Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 149

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. Dezember 2015, 14:46

Umbau Brudertieflader, passend für Tamiya MAN TGX 26.540

Hallo zusammen und willkommen in diesem Thread!

Seit gut einem Jahr bin ich (stolzer) Besitzer eines Tamiya MAN TGX 26.540 XXL in der "red edition" und hatte mir dazu bereits einen Bruder-Tieflader (dem Sohnemann abgeschwatzt ;-)) lackiert und etwas beleuchtet, damit ich zunächst mal einen Auflieger hatte, ohne wieder viel Geld ausgeben zu müssen.
Der ist, sagen wir vorsichtig, nur mäßig gelungen, ich habe gerade was Airbrush angeht noch keine Erfahrung gehabt, und somit das als "Versuchsobjekt" genommen. Hier mal ein Bild des Gespanns:



Jetzt möchte ich mir einen zweiten Tieflader bauen, der dann hoffentlich etwas professioneller wird :) :) :) :)

Die (derzeitigen) Umbaupläne:

1.) der Tieflader soll verlängert werden, bzw. in der Mitte ein Zwischenstück bekommen
2.) Beleuchtung, vorläufig zum händischen Einschalten, aber für die Zukunft auch geeignet, um über den Truck (MFC03) mit gesteuert zu werden
3.) Seitenbeleuchtung mittels LED-Streifen
4.) Lackierung (natürlich)
5.) ferngesteuert betätigte Rampen und Stütze (zum automatisierten Be-/Entladen, bzw. An-/Abkuppeln, da der MAN mittlerweile auch eine betätigte Sattelplatte hat
6.) Verlängerung der Laderampen, da als "Ladegut" u.A. ein Carson-Stapler in der THW-Variante auf- und abfahren können muss und dafür sind die jetzigen zu steil
7.) ggfs. wird die Steuerung des Tiefladers auch über eine separate Steuerung betätigt (Ideen habe ich schon :)), da die Carson-Funke keine weiteren Plätze mehr hat und ich ja auch abkoppeln können möchte, ohne händisch eingreifen zu müssen
8.) Und den Bau einer Kiste, in der ich in der Front die ganze Elektronik verstecken kann ...

Hier mal ein Überblick über die bisher erworbenen und vorgesehenen Teile:



Die Lampeneinheit und zugehörige LED-Platine habe ich auf der Messe in Friedrichshafen erstanden, ebenso den Bausatz für die angetriebenen Rampen!
Letzteres brachte mich auf die Idee, ggfs. die beim Tieflader beiliegenden Rampen mit den beim Bausatz beigelegten zu verlängern, bzw. natürlich umgekehrt!

gestartet habe ich auch schon, erst einmal war Spachteln angesagt und die Bearbeitung der Stütze, so dass diese freigängig ist und sich leicht dreht. Dazu habe ich die Halterungen abgesägt und auch den Innendurchmesser der "Lagerung" etwas verkleinert und die Formteilungsüberstände grob beseitigt:



Zudem alle Aufkleber entfernt und die Seiten-Wände gespachtelt, da ich aus dem ersten Modell gelernt habe, dass ein Airbrushen auf unterbrochenen Flächen nicht so dolle geht :(

Das Projekt ist sicher auf längere Sicht angelegt, daher wird es bestimmt nicht regelmäßig Neuigkeiten geben, dass nur, um Enttäuschungen zu vermeiden. Ziel ist es, das ganze spätestens zu einem Event im Juli fertig zu haben :P

Und ich sehe das hier auch nicht als reinen Baubericht, sondern mehr als Diskussionsplattform für einen gegenseitigen Austausch von Interessierten und bin sicher für Ideen und Tipps dankbar!!

Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Prestige Car Transport
Ferrari 365 Daytona Spider

Vereine:
TMC
PMCN

2

Dienstag, 22. Dezember 2015, 18:21

Moin Dennis,

interessantes Projekt, schau Dir gerne zu!

Welchen Kleber willst Du verwenden? BRUDER- und PLAYMOBIL-Produkte sind nicht so einfach zu kleben und zu lackieren!?

Gruß
Werner

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 149

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. Dezember 2015, 23:37

Kleber?

Hallo Werner,

äh, keine Ahnung, welchen Kleber, versuche möglichst viel mit Verschraubungen zu machen.

Sonst den Revell-Kleber und wenn der nicht funktioniert, dann Pattex oder UHU-Hart, mal sehen.

Welche Erfahrungen hast Du mit Bruder-Werkstoff?

Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Prestige Car Transport
Ferrari 365 Daytona Spider

Vereine:
TMC
PMCN

4

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 13:21

Bruder Kunststoff kleben

Moin Dennis,

Bruder habe ich noch nicht geklebt, nur Playmobil und das war nicht so einfach. Habe zur Sicherheit eben Bruder angeschrieben, um zu erfahren aus welchen Kunststoffen der Tieflader, mein Xerion Schlepper und die Krampe-Halfpipe gefertigt sind. In der Produktbeschreibung steht nur, daß es sich um hochwertige Kunststoffe wie z.B. ABS handele,... Das hilft nicht wirklich!

Wenn das geklärt ist (ich werde es hier berichten), lässt sich die Kleberfrage sehr entspannt kären. Darüber hinaus bin auch ich ein großer Fan von Verschraubungen.

Gruß
Werner

5

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 15:36

Bruder Kunststoffe

Bruder hat soeben "vielsagend" in Rekordzeit geantwortet. "Folgende Kunststoffe werden verwendet: ABS, PE, PC, TPE". Ohne allerdings zu sagen, wo was verbaut ist und die Teile sind meines Wissens nach auch nicht gekennzeichnet oder? Eine erste Recherche brachte mich zu Loctite 401, 406 oder 480 außer für PE (hier ist Loctite 3030 angesagt). Tangit ist auch empfehlenswert, gibt es im Baumarkt zum Kleben von Regenrinnen, etc. Ansonsten: Versuch mit Reststücken und testen, ob die Festigkeit genügt. Ansonsten kann ich am 3. Januar mit weiteren Informationen dienen, wenn ich die Vereinskollegen wieder treffe, die schon einige Bruderumbauten hinter sich haben.

Gruß
Werner

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 149

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 20:04

Kleben

Hi Werner,

danke erst einmal für die Infos!

Ich denke, dass die meisten Bauteile (Karosse, Mulden, etc.) die nicht transparent sind, aus ABS hergestellt sind, da recht preiswert und stabil.
PC ist i.d.R. transparent und noch fester und wird wohl für Scheiben etc. sein, PE ist recht weich und sollte für die Bauteile sein, die sich einer Biegung aussetzen müssen (z.B. die Verstrebungen hinten am Tieflader zum Halten der Auffahrrampen).

TPE ist wohl ein sehr weicher Kunststoff, ähnlich wie Gummi, also vermutlich für die Reifen ...

Angaben ohne Gewähr, hab's mir im Netz zusammengesucht und gereimt :)

Wie gesagt, will möglichst auf's Kleben verzichten, wenn ich neue Teile mache (z.B. die Auflagefläche bei der Verlängerung, nehme ich Polystyrol (5mm), sehr fest und gut zu verarbeiten/Kleben (mit Revell-kleber z.B.).

Aus 1,5er Material hab ich mir einen Seitenkasten und eine Art AGN gebaut, um Akkus zu verstecken (vgl. Link).

Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Prestige Car Transport
Ferrari 365 Daytona Spider

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 149

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26. März 2016, 20:20

Es geht endlich weiter ...

.. nachdem einige andere Projekte dazwischen kamen, ist nun etwas Lack auf den Rampen ...



... noch nicht viel Neues, aber bald geht's weiter, versprochen ;-)

Gruß und schöne Ostertage
Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Prestige Car Transport
Ferrari 365 Daytona Spider

Vereine:
TMC
PMCN

Beiträge: 995

Realname: Pascal

Wohnort: Assen Niederlände

  • Nachricht senden

8

Samstag, 26. März 2016, 23:26

Moin,

Sieht schon gut aus.
Werde dein bericht mal verfolgen da ich auch noch 2 tieflader im lager habe.
Allerding hab ich noch einige projekte stehen..

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 149

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 27. März 2016, 14:01

Frohe Ostern ...

Hallo zusammen,

zunächst mal ein frohes Osterfest und viele leckre Sachen :)

Ja, so ist das immer mit den vielen Projekten ... irgendwas ist immer ;)

Hier mal eine Auswahl der Projekte, die zum Baustopp am Bruder-Tieflader geführt haben:

1.) Mein MAN brauchte erstmal noch Seitenbeleuchtung und weiteres Ladegut, damit Sohnemann (fast 7 Jahre alt) auch was mit seinem Linde-Stapler anfangen kann ...
Zudem war der Flachbettanhänger ein Weihnachtsgeschenk und hatte Vorrang :)



2.) Da die Oma noch einen Lambo daheim hatte, der aber leider nicht mehr ging und sie ihn deshalb entsorgen wollte, hab ich schnell zugegriffen. Alte Funke und Lenkung raus, neue Funke und Servo rein und noch Licht, dann lackieren und schwupps, Sohnemann strahlt über alle vier Backen ;)



Dazu dann noch ein Standmodell (Bericht ist auch hier online, aber Papa musste den Peterbilt ja erst nochmal runterwerfen, um ihn dann wieder aufzubauen :bang:

Aber jetzad geht's dann mit dem Tieflader weiter ...

Gruß Dennis


Aber jetzt
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Prestige Car Transport
Ferrari 365 Daytona Spider

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 149

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 29. März 2016, 19:00

Rampen sind soweit fertig

Hallo zusammen,

nun habe ich über Ostern noch was an meinen Rampen geschafft.

Zuerst habe ich die Lackierung soweit abgeschlossen:



Da ich bei den ersten Versuchen feststellen musste, dass allein die Verlängerung der Rampen und eine somit weniger steil ansteigende Auffahrt nicht ausreichend war, dass der Carson-Linde-THW-Stapler meines Sohnemanns nun auf den Tieflader fahren kann.

Also musste ich eine weiterreichende Lösung finden, da ich a) nicht weiter verlängern konnte (mangels Teil-Stücken und Lust es wieder auseinander zu reißen), b) sehen noch längere Rampen dann endgültig sch... aus und c) weiß nicht nicht, ob dann die Mechanik des Klappens nicht überfordert ist.

Ein Vereinskamerad beim TMC hat es mit fertigen Riffelblechen probiert (an seinem Tieflader), hat auch nicht geholfen, also habe ich mir folgende Lösung überlegt:
Ich verwende 100er Schleifpapier, sieht noch nicht zu körnig aus, aber sollte mehr "Grip" bieten ...

Also habe ich die Rampen auf der "Fahrseite" abgeklebt, aber schmäler als die eigentliche "Fahrspur", damit beim Aufkleben nachher nicht hier und da vielleicht noch das Grau des Kunststoffs durchscheint:



Dann habe ich entsprechend Streifen aus Schleifpapier zugeschnitten und lackiert (in Eisen (Revell 91) ...

Dann das nächste "Problem". das Schleifpapier war eine Rolle, also haben sich nach dem Lackieren die Teile schön verdreht, gerollt, ... entgegen meiner Hoffnung, dass die "Nässe" sie begradigt, da ich sie auf einen Karton aufgeklebt hatte (Doppelklebeband) ... :cursing: :cursing:

Also nochmals angefeuchtet (nasser Waschlappen), auf eine gerade Unterlage, dann mit viel Mühe und Not fixiert und dann eine weitere flache Auflage (jeweils 3 mm Sperrholzplatten mit Folie umwickelt) und zwei Tage liegen lassen ... Aha, damit konnte man arbeiten.

Also die Teile heute zugeschnitten und erste Passprobe:



Da sie aber noch immer nicht wirklich plan waren, dachte ich mir, das reine Verkleben mit Uhu-Alleskleber könnte zu Verrutschen führen und das Ganze wäre für die Katz ...
... Also habe ich das ganze mit Streifen Doppelklebeband und dann mit Uhu-Umrandung angeklebt,




Ich bin gespannt ob's hält und wie es sich nachher im Betrieb funktioniert und welche Haltbarkeit dann noch gegeben ist.

Damit sich das Ganze schön plan anlegt, die Rampen auf ein flaches Holzbrett und mit einem Kasten Bier dann beschwert ... wenn der leer ist, sind sie bestimmt trocken, ich hoffe aber, doch vorher ;) ;) ;)



So, das für den Moment, jetzt will ich weiter machen, damit ich wieder was zu schreiben/posten habe!!

Gruß Dennis

Jedenfalls hier der Stand::
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Prestige Car Transport
Ferrari 365 Daytona Spider

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 149

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

11

Samstag, 9. April 2016, 11:37

Nur kurz ...

Hallo zusammen,

hier mal ein Bild von den "fertigen" Rampen, muss jetzt mal testen, ob's für den Stapler reicht ...



Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Prestige Car Transport
Ferrari 365 Daytona Spider

Vereine:
TMC
PMCN

Werbung