Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Montag, 18. Januar 2016, 13:16

Sekundenkleber, Vorsicht, Geduld und nen Flex-i-File CA Applicator.
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

Beiträge: 187

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

62

Montag, 18. Januar 2016, 14:12

Sekundenkleber, Vorsicht, Geduld und nen Flex-i-File CA Applicator.
Waaas :nixweis: Vorsicht, Geduld, das stand aber nicht so in der Anleitung.... :!!
der Flex-i-File CA Applicator, ist interessant!
Wo gibts den, Ebay USA... war ja klar....

Jepp in Deutschlad gefunden... Wer sagts denn... :party:

Skorpi1211

Beiträge: 187

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

63

Montag, 18. Januar 2016, 19:00

Kurze Info,

Rumpfabschnitt;
habe heute Teilenummer und Ausgabennummer beim ABO Betreiber angegeben, Teil wird kostenlos getauscht.

Skorpi1211

Beiträge: 173

Realname: Stefan

Wohnort: Raum Hildesheim

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 19. Januar 2016, 11:56

Ich habe mir vorab mal Ausgabe1 im Kiosk geholt, um daran etwas zu experimentieren. Plastikkleber kann man hier vergessen, obwohl es irgend ein Kunstoff ist. Das Plastik wird nicht oder kaum angelöst. Am besten geht es wirklich mit Sekundenkleber. Fürs punktgenaue und sparsame dosieren reicht mir in der Regel ein Zahnstocher. Da sich auch immer der "verdunstende" Kleber irgendwo als weisser Film niederschlägt ist hier weniger mehr.

65

Dienstag, 19. Januar 2016, 12:57

Ich habe mir vorab mal Ausgabe1 im Kiosk geholt, um daran etwas zu experimentieren. Plastikkleber kann man hier vergessen, obwohl es irgend ein Kunstoff ist. Das Plastik wird nicht oder kaum angelöst. Am besten geht es wirklich mit Sekundenkleber. Fürs punktgenaue und sparsame dosieren reicht mir in der Regel ein Zahnstocher. Da sich auch immer der "verdunstende" Kleber irgendwo als weisser Film niederschlägt ist hier weniger mehr.


Das Material ist ABS. Der normale Revell Contacta klebt kein ABS. Entweder Sekundenkleber, Epoxy (JB KwikPlastic) oder einen speziellen ABS-Kleber. Uhu Allplast geht auch. Wer besonders mutig ist, klebt direkt mit Aceton (den Tipp habt ihr aber nicht von mir, nicht das sich noch jemand beschwert, das sich sein 1500 Euronen Modell in Rauch aufllöst, weil er Aceton drüber gekippt hat)
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

Beiträge: 187

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 19. Januar 2016, 15:25

Hi Greyhawk,

dann wird der Kleber wohl, wo man im Jap Youtube Video sieht der Tamiya ABS-Cement Plastikkleber 300087137 40 ml

sein, oder?


Hi Stefan_M... danke fürs testen.... :ok:


Skorpi1211

67

Dienstag, 19. Januar 2016, 15:44

Hi Greyhawk,

dann wird der Kleber wohl, wo man im Jap Youtube Video sieht der Tamiya ABS-Cement Plastikkleber 300087137 40 ml

sein, oder?



Davon gehe ich aus, wobei ich nicht mit Sicherheit sagen kann, ob jetzt der Tamiya ABS-Cement tatsächlich so viel besser ist als normaler CA-Sekunden-Kleber oder da mglw auch nur CA-Kleber drin ist und man für die Buchstaben ABS 5 Euro mehr bezahlt (analog zu Tamiya Verdünner <-> Isopropanol). Die Bewertungen sind jedenfalls gut, ob jetzt aufgrund tatsächlicher Qualität oder Sunk Cost Effekt, kann ich nicht bewerten. Ich bin bisher mit CA soweit gut gefahren.
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

Beiträge: 187

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

68

Dienstag, 19. Januar 2016, 19:28

Es wäre eventuell Hilfreich gewesen, wenn in der ersten Ausgabe eine Auswahl an Klebstoffen die man verwenden kann auf zu listen.

Nicht jeder will erst versuchen. Aber egal. wir wissen ja jetzt bescheid..

Danke und Gruß

Skorpi1211

69

Montag, 25. Januar 2016, 10:26

Hat schon jemand die Ersatzlieferung bekommen? Ich habe noch nichtmal eine Antwort auf meine Mail bekommen.

Gruß Horst

70

Montag, 25. Januar 2016, 11:13

Hast du an die korrekte Adresse geschrieben? Es gibt ja drei. Die richtige mMn wäre F14-Leserservice@interpress-verlag.de

Ansonsten mal anrufen, das geht oft schneller.
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

Beiträge: 173

Realname: Stefan

Wohnort: Raum Hildesheim

  • Nachricht senden

71

Montag, 25. Januar 2016, 14:31

Auch noch nichts bekommen. Wenn ich mich aber so umsehe (z.B. Bennys Modellbaukanal auf Youtube), schwindet langsam die Hoffnung auf ein fehlerfreies Teil.
Werde am Mittwoch mal zum Kiosk düsen und schauen, ob sie auch die zweite Ausgabe anbieten oder nur die Erste im Regal hatten um die Leute anzufixen. Und dann mal schauen, wie die Teile dort aussehen.

Scheinen sich irgendwie keine Mühe mehr zu geben bei den Abos. Beim Millenium Falcon auch nicht besser, ob da nun eine Stufe bei den Panelen des ersten Teils fehlt, ein Fenster falsch herum reinmontiert wurde, oder eine Zinnkanone die jeden förmlich auslacht der dachte, man könne sich eine Lackierarbeit ersparen. Da kann man aber wenigstens was dran machen, bzw. es fällt nicht so auf.

72

Montag, 25. Januar 2016, 14:57

Ich denke schon, daß die Stelle mit nem Anreißstift korrigierbar ist, zumindest erscheint es auf den Photos so. Bin gespannt auf Mittwoch, wie das Ganze in echt ausschaut.
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

73

Montag, 25. Januar 2016, 20:57

Habe eben eine Antwort bekommen. Sie wissen, dass das Teil Fehler aufweist und sie schicken mir selbstverständlich kostenlos ein neues Teil zu. Na ich bin mal gespannt.

Gruß Horst

74

Montag, 25. Januar 2016, 21:16

Habe eben eine Antwort bekommen. Sie wissen, dass das Teil Fehler aufweist und sie schicken mir selbstverständlich kostenlos ein neues Teil zu. Na ich bin mal gespannt.

Gruß Horst


Ui, sehr cool. :thumbup:
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

Beiträge: 1

Realname: Thomas

Wohnort: Hungen-Utphe

  • Nachricht senden

75

Dienstag, 26. Januar 2016, 22:31

So habe mir grad den zweiten Teil am Bahnhof geholt. Die angedeuteten Nieten sind da und auch diese komische Linie ist verschwunden.

76

Mittwoch, 27. Januar 2016, 09:13

So, hatte meine auch gerade in Händen. "inkl." dem winzigen Problemchen. Da machen sich hier einige mit ihren Makrozoomaufnahmen von einem unter 1 mm großen Blemish aber auch selbst den Spaß kaputt. Hätt ich das nicht schon von hier gewußt, wäre es mir niemals aufgefallen.

Schwerwiegender waren die schwarzen Fingerabdrücke, Lackflecken und abgestoßenen Kanten quer über das ganze Bauteil. Ersatz ist uffm Weg.
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

77

Mittwoch, 27. Januar 2016, 12:04

So, in der Mittagspause kleinen Rundtrip gemacht, ca
7 Ausgaben begutachtet. ALLE hatten schwarze Lacktropfer und Schmierer an Stellen, wo keine hin gehören. Bis auf eine, die hat ein anderes Schönheitsproblem, aber kein Gravierendes. QA findet offenbar nicht statt, das ist unschön.

Baubericht folgt in ner halben Stunde.
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

78

Mittwoch, 27. Januar 2016, 12:54

Dann wollen wir mal.

Ausgabe 2

Ausgabe 2 kommt mit gleich 2 Überraschungen im Pack.

Das eine ist diese riesige DIN A 1 (?) Rißzeichnung der F14, von der ich nicht recht weiß, was ich damit tun soll, denn unser Innenleben sieht eh komplett anders aus. Aber nett. Der eine oder andere mag sich sowas vielleicht an die Wand hängen. Wenn einer Verlangen danach hat, PN bitte.



Die zweite Überraschung ist, daß Ausgabe 1 nochmals beigepackt ist, da Hachette das Papier der Erstausgabe nicht hübsch genug fand. Das ist lieb gemeint Hachette und euer Stolz auf euer Magazin ehrt euch, aber ganz ehrlich, es interessiert niemanden wirklich. Wir kaufen die Dinger wegen den Gimmicks. Wie YPS-Hefte. Wenn ich wirklich was über die F14 wissen wollte, würde ich mir ein Buch kaufen. (Es ist übrigens auch niemand wirklich "von weithin als Experte erkennbar", nur weil er nen Ordner hat auf dem in 80er Jahre Schrift "F14" steht :grins: )

Jeeeedenfalls zurück ans Fleisch:





Wir erhalten das erste Druckguß-Teil und 2 Cockpit-Verriegelungen. Ein Rahmenteil OHNE Lackschäden/Fehllackierung zu finden, erforderte wie erwähnt eine mittelgroße Rundtour. Da wär eine bessere oder überhaupt eine QA wünschenswert. Das Teil, daß ich jetzt habe, hat den hier über Seiten diskutierten kleinen Nietenfehler, aber nur gaaaaanz schwach ausgeprägt, im Grunde nicht sichtbar, wenn man es nicht weiß. Ein weiterer kleiner Schönheitsfehler ist eine etwas ungleichmäßige Lackierung des gelben Rescue-Panels backbords. Hier hatte sich die Farbe beim Trocknen in einer Ecke leicht angesammelt. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau und in der Gesamtsicht ignorabel.

Was den Bau betrifft, so werden die Cockpit Verriegelungen mit ein paar Minitropfen Sekundenkleber am Rumpfteil angebracht. Hier bitte mit Zahnstocher oder Nadel oder CA-Applikator arbeiten, es sind nur winzigste Mengen nötig (Ich hab Videos von Bananenbauern gesehen, da wird einem ganz anders, erstmal schön alles in Kleber ertränkt). Die Zapfen der Verriegelungen passen jeweils nur für eine Seite korrekt, so kann hier nichts schiefgehen.

Schließlich wird die Cockpit-Frontscheibe eingesetzt. Um das Teil an die richtige Stelle zu bekommen, müssen die Zapfen für die spätere Verschraubung VORSICHTIG leicht nach innen gebogen werden. Wenn seitlich noch Spalts zu sehen sind, läuft was falsch, das Teil passt dort nahtlos.

Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

Beiträge: 173

Realname: Stefan

Wohnort: Raum Hildesheim

  • Nachricht senden

79

Mittwoch, 27. Januar 2016, 23:18

Top :ok:
War heute auch mal neugierig beim Kiosk nachschauen. Bis auf eine Ausgabe gab es soweit keine, bei denen die Nieten fehlten oder die Panelline fehlte. Dafür konnte ich aber auch die von dir erwähnten Schlieren sehen, insbesondere auch wieder an der gleichen Stelle, wo die schwarze Farbe um das Cockpit herum in die Panellines gelaufen ist. Schon sehr seltsam das Ganze.

Plan B: Kann man eventuell die Decals in diesem Maßstab irgendwoher ordern? Wenn das so weiter geht, muss man den Flieger wohl eh neu lackieren (zumal die Farbe eh zu dunkel ist)

80

Donnerstag, 28. Januar 2016, 19:36

Hi,ich bin der neue:-)

hab gestern meine 2te ausgabe geholt und sie ist perfekt :-)

Wenn man sich den Flieger auf der Seite anschaut, erkennt man ja schon das er verbessert wurde.Zum Beispiel die Gurte an den sitzen usw



ich überlege och ich aus ihr eine vf-103 mache (jolly rogers)

Beiträge: 173

Realname: Stefan

Wohnort: Raum Hildesheim

  • Nachricht senden

81

Mittwoch, 3. Februar 2016, 01:44

Die japanischen Youtube-Videos wurden aufgestockt. Da freut man sich schon förmlich auf die Teile.
Mittlerweile kam auch die Ersatzlieferung an. Hat super geklappt, die Panellinie und Nietenlöcher sind endlich vollständig ^^.

82

Mittwoch, 3. Februar 2016, 08:46



Ausgabe 3 ist am Kiosk. Sieht alles sehr sauber und grazil verarbeitet aus auf den ersten Blick. Genauere Bilder und BB gegen Mittag.
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

83

Mittwoch, 3. Februar 2016, 13:01

Ausgabe 3: Einbau der beiden Sitze



Wir erhalten vorderes und hinteres Cockpit, die Teile des vorderen Sitzes, Trittstufen, einen der üblichen Schraubenzieher (scheint PH 0 zu sein) sowie leider nicht näher gekennzeichnete Schrauben. Hier hilft dann nur Raten und vergleichen mit den nicht maßstabsgerecht in der Anleitung abgebildeten Schrauben. Unschön.

Die Cockpits sind sehr fein gearbeitet, wie ich finde, ich bekäme das jedenfalls so nicht hin.





Achtung! Die Cockpits sind extrem fragil. Mir ist beim vorsichtigen Herausnehmen aus dem Blister eine Seitenwand aus dem vorderen Cockpit gebrochen. Das konnte mit Sekundenkleber gut wieder repariert werden, aber trotzdem etwas, auf das man achten sollte.

Der Vordersitz wird wie der hintere mit seiner Rückwand zusammengesetzt (ich benötigte hier auch Sekundenkleber damit die Rückwand an ihrem Platz blieb) und in die jeweilige Cockpithälfte montiert. Die Bauanleitung unterschlägt es, aber für einen völlig graden Sitz der Teile müssen nicht nur die Rückwandzapfen sauber in das Loch im Cockpit passen, sondern auch die Unterseite der Sitze in die Rasten am Cockpitboden. Bei mir waren beim hinteren Sitz dafür leichte Schleifarbeiten am Zapfen und dessen Loch nötig, sonst hätte der Sitz leicht nach rechts verdreht im Cockpit gesessen.



Schließlich wird noch die Frontscheibe von letzter Ausgabe an das Rumpfteil geschraubt und die Trittstufen eingesetzt. Da diese so von alleine gerade wieder herausfallen, habe ich sie vorläufig mit Tape an der Innenwand des Rumpfteils gesichert.

Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

Beiträge: 959

Realname: Martin

Wohnort: Braunau am inn

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 7. Februar 2016, 16:40

HalloAuch

Auch bei deinem Baubericht werde ich zuschauen. Wie ich sehe hast viele Abos im Bau.
Schöne Grüse aus Braunau am Inn

85

Montag, 8. Februar 2016, 16:01

Yoah, ist ein bissel was. Teils aktuelle Abos, teils auf Ebay aufgekauft, und einiges was in der Liste gar nicht aufgeführt ist, liegt noch im Keller. Hab halt *hier* leider nicht für alle Bauberichte, da ich die meisten auf englisch führe und von der Zeit her nicht wirklich alle zweisprachig führen kann.
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

Beiträge: 959

Realname: Martin

Wohnort: Braunau am inn

  • Nachricht senden

86

Montag, 8. Februar 2016, 16:05

Ja das haste noch genug zum bauen :ok:
Schöne Grüse aus Braunau am Inn

87

Dienstag, 9. Februar 2016, 16:54

Kurzer Hinweis vor morgen:

Mir hat es bei Passtests für den morgigen Einbau der Cockpitwannen mehrfach den "Verschluß" vom Rumpfteil abgerissen. Die einzige Chance, wie ich die Teile sicher anbringen konnte, war das Entfernen der nicht völlig passgenauen Führungsstifte + eine teilweise Delackierung des Rumpfteils per Messersche an den Klebestellen. (+ sowie abschließend Wiederherstellung des Lacks per Uniball fine black Tintenschreiber an den Stellen, wo ich eigentlich nicht Delackieren wollte, oops)

Also auf gute Verklebung achten oder extreme Vorsicht beim Einsetzen der Rumpfwannen. Letzteres dürfte ein bissel schwierig werden, denn die Teile brauchen etwas Rabiates Handling, um sie nahtlos genau an den Platz zu bekommen, wo sie hin sollen.

Außerdem ist nun die letzte Chance, etwaige Fingerabdrücke zu beseitigen, die durch unvorsichtiges Handling auf der Innenseite der Kabinenfrontschreibe vorhanden sein könnten. Nicht daß mir sowas passiert wäre, ich sags nur. :D
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

88

Mittwoch, 10. Februar 2016, 13:14

Ausgabe 4



Wir erhalten Radarnase und -schott, Pitotsonde, Instrumentenbrett und -abdeckung vorne, sowie den IR-Empfänger.



Die IR-Platine und die LED-Platine aus Ausgabe 1 werden an der vorderen Cockpitwanne befestigt. Ich folge für die LED-Platine dabei nicht der deutschen Bauanleitung, sondern der offiziellen japanischen Video-Anleitung. Das heißt, ich verlege die Kabel der LED Platine direkt nach unten durch ein dafür passendes Loch im Wannenboden statt seitlich durch die vorgesehene Kerbe. So wird die Gefahr von Kabelbrüchen minimiert. und die LED nicht versehentlich vom Kabel abgedeckt.

Das Radarschott bereitet etwas Schwierigkeiten beim Einbau, es weigert sich standhaft gerade zu sitzen. Bisher habe ich keine Möglichkeit gefunden, es gerade zu befestigen, dies wird wohl erst nach Lieferung des Luftbetankungsstutzens möglich sein.

Die Pitotsonde ist erstaunlich widerstandsfähig, einen direkten Einschlag der Radarnase Pitotsonde voraus aus 20cm Höhe auf meinen Tisch hat die Sonde zwar leicht angesäußelt aber im wesentlichen unbeschadet überstanden und konnte einfach wieder gradegebogen werden.

[img]http://i.imgur.com/id6aMyQl.jpg?1[/img]

Die beiden Cockpit-Hälften passten bei mir nicht plan und bündig aufeinander, es mußte an den gekennzeichneten Stellen Material entfernt werden, bis diese perfekt saßen.

Beim Einbau der Cockpit-Hälften empfielt es sich wieder der japanischen Anleitung zu folgen und erst die hintere, dann die vordere Wanne an ihre korrekte Position zu bringen, dann beide anzuschrauben. In der korrekten Position sitzen beide bündig zum oberen Rand des Rumpfteils, die seitlichen Stege schließen direkt an die Halterungen der Trittstufen an und die Rückwand der hinteren Cockpit-Wanne füllt den angrenzenden Rumpfbereich voll aus. Das kann etwas Fuddelei erfordern, es hilft, den Rumpf mit den Händen LEICHT auseinanderzubiegen zu versuchen.



Pilotensitz sieht nur schepp aus, ich kann um mein Leben keine Kamera grad halten.
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

Beiträge: 187

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

89

Mittwoch, 10. Februar 2016, 15:58

:ok: :ok: :ok:

Ja, ich schaue mir auch immer die Japanische Filme auf Youtube an.
Das hilft ungemein.
Weeer weiß, villeicht konnen wir danach etwas japanisch? :tanz:

Skorpi1211

90

Mittwoch, 10. Februar 2016, 16:01


Weeer weiß, villeicht konnen wir danach etwas japanisch? :tanz:


Hai hai sou desu yo!
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Werbung