Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

571

Montag, 16. April 2018, 19:26

Wenn du so weitermachst, fehlt mir jeglicher Grund, das Modell einmal selbst zu bauen.
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

572

Dienstag, 17. April 2018, 07:29

@Schmidt: Ich habe bei meinem Modell noch so ein paar Problemstellen, die mit Sicherheit einen Meister in Dir finden werden, da bin ich mir sicher. :five:
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


573

Montag, 23. April 2018, 21:34

Habe heute eine Stunde lang versucht eine 2 mm dafi-Klampe an ein Wanttau anzuschlagen,
kurz vor der Verzweiflung hat sie den Widerstand aufgegeben und sitzt jetzt genau da, wo sie hin sollte.
Bilder gibt es dazu, wenn sie belegt wird. :verrückt:
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

574

Dienstag, 24. April 2018, 06:20

Eine kleine Prise Sturheit gehört zum Erfolg dazu... :ok:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





575

Dienstag, 24. April 2018, 07:57

Ja, auf ein Bild von diesem "Minimalistikgefummel" bin ich gespannt.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

576

Dienstag, 24. April 2018, 17:33

Klampen

Hier nun wie versprochen ein paar Bilder vom Anbringen einer Klampe direkt an der Wan(d)t :bang:







Das letzte Bild war ein Schnellschuss, die Qualität, hmm, naja, geht so.
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


577

Dienstag, 24. April 2018, 18:41

Hallo Steffen,

die Klampen sind ja wirklich Winzlinge.
Aber super angebracht. :ok:
Auch habe ich selten so sauber geknüpfte Wanten gesehen. :respekt:
Klasse Arbeit!

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Mare Nostrum 1:35, Artesania Latina
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini
Fertig:
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft

578

Dienstag, 24. April 2018, 20:08

Ja, die Wantenknüpferei sucht wirklich seines Gleichen
Er kann es eben :ok:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

579

Dienstag, 24. April 2018, 20:14

Boah. Arbeitest Du eigentlich mit Lupenbrille?
Ich hätte bei der Größe ja schon ernsthaft Probleme...
Meinen höchsten :respekt:
Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

580

Mittwoch, 25. April 2018, 08:10

Danke Jungs.
Arbeitest Du eigentlich mit Lupenbrille?
Stereo-Kopflupe (1,5 fach) und Vorsatzlupe (2 fach), zumindest bei diesem Teil. Die Augen wollen nicht mehr so richtig mitspielen bei der Größe :D .
Man kann zwar sehr gut sehen, hat aber den Nachteil, dass man Entfernungen oft falsch einschätzt, da die Vorsatzlupe nur aus einem großen Glas besteht und das räumliche Sehen darunter extrem leidet.
Effekt, gestern mal wieder etwas abgebrochen, und leider ist es die Kreuzbramstenge, in der Mitte glatt durchgebrochen.
Also werde ich das ganze Teil abbauen, Wanten, Pardunen und das Stag, und aus einem Messingrohr eine neue Stenge bauen, mal sehen wie mir das von der Hand geht, ich werde berichten.
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


581

Mittwoch, 25. April 2018, 09:01

Moin Steffen,

als erstes: um deine Krauzbramstenge tut es mir Leid, aber ich bin mir sicher Du bekommst das zu 110% wieder hin, besser als vorher...

Zum Einbinden der Klampe an der Want:
Ganz großes Kino! Da erkennt man wieder einmal dein verdammt feines Händchen... :respekt:
Auf dem Weg zur Arbeit habe ich gerade ein wenig darüber nachgedacht und bin auf folgende Idee / Einbindevariante gekommen:
Ein Webleinsteg hat die Vorderseite mit dem Überschlag und hinten die beiden parallelen Schlaufen. Wenn man jetzt einen Webleinsteg um den Want legt, mit dem Überschlag nach innen, also zum Mast hin, dann hat man außen die beiden Schlaufen. Da könnte man die Klampe einfädeln und den Webleinsteg festziehen. Anschließend um beide Klampenenden nochmal einen Schlag und auf der Innenseite sichern. Könnte evtl. gehen...

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

582

Mittwoch, 25. April 2018, 10:44

meinen allergrößten :respekt:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





583

Mittwoch, 25. April 2018, 15:44

@Ingo: Die Idee mit dem Webleinenstek ist gut, ich werde versuche sie umzusetzen.
Blöd ist, dass mir immer wieder die dritte Hand fehlt, Pinzette, und zwei Enden an der Strippe 8| , völlig behindert.
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


584

Mittwoch, 25. April 2018, 15:49

Blöd ist, dass mir immer wieder die dritte Hand fehlt, Pinzette, und zwei Enden an der Strippe 8| , völlig behindert.

Meine Frau sagt immer, ich sehe völlig bescheuert aus, wenn ich eine Zange oder Pinzette im Mund habe :D :D :D

Evtl. die Klampe mit einem Sekundenkleber-µ-Tröpfchen an der Webleine fixieren :nixweis:

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


585

Mittwoch, 25. April 2018, 21:45

Hallo Steffen. Ja das sind schon Winzlinge. Kämpfe auch gerade mit dafi's Ätzteilen ,die Ringösen an den Kanonen.
Kleiner Tip für die Klampen. Kneife den kleinen Ansatz nicht ab.
Diesen dann mit einen kleinen Punkt Sekundenkleber in das Want piecksen und damit sollte er fixiert sein und Du hast wieder beide Hände frei.
Lieben Gruß Frank

586

Donnerstag, 26. April 2018, 11:47

Frank hat richtig angemerkt: Fuß nur abzwicken, wenn man in ein Loch z.B. in der Bordwand kleben kann. An der Want den Fuß mit einem Hauch Sekundenkleber anheften un dann in Ruhe festbinden.

Wobei noch meine Anmerkung kommt, dass an dieser Stelle auf der Höhe der Want ein Block sitzen sollte, der das Tau nach unten umlenkt und die Klampe auf der Dopplung/Bindselung oberhalb der Jungfer sitzen sollte. So muss man nich nach oben klettern und kann besser bedienen.

Lieber Gruß, DAniel



PS: @Frank - Sind sie zu klein, bist du zu schwach :-)
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

587

Donnerstag, 26. April 2018, 12:48

an dieser Stelle auf der Höhe der Want ein Block sitzen sollte, der das Tau nach unten umlenkt und die Klampe auf der Dopplung/Bindselung oberhalb der Jungfer sitzen sollte
Super Idee, ich habe mir schon das Hirn zermartert, wie ich das Seil vernünftig bedienen kann, ohne in die Wanten steigen zu müssen.
Das wird so gemacht :dafür:
Und die Fixierung der Klampe vor dem Festbinden ist auch logisch erklärt, Danke dafür, auch an Frank.
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


588

Mittwoch, 23. Mai 2018, 22:07

Bin aus dem Urlaub zurück, erholt und voller neuer Ideen.
Demnächst geht es dann auch hier weiter, vorerst mit der Reparatur der Kreuzbramstenge (Neubau).
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


589

Donnerstag, 21. Juni 2018, 19:36

Mastreparatur

Hallo und guten Abend zusammen,

nach der kompletten Demontage der Kreuzbramstenge habe ich aus einem Messingrohr, einem Wattestäbchen, etwas Plastikabfall, Farbe und Geduld eine neue Stenge gebaut.
Die Wanten konnte ich an der Sailing belassen, das Einpassen war zwar etwas fummelig, aber die Wanten haben nach wir vor die gleiche Länge und es passt.
Auch das Stag und die Pardunen brauchte ich nicht komplett neu zu bauen, nur eine neue Zurring musste her.
Hier nun ein paar Bilder, den einen oder anderen Faden muss ich noch kürzen, aber es sieht jetzt wieder schick aus und ist vor allem ist es wesentlich stabiler als vorher.

Zerbrochene Stenge, demontiert. Das Eselshaupt und der Mastfuß sind auf der Marsstenge geblieben.


Ersatzmaterialien


Mit Farbe sieht es schon ganz gut aus, jetzt noch draken...


Montage am Mast


Jetzt kann es mit der Segelherstellung weitergehen, endlich.
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


590

Donnerstag, 21. Juni 2018, 19:42

Hi Steffen,
Glückwunsch zur gelungenen Reparatur.
Grüße, Marcus

591

Donnerstag, 21. Juni 2018, 20:05

Operation geglückt, Patient am Leben :ok:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

592

Donnerstag, 21. Juni 2018, 20:19

Du lässt aber auch gar nichts aus Steffen.
Die Klampe ist fast ein Hingucker, wenn man sie denn findet. :respekt:
Zu Deiner Reparatur kann man Dir auch nur gratulieren, sieht super aus. :ok:


LG Heinz
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)


Fertig: Golden Star, Seehexe,

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

593

Donnerstag, 21. Juni 2018, 20:58

Sauber repariert, ganz schöne Fummelei, gell...
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





594

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 21:15

Hallo zusammen,
der Sommer ist nun endgültig vorbei und es macht langsam wieder Spaß, am Modell zu arbeiten.
Weiter geht es mit den Stagsegeln des Kreuzmastes. Hier zunächst meine Überlegungen zur Takelung des Kreuzbramstagsegels.



1 - Fall: an der Piek angeschlagen, wird über einen Block an der Kreuzbramstenge zum Deck geführt und an der Beting des Kreuzmastes belegt
2 - Niederholer: an der Piek angeschlagen wird es über die Reihleine und einen Block an der Nock zur Großmars geführt und an der Reling belegt
3/4 - Hals: wird doppelt geführt und an der Reling der Großmars belegt
5 - Nock: wird am Block des Stags gestroppt
6/7 - Schot: wird doppelt geführt über Blöcke am oberen Teil der ersten Want nach unten geführt und an der Bordwand belegt

Zunächst habe ich das Segel mit einer Reihleine normal angeschlagen, leider habe ich kein Bild gemacht :S .
Danach wird es kräftig gewässert (mit Pinsel wird Wasser aufgetragen) und in Falten gelegt.




Damit die Form erhalten bleibt, fixiere ich es mit Miniklammern und lasse es komplett austrocknen.


Nach dem Trocknen wird das Segel wieder etwas entfaltet und kann nach belieben gestaltet werden.
Etwas Übung erfordert es zwar, macht aber richtig Spaß.






Weiter geht es mit dem Kreuzmarsstagsegel. Hier vorerst nur mir Klammern am Stag befestigt.
Gut zu erkennen, es ist noch etwas zu groß und wird wohl noch etwas gestutzt werden müssen.



Ich überlege gerade, ob ich das Segel um ein oder zwei Kleider kürze, bin da noch etwas unschlüssig, was meint Ihr.
Schönen Abend noch.
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


595

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 21:18

Es geht weiter!
Endlich.
:sabber:

596

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 07:01

Moin Steffen,

schön das es weiter geht, hab dich schon vermisst :wink:

Deine Segel sind der Hammer und die Art und Weise wie Du sie gesetzt hast ... :love:
Kleider kürzen ... hmmmm ... auf jeder Seite eins?

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


597

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 19:54

Guten Abend, ja, es geht weiter ;)

Segel kürzen würde ich nur an der Piek/Schot Seite, weil das Segel sonst länger nach unten hängt.
Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich ein oder zwei Kleider wegnehme :huh:
Vllt. sollte ich erst eins und später, wenn es nicht reicht ein zweites Kleid entfernen.
Ich grübel da mal noch ein wenig, heute passiert eh nichts mehr :D .
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


598

Samstag, 3. November 2018, 16:07

Kreuz-Marsstenge-Stagsegel

Hallo zusammen,
ich habe nach längerer Überlegung das Stagsegel um zwei Kleider gekürzt, was sich im nachhinein als guter Entschluss herausgestellt hat.
Dadurch konnte ich das Segel ausschließlich am Stag anschlagen.

Zunächst meine Überlegungen zu den Belegpunkten.

1 - Fall: an der Piek angeschlagen, wird über eine Scheibe oben in der Kreuzmarsstenge zum Deck geführt und an der Beting des Kreuzmastes belegt.
2 - Niederholer: an der Piek angeschlagen wird es über die Reihleine und einen Block an der Nock zum Großmastfuß geführt und an einer Klampe am Mast belegt.
3/4 - Hals: wird doppelt über je einen Block an den Großwanten, dort entlang nach unten geführt, belegt an einer Klampe an der Want.
5 - Nock: wird am Großstagkragen angelascht
6/7 - Schot: wird doppelt geführt über Blöcke am oberen Teil der ersten Want nach unten geführt und an der Bordwand belegt
B - Blöcke, insgesamt werde ich 5 Blöcke einbinden (2 mm)



Zunächst hieß es das Segel zu formen, dazu habe ich mir eine einfache "Spannvorrichtung" gebaut.
Segel mit Wasser tränken, formen und austrocknen lassen.


Nachdem alle Taue befestigt sind, kann das Segel angeschlagen werden.


Ich habe mir überlegt, alle Belegstellen gleich komplett fertig zu takeln, also auch aufgeschlossene Taue anzubringen.
Hier fertige ich gerade ein Taubündel...


..das dann bereit ist zum Anbringen.


Gut zu erkennen ist, dass ich noch vor dem Verknoten an der Reling das Tauwerk mit aufgefädelt habe,
so lässt sich das Bündel gut platzieren. (...und ich muss mal wieder den Stab wegpusten)



Fertig montiertes Segel.




Tauwerk durchhängen lassen
das hört sich cool an und sieht mit Sicherheit gut aus. Meine Überlegungen dazu möchte ich hier kurz erläutern.
Durchgehend straff gespanntes Tauwerk gibt es nur an idealisierten Modellen, in Natura war es schlicht unmöglich
und vor allem auch nicht sinnvoll, dass alle Leinen straff verzurrt waren. Nun ist es recht schwierig, bei Modellschiffen
realitätsnahe Darstellungen zu gestalten, weil sich die verwendeten Fäden nicht an die Schwerkraft halten und in alle
Richtungen abstehen, verdrillen, nach oben biegen usw. Ich habe daher mit verschiedenen Ansätzen experimentiert.

An einem Haken eingehängt und beschwert mit Kunststoffkleber getränkt und austrocknen lassen.


Haken entfernt. Man sieht, das das Tau nicht die Position beibehalten hat.
Hier muss ich also noch weiter experimentieren.


Ebenso verfahre ich mit dem kleinen Seilende, nur das ich hier bereits mit Wasser verdünnten Weißleim verwendet habe.



Die Weißleimvariante gefällt mit sehr gut, da ich das Gemisch mit einem Pinsel punktgenau auftragen kann.
So habe ich dann die Taubündel an den Wanten in die richtige Richtung gedrängt, das Ergebnis hat mich überzeugt.
Ich werde künftig also Weißleim verwenden, um das lose Tauwerk zu richten.
Ich werde weiter berichten.
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


599

Montag, 5. November 2018, 07:22

Moin Steffen,

wieder einmal höchst beeindruckend was Du uns hier zeigst :respekt:

Viele schöne Anregungen und Tipps (Tauwerk) die ich sehr gut für meine Lady übernehmen kann.

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


600

Sonntag, 11. November 2018, 17:26

Kreuzstagsegel

Ich habe heute das Kreuzstagsegel gefertigt. Nachdem ich es am Stag angehalten habe musste ich feststellen, das das Segel so ganz und gar nicht passt.
Der Grund ist, dass ich das Stag nicht wie im Bauplan vorgesehen auf der Mitte des Großmastes angeschlagen habe, sondern mit einem Stagkragen am Mastfuß.
Nun erscheint mir meine Stagführung richtig, die von Heller eher falsch, beim Vergleich mit dem Vorbild von Delacroix um so mehr.
Jetzt muss ich das Segel an das Stag anpassen, und da entsteht für mich eine Frage, die ich hoffe mit Eurer Hilfe klären zu können.

Zunächst ein Bild des Segels und eine Schablone des selben am Schiff.




Es bestehen drei Möglichkeiten:
1. Ich kürze das Segel entlang des Stags (Segel hängt allerdings noch sehr weit nach unten)
2. Ich kürze das Segel entlang des Stags und zusätzlich entlang der waagerecht gezeichneten Linie, ich erhalte dadurch ein dreieckiges Segel, oder
3. Ich kürze das Segel entlang des Stags und nur ein wenig unten, so dass ich weiterhin ein viereckiges Segel behalte, es aber nicht so tief zum Deck hängt.

Ich weiß leider nicht, ob ein dreieckiges Segel am Stag bei den Franzosen überhaupt gefahren wurde, könnt Ihr mir weiterhelfen?
Schönen Sonntag noch
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


Werbung