Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

muellerk

unregistriert

1

Dienstag, 5. Januar 2016, 08:23

Kawasaki KR1000F von Tamiya in 1:12

Hallo Ihr .
Gar nicht lange warten, am besten gleich das nächste Modell anfangen.

Gebaut wird diesmal eine Kawasaki KR1000 F ,leider bin ich mit der Geschichte der Motorräder nicht so beschlagen wie Burkhard oder Peter und bevor ich hier Nonsens verbreite seht ihr nur den Bau .
Verkleidung habe ich mal zusammengeklebt, die wird aber nachher wieder aufgetrennt und wenn der Kleber gut durchgehärtet ist nochmal in ein warmes Wasserbad gelegt (Musste unter Spannung verkleben)
Teile vom Motor sind auch schon zusammen .
Hier die ersten Bilder



Gruß Karlheinz

h@mmerhand

unregistriert

2

Dienstag, 5. Januar 2016, 19:06

Na, Du fackelst ja nicht lange, Karlheinz :D

Mal sehen, was Du so draus zauberst

Grüße

HH

3

Dienstag, 5. Januar 2016, 21:42

Hallo Karlheinz,

du lässt ja nichts anbrennen. Gleich wieder am Start mit dem nächsten Renner.
Diese alten Langstrecken-Renner mit ihren sperrigen Verkleidungen sind ja schon urige Viecher :D

Viel Erfolg beim Bau.

Gruß, Bob

Beiträge: 422

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Januar 2016, 22:57

:wink: Moin!

Mensch ,Karlheinz , Du läßt ja nicht mal die Werkzeuge abkühlen ,alle Achtung ! :thumbsup:

Ein schönes altes Langstrecken-Bike,die Kawa. Mit Chips und Bier setze ich mich da gleich in die erste Reihe , denn der Baubericht von Dir wird sicherlich interessant. :)

Willst Du ooB bauen oder eher was mit Halbschalenverkleidung ?

Neugierige Grüße vonne Guzzi-Front ,Burkhard

muellerk

unregistriert

5

Mittwoch, 6. Januar 2016, 15:51

Schön das ihr wieder dabei seid und wenn ich jetzt die Beine hochlege sind ruck zuck wieder ein paar Jahre rum !
Es macht gerade Spaß, muss ich ausnutzen !

An der Schwinge habe ich mal die Hohlräume mit Milliput aufgefüllt (Ist noch nicht geklebt)


und was mich ein wenig beunruhigt sind die winzigen Klebestellen für die Schwinge, ob das nachher alles hält..... na ich weiß nicht !


Gruß Karlheinz

h@mmerhand

unregistriert

6

Mittwoch, 6. Januar 2016, 17:10

Korrekte Entscheidung, auch wenn man meist gar nicht so viel davon sieht

Grüße

HH

7

Mittwoch, 6. Januar 2016, 18:44

Hallo Karlheinz,

schön dass Du gleich loslegt. Gutes Gelingen!

Beste Grüße - Peter
Beste Grüße vom Plastinator

Beiträge: 422

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 10. Januar 2016, 21:10

:wink: Moin !

Sauber ausgefüllt hast du die Schwinge. Weiß nicht ,wie es vom Platz her aussieht,aber bei Verbindungen die nachher etwas aushalten müssen habe ich gute Erfahrungen mit
eingesetzten Metallstiften gemacht ;da reicht schon 0,4er Bindedraht .Geht auch gut wenn die Passungen Wurst sind (typisch für meine alten Protar-Kisten ).

Grüße ,Burkhard

muellerk

unregistriert

9

Montag, 11. Januar 2016, 17:47

Burkhard das ist ne Idee !
Aber sag mal.....hast du´s bei mir knarzen gehört, wusste einfach nicht genau was ich da machen soll ?
Dabei ist das ja naheliegend, danke dir !
Was machen eigentlich deine Dreh Versuche (Flachschulterfelgen)?
Gruß Karlheinz

Beiträge: 2 520

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

10

Montag, 11. Januar 2016, 18:25

saubere Arbeit, ich denke das auffüllen werde ich bei meinen nächsten Bikes auch machen :ok:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

Beiträge: 422

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. Januar 2016, 21:44

:wink: Moin ,Karlheinz !

Na ja ,Flachschulter geht ,Hochschulter (noch) nicht zufriedenstellend. Aber ich arbeite dran... Der Ausschußanteil ist noch sehr hoch...:idee: :bang: :idee:

Grüße ,Burkhard

muellerk

unregistriert

12

Dienstag, 19. Januar 2016, 20:41

So Miniupdates .
Vergasertrichter mal alle 4 fertig, zu sehen gibt nur einen (Noch nicht verklebt)


und der Endschalldämpfer auch gleich hinterher gedreht.



Der kleine Einstich wird noch mit Milliput für eine Schweißnaht verfüllt (So stell ich mir das mal vor, weiß noch nicht ob´s geht)

Gruß Karlheinz

13

Dienstag, 19. Januar 2016, 21:42

Hallo Karlheinz,

hast Du diese Teile tatsächlich selbst gedreht?

Die sehen ja klasse aus. Aber mit dem Einstieg würde ich leben. Der stört in keinster Weise - im Gegenteil.

Großes Kompliment!
Beste Grüße vom Plastinator

h@mmerhand

unregistriert

14

Donnerstag, 21. Januar 2016, 17:59

Na, das kann sich sehen lassen, Karlheinz :ok:

Das Du bei Deinem Arbeitspensum noch Zeit für so viel Detailarbeit hast, ist erstaunlich ;)


Auf jeden Fall wieder ein spannendes Projekt.


Grüße


HH

muellerk

unregistriert

15

Donnerstag, 21. Januar 2016, 19:56

Peter, ja mach ich auf der Arbeit, wir haben da eine alte Weiler und nach Feierabend dreh ich da meine Runden ;)

Heiko geht noch mit dem Arbeitspensum, bin ja von Natur aus ne faule Socke..... nur das Chaos auf meinem Arbeitsplatz macht mir langsam sorgen .




Ok was da noch fehlen sind die Bohrungen für die Schrauben, dachte erst die Klebe ich einzeln drauf....... sieht nur nicht so prall aus.
Muss ich mir noch was einfallen lassen .
Als nächstes kommen dann die Führungsrohre dran, wenn das problemlos geht hab ich mal alles so zusammen....denk ich mal .

Gruß Karlheinz

Beiträge: 422

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 21. Januar 2016, 20:48

:wink: Moin ,Karlheinz 1

Deine Drehteile sehen wie gewohnt richtig klasse aus. Drehst Du trocken oder kühlst Du mit Spiritus ?

Gruß ,Burkhard

muellerk

unregistriert

17

Freitag, 22. Januar 2016, 12:28

Trocken Burkhard, sind ja nur ein paar Zehntel die weg müssen .
Gruß Karlheinz

h@mmerhand

unregistriert

18

Freitag, 22. Januar 2016, 17:25

Da kannst Du ja bald alles scratchen, Karlheinz :grins:

Die Schraubenköpfe aufkleben finde ich hier stressfreier. Bohren in diesem Durchmesser in Metall und dann noch genau den Kreis und die Abstände treffen ist gewagt.

Grüße

HH

muellerk

unregistriert

19

Montag, 1. Februar 2016, 19:45

So leider nur Winzupdates
Die Standrohre sind mal soweit naja zu 80 % . Jetzt kommt sägen, bohren und hoffen .


Deckel fast alle fertig, einer fehlt noch, bekomme immer Risse vom Putty :-(
Ok baue ein wenig Chaotisch, der Motor wartet immer noch auf den Lack ,egal ^^


Und hier, man sieht es kaum, die Scheißnaht auf dem Alu, bin ganz zufrieden .


Gruß Karlheinz

Beiträge: 2 520

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 2. Februar 2016, 06:53

echt klasse :)
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

h@mmerhand

unregistriert

21

Dienstag, 2. Februar 2016, 17:54

Kaum zu glauben, an was da alles rumgeschweißt wurde, Karlheinz. Damit ist eine Halbverkleidung wohl nun Programm :ok: Saubere Arbeit!

Mit den Drehteilen komm ich nicht klar, wieso sind die Einstiche unterschiedlich breit und wieso ist die Gabelbrücke mit den Teilen die Du wieder abtrennst verklebt ?( ?( ?( Fragen über Fragen 8|


Grüße


HH

muellerk

unregistriert

22

Mittwoch, 3. Februar 2016, 19:36

So Heiko 2 Bilder sagen mehr als tausend Worte.

Standrohr 5 Teilig (das fünfte Teil ist noch nicht fertig.)



Mal Grob zusammengesteckt, dabei musste ich feststellen dass ich die Rohre nochmals um 4 Zehntel abdrehen muss .
Sind im Vergleich zum Tauchrohr zu dick . :motz:


23

Mittwoch, 3. Februar 2016, 22:17

Hallo Karlheinz,

schöne Fortschritte. Bin ja schon ein wenig neidisch auf die Drehteile. ;)
Etwas klarer ist es Dank deiner Bilder geworden, aber so richtig blick ich noch nicht durch.
Drehst du für jeden Gabelholm 5 Teile?

Eigenartig finde ich Drehmomentstützen an der Bremse... Ich würde ja erwarten, dass die
beim Bremsen die Gabel maximal aus der Kompression heben und dann blockieren müssten... :nixweis:

Die Schweißnähte sind mal wieder grandios. Das ist jetzt sowas wie dein Markenzeichen, oder? :D
(zusammen mit den Drehteilen natürlich)


Gruß, Bob

Beiträge: 422

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 4. Februar 2016, 19:16

:wink: Moin ,Karlheinz !

Saubere Arbeit :ok: ,besonders Deine Drehteile. Und die Schweißnähte sind ebenfalls herrlich anzusehen. :respekt:

Grüße, Burkhard

h@mmerhand

unregistriert

25

Donnerstag, 4. Februar 2016, 19:31

Ja, kommt doch schon ganz gut. Das bisschen Nacharbeit, naja.

Grüße

HH

muellerk

unregistriert

26

Donnerstag, 4. Februar 2016, 20:25

Danke euch !

Zitat

Eigenartig finde ich Drehmomentstützen an der Bremse.


Bob da ähh da habe ich schon etwas weg gesägt und wie so oft nicht erwähnt, daher sieht das ein wenig seltsam aus .

Gruß Karlheinz

muellerk

unregistriert

27

Sonntag, 14. Februar 2016, 19:09

So mal wieder kleines Update.
Hat diesmal ein wenig länger gedauert, da ich beim entchromen die Deckel für die Vergaser verschlampert habe und die dann neu schnitzen durfte :motz:
Fehlen noch Benzinleitungen und die Zündkerzen ..... da weiß ich noch gar nicht wie ich die umsetzten soll, im Bausatz sind so elends lange Kerzenstecker bei (Hässlich)
Ich persönlich habe da meinen argen Zweifel dass die so jemals in den Originalmaschinen drin waren, die Tamiya KR ist eh ne Mischung aus 80/81/83 Version
Immerhin konnte ich ein paar Campagnolo Felgen auftreiben :D
Na schauen wer mal, wie´s da noch weitergeht .



Gruß Karlheinz

h@mmerhand

unregistriert

28

Sonntag, 14. Februar 2016, 19:35

Nicht schlecht, Karlheinz, das kann sich sehen lassen. Die Aluteile mit den Handschweißungen kommen richtig gut :ok:

Allerhand Takelage ist auch schon dran, sehr schön. Mit Originalfotos wird es hier schwierig, aber gerade in solchen Serien gab es sicher zig Variationen...

Grüße

HH

Beiträge: 2 520

Realname: Tom

Wohnort: D... kleines Dorf in der Eifel =)

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 14. Februar 2016, 20:07

richtig klasse, gibts nix zu meckern :ok:
Alles was es über mich, meine Vorstellungen, aktuellen Projekte und beendeten Modelle zu wissen gibt!

:sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

Beiträge: 422

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 14. Februar 2016, 21:17

:wink: Moin ,Karlheinz !

Das ist ja ein richtiges Sahnestückchen geworden ,alle Achtung ! :respekt: Mit den Details wie Kerzensteckern mach`Dich nicht verrückt ,da gibt`s nur von NGK zig Varianten, da wurde soooviel hin-und-hergestrickt ..

Grüße ,Burkhard

Werbung