Sie sind nicht angemeldet.

Sonstige: Galiot Lego 1:42

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. November 2015, 15:33

Galiot Lego 1:42

Hallo Liebe Modellbauer,

Ich komme mit einem Lego-Segelschiff-Eigenbau daher, und habe mich in diesem Forum angemeldet, weil man auf Legoforen, nicht ersthaft wichtige Fragen diskutieren kann.
Zu Lego: Ich kann nur 5% der Details umsetzen, im Vergleich zu einem Holzmodell; außerdem werden keine Teile verändert ( z.B. Reffnesteln in Segeln eingenäht), und die Standart Seilfarbe ist leider schwarz. Die Minifiguren sind, im Vergleich zu einem echten Menschen, zu fett, und wirken immer deplaziert.

Zu einem Eigenbau von mir brauche ich Beratung zu folgenden Fragen:
1. Wie weit ist der Rückstoß einer, mit Flaschenzügen, angebundenen Kanone im Vergleich zur Lafettenlänge und Kanonengröße ( resultierend Kaliber, aber da kenne ich mich gar nicht aus.)?
D.h. soll ich ( siehe Bildanhang) Kanonen mit Lafetten aufs Deck plazieren ( noch nicht angebunden), oder ist es dann zu eng, und wäre es dann besser nur Drehbrassen an der Bordwand zu bauen?
2. Takelage: Da mein sehr kleines Segelschiff eine Galiot werden soll, um die Zeit der HMS Bounty - also das Zeitalter in dem die Kolonialmächte im südlichen Pazifik/Westatlantik herumgegurkt sind, die Frage: Ist die Mastenverteilung richtig?; Es soll der Großmast ein großes Gaffelsegel, und zwei Top-Rahsegel tragen, der hintere Mast soll ein kleineres Gaffelsegel und ein Top-Rahsegel tragen; soll ich evt. die Takelage um die zwei obersten Rahsegel reduzieren? An den Bugspriet kommen zwei kleine Klüver, und nah am Großmast, ein großes. - würde auch das zusammen passen?

Ich danke im Vorraus für eure Antworten!





2

Donnerstag, 5. November 2015, 21:27

Da bekomme ich richtig Lust auch mal wieder mit Lego zu spielen :-)
Die Brooktaue kannst Du dir sparen, die Kanonen haben ja sowieso nicht genug Platz.
Die Verteilung der Masten sieht gut aus. der Besanmast könnte eine Noppe (oder wie heißen die Knubbel?) weiter achtern stehen.

3

Donnerstag, 5. November 2015, 22:04

Korrekturen

Da bekomme ich richtig Lust auch mal wieder mit Lego zu spielen :-)
Die Brooktaue kannst Du dir sparen, die Kanonen haben ja sowieso nicht genug Platz.
Die Verteilung der Masten sieht gut aus. der Besanmast könnte eine Noppe (oder wie heißen die Knubbel?) weiter achtern stehen.





Danke für deine Antwort! Noppe ist die richtige Bezeichnung; ich werde den Besanmast gleich nach hinten versetzen.
Für die Kanonen, meist du ich soll sie ganz weglassen, oder die Drehbrassen, wie drei auf dem mittleren Bild zu sehen sind, etablieren?
Wenn die Galiot dann Ende nächste Woche fertig ist gibt es auch bessere Bilder, deine Antwort hat mir sehr geholfen ( wegen der Masten war ich mir unsicher.)

4

Dienstag, 17. November 2015, 21:04

ich presentiere die 'eend van Duffy'

Hallo,

Meine Galiot ist fertig; ich taufte Sie auf den Namen: eend van Duffy ( bisschen Humor muss sein)
Da ich nicht viel zu erzählen habe, und die Bilder für sich sprechen, sind diese ohne Kommentar angehängt.
Gesamt Ansicht:


Heck und Bug:


Deck Ansichten:



Hubra

Moderator

Beiträge: 11 349

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 17. November 2015, 23:10

Hallo Solitude Sailor.

Du mußt deinen Beitrag noch mal bearbeiten, da Du die Bilder nur als Dateianhang hier eingestellt hast.
Den Cursor mußt Du immer zu erst an die Stelle setzen wo das Bild hin soll.
Erst dann darfst Du das Bild mit klick auf das Papier Symbol einfügen.
Ansonsten werden die Bilder nur an gehangen, daß erkennt man an dem weißem Rand, der um das Bild zu sehen ist.

Das erste Bild habe ich mal für dich eingefügt, damit Du sehen kannst wie es Aussehen muß.

Alles nähere findest Du im unteren Link beschrieben.

Gruß Micha.


Das richtige einstellen der Bilder in eure Beiträge wird hier gezeigt.

6

Mittwoch, 18. November 2015, 02:01

Hallo Solitude Sailor.

Du mußt deinen Beitrag noch mal bearbeiten, da Du die Bilder nur als Dateianhang hier eingestellt hast.
Den Cursor mußt Du immer zu erst an die Stelle setzen wo das Bild hin soll.
Erst dann darfst Du das Bild mit klick auf das Papier Symbol einfügen.
Ansonsten werden die Bilder nur an gehangen, daß erkennt man an dem weißem Rand, der um das Bild zu sehen ist.

Das erste Bild habe ich mal für dich eingefügt, damit Du sehen kannst wie es Aussehen muß.

Alles nähere findest Du im unteren Link beschrieben.

Gruß Micha.


Danke, für die Hilfe, Micha,
Ich habe es nicht für so einfach gehalten; leider kann ich den ersten Beitrag nicht mehr, auf diese weise, bearbeiten.

Gruß,
Stephan

Beiträge: 947

Realname: Christian

Wohnort: Hallbergmoos

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. November 2015, 13:47

Klasse geworden Lego hätte es auch nicht besser gekonnt
mfg Christian
Der Nachbar hört AC/DC ob er will oder nicht :cracy:

8

Mittwoch, 18. November 2015, 17:41

Sehr sehr Schön gworden! :ok: :respekt: Die Ente als Gallionsfigur (Namensgeberin??) ist ja der Bringer! :abhau: Wie baut man mit Lego eigentlich Schrägen, z.B. am Rumpf oder Heck?? hast Du da Scharniere oder so verwendet?? :nixweis: Schlau mich mal auf, zu meine Zeit ging sowas nicht, bzw. dachte ich das wohl nur immer... :doof:

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



9

Mittwoch, 18. November 2015, 18:46

Hi Chris,

Danke!

Zur Beantwortung deiner Fragen:
Die Ente als Gallionsfigur (Namensgeberin??) Wie baut man mit Lego eigentlich Schrägen, z.B. am Rumpf oder Heck?? hast Du da Scharniere oder so verwendet?

Ja die Galeons-Figur soll die Comic-Ente 'Duffy Duck' als normalo-Ente darstellen, zugleich ist das Schiff einem Lego-Kollegen gewippnet, welcher den Spitznamen Duffy trägt.

Beim Rumpf habe ich Spezielle Kugel-Schaniere verwendet ( Sind ursprünglich in den Lego 'Mixels' Tütchen als Arme und Beine zu finden). Dadurch habe ich vor allem eine Schanier-Kette um das Vordeck legen können, um daran die Beplankung aufzubauen.
Am Heck habe ich mit Clip-Schanieren gearbeitet, um die Abflachung des Rumpfes besser hin zu bekommen. Ich denke seit deiner Jugend-Zeit hat sich sehr viel in der Steine-Vielfalt bei Lego verändert, mittlerweile kommen jedes Jahr zig neue Steineformen in neuen Sets auf den Markt.
Da ich schon das nächste Lego-Schiff die englische Brigg Duke of Bedford, plane, werde ich diesmal Bau-Fotos machen, und in den Bauberichten einstellen.


Gruß,
Stephan

P.S.
irgendwie bekomme ich das richtige zitieren trotz Hilfe noch nicht hin...

Werbung