Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »der Elch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Realname: Michael

Wohnort: zwischen Köln und Bonn

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Januar 2016, 15:10

"Beiboot der Bounty", historischer Kutter

Hallo zusammen. Da ich hier ganz neu bin, wollte ich euch mal ein Beispiel für ein typisches Modell von mir zeigen. Hierbei handelt es sich um einen Bausatz der Firma "Artesania Latina", der als "Beiboot der Bounty" verkauft wird. Angeblich handelt es sich um die Jolle, mit der Kapitän Bligh seine berühmte Seefahrt nach Timor gemacht hat, nachdem er von den Meuterern ausgesetzt worden war. Es gibt allerdings gleich mehrere Probleme mit dieser Version: es handelt sich nicht um eine Jolle, sondern wohl eher um einen Kutter. Größe und Bauweise sprechen dafür. Und außerdem hat Kapitän Bligh von den Meuterern weder eine Jolle noch einen Kutter, sondern die Barkasse der Bounty bekommen. Na wie dem auch sei, aus dem Baukasten lässt sich ein netter historischer Kutter zaubern, der Maßstab beträgt 1:25. Sämtliche Teile sind vorgefertigt, einschließlich der Segel. Die verwendeten Holzsorten sind allerdings teils minderwertig und spröde, was das an sich sehr anfängertaugliche Boot wieder etwas schwierig zu bauen macht.

Bei meinen Modellen achte ich sehr auf saubere Bauweise und eine glaubwürdige Darstellung, aber nicht auf 100%ige historische Korrektheit. Bitte betrachtet meine Modelle in diesem Sinne - vielen Dank! :)

Und hier kommen die Bilder:













Viele Grüße, Michael :wink:

Im Bau: Zuiderzee Botter aus Holz

2

Freitag, 15. Januar 2016, 08:04

Moin Michael,
das sieht doch richtig gut aus ...
ein Baubericht wäre sicher spannend gewesen ... Insbesondere an den Stellen auf die Du hingewiesen hast.
Wie groß ist das denn ? 35-40 cm ?

Und gönn dem Ständer drunter doch noch ein wenig Farbe ... im Moment paßt er noch nicht so recht zu dem tollen Modell darüber.
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus



"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

  • »der Elch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Realname: Michael

Wohnort: zwischen Köln und Bonn

  • Nachricht senden

3

Freitag, 15. Januar 2016, 20:22

Hallo Markus, danke für die Blumen! Du hast gut geschätzt, das Boot ist 39cm lang, Maßstab 1:25. Einen Baubericht hatte ich damals in einem anderen Forum gemacht - aber keine Sorge, ich fange bald hier einen neuen Baubericht an.

Wollte halt nur mal zeigen wie ich so baue, weil - erzählen kann ich ja viel... ;) :D

LG, Michael


PS: guter Tip übrigens mit dem Ständer - danke! Der könnte wirklich etwas Beize vertragen, hatte ich bisher nicht drüber nachgedacht.
Viele Grüße, Michael :wink:

Im Bau: Zuiderzee Botter aus Holz

4

Samstag, 16. Januar 2016, 11:31

Schönes Modell und vor allem sehr saubere Ausführung. :thumbsup:

Kennzeichen der englischen Kutter der Epoche war eine Klinkerbeplankung, auf die Du verzichtet hast. Das tut dem sehr guten Eindruck aber keinen Abbruch.
Gruß Christian

in der Werft: HM Sloop Fly, 1776 - Maßstab 1/32, HM Cutter Cheerful, 1806 - Maßstab 1/48
auf dem Zeichenbrett: HM Cutter Alert, 1777 - Maßstab 1/32


"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Werbung