Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

391

Montag, 4. September 2017, 11:44

Hallo alle zusammen,

nach umfangreichem Schriftverkehr mit einem Modellbaukollegen habe ich meine Antworten dann doch noch bekommen.
Auf französischen Schiffen wurden ab Mitte des 18. Jahrhunderts die Stengestage durch den Violinblock am Klüverbaum
zu den Ohrhölzern geführt und dort eingehakt.
Die Montage der Vorstengestage konnte ich somit nicht sofort vornehmen, ohne vorher die Ohrhölzer anzupassen. Das Tausendbein
auf den Bugsprietwuhlingen ist maßstabsbedingt eigentlich viel zu mächtig. Da ich aber darauf nicht verzichten möchte, mussten die Ohrhölzer "wachsen".

Dazu habe ich aus verschiedenen Evergreen-Leisten einen Block gefertigt, den ich dann mit Augbolzen versehen am Bug
platzieren konnte.

Hier die Fertigung der Teile:
zusammengeklebte Polystreifen


Anpassung an den Klüverbaum






Urzustand - Probe - Einbau






Die Stage konnten nun an den Augbolzen mit einen Taljereep eingehängt werden.








Die Pardunen sind auch soweit fertig, da gibt es demnächst ein paar Bilder, sobald sie fertig montiert sind.

Schönen Tag
Steffen
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


Beiträge: 925

Realname: Alex

Wohnort: Mittelhessen

  • Nachricht senden

392

Montag, 4. September 2017, 21:33

Schon krass, wie viel Recherchearbeit man manchmal in so kleine Teile stecken muss! Ich merke das bei meinem derzeitigen Projekt auch immer wieder...

Aber solche Details erwecken ein Modell dann am Ende noch mehr zum Leben, von daher würde ich sagen, dass sich auch eine lange Recherche lohnt :ok:

393

Dienstag, 5. September 2017, 07:01

Moin Steffen,

wieder mal sehr schön gebaut :ok: :ok: :ok:

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


394

Dienstag, 5. September 2017, 14:33

Danke für Euer Statement. :D
Falls noch jemand seltene Literatur als PDF anbieten kann, bin ein eifriger Leser ;).

Ausserdem: Ich suche alles über französische Linienschiffe und auch über die USS Constitution (habe den Bausatz von Revell in 1:96).
Da ich bald meinen 50. feiern darf, fragen die Familie und Freunde, was ich mir wünsche. Was liegt da näher als ein gutes Buch.

Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


395

Freitag, 8. September 2017, 11:57

Hallo zusammen,

gestern eingetroffen 8o .
Jetzt kann es richtig losgehen.




Ich war mit meinen eigenen Haken zwar zufrieden, allerdings war ich auch schon ewig auf der Suche nach einer anderen Lösung.
Und hier sind die Doppelblöcke (5 mm) in der VORHER / NACHHER - Show, die ich für die Hauptmarsstengestage verwenden will.


Nach dem Beschleifen der Ecken und Kanten hat er nur noch eine Größe von 3,5 - 4 mm.




Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


396

Samstag, 9. September 2017, 08:42

Hi Steffen,

wow! Deine Bilder im Post 391, ich bin begeistert!
Das wird ein echtes Schmuckstück!

:respekt:

Grüße, Marcus

Beiträge: 148

Realname: Roger

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

397

Samstag, 9. September 2017, 09:22

Moin
Jetzt muss ich auch mal was Sagen. Ganz grosses Kino aus meiner Sicht.Aus einem Plastikschiff so etwas zu Zaubern hat schon was. Stelle mir aber die Frage, ob nicht die Arbeit in ein Holzschiff ,noch mehr bringen würde ? Nur ein Gedanke !

Gruss Roger

398

Samstag, 9. September 2017, 09:22

Moin Steffen!

Zitat

Ausserdem: Ich suche alles über französische Linienschiffe und auch über die USS Constitution (habe den Bausatz von Revell in 1:96).

Zitat

Da ich bald meinen 50. feiern darf, fragen die Familie und Freunde, was ich mir wünsche. Was liegt da näher als ein gutes Buch.
Das ultimative Buch zur Takelage der Constitution um 1812 ist das von Eriksen . Scheint teuer, ist aber wirklich das Beste.
Bei Interesse, ich habe davon noch ein zweites, original verpacktes Exemplar günstiger abzugeben. War eben ein solches Geschenk, hatte das Buch aber bereits selber gekauft.
Grüße Jörg


Fummeleien aus Holz & Plaste:
Aktuell m Bau: Bucentaure der Tonnant Klasse

Größe ist nicht alles. Die kleinere Truppe wir sind, dafür größer im Geist. Meister Yoda

399

Samstag, 9. September 2017, 15:43

Moin Steffen,

kannst Du mir bitte verraten, wo du die Haken etc. bestellt hast?

Danke

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


400

Montag, 11. September 2017, 07:31

Hallo zusammen,
Danke für Euren Zuspruch. Die Frage nach einem Schiff aus Holz habe ich mir selbst auch schon gestellt,
und als Projekt nach der Conny werde ich mir das auch noch einmal genau überlegen.

@Jörg: Danke für den Link. Ich melde mich.
@Ingo: schau mal bei Dafi, in seinem Shop findest Du was Dein Herz begehrt.

Bis später, heute gibt es neue Bilder :wink:
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


Beiträge: 148

Realname: Roger

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

401

Dienstag, 12. September 2017, 09:56

Guten Morgen
Habe ich richtig gelesen das du die Conny auch noch Bauen willst ? Wenn einer Interresse hat , ich habe von Laurence Arnot Konstruktions, Segel und Takelagepläne und ein Geschichtsbuch von Thomas G. Gillmer. Hat mich damals 200 DM gekostet. Bei Interresse PM an mich. Kann dann auch Fotos senden. Baue meine 1:111 Conny nicht mehr.

Gruss Roger

402

Dienstag, 12. September 2017, 10:52

Hallo zusammen,

heute nun die Bilder von den Pardunen am Vor- und Hauptmast.





Bei diesem Bild kann man gut erkennen, dass die Pardune an der Mars anliegt.
Leider nicht mehr anders zu lösen. Ich vermute, dass die Rüstbretter zu schmal sind und die Mars etwas zu groß, oder die Jungfer zu weit vorn auf dem Rüstbrett sitzt.
Ich werde es so belassen, da ein Umbau zu aufwändig wäre.
Die doch sehr fusseligen Strippen dienen nur als Hilfsseilzüge zur Montage und werden nach dem Einbau der Stage wieder entfernt.



Hier geht es demnächst weiter mit den Bramstengen, schon fertig gestrichen und gealtert, geöldrakt [können wir das Wort vielleicht mal im DUDEN anmelden, dann weiss man wenigstens wie man es schreiben soll :D ].


Hier auch schon die fertig vorbereiteten Stage der Hauptmarsstenge mit den neuen brünierten Haken aus Post 395.


Die werden heute final eingebaut.
:wink:
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


403

Dienstag, 12. September 2017, 11:17

Hallo Steffen,

vollsten Respekt dafür, wie Ihr das immer macht, daß Eure Plastik wie Holz aussieht.

Ich muss jedesmal erst wieder im Präfix nachschauen, aus welchem Material Dein Schiff denn nun ursprünglich wirklich ist. :ok:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

404

Mittwoch, 13. September 2017, 08:30

Hallo zusammen,

@Ray: die Alterung mittels Ölfarbe ist schon cool und bringt erst richtig Leben in das Material.

Die Stengestage des Hauptmastes sind fertig.



Hier ein kleines Detail im Rohzustand und eingebaut.




Damit ist dieser Abschnitt des Hauptmastes fertig mit dem stehenden Gut ausgerüstet und es geht weiter mit dem Kreuz(Besan)mast.
8)
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


405

Mittwoch, 13. September 2017, 08:43

Einfach superschön :love:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Beiträge: 934

Realname: Dirk Wörner

Wohnort: Harsewinkel

  • Nachricht senden

406

Mittwoch, 13. September 2017, 10:45

Da schließe ich mich den Worten von Ray aber sowas von an....... Superschön! :love: :sabber:

Gruß, Dirk. :ok:

407

Mittwoch, 13. September 2017, 12:11

Sieht absolut klasse aus!
:respekt:

408

Mittwoch, 13. September 2017, 14:45

:ok:
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

409

Mittwoch, 13. September 2017, 15:15

Ohne Worte :ok: :ok: :ok:

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Beiträge: 2 349

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

411

Donnerstag, 14. September 2017, 07:26

Sieht klasse aus; und das bei diesem Maßstab. :respekt:
Viele Grüße
Johann

Im Bau: Video - La Créole - Französische Korvette 1827

ZUM BAUBERICHT


412

Donnerstag, 14. September 2017, 07:39

Hallo zusammen,

und DANKE :rot: .
An dieser Stelle sollte eigentlich die Fertigstellung der Kreuzmasttakelung (Marsstenge) folgen, allerdings ist mir gestern ein Malheur passiert.
Beim Verzurren der Pardunen ist die Bändselung wieder aufgegangen, da hat der Kleber nicht gehalten, und zusätzlich ist die Marsstenge bedrohlich eingeknickt, aber Gott sei dank nicht gebrochen.
Die Ursache war wohl, dass hatte ich zu viel Zug auf die Pardune gelegt hatte.
So musste ich alles noch einmal abbauen und von vorn anfangen.
Heute Abend soll es dann wieder montiert werden.
Jetzt gibt es erstmal Kaffee :kaffee: .
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


Beiträge: 2 457

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

413

Donnerstag, 14. September 2017, 09:40

Meinen allergrößten :respekt:
Keine Frage ist so dumm wie die Antwort, die ich darauf geben könnte...

der Franz :abhau:


im Bau: Segelboot 1:35




414

Sonntag, 17. September 2017, 19:42

Guten Abend alle zusammen,

das Wochenende ist vorbei, schade. Mit Freunden bis die Nacht hinein ein Feuerchen bewacht und ausgiebig über Gott und die Welt philosophiert, so dass ich kaum Zeit hatte weiterzubauen.
Heute habe ich dann aber doch noch das stehende Gut der Kreuzmarsstenge fertiggestellt, Stag und Pardunen.






Damit ist dieser Bauabschnitt fertiggestellt und es geht weiter mit den Bramstengen, die ich hier bereits vormontiert habe.



Leider kann ich die zum Bausatz gehörenden Eselshäupter nicht verwenden, sie sind zu ungenau.
Daher habe ich angefangen neue aus Evergreenleisten anzufertigen.
Ganz so hübsch wie beim Johann werden sie nicht werden, wichtig ist, dass sie passen.


Prost.
:wink:
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


Beiträge: 2 457

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

415

Montag, 18. September 2017, 00:23

Sieht gut aus das Schiffchen, die Eselshäupter werden
auch sehr gut, soweit ich das sehen kann...
Keine Frage ist so dumm wie die Antwort, die ich darauf geben könnte...

der Franz :abhau:


im Bau: Segelboot 1:35




416

Dienstag, 26. September 2017, 21:57

Guten Abend zusammen,

es ist nun schon wieder eine gefühlte Ewigkeit her, dass ich etwas neues zeigen konnte, aber, ich war nicht untätig.
Nachdem ich alle 3 Eselshäupter der Bramstengen fertig zurecht gefeilt hatte, fehlte nur etwas Farbe und ich konnte mit dem Einbau beginnen.
Nun ist das eine ganz schöne Fummelei und hat verdammt nochmal nicht sofort geklappt :!! .

Schlussendlich aber sitzen sie bombenfest und wurden auch bereits final gestrichen. Was noch fehlt ist etwas Ölfarbe.

Hier die Bilder von der Vorbereitung.




Nach dem Einbau stellte ich fest, dass die Marsstenge nicht mit dem Eselshaupt abschließt, weshalb ich kleine Plättchen
(1,8 x 1,8 x 0,5 mm für Vor- und Großmast, 1,3 x 1,3 x 0,5 mm für den Kreuzmast) aus Evergreenleisten gefertigt und
in die Öffnung eingeklebt habe, hier am Vormast gut zu erkennen.


Dann habe ich mir für meine Aufnahmen eine Tageslichtlampe mit Foto-Schirm gekauft, um das Modell besser auszuleuchten.
Hier ein Vergleich ohne und mit dem neuen Equipment.






Momentan fertige ich die Bramwanten, Pardunen und Stage, fertige einen neuen Stampfstock und beginne mit den Rahen, schleifen, ausbessern, streichen, draken.
Doch davon beim nächsten mal mehr.
Jetzt genehmige ich mir ein Bier.
:prost:



Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


Beiträge: 2 457

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

417

Dienstag, 26. September 2017, 22:39

Prost mein Bester...
:prost:
Das schaut wirklich sehr gut aus...
Keine Frage ist so dumm wie die Antwort, die ich darauf geben könnte...

der Franz :abhau:


im Bau: Segelboot 1:35




418

Dienstag, 26. September 2017, 22:52

Prost Franz :prost:

Mir fällt da noch eine Frage ein, die mich schon eine geraume Zeit beschäftigt.
Es geht um die Führung des Vorbramstages. Bei Mondfeld heißt es, dass das Stag durch ein Scheibgat
im Klüverbaum geführt wurde und mit einer Strecktalje am Bugsprieteselshaupt endete.

Ich würde das gern auch so bauen, bin mir aber nicht sicher, ob das bei den Franzosen so üblich war.
Hat da mal jemand einen Quellennachweis?

Und, wo ist der Unterschied zwischen Strecktalje, Blocktalje und Kauschenzug?
Damit komme ich nicht so richtig klar.
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


419

Freitag, 29. September 2017, 08:53

Guten Morgen 8) , nach gründlicher Überlegung habe ich mich dazu entschlossen, das Vorbramstag durch den Klüver zu führen und mit einem Taljereep am Eselshaupt anzuschlagen.
Dabei ist mir ein Bild aus der Bauanleitung aufgefallen, was ich hier mal kurz skizziert habe.
Meine Frage an dieser Stelle ist,

1. Welche Bezeichnung haben die beiden Taue hinter dem Stampfstag (siehe ?)?
2. Waren die 1756 zum Bau der Glorieux überhaupt schon aktuell, also zeitgemäß?
3. Könnte das Stampfstag auch mit einem Kauschenzug am Bugschott eingehängt werden (am Ohrholz ist kaum Platz)?

Bild
Zur besseren Ansicht habe ich das Bild zur Originalaufnahme verlinkt.

Bin für alle Vorschläge und Anregungen offen.
:wink:
Schönen Gruß, Steffen

Im Bau: Le Glorieux 1:150 von Heller
Fertig: HMS Beagle 1:96, Gorch Fock 1:253, HMS Victory 1:225, Cutty Sark 1:350
Nach dem Modell ist vor dem Modell: USS Constitution 1:96 von Revell, in Warteposition.


Beiträge: 405

Realname: Holger

Wohnort: bei Limburg / Lahn

  • Nachricht senden

420

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 12:12

Das sind ebenfalls Stampfstage. Aber für 1756 benötigst du weder Stampfstock noch Stampfstage, das kam deutlich später.
:wink:
Holger
_______________________________________________________
Im Bau: holländische Fregatte "Wapen van Edam" 1644 in 1/160
geplant: englisches Linienschiff "Royal Katherine" 1664 in 1/160

Werbung