Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »vonMackensen1914« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 155

Realname: Chris Frankenstein

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 22:29

TIE Denfender VK 1/ 1 zu Unbekannt

Guten Abend,
endlich geschafft und ein Neues Modell fertigbekommen.
Es ist eine Vorserienausführung des TIE Defenders, welche ich aus 2 REVELL TIE Interceptors gebaut habe.
Maßstab laut REVELL 1/90 welcher aber nicht stimmt, daher kann ich auch keine Maßstabsangaben liefern.
Hoffe er gefällt trotzdem, Gab diverse Probleme beim abkleben der Solarpanel und bei der Cockpitverglasung, das Teil ist leider Formbedingt durch REVELL in die Hose gegangen und nicht mehr zu retten, ist leider bei jedem Kit so. Für Profis bleibt da leider nur selbst Bauen.





Schöne Grüße aus Berlin
Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

2

Freitag, 11. Dezember 2015, 10:56

Sehr schöne Arbeit !
Da muss ich dich gleich fragen, welche Farben du benutzt hast.
Ich habe mir von Fine Molds einen Tie-Fighter gegönnt. Der liegt immernoch OVP im Schrank, und soll nach meinem BoP Projekt zusammengebaut werden.
( Leider in dem kleinen Maßstab, so das es keinerlei Ätzteile gibt ;( )

Valhalle, Vykos.
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

Beiträge: 7 246

Realname: Roland

Wohnort: Ternitz (Niederösterreich)

  • Nachricht senden

3

Freitag, 11. Dezember 2015, 18:03

intressantes Teil :ok: :hand: Mich würd jetz nur noch intressieren :doof: :whistling: is das Mittel-Paneel an der Ausstiegsluke befestigt oder fliegt der grad kopfüber ?(
mfG :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

4

Montag, 14. Dezember 2015, 12:44

5. Bild von oben ( 2. von unten )
Dort kann man gut das innere des Cockpit's sehen, und darauf schli8eßen, das er nicht " auf dem Kopf steht" ;)
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

5

Mittwoch, 8. Juni 2016, 21:04

Nicht schlecht die Version, gute Arbeit. :respekt: Ich habe vor 18 Jahren die gleiche Idee gehabt, als ich noch die TIE Fighter CD spielen konnte :D.

Habe zufälliger weise das mittlerweile sehr ramponierte und zu meinem bedauern nicht fertig gestellte Modell beim aufräumen wieder gefunden:


Ich habe mich mehr an das Modell aus dem Spiel gehalten und einen LKW Tank als Rumpferweiterung verwendet, die Solarpanele sind im 120° Winkel angeordnet.
Damals hatte ich noch nicht die Möglichkeit PS Sheets zu beziehen, daher die gewaltige Spachtelarbeit :lol:, falls man es sehen kann.
Der untere Panel ist bestimmt schon zum 6. mal abgefallen worden. Vielleicht restauriere ich das Teil dieses Jahr noch.

Schöne Grüße

Alex

6

Donnerstag, 15. September 2016, 21:30

Gut gemacht!

Ich finde die T-Anordnung der Radiator-Panelle sehr logisch, vor allem beim landen.
Klasse Arbeit, und gute Präsentation! :ok:

7

Freitag, 16. September 2016, 09:07

Rein vom Bauen her ; sehr schön gemacht. Aber die Idee bzw. das Konzept ist nicht durchdacht. Denn wie Roland schon anmerkte, ist der obere Panel-Teil auf der Ausstiegsluke des Piloten angeklebt worden.
So ist nicht nur ein Ein- & Aussteigen unmöglich, auch die Konstruktion insgesamt ist nicht sonderlich stabil. Solch ein massives Bauteil an einer beweglichen Luke ... . :(

Alex, dein Entwurf ist durchdachter. Der Pilot kommt rein und raus, landen wird dann schon wieder schwieriger. Alles nicht so einfach ... . :whistling:
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

8

Samstag, 17. September 2016, 22:17

Lösungsvorschläge

Alex, dein Entwurf ist durchdachter. Der Pilot kommt rein und raus, landen wird dann schon wieder schwieriger. Alles nicht so einfach ... . :whistling:
Ich bin auch der Meinung, dass die 'Armkonstruktion' hinter dem Cockpit sein sollte, evt könnte man von zwei Tie-Advanced, die breiten Seitenstützen ( mit dem neuen impuls-Antrieb, rotes Leuchten) Klauen, und drei zu einem T ( evt. im rechtwinkligem Dreieck, nicht gleichschenklich) zusammenkleben, und hinter dem Cockpit anbringen; aber in der Mitte irgendeine kleine Plastikröhre, für die Fortführung des Ionen-Hauptantriebs.

Solch ein massives Bauteil an einer beweglichen Luke
Diese Problem wären damit auch gelöst.

Ich weis, es nervt so viele gutgemeinte Ratschläge zu bekommen; und du wirst das jetzige Modell nicht mehr abändern. Vielleicht aber ein neues Modell aus mehren verschiedenen Tie-Modell-Sets zusammengestellt.<span=&quot;)" no-repeat scroll 3px 50% / 14px 14px; position: absolute; opacity: 1; z-index: 8675309; display: none; cursor: pointer; border: medium none;">Merken

Werbung