Sie sind nicht angemeldet.

Maßstab 1:10 Moto Guzzi-Chopper

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »guzzifuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 427

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. Januar 2016, 19:29

Moto Guzzi-Chopper

:wink: Moin !

Auf die Gefahr hin daß ich geteert und gefedert,gesteinigt und gevierteilt werde :

Diesen Guzzi-CHOPPER (na,tränen die Augen schon?? :grins: ) habe ich mal vor so bummelich (Norddeutsch für circa) 15 Jährchen aus den Fragmenten einer Maisto-Guzzi (ja genau :) ,die von Tchibo) sowie zig Teilen aus der Grabbelkiste zusammengstoppelt .Die Zylinder stammen von Guiloy ,die Ventildeckel sind Abgüsse von einer Protar-Guzzi,
der Lack aus der Knicker-Dose von Motip. Vom Modellbauzubehörhandel wusste ich damals noch fast nichts ,alles wurde irgendwie gescratcht und gefrickelt,Hauptsache aus zwei Metern Abstand und auch zwei Pils :prost: in der Luke sah das Ding passabel aus...

Hier isse:
































Als Hintergrund dient meine 74er 850 T ,an der sich seit mittlerweile 28 Jahren die Gemüter erhitzen und das ist gut so .
So ,und nu tobt mal schön los !

Viel Spass beim Hurra-Schreien oder in der Luft zerreißen,

Guzzistische Grüße,Burkhard

2

Freitag, 15. Januar 2016, 19:46

Wow, Burkhard,

da steckt aber 'ne ganze Menge Hingabe drin. Spektakuläre Arbeit und tolle Fotos.

Ist es richtig, dass Du 2 Guzzis hast? Zeig doch bitte auch ein Foto von Deinem "Streitobjekt".

Beste Grüße
Peter
Beste Grüße vom Plastinator

h@mmerhand

unregistriert

3

Freitag, 15. Januar 2016, 19:58

Hallo Burkhard,

cooles Gerät, gilt für Modell und auch für das Original :ok: Tadellos gebaut :thumbsup:
Ja, der Zubehörmarkt verwöhnt uns heute schon :grins:
Guzzi Triebwerke sind schon was, mal sehen, irgendwann verbau ich sowas auch mal

Grüße
HH

muellerk

unregistriert

4

Freitag, 15. Januar 2016, 21:12

Burkhard sehr schöner Umbau und genau in der richtigen Umgebung abgelichtet .
Aber du hast ein Fehler gemacht, ich weiß wo dein Haus wohnt und sehe nur so ein mickriges Vorhängeschloss :D
Gruß Karlheinz

  • »guzzifuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 427

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

5

Freitag, 15. Januar 2016, 21:38

:wink: Moin!


@alle: Jungs ,Danke daß ihr mich nicht in der Luft zerfetzt habt (die Italo-Puristen lauern bestimmt noch auf mich...)

@Peter/plastinator :Guzzis sind ja bekanntlich Rudeltiere und ja ,es gibt halt die Originale und die Originelle Guzzi...
Beide sind im Moment im Winterschlaf ,wenn die Sonne wieder hochkommt mach` ich da mal was .

@ Heiko: Da freue ich mich schon ´drauf,leider gibt es in 1:12 ja nur die Centauro von Tamiya als Kit. Allerdings wären da ja noch die Minichamps-Fertigmodelle von LeMans I und California T3 ... :grins: :grins: :grins: Die Dinger S C H R E I E N geradezu nach einer Behandlung durch h@mmerhand :dafür: :dafür: :dafür:


@ Karlheinz: Das Vorhängeschloß verhindert nur daß der Küstensturm das Tor aufreißt . Unsere Alarmanlage :!! aber hat vier Pfoten und ist äußerst pflichtbewußt.
Und dann gibt´s da noch fiese Elektriker..... :!! :!! und Nachbarn ,welche bei der Rennleitung sind. :!! :!! :!!

Grinsende Grüße ,Burkhard

Beiträge: 735

Realname: Peter Justus

Wohnort: Wilnsdorf / Siegerland

  • Nachricht senden

6

Samstag, 16. Januar 2016, 07:52

Boah, geht das?
Darf man ungestraft einen Guzzi-Motor in einen HoherLenkeristgutbeivollemBauch-Rahmen stecken?
Gibt´s da keine Konvention in Genf gegen?
.
.
.
.
.
.
:lol:
Gebaut und gelackt ist das Teil ja wirklich super, und wenn du alles selber geskrätscht hast verdienst du meinen Respekt um so mehr.
Auch wenn ich nicht der Chopper-Fan bin gucke ich schon gespannt den Bildern deines Originals entgegen...

Peter ;)

7

Samstag, 16. Januar 2016, 11:38

Bis dato habe ich ja nur Italiener gebaut.
Und seit ich mit 18 den Führerschein gemacht habe nur Italiener gefahren. Guzzi und Ducati.

Also dann melde ich mich mal zu Wort. Habe nun lange genug "gelauert"
*Reusper*

Muss das wirklich sein?



Ja, dass muss! :ok:
Jedes Klischee gehört gebrochen und thinking out of the box ist genau das was wir brauchen! Sowohl auf der Straße und recht erst hier :prost:

Sehr cool gebaut, und in Anbetracht der Möglichkeiten die es vor Jahren gab erst recht!!!!
Also weiter so! Zeig uns mehr
Ciao
Patrick
DUCATI FAHRER SIND HÖRBARER

  • »guzzifuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 427

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. Januar 2016, 12:19

:wink: Moin !

Oh-Oh ,hoffentlich war eure Schnappatmung nicht ganz so schlimm...

@ Peter/mumm : Die Genfer Konventionen hab` ich aus Versehen überfahren ,Sorry !
Aber Dein Lob :hand: ist eigentlich zuviel , denn super gebaut ist doch ein wenig anders...
Im Prinzip ist das auch so eine Art Testmodell ,was wie aussehen könnte ;so habe ich z.B. die Rahmenheckänderung am Original nie umgesetzt.
Das grüne Lackkleid dagegen hat das Original einige Jahre getragen ,incl. Rahmen. Die kurzen Fishtails gab es auch einige Zeit .


@ Patrick : Hej ,Pat ,falls Du das Bike deinem Dad zeigen solltest :BITTE tu`s gaaanz langsam und vooorsichtig ... :trost:

Auch Dir meinen Dank :hand: ,und ja ,damals mußte das so sein.
Der Chopper in den Achtzigern war ja quasi Revolution ,so wie in den 60ern die Racer ,den 90ern die Streetfighter und heute vielleicht die Supermoto-Kids.
Und Guzzi fuhr ich damals schon zwei Jahre ,15-20 tausend im Jahr . Harleys hatten einige Kumpels ,Bremsen,Fahrwerk ,Zuverlässigkeit -vergiß` es.
Japaner nöööö, also habe ich gegen alle Warnungen und Unkenrufe diese Guzzi aufgebaut.



Heute ist ein Chopper bzw. das was sich Chopper schimpft ziemlich peinlich....

Grüße ;Burkhard

9

Montag, 18. Januar 2016, 18:41

Servus Burkhard,

Würde ich die Guzzi Chopperei fahren, dann wär's wahrscheinlich peinlich; würd sie mein Sohn fahren, wär's retro.

Also bei diesen extrem hochgezogenen Lenkern hab ich mich immer gefragt, ob einem da nicht die Hände einschlafen mangels ungenügender Durchblutung.

LG
Norbert

  • »guzzifuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 427

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

10

Montag, 18. Januar 2016, 21:09

:wink: Moin,Norbert !

Ich denke mal daß es bis zur Retro-Chopperwelle noch ein wenig dauern wird ,denn z.Zt. sind ja mehr oder weniger abgerockte Caferacer der Brüller ,besonders die alten Hängetittenguzzis (sprich Boxer-) BMW´s werden aktuell gerne umgestrickt.
Wenn dann aber so in ich denke mal ein bis drei Jahren die ersten Scheunenfund-AME´s auftauchen...Geil,wird bestimmt lustig!!!! Mit dem Guzzi-Fahrwerk kann man da prima
Kreise `drum fahren.. :cracy:

Der Lenker ist ein 400mm-Ape ,sieht zwar spektakulär aus ,ist bedingt durch den sportlich-niedrigen Steuerkopf des Guzzi-Rahmens aber gerade mal auf Schulterhöhe.
Und vom Skagerrak bis Bologna hat´s bis jetzt gereicht. :)

Außerdem wird das Teil mittlerweile leider nur noch sehr selten bewegt (Das Kreuz mit dem Kreuz).Die California ist da wesentlich "Altersgerechter" .
Aus Altersgründen verkauft wird der Chopper definitv auch nicht ,denn mein Sohnemann hat zum Glück bereits Ansprüche angemeldet. :tanz:

Achselschweißfreie Grüße,Burkhard

11

Montag, 18. Januar 2016, 22:00

....mal ein bis drei Jahren die ersten Scheunenfund-AME´s auftauchen...Geil,wird bestimmt lustig!!!! Mit dem Guzzi-Fahrwerk kann man da prima
Kreise `drum fahren
Aaahh, du meinst Bahnhof :nixweis:
Bitte um Erklärung.

  • »guzzifuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 427

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 20. Januar 2016, 19:41

:wink: Moin ,Norbert !

Uuuhps ,sorry ,da habe ich wohl ein wenig zu viel 80er -Jahre Motorrad-Chinesisch geredet.

AME war die erste Firma in D. ,welche sich mit der Herstellung /dem Import / der Zulassung von Chopperteilen und auch kompletten Choppern beschäftigte.
Dazu gehörten auch eigene Rahmen .In der Anfangszeit wurden BMW´s ,kurze Zeit später mit Masse japanische 4-Zylinder zu Choppern umgebaut.
Eigentlich war jedes Bike ein Unikat ,allerdings mit oft --ich sage mal vorsichtig --fragwürdigen Fahreigenschaften ,je nach Anspruch und Talent des Erbauers.
Mehrere Firmen sprangen auf diesen Chopper-Boom auf ,mal mehr ,mal weniger erfolgreich. Die Chopper mit den wohl besten Fahreigenschaften gab`s von der Firma Senn aus -wen wundert`s- der Schweiz.

Grüße ,Burkhard

Werbung