nippel wurden durch welche aus Metall ersetzt.
o ABS Steuergerät ohne Steuerleitungen? Geht gar nicht - daher ein fettes Kabel dazu gefügt




3.) Montage

Und zu guter Letzt das ABS Gerät, Öl/Wasser Wärmetauscher an den Motor montiert. Ach ja - die Öldruck Verschraubung habe ich doch noch durch eine kleinere ersetzt. Passt so doch besser :thumbsup:
Wenn man das so liest und weiß, was da an Stunden drinnen stecken, klingt das Ergebnis ziemlich mickrig ;)






Ciao
Patrick
DUCATI FAHRER SIND HÖRBARER

Beiträge: 2 522

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

54

Montag, 22. Februar 2016, 07:26

einfach klasse, ich bin schwer beeindruckt :ok:
und danke für das Verkabelungsbild, da findet ma sich schonwas besser zurecht :party:

Sag Mal, diese Metallstecker für die Kabel.. sind die dabei, oder hast du die auch selbstgemacht/selbstgedreht? :)
Falls ja, bitte alles gedrehte doppelt machen, dann würd ichs dir abnehmen, wenn meine Duc da ist und ich anfange :baeh:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

55

Montag, 22. Februar 2016, 08:32

Das gezeigte ist nicht mickrig, sondern bombastisch.

Der gesamte Bausatz basiert aber von Grund auf schon auf einem sehr hohem Niveau. Deine Verfeinerungen setzen dem Ganzen noch die Krone auf. :thumbup:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

muellerk

unregistriert

56

Montag, 22. Februar 2016, 19:52

Klasse Patrick
Die überarbeitete Gabel ist Top :thumbsup: der Rest natürlich auch ,bin gespannt was du noch so alles überarbeitest !!

Gruß Karlheinz

Beiträge: 427

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

57

Montag, 22. Februar 2016, 20:45

:wink: Moin ,Patrick !

Manchmal habe ich den leisen Verdacht ,daß Du Dir doch noch `ne zweite Panigale in 1:1 aufbaust. :ok:
Klasse Arbeit und auch gute Bilder !

Guzzistische Grüße ,Burkhard

58

Freitag, 26. Februar 2016, 23:16

Hallo Jungs,

Tom - also wenn du die Augenschrauben meinst - nein die sind nicht dabei. Diese sind aus dem RC Modellbau, und werden als Flugzeug Ruderanlekungen benutzt. Ein wenig bearbeitet und gebogen und fertig
Ray - Also sehr hohes Niveau ist relativ ;) Liegt alles im Auge des Betrachters. Ich sehe sehr viele UP's :ok: aber auch viele Down's :thumbdown:
Karlheinz - Ja, das Überarbeiten und etwas (vielleicht) Besonderes zu machen ist das was mir Spaß macht :wink:
Burkhard - Ja eigentlich würde ich mir gerne eine in 1:1 bau'n. Ich erwische mich immer wieder mal auf diversen Gebrauchtmarkt Seiten :thumbsup:

Ja und nun ein Update:
Als nächster Schritt sind nun die Drosselklappen und die Einspritzung dran.
Alle Teile wurden dem Original entsprechen neu lackiert. Pocher sagt ja - Alle Teile sind schon lackiert....blabla. Doch auch hier sind Teile einfach in der falschen Farbe. Und da meine ich nicht hell zu dunkel Silber. Nein Silber an Stelle von schwarz usw..
Nachdem alles lackiert war wurden die Teile wieder mit meinen M1,6 Schrauben verschraubt. Hier müssen keine vorhanden Bohrungen überarbeitet werden. Alle M1,6 Schrauben passen direkt. Tja und bevor du fragst Tom: Nein der Bausatz sieht hier KEIN einziges Kabel vor :trost:
Ich habe Kabel für Drosselklappen Steuerung, Einspritzventile und Drosselklappenposition ergänzt. Diese dann wie im Original zu einem Kabelstrang zusammengefasst, und einen Stecker in der Grundplatte eingebaut.
Nachher sieht man nichts mehr davon? Richtig! - Verdammt 8)
Naja, wenn man den Tank abnimmt schon. Und zumindest IHR und ich wissen dass die Kabel da sind :five:

Ciao
Patrick













DUCATI FAHRER SIND HÖRBARER

muellerk

unregistriert

59

Samstag, 27. Februar 2016, 07:07

Großartige Arbeit Patrick :thumbsup:
Der Motor überzeugt :love: !

Gruß Karlheinz

Beiträge: 190

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

60

Samstag, 27. Februar 2016, 07:42

Ich frage mich warum man einen Echten Motor nimmt, und dann behauptet, es wäre ein Modell!!??? :cracy:
Du hast dir doch ein Zimmer im Maßstab 4:1 gemacht und veräppelst uns doch..


Super Arbeit. :respekt:

Skorpi1211

Werbung