Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »guzzifuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 422

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. November 2015, 20:10

Cagiva V 594 von Protar

:wink: Moin !

Da ich gerade am Vitrinenumräumen bin um der Haalie ein schönes Zuhause zu schaffen,möchte sich hier auch meine Cagiva vorstellen.Ist ja im gleichen Werk in Varese zwanzig Jahre später entstanden.Es handelt sich um die Maschine von John Kocinski ,mit welcher 1994 der 3. WM-Platz in der Königsklasse (500er ,heute Moto-GP)eingefahren wurde.
Der Motor ist ein 500er Zweitakter mit vier einzeln stehenden Zylindern in 80°-V-Anordnung. Zwei Wasserkühler halten die Temperaturen im Rahmen.
Der Bausatz stammt von Protar und wurde ab Mitte der 90er produziert.Diese Ausführung hier hat diverse Weißmetall-Teile (Rahmen etc.) und fühlt sich seriös schwer an.
Das gleiche Motorrad wurde auch von Revell angeboten ,allerdings in Vollplastik.Ein gut zu bauender Kit ,der allerdings vieles stark vereinfacht darstellt.
Die Gesamtlinie des Bikes ist schön getroffen,und aus normalem Betrachtungsabstand wirkt alles sehr stimmig.Meiner Meinung nach der beste Einstieg in die Protar-Kits.

Diese Maschine habe ich vor ca. 18 Jahren gebaut,heute würde wohl einiges anders aussehen... :grins:
Weitestgehend ooB,allerdings mit teilbarer Verkleidung .Einige Kleinigkeiten wurden ergänzt.

Viel Spaß beim Belauern:








Der Cagiva-Schriftzug ist mir damals zu weit nach vorn gerutscht ;ärgert mich noch heute...


Untenrum offen




Feine Details wie die Dräte um die Griffe (ist ooB) stehen im krassen Gegensatz zu den klobigen Fußrasten oder der rudimentären Kette.






Trio Infernale di Varese 8) 8) 8)
Beachtenswert die Ähnlichkeiten zwischen der Cagiva und Ducati desmosedici..

Meckern nicht vergessen,aber seid ein wenig nachsichtig ,das gute Stück marschiert schon auf die Zwanzig Jahre zu :rolleyes:

Grüße vonne Idaaliienärs ,Burkhard

Beiträge: 735

Realname: Peter Justus

Wohnort: Wilnsdorf / Siegerland

  • Nachricht senden

2

Montag, 30. November 2015, 06:05

Wenn ich mit knapp 20 so aussehen würde.... 8|

Also, sieht gut aus, schönes Lackfinish und mit dem Schriftzug kenne ich nur zu gut.
Das mit den Details, na ja, kannst´e ja nix für, und von daher egal.
Was mit aber auffällt ist das Carbon, das sieht mir doch sehr grob aus, gleich mal googlen ob´s wirklich so war...

Peter :ok:

muellerk

unregistriert

3

Montag, 30. November 2015, 12:41

Hallo Burkhard
Sehr schön, du holst deine Schätzchen aus der Asservatenkammer zum zeigen ,find ich gut !
Sieht man doch endlich mal das es auch andere Hersteller interessante Modelle auf den Markt gebracht haben, im Augenblick ist es ja echt lau was so auf de Markt kommt.
Auf jeden Fall hast du deinem Cagiva Schätzchen schon damals viel Leben eingehaucht, sie sieht immer noch Prall aus :thumbsup: , trotz der teils rudimentären Darstellung von Details von Protar aus .
Gruß Karlheinz

h@mmerhand

unregistriert

4

Montag, 30. November 2015, 20:41

:ok: Oldies but goodies :D

Da hast Du das Beste rausgeholt, auf Details wurde damals bei den Bausätzen eben weniger geachtet.

Grüße

HH

  • »guzzifuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 422

Realname: Burkhard Peters

Wohnort: Schashagen anne Ostseeküste

  • Nachricht senden

5

Samstag, 5. Dezember 2015, 00:17

:wink: Moin !

Erstmal ein Dankeschön an Euch alle für`s Feedback ! :hand: :hand: :hand:

@ Peter (mumm) : Na ja ,einige Details hätte ich heute anders herausgearbeitet...
Und mit dem Carbon gebe ich Dir 100 % Recht : zu grob,nicht stimmig. War das erste Mal ,daß ich überhaupt mit dem Zeug (ooB ) gearbeitet habe ; noch bevor ich Internet hatte... In der Vitrine ist es allerdings lange nicht so auffällig wie hier im Makro.

@ Karlheinz: Da kommt noch nach und nach ein wenig mehr aus der Mottenkiste auf Euch zu.... :grins: :grins: :grins:
Wenn ich mir das heutige Angebot an Motorrädern im 1:10er/ 9er Maßstab ansehe : :heul: :heul: :heul: :heul: :heul:

@ Heiko : Wie schon gesagt ,heute hätte ich einiges anders gelöst. Die Cagiva stammt halt aus der Kosten-/Nutzen-Ära (Revell- Co-Produktion) ; die ganz alten Protar-Kits bieten dagegen schon ein echtes Detail-Feuerwerk ,nur halt im Rahmen des damals formenbau-technisch Möglichen.


Auf den Punkt gebracht : ich wäre froh über jedes neue /neu aufgelegte Moped in dieser Größe.

Nachdenkliche Grüße ,Burkhard

Werbung