Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 443

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 23:20

Hallo Daniel.....
Klasse Fortschritt......ich schau lange auf die Bilder, wenn ich zwischen den Zeilen lese.....Sauber, Sauber!!

Das Hinterteil der 163er ist abnehmbar? ... na dann hab ich was für Dich zu Gucken!! ....quasi ein Weihnachtsgeschenk!!



Frohe Weihnachten!

Gruß Gustav
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

  • »DanielR.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 649

Realname: Daniel

Wohnort: Schleiden (Eifel)

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 11:00

Hallo zusammen,

danke für euer Lob! Ich bin wahrscheinlich noch Wochen an diesem Projekt :) Aber macht echt Spaß!!
Es wird bald weitergehen..
Ich wünsche euch und euren Familien jetzt aber erst mal ein paar schöne Festtage!! :tanz:

Viele Grüße :wink:
Daniel
"Soll das Werk den Meister Loben" (Friedrich Schiller)

Beiträge: 1 315

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 13:57

Hallo Daniel,

das ominöse kleine Kästchen stellt die Hydraulikpumpe für die Landeklappenbetätigung dar.
Ein paar interessante Bilder des Cockpits findest du hier:
http://rnzaf.proboards.com/thread/19747/…63-komet-detail

Viele Grüße
Christian


Sehr interessante Bilder Christian :ok:

Aber der Kasten in Daniels Cockpit ist eckig und nicht geschwungen..., ich hab mal eine E-Mail an die Messerschmitt-Stiftung in Manching geschrieben, vielleicht bekommen wir noch eine vierte Meinung :abhau:

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »DanielR.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 649

Realname: Daniel

Wohnort: Schleiden (Eifel)

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 27. Dezember 2015, 13:47

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr hattet ein paar schöne und besinnliche Feiertage!
Bei mir ging es heute weiter mit Steuer/-leitungen im Cockpitraum:



Des Weiteren werden die Fehlenden Seitenwände des Cockpits vom Originlabausatz durch Fotoätzteile ergänzt.
Hier noch ein Foto:



Die Wände sind auch schon vorbereitet und werden einfach seitlich angeklebt..

Viele Grüße :wink:
Daniel
"Soll das Werk den Meister Loben" (Friedrich Schiller)

  • »DanielR.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 649

Realname: Daniel

Wohnort: Schleiden (Eifel)

  • Nachricht senden

65

Sonntag, 27. Dezember 2015, 17:52

Kleines Update:



Der schwarze Schlauch (Sauerstoff für den Piloten) musste von dem eigtnlichen Anschluss getrennt werden und anders eingeklebt werden.
Der Kasten in der Mitte vom Schlauch ist ein Fotoätzteil.



Das ursprüngliche Teil mit der Kurbel musste zerschnitten und die Kurbel entfernt werden.
Anschließend wurde eine neue Kurbel aus einem Ätzteil gebogen und eingeklebt.

Leider sind die Bilder etwas verschwommen :(
"Soll das Werk den Meister Loben" (Friedrich Schiller)

66

Sonntag, 27. Dezember 2015, 19:36

Hallo Daniel,
ich habe noch einen heißen Tip für die Detailierung des Kometen:
Bei
www.deutscheluftwaffe.de
findest Du die technischen Vorschriften zur 163 (und zu einigen Dutzend anderen deutschen Flugzeugen), da bleiben kaum Fragen offen, selbst nicht zu ominösen Kästchen im Cockpit ;) .

Viele Grüße
Christian
Auch Zwerge haben klein angefangen

  • »DanielR.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 649

Realname: Daniel

Wohnort: Schleiden (Eifel)

  • Nachricht senden

67

Sonntag, 27. Dezember 2015, 21:57

Hallo Krischan,

danke für den Tipp!
Werde da bei Gelegenheit nach schauen..

Viele Grüße
Daniel
"Soll das Werk den Meister Loben" (Friedrich Schiller)

Beiträge: 346

Realname: Norbert Burgardt

Wohnort: 59557 Lippstadt

  • Nachricht senden

68

Montag, 28. Dezember 2015, 09:58

Hallo Daniel :wink: Gute Arbeit :thumbsup:
Gruß Norbert

Beiträge: 1 315

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

69

Montag, 28. Dezember 2015, 20:12

Hallo Daniel :wink:

gefällt mir gut Deine Komet, freu mich schon auf Tageslichtbilder ;)

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »DanielR.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 649

Realname: Daniel

Wohnort: Schleiden (Eifel)

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 29. Dezember 2015, 17:45

Hallo ihr beiden,

es geht bald weiter mit dem Baubericht.
Bin mich gerade mit dem Instrumentenbrett am rumärgern..
Der Ätzteilesatz sieht hierfür eine Kombination aus Ätzteilen und Folien vor, die dann miteinander verklebt werden.

Also wirklich zufrieden bin ich damit nicht. Mit der Detailierung und mit dem Verkleben auch nicht!
Fotos vom fertigen Intrumentenbrett folgen, wenn fertig. ;)

VG
Daniel
"Soll das Werk den Meister Loben" (Friedrich Schiller)

  • »DanielR.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 649

Realname: Daniel

Wohnort: Schleiden (Eifel)

  • Nachricht senden

71

Dienstag, 29. Dezember 2015, 19:41

Kleines Update:
Habe das Instrumentenbrett bearbeitet.
Hier zunächst einmal ein Foto von meiner Vorlage, die ich mir ausgedruckt habe mit meinem Instrumentenbrett und einem Cent als Größenvergleich:


(Quelle der Vorlage: www.deutscheluftwaffe.de)

Auf der genannten Seite findet ihr noch weitere Informationen zu verschiedenen Instrumentenbrettern.
In meinem Fall handelt es sich bei meiner Vorlage um einen Nachbau.

Und nun noch ein weiteres Bild:


Bitte entschuldigt die schlechte Bildqualität, in natura sieht das ganze wesentlich besser aus!

Viele Grüße
Daniel
"Soll das Werk den Meister Loben" (Friedrich Schiller)

Beiträge: 1 315

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

72

Dienstag, 29. Dezember 2015, 20:55

Der Ätzteilesatz sieht hierfür eine Kombination aus Ätzteilen und Folien vor, die dann miteinander verklebt werden.


Hallo Daniel :wink:

Das kenn ich, voll das gepfrimel... :motz: war bei meiner Do 335 auch so :will:

Aber, sieht auf den ersten Blick nicht schlecht aus, eine Nahaufnahme wär auch super :five:

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

73

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 11:12

Ganz schöne Unterschiede zwischen der gedruckten Vorlage und den Bauteilen. Da fragt man sich was vertrauenswürdiger ist, kann aber selbst nicht viel machen. Ich werd auch mal ein bisschen herum suchen, das interessiert mich jetzt.

"Der Ätzteilesatz sieht hierfür eine Kombination aus Ätzteilen und Folien vor, die dann miteinander verklebt werden."

Tja das ist die Sache, mit so einem Riesenmaßstab wie 1:32. Das Schöne ist: man sieht alles. Das Schlechte ist: man sieht alles! :D
Daher war mir 1:48 immer das Liebste (und die Platzfrage ist auch noch lösbar).
Soweit man das an den Bildern sehen kann, hast du das aber sauber und ohne Kleberschmiererei hinbekommen. :respekt:

Beiträge: 346

Realname: Norbert Burgardt

Wohnort: 59557 Lippstadt

  • Nachricht senden

74

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 11:46

Hallo Daniel :wink: Das Gefummel mit dem Instrumentenbrett und den Ätzteilen hat mich auch genug geärgert :!! , aber haste ganz schön hingekriegt :)

Gruß Norbert

  • »DanielR.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 649

Realname: Daniel

Wohnort: Schleiden (Eifel)

  • Nachricht senden

75

Freitag, 1. Januar 2016, 19:40

Hallo zusammen,

hier die Ergebnisse der letzten Tage:
Ich musste zunächst die Seitenwände des Cockpits nochmals wieter biegen, da diese noch nicht stimmig waren.
Danach musste ich einige Teile nochmals festkleben, da sich diese durch die Verspannung gelöst hatten!

Hier erstmal Bilder davon:








Anschließend wurden die beiden Rumpfhälften verklebt, was echt verdammt viel Arbeit war und echt mit viel Aufwand über die Bühne gegangen ist!
Ich musste viel schleifen und drehmeln!
Die weiteren Schritte, wie das Verkleben vom Heck, Kufe und den Flügeln ging schnell und ohne Probleme.
Die Passungen der Teile waren sehr gut!

Leider habe ich beim Bau einen entscheidenden Fehler gemacht, der mich noch viel Fingerspitzengefühl kosten sollte:
Ich habe die Landekufe erst angebracht, nachdem ich die Rumpfhälften verklebt hatte, entgegen der Bauanleitung.

Das hatte ich aus dem Grund gemacht, weil die beiden Rumpfhälften so schwer zu verkleben waren und ich mir eigentlich Arbeit ersparen wollte!
Ein Satz mit X, wie man so schön sagt...
Letztendlich habe ich aber doch noch die Kufe hereingebogen bekommen..

So, erst mal noch weiter Bilden von dem Ganzen:











Jetzt wo die Hülle soweit verklebt war, folgten noch ein paar Ätzteile von Außen.
Emfangsantenne und Ring vom Verschlussdeckel:


Staurohr für die Geschwindigkeitmessung:


Hülsenauslass und weiterer Verschlussdeckel unten:


Und zum Schluss eine winzige Funkantenne(unten), die die Kamera aber kaum erfasst bekommen hat auf dem Foto:


Der Vogel ist mittlerweile auch schon von oben grundiert.

Viele Grüße :wink:
Daniel
"Soll das Werk den Meister Loben" (Friedrich Schiller)

Beiträge: 346

Realname: Norbert Burgardt

Wohnort: 59557 Lippstadt

  • Nachricht senden

76

Samstag, 2. Januar 2016, 10:46

Gute Arbeit Daniel :)

Gruß Norbert

Beiträge: 1 443

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

77

Samstag, 2. Januar 2016, 12:17

Hi Daniel,
Nachträglich "Frohes Neues"

Schöne Fortschritte, die du machst..... :ok:
Verzogene Teile (z-B. bei meinen innensektionen) korrigiere ich mit einem Heißluftfön.....Teile werden anfangs nicht verklebt, sondern mit Gummiband fixiert, erwärmt und dann über Nacht unter der Gummispannung belassen...danach siehts gleich besser aus....

Bin schon gespannt, wie es weitergeht.....

Gruß Gustav
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

Beiträge: 1 315

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

78

Samstag, 2. Januar 2016, 12:43

Hallo Daniel :wink:

gefällt mir gut Deine 163 :five:

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »DanielR.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 649

Realname: Daniel

Wohnort: Schleiden (Eifel)

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 3. Januar 2016, 19:33

Hallo zusammen,

danke für euer Lob!

@Gustav: Was für Gummibänder verwendest du? Haben die viel Zugkraft? Hatte ich noch nie von gehört, aber werde ich mir auf jeden Fall mal merken!!
Schaue gleich noch mal in deinen Baubericht.. ;)

Heute ist es bei mir nur mäßig weitergegangen, da der gestern von unten aufgetragene Lack an manchen Stellen heute noch immer leicht klebt..
Aber ich gehe da kein Risiko ein..
Trotzdem habe ich schon mal vorsichtig das Fahrwerk angebracht. Das war durchaus drin und ich konnte einige Stunden später den Vogel schon mal richtig herum hinstellen.
Dadurch konnte ich von oben schon mal Schattierungen auftragen..
Hier aktuelle Fotos:









Zu dem vierten Foto ist zu sagen, dass ich den Rand, an dem später die Klarsichtteile angebracht werden, Grün-Grau (Revell Matt 67) gepinselt habe.
Als nächster Schritt werden die (im Original) 90mm Panzerglasscheibe mit Revi und Streben angebracht werden, sowie insgesamt drei Glasscheiben.

Das war es auch schon wieder gewesen! ;)

Viele Grüße :wink:
Daniel
"Soll das Werk den Meister Loben" (Friedrich Schiller)

Beiträge: 1 315

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 3. Januar 2016, 19:48

Hallo Daniel :wink:

gefällt mir gut bisher :respekt: :five:

Zu Gummibändern kann ich Dir nicht viel sagen, ich nehm die gar nicht her.
Ich vertraue da nur auf Tamiya-Tape und Glubberl :)

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »DanielR.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 649

Realname: Daniel

Wohnort: Schleiden (Eifel)

  • Nachricht senden

81

Dienstag, 5. Januar 2016, 14:01

Hallo Florian,

freut mich, dass dir mein Werk bisher gefällt! :)
Es geht in Kürze Weiter..

Viele Grüße
Daniel
"Soll das Werk den Meister Loben" (Friedrich Schiller)

Beiträge: 346

Realname: Norbert Burgardt

Wohnort: 59557 Lippstadt

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 5. Januar 2016, 14:51

Hallo Daniel :wink: Ich kann mich Flo nur anschließen :)

Gruß Norbert

Beiträge: 1 315

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 5. Januar 2016, 21:24

Es geht in Kürze Weiter..


Da freu ich mich schon drauf :sabber:

P.S.: Mit Glubberl? :abhau:
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »DanielR.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 649

Realname: Daniel

Wohnort: Schleiden (Eifel)

  • Nachricht senden

84

Mittwoch, 6. Januar 2016, 07:05

Guten Morgen zusammen,

ja, hatte zwischenzeitlich auch eine Form von Glubberln verwendet :abhau:
Hatte gestern Abend wieder lackiert, schauen wir mal, wie das ganze im trockenen Zustand aussieht..

Viele Grüße
Daniel
"Soll das Werk den Meister Loben" (Friedrich Schiller)

  • »DanielR.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 649

Realname: Daniel

Wohnort: Schleiden (Eifel)

  • Nachricht senden

85

Mittwoch, 6. Januar 2016, 18:04

So, hier zwei aktuelle Fotos:




Wie man erkennen kann, habe ich ein paar Stellen mit dem Skalpell angekratzt.
Das hellere grün wirkt auf den Fotos heller als es eigentlich ist!

Ich lasse den Vogel aber erst mal weiter aushärten..

Viele Grüße
Daniel
"Soll das Werk den Meister Loben" (Friedrich Schiller)

Beiträge: 1 315

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

86

Mittwoch, 6. Januar 2016, 19:25

Sehr schön Daniel :respekt: :five:
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

Beiträge: 346

Realname: Norbert Burgardt

Wohnort: 59557 Lippstadt

  • Nachricht senden

87

Donnerstag, 7. Januar 2016, 12:01

Hallo Daniel :wink: Gefällt mir gut Dein Kraftei :)

Gruß Norbert

Beiträge: 164

Realname: Pascal

Wohnort: Rennstadt Hockenheim

  • Nachricht senden

88

Donnerstag, 7. Januar 2016, 13:38

Find den Vogel echt stark! Besonders die Farbgebung find ich toll :respekt:

Aber mal ne Frage, wieso die Kratzstellen vom Skalpell?

MfG Pascal
"Ein Mann der sein Wort nicht hält, ... das isn Kackvogel." - Tony Montana (Scarface 1983)

“Between your faith and my Glock nine millimeter, I’ll take the Glock.” - Arnold Schwarzenegger (End of Days 1999)

  • »DanielR.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 649

Realname: Daniel

Wohnort: Schleiden (Eifel)

  • Nachricht senden

89

Donnerstag, 7. Januar 2016, 15:31

Hallo zusammen,

danke für euer Lob! :)
Das mit den Kratzstellen habe ich mir von einer Vorlage des Herstellers abgekupfert.
Mir ist aber auch durchaus klar, dass das Original größtenteils aus Holz und Stoffbespannung bestanden hat. :)
Sollte das Kraftei etwas gebraucht aussehen lassen..

Deshalb habe ich aber auch auf ein Chipping verzichtet, damit ich die Größe der "Lack Platzer" selber kontrollieren kann.
Wir ein Profi durchaus auch können, ich tue es aktuell noch nicht so richtig :)

Viele Grüße
Daniel
"Soll das Werk den Meister Loben" (Friedrich Schiller)

Racoon_85

unregistriert

90

Freitag, 8. Januar 2016, 05:04

Hey Daniel,

Klasse, weiter so...Gefällt mir sehr gut... :ok:

Werbung